Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







17.02.2020

    SK last day   L&S- Indikation
Continental CON 110.80   (14.02.)
113.86/ 113.94
 
2.80%
09:47:53
Volkswagen Vz. VOW3 170.46   (14.02.)
173.82/ 173.84
 
1.98%
09:47:53
Daimler DAI 43.07   (14.02.)
43.82/ 43.82
 
1.75%
09:47:53
BMW BMW 65.86   (14.02.)
66.89/ 66.91
 
1.58%
09:47:53
HeidelbergCement HEI 63.56   (14.02.)
64.38/ 64.42
 
1.32%
09:47:10
 
Henkel HEN3 93.30   (14.02.)
93.02/ 93.04
 
-0.29%
09:47:09
MTU Aero Engines MTX 281.40   (14.02.)
279.60/ 279.80
 
-0.60%
09:47:11
BASF BAS 62.51   (14.02.)
61.86/ 61.88
 
-1.02%
09:47:10
Wirecard WDI 138.90   (14.02.)
136.85/ 136.90
 
-1.46%
09:47:50
Bayer BAYN 77.37   (14.02.)
75.60/ 75.62
 
-2.27%
09:47:52
 
BMW
14.02 10:18
ExodusTrading | EXIGNITI
Exodus Ignition Shares and ...
BMW als ein guter Auto-Turn-Around Story Play! Dazu heute und die letzten Tage bullischer Druckaufbau mit schönen 1-2 ElliotWellen Setup. Ziele sehe ich bei 69 und über 72Eur. Risk die Lows unter 64.
Wirecard
17.02 07:08
Celovec | EUUS7001
Innovation in Europe and US
Megan.... Damit katapultiert BILLA Österreich an die Innovationsspitze ... Scan & Go und der Zeitform "Schlange an der Kasse stehen" ist Geschichte https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12174913-ots-wirecard-ag-wirecard-wirecube-gewinnen-billa-kunden
14.02 17:34
JuergenFazeny | JF00001
Megatrend - mobile payment
Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 2019 14.02.2020   Die Wirecard AG hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt und Umsatz sowie Ertrag erheblich gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen hat sich der Konzernumsatz 2019 auf 2,8 Mrd. EUR und damit um rund 38 Prozent erhöht (2018: 2,0 Mrd. EUR). Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um ca. 40 Prozent auf 785 Mio. EUR (2018: 561 Mio. EUR). Bereinigt um Sonderaufwendungen für Prüfungs- und Beratungs- sowie Rechtsberatungsleistungen in Q4/2019 beträgt das EBITDA 794 Mio. EUR, was einer Steigerung von 42 Prozent entspricht. Im vierten Quartal legte der vorläufige konsolidierte Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 46 Prozent auf 835 Mio. EUR zu (2018: 571 Mio. EUR). Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich in diesem Zeitraum auf Gruppenebene um rund 41 Prozent auf 232 Mio. EUR (Q4/2018: 165 Mio. EUR). Bereinigt um Sonderaufwendungen für Prüfungs- und Beratungs- sowie Rechtsberatungsleistungen, die in Q4 angefallen sind, beträgt das EBITDA des vierten Quartals 241 Mio. EUR, was einem Zuwachs von rund 46 Prozent entspricht. Dr. Markus Braun, CEO Wirecard AG: „Dies ist ein starkes Ergebnis auf unserem Weg des profitablen Wachstums. Es ist vor allem ein sehr deutlicher Beleg für die nachhaltige Ertragsstärke unseres Geschäftsmodells. Digitale Zahlungsvorgänge haben in einigen Ländern die Bargeldzahlung bereits überholt. Unsere strukturellen Wachstumstreiber offenbaren ein erhebliches Potential und sind somit auch ein Ausblick auf Wirecards Zukunft.“ Alexander von Knoop, CFO Wirecard AG: „Die finanzielle Performance von Wirecard schließt nahtlos an die guten Ergebnisse der Vorjahre an. Zielgerichtete Investitionen mit stetem Blick auf ein aktives Kostenmanagement haben auch in 2019 zu einem herausragenden EBITDA geführt. Zudem erwarten wir einen starken Cash Flow.“ Für das laufende Geschäftsjahr 2020 bestätigt der Vorstand seinen Ausblick und erwartet einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in einer Bandbreite von 1,0 Mrd. EUR bis 1,12 Mrd. EUR. Alle genannten Ergebnisse sind vorläufig. Der testierte Konzernabschluss 2019 wird am 8. April 2020 veröffentlicht.
14.02 10:19
GerritOtte | LIONGROW
Wachstumsstarke Disruptoren
Beeindruckende Zahlen auch von Wirecard: Das Umsatzwachstum aus 2018 (35%) konnte 2019 mit 39% sogar übertroffen werden! Das Verhältnis von Enterprise Value zum Umsatzwachstum liegt unter 1, was für einen Zahlungsdienstleister äußerst günstig ist. Zum Vergleich: Wettbewerber wie PayPal und Square liegen hier bei etwa 3,6! Ich gehe daher davon aus, dass der Marktwert von Wirecard einen kräftigen Sprung machen wird, wenn die Sonderprüfung von KPMG im Großen und Ganzen Entwarnung geben sollte (was ich für sehr wahrscheinlich halte).  Zudem ist Wirecard bereits sehr profitabel mit einem 2019er KGV von etwa 34 bei einem Gewinnwachstum von 40%. Auch das PEG liegt also unter 1.

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Continental : 2.80%
Volkswagen Vz. : 1.98%
Daimler : 1.75%
BMW : 1.58%
HeidelbergCement : 1.32%
Henkel : -0.29%
MTU Aero Engines : -0.60%
BASF : -1.02%
Wirecard : -1.46%
Bayer : -2.27%

 

Bildnachweis

1. Continental : 2.80%

2. Volkswagen Vz. : 1.98%

3. Daimler : 1.75%

4. BMW : 1.58%

5. HeidelbergCement : 1.32%

6. Henkel : -0.29%

7. MTU Aero Engines : -0.60%

8. BASF : -1.02%

9. Wirecard : -1.46%

10. Bayer : -2.27%



Aktien auf dem Radar: Frequentis , Strabag , Marinomed Biotech , Zumtobel , Österreichische Post , Lenzing , S Immo , CA Immo , EVN , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Warimpex , Bawag , DO&CO , Erste Group , FACC , Mayr-Melnhof , OMV , Palfinger , Polytec , RBI , Rosenbauer , SBO , Semperit , UBM , Verbund , voestalpine .


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner