Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







25.05.2020

    SK last day   L&S- Indikation
Bayer BAYN 57.65   (22.05.)
59.92/ 59.95
 
3.96%
09:23:39
MTU Aero Engines MTX 131.50   (22.05.)
135.80/ 136.05
 
3.37%
09:23:41
Lufthansa LHA 8.04   (22.05.)
8.23/ 8.25
 
2.53%
09:24:05
Wirecard WDI 83.30   (22.05.)
85.17/ 85.24
 
2.29%
09:24:05
SAP SAP 106.38   (22.05.)
107.74/ 107.78
 
1.30%
09:23:41
 
Deutsche Telekom DTE 13.64   (22.05.)
13.61/ 13.61
 
-0.20%
09:23:36
BMW BMW 50.08   (22.05.)
49.94/ 49.96
 
-0.26%
09:24:20
Covestro 1COV 31.19   (22.05.)
31.07/ 31.10
 
-0.34%
09:23:39
Fresenius Medical Care FME 74.92   (22.05.)
74.58/ 74.62
 
-0.43%
09:23:31
LINDE LIN 175.95   (22.05.)
174.75/ 174.90
 
-0.64%
09:23:37
 
Wirecard
25.05 06:14
Scheid | SPECIAL2
Special Situations long/short
Wirecard: Das Handelsblatt kommt heute wieder mit dem typischen Argumentationsfehler ums Eck, wonach amerikanische Investmentbanken bei Wirecard als "Investor" eingestiegen seien, um eventuell im Kundenauftrag Aktien einzusammeln und so eine Übernahme vorzubereiten. Das ist natürlich Unsinn. Morgan Stanley und Co. sind Aktienbroker in der Wirecard-Aktie und Gegenpartei für Derivategeschäfte. Daher ist es normal, dass sie immer Wirecard-Aktien und Derivate in den Papieren halten. Eine Übernahme halte ich für abwegig. Kein Konkurrent kauft sich bei einer "Black Box" ein. Hier die entsprechende Passage aus dem Handelsblatt: "US-Banken stocken auf "Die vorläufigen Zahlen des Online-Zahlungsspezialisten zum ersten Quartal sind etwas schwächer als erwartet ausgefallen", sagt UBS-Analyst Hannes Leitner. Doch auch sein Kursziel von 129 Euro liegt rund 50 Prozent über dem aktuellen Niveau. Ähnlich sehen es die großen US-Banken. Goldman-Sachs-Analyst Mohammed Moawalla hält einen Kurs von 130 Euro für möglich, Sandeep Deshpande von JP Morgan ist mit seinem Ziel von 150 Euro noch optimistischer. Zugleich bleiben die Experten vorerst zurückhaltend. "Die Anleger wollen zunächst die offenen Fragen zu den vergangenen Geschäftsjahren geklärt wissen, bevor sie sich wieder auf das laufende Geschäft konzentrieren", sagt Deshpande. Die großen US-Banken steigen immer wieder als Investoren bei Wirecard ein. In den vergangenen Tagen stockte die Bank of America das Aktienpaket von 0,05 Prozent auf 0,54 Prozent auf. Morgan Stanley hatte kurz davor den Bestand von 0,74 auf 1,07 Prozent hochgefahren und dazu die indirekte Position über den Derivatemarkt von 7,69 auf 8,36 Prozent erhöht. Unklar ist dabei stets, ob die Banken im eigenen Interesse oder im Auftrag eines Kunden handeln, für den sie sich entsprechende Positionen sichern. Schließlich halten sich seit geraumer Zeit Gerüchte, wonach das Geschäftsmodell von Wirecard für finanzstarke ausländische Banken interessant sein könnte, die den stark wachsenden bargeldlosen Zahlungsverkehr bislang vernachlässigt haben. Zumal die Wirecard-Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von weniger als 15 günstig bewertet ist. Der niederländische Zahlungsdienstleister Adyen, dessen Aktie am Freitag mehr als 1 100 Euro wert war, zeigt ein KGV von 116."
22.05 09:36
RioRau | PAYMOBIL
Zukunftstrend Mobile Payment
Erste Leerverkäufer bauen laut Bundesanzeiger ihre Short-Positionen bei Wirecard ab. Sollten die Marktteilnehmer nach dem Vorstandsumbau wieder Vertrauen gewinnen und der Kurs anziehen, könnte dies die Leerverkäufer zu weiteren Eindeckungen bewegen.
SAP
22.05 18:49
Tiedemann | TIEDE001
André lebt
Korrektur Dividende: +3,318 € --- Bilanz: -40,679 €
22.05 12:42
Zinseszins | ITLEADER
IT Leader
Nach vier Jahren bei den IT Leadern fliegt SAP nun raus. Mir ist das Personalkarussel an der Spitze zu hektisch, die technischen Brüche zwischen den zu hohen Preisen zugekaufen Cloud-Unternehmen zu groß und generell die Komplexität des Unternehmens zu hoch. Hinzukommt, dass nach dem Abgang von Jennifer Morgan aus der Doppelspitze die Stimmung im US-Teil der SAP, besonders den Cloud-Töchtern, schlecht ist. Vor diesem Hintergrund reicht mir auch der Ausblick auf steigende Margen im ERP-Kerngeschäft nicht mehr aus - Es sind einfach zu viele Baustellen und die Kundenzufriedenheit konnte in all den Jahren auch nicht wirklich gesteigert werden. Wenn bei SAP wieder ein nachhaltiger Fokus auf ERP-Software, Kundenzufriedenheit und Netto-Gewinnwachstum gelegt wird, kann man sich die Sache nochmal anschauen, aber im Moment ist mir der ERP-Monopolist zu sehr neben der Spur und am Monopol graben so mächtige Gegner wie Microsoft und Google.

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Bayer : 3.96%
MTU Aero Engines : 3.37%
Lufthansa : 2.53%
Wirecard : 2.29%
SAP : 1.30%
Deutsche Telekom : -0.20%
BMW : -0.26%
Covestro : -0.34%
Fresenius Medical Care : -0.43%
LINDE : -0.64%

 

Bildnachweis

1. Bayer : 3.96%

2. MTU Aero Engines : 3.37%

3. Lufthansa : 2.53%

4. Wirecard : 2.29%

5. SAP : 1.30%

6. Deutsche Telekom : -0.20%

7. BMW : -0.26%

8. Covestro : -0.34%

9. Fresenius Medical Care : -0.43%

10. LINDE : -0.64%



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner