Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







31.07.2021

In der Wochensicht ist vorne: Daimler 6,68% vor voestalpine 3,68%, AMS 3,14%, Zumtobel 2,76%, Pfizer 2,71%, Honda Motor 1,93%, Intel 1,36%, Roche GS 1,33%, Volkswagen 1,22%, GlaxoSmithKline 0,96%, Ford Motor Co. 0,94%, Cisco 0,25%, Johnson & Johnson 0,24%, Toyota Motor Corp. -0,16%, IBM -0,27%, Novartis -0,36%, Samsung Electronics -0,9%, Andritz -1,02%, Sanofi -1,15%, Microsoft -1,64%, Alphabet -1,88% und Amazon -9%.

In der Monatssicht ist vorne: Pfizer 9,49% vor voestalpine 7,77% , Alphabet 7,3% , Johnson & Johnson 4,98% , Microsoft 4,98% , Cisco 4,65% , Volkswagen 2,54% , Zumtobel 1,82% , Toyota Motor Corp. 1,73% , GlaxoSmithKline 0,36% , Daimler 0,25% , Roche GS -0,13% , Honda Motor -1,17% , Novartis -1,64% , Sanofi -2,91% , Samsung Electronics -2,92% , IBM -3,15% , Andritz -3,33% , Amazon -3,5% , Intel -5,34% , AMS -5,37% und Ford Motor Co. -7,06% . Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Volkswagen 66,37% (Vorjahr: -1,82 Prozent) im Plus. Dahinter Ford Motor Co. 58,7% (Vorjahr: -4,22 Prozent) und Alphabet 54,37% (Vorjahr: 30,19 Prozent). AMS -8,94% (Vorjahr: -50,32 Prozent) im Minus. Dahinter Samsung Electronics -2,64% (Vorjahr: 55,35 Prozent) und Novartis -0,16% (Vorjahr: -8,98 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Alphabet 28,55%, Volkswagen 26,07% und Zumtobel 25,34%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: AMS -9,27% und Intel -3,58%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:03 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 2,49% Plus. Dahinter Novartis mit +1,69% , Sanofi mit +0,48% , GlaxoSmithKline mit +0,42% , Intel mit +0,39% , Honda Motor mit +0,39% , Cisco mit +0,13% , Samsung Electronics mit +0,08% , Microsoft mit +0,06% , Pfizer mit -0,03% , Johnson & Johnson mit -0,06% , Andritz mit -0,13% , Alphabet mit -0,18% , voestalpine mit -0,22% , IBM mit -0,27% , Amazon mit -0,62% , Ford Motor Co. mit -0,63% , Toyota Motor Corp. mit -0,65% , Zumtobel mit -0,73% , Volkswagen mit -1,06% , Daimler mit -1,1% und AMS mit -1,97% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 21,33% und reiht sich damit auf Platz 12 ein:

1. Ölindustrie: 47,16% Show latest Report (24.07.2021)
2. Gaming: 38,44% Show latest Report (31.07.2021)
3. Auto, Motor und Zulieferer: 32,42% Show latest Report (31.07.2021)
4. Zykliker Österreich: 31,12% Show latest Report (24.07.2021)
5. Licht und Beleuchtung: 30,78% Show latest Report (24.07.2021)
6. Crane: 30,46% Show latest Report (31.07.2021)
7. Post: 28,22% Show latest Report (24.07.2021)
8. IT, Elektronik, 3D: 27,9% Show latest Report (24.07.2021)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,78% Show latest Report (24.07.2021)
10. Stahl: 22,48% Show latest Report (24.07.2021)
11. Bau & Baustoffe: 22,32% Show latest Report (31.07.2021)
12. Global Innovation 1000: 21,33% Show latest Report (24.07.2021)
13. MSCI World Biggest 10: 21,05% Show latest Report (24.07.2021)
14. Rohstoffaktien: 19,54% Show latest Report (24.07.2021)
15. Banken: 18% Show latest Report (31.07.2021)
16. Energie: 17,1% Show latest Report (31.07.2021)
17. Deutsche Nebenwerte: 14,89% Show latest Report (31.07.2021)
18. OÖ10 Members: 13,78% Show latest Report (24.07.2021)
19. Aluminium: 12,04%
20. Runplugged Running Stocks: 11,9%
21. Computer, Software & Internet : 11,65% Show latest Report (31.07.2021)
22. Immobilien: 11,01% Show latest Report (24.07.2021)
23. Media: 8,56% Show latest Report (24.07.2021)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,22% Show latest Report (24.07.2021)
25. Versicherer: 7,91% Show latest Report (24.07.2021)
26. Telekom: 7,7% Show latest Report (24.07.2021)
27. Big Greeks: 7,58% Show latest Report (31.07.2021)
28. Börseneulinge 2019: 6,43% Show latest Report (31.07.2021)
29. Sport: 5,17% Show latest Report (24.07.2021)
30. Luftfahrt & Reise: 3,74% Show latest Report (24.07.2021)
31. Konsumgüter: 3,15% Show latest Report (24.07.2021)
32. Solar: -10,97% Show latest Report (24.07.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

MoneyMusketiere
zu GSK (30.07.)

Es wurden Aktien von GLAXOSMITHKLINE gekauft.

JohnMichaels
zu INL (30.07.)

Intel wurde mit Ziel 50,00€ zugekauft und entsprechend limitiert. -J.M.

gerihouse
zu INL (28.07.)

Der amerikanische Halbleiterkonzern Intel Corp. (ISIN: US4581401001, NASDAQ: INTC) zahlt am 1. September 2021 eine Quartalsdividende in Höhe von 0,3475 US-Cents je Aktie an seine Aktionäre aus. Record date ist der 7. August 2021. Somit werden auf das Jahr hochgerechnet 1,39 US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet. Die aktuelle Dividendenrendite liegt damit beim derzeitigen Börsenkurs von 55,81 US-Dollar (Stand: 15. Juli 2021) bei 2,49 Prozent. Seit dem Jahr 1992 wird eine Dividende an die Investoren ausbezahlt. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 betrug der Umsatz des Unternehmens 19,7 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 19,8 Mrd. US-Dollar), wie am 22. April berichtet wurde. Der Gewinn (GAAP) betrug 3,4 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 5,7 Mrd. US-Dollar). Intel ist 1968 gegründet worden. Das Unternehmen aus Santa Clara in Kalifornien ist Marktführer bei Mikroprozessoren für Computer. Die Aktie ist im Dow-Jones-Index notiert und liegt seit Jahresanfang an der Wall Street mit 12,02 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 228,23 Mrd. US-Dollar (Stand: 15. Juli 2021). Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

DanielLimper
zu INL (28.07.)

27.07.2021: 22 ST. Nachkauf

TobiasV
zu INL (27.07.)

Intel sieht gerade relativ spannend aus und könnte in den nächsten Tagen bzw. Wochen mit steigenden Kursen punkten: https://de.tradingview.com/chart/INTC/ewXICHg1/

DanielLimper
zu CIS (30.07.)

30.07.2021: 25 ST. Gewinnabsicherung 

Th96tr
zu MSFT (30.07.)

Artikel zum Wochenende: Kanadier chattet dank künstlicher Intelligenz mit seiner Freundin — die vor acht Jahren starb. Die dahinter stehende Software, GPT-3, stammt von OpenAI. Das Unternehmen, das von Elon Musk mitgegründet wurde, fördert die Entwicklung Künstlicher Intelligenz auf Open Source-Basis und wird heute von Musk und Microsoft finanziert. Quelle: https://www.businessinsider.de/leben/kanadier-chattet-mithilfe-kuenstlicher-intelligenz-mit-toter-freundin-a/

SSTInvest
zu MSFT (28.07.)

Microsoft gestern auch wieder mit starken Quartalszahlen, die über den Analystenerwartungen lagen. Der Laden läuft einfach. https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/microsoft-quartalszahlen-so-hoch-sind-umsatz-und-gewinn-von-microsoft-in-q4/27244778.html?ticket=ST-140065-nqr7mvMx3lW95FlwgCZB-ap3

DanielLimper
zu MSFT (28.07.)

Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt und dabei Expertenmeinungen übertroffen. Umsatz war ca. 46,2 Mrd. USD nach 21%-Steigerung zum VJZR; e wird zudem lediglich ein EPS von 2,17 USD genannt, somit eine   MSFT bietet weitreichend bekannte Software-Lösungen an. Treiber hier aber soll das Cloud-Geschäft (Wolken-Sparte) einmal mehr gewesen sein. Xbox, das Geschäft aus dem Gaming-Beriech soll hingegen rückläufig sein (Quelle: Boerse-online.de; 28.07.2021), wohl weil selbst Gamer nach dem Lock-Down den Weg an die frische Luft für erforderlich halten.

TradeEd
zu MSFT (28.07.)

Der Techriese Microsoft hat ein starkes Geschäftsjahr hinter sich gebracht. Im vierten Geschäftsquartal stieg das EPS von https://www.finanzen.net/aktien/microsoft-aktie von 1,46 US-Dollar je Aktie auf 2,17 US-Dollar je Anteilsschein. Analysten hatten 1,91 US-Dollar bei Gewinn je Aktie erwartet.

NHWF
zu MSFT (28.07.)

Microsoft übertrifft im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 2,17 USD die Analystenschätzungen von  1,92 USD. Der Umsatz liegt mit 46,2 Mrd. USD über den Erwartungen von 44,2 Mrd. USD.

Saftman
zu MSFT (27.07.)

Microsoft übertrifft im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $2,17 die Analystenschätzungen von $1,92. Umsatz mit $46,2 Mrd. über den Erwartungen von $44,2 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.comhttps://news.guidants.com/#!Artikel?id=9621138   Der Kurs reagiert aktuell negativ

wikifolioAG
zu MSFT (27.07.)

Kommentar von https://www.wikifolio.com/de/de/p/techguru?tab=wikifolios zu https://www.wikifolio.com/de/de/s/us5949181045?wikifolio=wf000c050m: “Microsoft kauft Cloud Sicherheitshersteller CloudKnox und erweiter damit das IT-Sicherheitsportfolio. Microsoft tritt zunehmend in Wettbewerb mit reinen Cybersecurity Herstellern.” Hier gelangen Sie zum wikifolio "https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00hack42?tab=tradingidea"

TradingHaC
zu PFE (29.07.)

Pfizer erwartet für dieses Jahr 33,5 Mrd Euro an Umsatz allein durch den Corona Impfstoff. https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/mega-umsatz-fuer-pfizer-us-konzern-hebt-prognose-fuer-covid-impfstoff-an-1030655940

DanielLimper
zu PFE (29.07.)

28.07.2021: 40 ST. Gewinnmitnahme 

CentrisCapital
zu PFE (28.07.)

Nach Angaben des Unternehmens wurde der Umsatzausblick für die Vermarktung des Corona-Impfstoff für das laufende Jahr um 29% angehoben.

gerihouse
zu JNJ (28.07.)

Der Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, NYSE: JNJ) schüttet am 7. September 2021 eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 1,06 US-Dollar aus. Record date ist der 24. August 2021. Auf das Jahr gerechnet schüttet der Konzern mit Hauptsitz in New Brunswick, im US-Bundesstaat New Jersey, somit 4,24 US-Dollar an die Investoren aus. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 166,88 US-Dollar (Stand: 19. Juli 2021) bei 2,54 Prozent. Johnson & Johnson ist seit 1944 an der Börse notiert. Seitdem zahlt das Unternehmen ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre. Bereits seit 59. Jahren hat der Konzern in ununterbrochener Folge die Dividende erhöht. Damit zählt der Konzern zu den Dividendenaristokraten, also Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende jedes Jahr gesteigert haben. Der Konzern ist im Jahr 1886 von den Brüdern Robert Wood Johnson I, James Wood Johnson und Edward Mead Johnson gegründet worden. Zu den Marken im Konsumgütersektor gehören unter anderem bebe, carefree, Listerine, Neutrogena oder auch Penaten. Es werden rund 135.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 22,32 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 20,69 Mrd. US-Dollar) bei einem Gewinn (GAAP) in Höhe von 6,2 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 5,8 Mrd. US-Dollar). Die Zahlen zum zweiten Quartal werden am 21. Juli präsentiert. Seit Jahresbeginn 2021 verzeichnet die Aktie an der Wall Street ein Kursplus von 6,04 Prozent und hat eine Marktkapitalisierung von derzeit 442,67 Mrd. US-Dollar (Stand: 19. Juli 2021). Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

finelabels
zu GOOG (28.07.)

Alphabet übertrifft im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $27,26 die Analystenschätzungen von $19,35. Umsatz mit $61,88 Mrd. über den Erwartungen von $56,23 Mrd.  Jefferies erhöht Kursziel für Alphabet A-Aktie von $2950 auf $3150. Buy. Bofa erhöht Kursziel für Alphabet A-Aktie von $2755 auf ebenfalls $3150. Buy. In meinem KI Stock Picking Depot liegt notiert die Alphabet Aktie mit einem aufgelaufenen Kursgewinn von satten 87 Prozent. Ein Blick in mein KI Depot lohnt sich.

gerihouse
zu IBM (28.07.)

Der amerikanische Technologiekonzern IBM Corp. (ISIN: US4592001014, NYSE: IBM) wird seinen Investoren eine Quartalsdividende in Höhe von 1,64 US-Dollar je Aktie ausschütten, wie am Dienstag berichtet wurde. Die Auszahlung erfolgt am 10. September 2021 (Record date: 10. August 2021). IBM schüttet somit auf das Jahr gerechnet eine Dividende von 6,56 US-Dollar aus. Dies entspricht einer aktuellen Dividendenrendite von 4,60 Prozent beim derzeitigen Kursniveau von 142,75 US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021). „Big Blue“ IBM steigerte in den letzten 24 Jahren regelmäßig jedes Jahr seine Ausschüttung. Seit 1916 erhalten die Aktionäre jedes Quartal eine Dividende. Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2021 (30. Juni 2021) erzielte der Konzern einen Umsatz von 18,75 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 18,12 Mrd. US-Dollar), wie am 19. Juli berichtet wurde. Der Gewinn betrug 1,33 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,36 Mrd. US-Dollar). Seit Jahresbeginn 2021 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 13,40 Prozent im Plus. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 127,57 Mrd. US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021). Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

geistreich
zu AMZ (30.07.)

Auch wenn Amazon heute etwas unter die Räder kommt. Mehr als ein Rückfall in den Seitwärtstrend seit letztem Jahr ist nicht passiert. Die langfristigen Aussichten sind weiter unverändert.  https://www.deraktionaer.de/artikel/commerce-brands-unicorns/amazon-schlimmster-tag-seit-corona-crash-20234810.html

Namur
zu AMZ (30.07.)

Starke Zahlen, aber zu starke Erwartungen. Gerade in der Cloud-Sparte zeigt Amazon wieder ein starkes und constantes Wachstum während der E-Commerce Bereich etwas schwächer ist. An der fundamentalen Lage ändert sich grundsätzlich nichts, weshalb die Gewichtung so beibehalten wird.   https://s2.q4cdn.com/299287126/files/doc_financials/2021/q2/Webslides_Q221_Final.pdf

AlexR91
zu AMZ (30.07.)

Amazon kaufe ich wieder nach dem Rücksetzer. 

Th96tr
zu AMZ (30.07.)

Trotz Rekordzahlen reagiert der Markt überaschend negativ auf die Quartalszahlen von Amazon. Der Wert bleibt jedoch unverändert im Musterdepot evtl. wird der Rücksetzer für einen kleinen Nachkauf genutzt.

yannikYBbretzel
zu AMZ (30.07.)

Zukauf einer weiteren Position... AMAZON.COM INC. DL-,01 , Gewichtung + 2,21 %

ConstantinR
zu AMZ (30.07.)

Amazon ist die mit Abstand größte Position in meinem Portfolio (50%). Gekauft hatte ich massiv Anteile vor der Präsentation der Quartalsergebnisse, als auch Bezos seinen Ausstand bekannt gab. Hintergrund war, dass ich von einer massiven Outperformance ausgegangen war – die auch eintraf. Der Markt war allerdings nicht besonders happy über den Tausch des CEO, was ich ebenfalls nicht recht nachvollziehen kann. Fälle wie Microsoft, Google, Apple ect. Haben gezeigt, dass dies für die Aktionäre durchaus ein valider Schritt sein kann und die Firmen nochmal zu neuer Performance finden – was aber natürlich eine gewisse Zeit dauert.   Nun hat Amazon gestern erneut Zahlen präsentiert und der Markt war alles andere als happy. Die Performance war zwar sehr gut, die Schätzungen der Analysten konnten aber nicht übertroffen werden. Ich werde meine Anteile an Amazon aber dennoch halten (vielleicht baue ich etwas Übergewichtung ab), es bleibt für mich die beste Firma der Welt. Manchmal muss man durchhalten können.

MerlotHolger
zu AMZ (30.07.)

Amazon rutscht nach Präsentation der Quartalszahlen im gestrigen nachbörslichen Handel um bis zu 7 % ab. Trotz eines kräftig gesteigerten Gewinns enttäuschte Anleger die Geschäftsprognose für das laufende Quartal. Amazon stellte hier Erlöse von bis zu $112 Mrd in Aussicht, was einer deutlichen Abschwächung des Wachstums auf maximal 16 % entspricht.

MerlotHolger
zu AMZ (30.07.)

Amazon rutscht nach Präsentation der Quartalszahlen im gestrigen nachbörslichen Handel um bis zu 7 % ab. Trotz eines kräftig gesteigerten Gewinns enttäuschte Anleger die Geschäftsprognose für das laufende Quartal. Amazon stellte hier Erlöse von bis zu $112 Mrd in Aussicht, was einer deutlichen Abschwächung des Wachstums auf maximal 16 % entspricht.

finelabels
zu AMZ (30.07.)

Amazon rutscht nach Präsentation der Quartalszahlen im gestrigen nachbörslichen Handel um bis zu 7 % ab. Trotz eines kräftig gesteigerten Gewinns enttäuschte Anleger die Geschäftsprognose für das laufende Quartal. Amazon stellte hier Erlöse von bis zu $112 Mrd in Aussicht, was einer deutlichen Abschwächung des Wachstums auf maximal 16 % entspricht.  Die UBS senkt  das Kursziel für Amazon von $4350 auf $4020. Buy. Raymond James senkt das Kursziel für Amazon von $4125 auf $3900. Outperform. Bei mir liegt die Aktie noch mit einem aufgelaufenen Kursoplus von 30 Prozent im Depot.

DanielLimper
zu AMZ (30.07.)

Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt. Der Umsatz stieg zum VJZR um 27% auf ca. 113 Mrd. USD, der Konzerngewinn stieg um 48% auf ca. 7,8 Mrd. USD, was der zweithöchste Quartalsgewinn in dessen Geschichte sei (Quelle: boerse-online.de; 30.07.2021). Der Umsatz der Cloud-Sparte AWS stieg zum VJZR um 37% auf ca. 14,7 Mrd. USD, was leider weniger war als jener von MSFT und GOOGL. Beim Konzernumsatz wurde Analystenerwartungen dieses Mal um zwei Milliarden verfehlt. Das sind weniger als zwei Prozent. Dennoch sind die Umsätze gestiegen. Dass Analysten nicht so einschätzen können, wie viele dieser es wohl aber für wahr halten, soll nicht die Schuld der Anleger sein. Diese Steigerungen von Umsatz und Gewinn sollten erfreulich sein. Dass das hoffnungsvolle Geschäft mit Cloud-Lösungen weniger umfangreich als das der Konkurrenz war, mag verärgern und sollte zu bestimmten Anstrengungen in den Management-Etagen führen. Der Kurs der Aktie wurde hier günstiger, denn die Geschäftssituation sollte hier als attraktiv gesehen werden.

DanielLimper
zu AMZ (30.07.)

29.07.2021: 1 ST. Nachkauf

Salija
zu AMZ (29.07.)

Aus Vorsichtsgründen wurden die Amazonbestände vor kurzem reduziert. Die Gründe dafür sind nicht mehr sichtbar und Amazon steht möglicherweise vor einer erneuten Neubewertung. Daher nun wieder ein Nachkauf.

DanielLimper
zu AMZ (27.07.)

Keine Gewinnmitnahmen demnächst; Lediglich Zukauf bei Korrektur

Silberpfeil60
zu AMZ (26.07.)

Der Onlinehändler https://www.godmode-trader.de/aktien/amazoncom-kurs,119109 hat dementiert, dass Bitcoin noch im laufenden Jahr als Zahlungsmittel akzeptiert werden soll. Dies hatte die britische Wirtschaftszeitung "City A.M." gemeldet. Auch die Behauptung der Zeitung, dass Amazon im kommenden Jahr einen eigenen Kryptocoin auf den Markt bringen wolle, wurde zurückgewiesen. Amazon betonte hingegen, dass man sich mit digitalen Zahlungsmitteln beschäftige.

finelabels
zu AMZ (26.07.)

Credit Suisse erhöht Kursziel für meinen Depotwert Amazon.com von $4.000 auf $4.850. Outperform. Aktuell notiert Amazon bei $ 3706. Ich bleibe investiert.

Abstrakt
zu TOM (29.07.)

Toyota lobbyiert für Autos mit Verbrennungsmotor, weil die Wasserstoffstrategie nicht funktioniert und der Batterieantrieb verschlafen wurde: https://www.spiegel.de/auto/toyota-und-der-klimaschutz-vom-pionier-zum-bremser-a-0bdeedaf-c8bb-4a6f-b958-b42c0c8a5b09 Grund genug, die Position zu verkaufen.

tradsam
zu DAI (28.07.)

Daimler-Aktien wurden gekauft. Dazu Turbo-Long-Scheine um einen Kursanstieg zu hebeln. Gleichzeitig wurden Short-Optionsscheine zur Positionsabsicherung gekauft.

dasdigitaleauto
zu DAI (27.07.)

Zukauf



 

Bildnachweis

1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 31.07.2021

2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, Gedanken, denken, nachdenken, http://www.shutterstock.com/de/pic-243139486/stock-vector-pictograph-of-bulb-concept.html



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse, Manz, Fresenius, Borussia Dortmund, United Internet, Palantir, GameStop, Bawag, HelloFresh, Siemens Healthineers.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2PJN8
AT0000A2NXW5

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Uniqa
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Porsche Automobil Holding
    BSN MA-Event Puma
    BSN MA-Event Puma
    BSN MA-Event HelloFresh
    BSN MA-Event HelloFresh
    BSN MA-Event Siemens Healthineers