Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







15.01.2020

    SK last day   L&S- Indikation
Fresenius Medical Care FME 67.24   (14.01.)
67.54/ 67.56
 
0.46%
09:13:34
Fresenius FRE 48.14   (14.01.)
48.27/ 48.29
 
0.30%
09:13:35
Merck KGaA MRK 115.10   (14.01.)
115.40/ 115.45
 
0.28%
09:13:00
Henkel HEN3 93.12   (14.01.)
93.28/ 93.32
 
0.19%
09:13:00
Deutsche Telekom DTE 14.64   (14.01.)
14.66/ 14.67
 
0.16%
09:13:35
 
Volkswagen Vz. VOW3 185.22   (14.01.)
183.94/ 183.98
 
-0.68%
09:13:35
Continental CON 117.62   (14.01.)
116.66/ 116.72
 
-0.79%
09:13:35
Wirecard WDI 118.90   (14.01.)
117.75/ 117.85
 
-0.93%
09:13:20
Daimler DAI 48.46   (14.01.)
47.94/ 47.95
 
-1.06%
09:13:35
Deutsche Bank DBK 7.75   (14.01.)
7.63/ 7.63
 
-1.61%
09:13:34
 
Fresenius
14.01 22:58
Jamsek | JBS85
Jamsek´s Premiumstrategie
Fresenius verhält sich seit einigen Monaten wie ein Zykliker. Wir kennen alle noch die Zeiten, als sie noch an blutroten Tagen die Gewinnerlisten anführe. Warum das so ist, erschießt sich mir noch nicht. Jahrelang ist mir die Aktie davon gelaufen, wobei ich jedes Limit verfehlt habe. Da ich die gute Fresenius für eine Qualitätsaktie zum vererben halte, bleibe ich ihr treu. 
14.01 14:22
Alber | ETHIKMIX
Ethisch-ökologischer Mix
Fresenius ist ein global tätiger Gesundheitskonzern, der sich auf medizinische Dienstleistungen sowie Produkte spezialisiert hat. Ich habe die Aktie in das wikifolio aufgenommen, da sie einen eher defensiven Charakter hat. Die Aktie ist in mehreren Ethik- und Nachhaltigkeitsindizes enthalten, z.B. im ECPI Euro Ethical Equity Index. Das KGV von 14 für 2020 ist eher günstig und die Dividendenrendite liegt bei ordentlichen 1,8 %.
13.01 17:17
StefanBodeFonds | RELAXBAS
Relax-Strategie-Basis
Ausstieg
Deutsche Telekom
14.01 21:56
Hightower | TOPOFDIV
Dividend Pearls
Die Telekomaktie ist eigentlich nicht schlecht ideal für dieses Wikfiolio. In den letzten fünf Jähren bewegt sich die Aktie im großen und ganzen unter relativ geringen Schwankungen seitwärts. Die attraktive Dividende gleicht dien Perfomrancenachteil aber aus.
Wirecard
14.01 22:28
Jamsek | JBS85
Jamsek´s Premiumstrategie
Kurzfristiger trade bei wirecard. Technischer Ausbruch wurde gekauft. 
14.01 19:57
Robinsonjr | MUMIIEA
Only the best Investment
Der Kurs hat heute gegen den Markt stark angezogen. Ich habe dies zum Anlass genommen und weitere Anteile abgegeben. Aktuell ist das Wikifolio nur noch mit 25,8% in Wirecard investiert.
14.01 15:57
Scheid | SPECIAL
Special Situations
Wirecard: Die Entscheidung naht Die Vorwürfe der Financial Times (FT) gegenüber der Bilanzierungspraxis von Wirecard waren eines der bestimmenden Themen des vergangenen Jahres. Folge: Mit einem Minus von gut 19 Prozent hält der Titel 2019 die rote Laterne im deutschen Leitindex DAX. Vor allem in den letzten Handelstagen des Dezembers kam nochmal Druck auf den Kurs. Scheinbar haben sich etliche Anleger noch vor dem Jahreswechsel von dem Titel getrennt. Unbeeindruckt von den Vorgängen zeigt sich der Chef des Zahlungsdienstleisters, Markus Braun, weiterhin kämpferisch. Anfang des neuen Jahres setzte der Manager mehrere optimistische Kurznachrichten über Twitter ab. Demnach sprach Braun davon, dass schon „die Jahre 2010 bis 2019 für Wirecard hervorragend waren“, er aber davon überzeugt sei, dass das neue Jahrzehnt (2020 bis 2029) das vergangene „stark outperformen“ werde. Damit nicht genug: „Ich bin davon überzeugt, dass sich der Markt schneller als erwartet auf die hervorragende Geschäftsentwicklung und Innovationen von Wirecard konzentrieren kann“, legte Braun nach. „Schneller als erwartet“ – vor allem diese Aussage fachte Spekulationen an, dass das Ergebnis der Sonderprüfung der Wirtschaftsberatungsgesellschaft KPMG früher und mit einem für Wirecard positiven Ergebnis vorgelegt werden könnte. Zur Erinnerung: Am 21. Oktober haben die Münchner die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit einer unabhängigen Prüfung beauftragt, „um alle Vorwürfe, die von der britischen Zeitung FT aufgebracht wurden, umfassend und unabhängig aufzuklären.“ Bislang wurde der Abschluss der Untersuchung für das Ende des ersten Quartals 2020 erwartet. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Sonderprüfung keine – oder allenfalls kleine – Ungereimtheiten zutage befördert, ist groß. Schließlich arbeitet KPMG mit Informationen, die Wirecard den Prüfern zur Verfügung stellt. Zudem soll scheinbar nicht der komplette Sonderbericht präsentiert werden, sondern nur die Kernergebnisse daraus. Daher ist eine Wiederholung folgenden Szenarios aus dem Frühjahr 2019 denkbar: Als Wirecard Ende März Details zum lang erwarteten Prüfbericht der auf Compliance-Themen spezialisierten Kanzlei Rajah & Tann veröffentlicht hatte und darin Vorwürfe hinsichtlich bestimmter Transaktionen und Corporate Governance-Fragen bei verschiedenen Wirecard-Tochtergesellschaften in Asien entkräftet beziehungsweise widerlegt wurden, schoss die Aktie steil nach oben. In den Monaten danach setzte sich die Kurserholung unter großen Schwankungen fort, ehe die Zweifler und Shortseller wieder die Oberhand gewannen. Da kurzfristig aber die positiven Impulse überwiegen dürften, bin ich im wikifolio Special Situations long gegangen.

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Fresenius Medical Care : 0.46%
Fresenius : 0.30%
Merck KGaA : 0.28%
Henkel : 0.19%
Deutsche Telekom : 0.16%
Volkswagen Vz. : -0.68%
Continental : -0.79%
Wirecard : -0.93%
Daimler : -1.06%
Deutsche Bank : -1.61%

 

Bildnachweis

1. Fresenius Medical Care : 0.46%

2. Fresenius : 0.30%

3. Merck KGaA : 0.28%

4. Henkel : 0.19%

5. Deutsche Telekom : 0.16%

6. Volkswagen Vz. : -0.68%

7. Continental : -0.79%

8. Wirecard : -0.93%

9. Daimler : -1.06%

10. Deutsche Bank : -1.61%



Aktien auf dem Radar: S Immo , Amag , Agrana , DO&CO , Flughafen Wien , Uniqa , Oberbank AG Stamm , Andritz , Lenzing , Wienerberger , Rosenbauer , Wolford , Mayr-Melnhof , Athos Immobilien , BKS Bank Stamm , Cleen Energy .


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner