Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Das Artprice-Archiv stellt nach der Schließung der Archive von Christie's London für Kunstfachleute eine globale Alternative dar

25.02.2021
Paris (ots/PRNewswire) - Le Figaro erklärte diesen Nachmittag: https://www.lefigaro.fr/culture/encheres/a -londres-christie-s-closes-its-archives-to-professionals-of-the-art-w orld-20210222
" Christie's schließt in London seine Archive für Kunstfachleute"
"Die Verkaufskataloge, von denen der Erste aus dem Jahr 1766 stammt, sind für Spezialisten eine Ressource von unschätzbarem Wert. Angesichts dieser Entscheidung zur Schließung brachten sie daher ihren Ärger und ihr Unverständnis zum Ausdruck.
Den Entschluss, den Zugang zu seinen Archiven zu beenden, hatte das angesehene Auktionshaus aufgrund einer Reduzierung seiner Mitarbeiterzahl gefasst.
"Es war eine Gefälligkeit seitens Christie's, zu Forschungszwecken einen freien Zugang zu seinen Archiven zu gewähren", erklärte eine Sprecherin des Auktionshauses, wie Art Newspaper berichtete. "Das Archivteam wurde jedoch verkleinert und kann sich daher jetzt nur noch um die Bedürfnisse unserer eigenen Spezialistenteams kümmern."
Eine unschätzbar wertvolle Ressource ...
"Das Auktionshaus reagierte auf die Kritik und klang dabei im Hinblick auf die Möglichkeit einer Wiedereröffnung nicht sehr sicher. Dirk Bool, Präsident von Christie's in Europa, dem Nahen Osten, Russland und Indien, sagte: "Leider wurde aufgrund der Gesundheitskrise das gesamte King-Street-Gebäude für die Öffentlichkeit geschlossen. Wir versichern Ihnen, dass wir weiterhin unsere Aufzeichnungen in einer angemessenen und zugänglichen Weise führen werden. Ferner werden wir Möglichkeiten prüfen, den Zugang zu diesen Archiven in Zukunft auszuweiten."
Thierry Ehrmann, Geschäftsführer und Gründer von Artmarket.com und der Abteilung Artprice: "Eine Lösung für Kunstfachleute, Auktionshäuser, Experten, Galerien, Museen und Sammler bietet die Archiv-Abteilung von Artprice by Artmarket, einem globalen Akteur auf dem Kunstmarkt, der weltweit führend in Datenbanken zu Kunstpreisen und Kunstmarkt-Indizes ist."
Das Artprice-Archiv "Artprice Images®" ist absolut einzigartig ...
Es ermöglicht einen uneingeschränkten Zugang zum weltweit größten Archiv des Kunstmarktes, einer Bibliothek mit 180 Millionen Abbildungen und Gravuren von Kunstwerken von 1700 bis heute, von unseren Historikern, Wirtschaftsmathematikern und Autoren kommentiert und über 770 000 Künstler umfassend.
Dieses Archiv, das laut der internationalen Fachpresse weltweit einzigartig ist, umfasst mehr als 750 000 Manuskripte und Kunstkataloge von über 6300 Auktionshäusern, die in standardisierten Archivblöcken sorgfältig aufbewahrt werden, und erfüllt laut einem ehemaligen französischen Kulturminister "einen staatlichen Auftrag, der von einem privaten Unternehmen durchgeführt wird, dem es durch das Aufbringen von Kapital gelang, das zu tun, was der Staat hätte tun sollen ..."
Der Aufbau des Artprice-Archives - das den Kunstmarkt von 1700 bis heute abdeckt - erfolgt seit 1987 durch den selektiven Erwerb einer Vielzahl von Archiven und/oder Unternehmen (Sound View Press, Frank Van Wilder, Mayer, Bayer USA, Hippolyte Mireur etc.) aus allen Kontinenten der Erde.
Es stellt den zentralen Kern der von Datenbanken von Artprice by Artmarket mit ihren über 30 Millionen Kunstmarkt-Indizes und Verkaufsergebnissen angebotenen Dienste dar.
Zugänglich ist es online über www.artprice.com bzw. www.artmarket.com über unsere uneingeschränkten Abonnements.
Bilder:
[https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2021/02/Artmar... price-room-9-Archives-1.jpg]
[https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2021/02/Artmar... price-room-9-Archives-2.jpg]
Copyright 1987-2021 Thierry Ehrmann www.artprice.com - www.artmarket.com
* Für Statistiken und spezifische Studien wenden Sie sich bitte an das Referat für Ökonometrie: [1] econometrics@artprice.com
* Testen Sie unsere Dienstleistungen (kostenlose Demo): https://www.artprice.com/demo
* Hier geht es zu unseren Abonnements: https://www.artprice.com/subscription
1. ...
Über Artmarket:
Artmarket.com ist Eurolist by Euronext Paris, SRD Long Only und Euroclear notiert: 7478 - Bloomberg: PRC - Reuters: ARTF.
Unter dem nachstehenden Link finden Sie eine Videopräsentation über Artmarket und seine Abteilung Artprice: www.artprice.com/video
Artmarket und seine Abteilung Artprice wurden im Jahr 1997 von ihrem Geschäftsführer Thierry Ehrmann gegründet. Artmarket und seine Abteilung Artprice werden von Groupe Serveur (Gründung im Jahr 1987) kontrolliert.
Siehe beglaubigte Biografie in Who's who ©:
imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2019/10/biographie_oct2019_Who sWho_thierryEhrmann.pdf
Artmarket ist ein globaler Akteur auf dem Kunstmarkt; das Unternehmen verfügt neben anderen Strukturen über die Abteilung Artprice, eine weltweit führende Struktur in Erfassung, Management und Nutzung historischer und zeitgenössischer Informationen über den Kunstmarkt in Datenbanken, die über 30 Millionen Indizes und Auktionsergebnisse über mehr als 770 000 Künstler enthalten.
Artprice Images® verschafft Zugang zur größten Bilder-Datenbank der Welt. Sie enthält nicht weniger als 180 Millionen digitale Bilder und Photographien oder radierte Reproduktionen von Kunstwerken vom Jahr 1700 bis heute, die von unseren Historikern kommentiert wurden.
Artmarket sammelt durch seine Abteilung Artprice fortwährend Daten von 6300 Auktionshäusern und erzeugt Schlüsselinformationen über den Markt für die wichtigsten Presse- und Medienagenturen (7200 Veröffentlichungen). Seine 4,5 Millionen "Mitglieder mit Zugangsdaten" haben Zugriff zu Anzeigen die von anderen Mitgliedern in das Internet gestellt werden, und Zugang zu einem Netzwerk (Global Standardized Marketplace®), das heute ein weltweit führender, standardisierter Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Kunstwerken (fester Preis oder Bieterpreis) ist; die Auktionen unterliegen Absatz 2 und 3 des Artikels L 321.3 des französischen Handelsgesetzbuches.
Artmarket (und seine Abteilung Artprice) wurden im November 2018 zum zweiten Mal für weitere 3 Jahre mit dem Qualitätszeichen "Innovative Company" ausgezeichnet, das von der französischen Banque Publique d'Investissement (BPI) verliehen wird; die BPI unterstützt das Unternehmen und sein Projekt, seine Position als globaler Akteur auf dem Kunstmarkt zu stärken.
Der Jahresbericht 2019 über den Weltkunstmarkt von Artprice by Artmarket, veröffentlicht im Februar 2020:
www.artprice.com/artprice-reports/the-art-market-in-2019
Index der Pressemitteilungen, die von Artmarket und seiner Abteilung Artprice ins Internet gestellt wurden:
serveur.serveur.com/press_release/pressreleaseen.htm
Verfolgen Sie mit Artmarket und seiner Abteilung Artprice die Entwicklung des Kunstmarkts in Echtzeit auf Facebook und Twitter:
www.facebook.com/artpricedotcom/ (5 Millionen Follower)
twitter.com/artmarketdotcom
twitter.com/artpricedotcom
Entdecken Sie die Alchemie und die Welt von Artmarket und seiner Abteilung Artprice http://web.artprice.com/video mit Firmensitz im berühmten Organe Contemporary Art Museum "The Abode of Chaos" (dixit The New York Times): https://issuu.com/demeureduchaos/docs/demeureduc... s-ix-1999-2013
L'Obs - Das Museum der Zukunft: https://youtu.be/29LXBPJrs-o
www.facebook.com/la.demeure.du.chaos.theabodeofchaos999
(4,5 Millionen Follower)
https://vimeo.com/124643720
Kontaktieren Sie Artmarket.com und seine Abteilung Artprice - Kontakt: ir@artmarket.com
Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1442351/Artprice_Archive... Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1442352/Artprice_Archive... Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1009603/Art_Market_logo....
1. ...
 

Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, SBO, Addiko Bank, voestalpine, Palfinger, ATX Prime, Immofinanz, AT&S, Andritz, Frequentis, Rosgix, DO&CO, Lenzing, Porr, Wolford, Zumtobel, Semperit, Athos Immobilien, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo.


Random Partner

CMC markets
CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Fronius International GmbH Headquarter
Treibacher Industrie AG Headquarter
Prinzhorn Holding GmbH Headquarter

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2GFN5
AT0000A2Q2Z7
AT0000A2P4H2

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Polytec Group(1), UBM(1), Kapsch TrafficCom(1), S Immo(1), S&T(1), Bawag(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.23%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.77%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Agrana(3), voestalpine(1)
    Star der Stunde: Uniqa 1.28%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.4%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(3), AMS(1), Porr(1), Strabag(1), OMV(1), EVN(1), voestalpine(1), FACC(1), Semperit(1)
    BSN MA-Event Continental
    Star der Stunde: Frequentis 0.88%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.97%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Agrana(1), SBO(1), Uniqa(1), S&T(1), RBI(1)
    Österreich-Depots: wikifolio Stockpicking Österreich auf All-time-High, Verbund gut erwischt (Depot Kommentar)