Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





COVID-19-Antiviralbehandlung von Celltrion geht in die nächste Entwicklungsphase

03.04.2020

Die Celltrion-Gruppe gab heute den erfolgreichen Übergang in die zweite Phase der Entwicklung einer Antiviralbehandlung im Kampf gegen die durch das neuartige Coronavirus ausgelöste Pandemie (COVID-19) bekannt, nachdem die erste Phase, in der 300 verschiedene Typen von Antikörpern zur Antigenbindung gewonnen wurden, im vergangenen Monat abgeschlossen wurde. Die Antikörper-Bibliothek wurde mit dem Blut genesener Patienten in Korea geschaffen.

In Zusammenarbeit mit den Korea Centers for Disease Control and Prevention (KCDC) wird Celltrion in einem Screening diejenigen Antikörper suchen, die zur Neutralisierung von SARS-CoV-2, dem für COVID-19 verantwortlichen Virus, am wirksamsten sind. Celltrion geht davon aus, dass das Screening der Kandidaten für den therapeutischen monoklonalen Antikörper (mAb) bis Mitte April und damit früher als ursprünglich erwartet abgeschlossen sein wird.

Ki-Sung Kwon, Head of R&D Unit von Celltrion, sagte: „Sobald wir aus Hunderten von untersuchten Antikörpern denjenigen ausgewählt haben, der das COVID-19-Virus am wirksamsten neutralisiert, beginnen wir mit der Massenproduktion der therapeutischen Antikörperbehandlung mit der Absicht, im Juli dieses Jahres mit den Studien am Menschen zu beginnen. Aufgrund des dringenden Bedarfs an einer Antiviralbehandlung gegen COVID-19 haben wir das gesamte Entwicklungsverfahren für unsere antivirale Therapie beschleunigt, um infizierten Patienten bei der Bekämpfung dieses neuen Virus zu helfen und die weitere Ausbreitung der Krankheit zu stoppen.“

- ENDE -

Hinweise für Redakteure:

Über Celltrion Healthcare
Celltrion Healthcare konzentriert sich auf die Bereitstellung innovativer und kostengünstiger Medikamente, um Patienten den Zugang zu fortschrittlichen Therapien zu erleichtern. Die Produkte von Celltrion Healthcare werden in hochmodernen Säugetierzellkultur-Produktionsanlagen hergestellt, die gemäß den cGMP-Richtlinien der FDA in den USA und den GMP-Standards der EU konzipiert und errichtet wurden. Celltrion Healthcare bietet hochwertige, kosteneffektive Lösungen über ein umfangreiches globales Netzwerk an, das mehr als 110 Länder umfasst. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.celltrionhealthcare.com/en-us

Über COVID-191
Die Familie der Coronaviren (CoV) verursacht verschiedene Erkrankungen von einer üblichen Erkältung bis hin zu schwerwiegenden Krankheiten wie das Middle East Respiratory Syndrome (MERS-CoV) und das Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS-CoV). Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die Erkrankung COVID-19. Dieser neue, 2019 entdeckte Stamm ist die Ursache für die derzeitige Ausbreitung der Pandemie.

Zu den häufigen Anzeichen von COVID-19 zählen Atemwegsbeschwerden, Fieber, Husten, Atemnot und Atembeschwerden. In schwerwiegenden Fällen kann eine Infektion zu einer Lungenentzündung, einem schweren akuten Atemwegssyndrom, Nierenversagen und letztendlich zum Tod führen.

Aktuelle Informationen über die Verbreitung der Pandemie liefert die Weltgesundheitsorganisation unter: https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Verschiedene Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten Aussagen über unsere zukünftige Geschäfts- und Finanzlage und zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen im Zusammenhang mit Celltrion/Celltrion Healthcare, die nach geltendem Wertpapierrecht zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können.

Diese Aussagen können an Wörtern wie „bereitet vor“, „hofft“, „kommende“, „plant“, „strebt an“, „wird eingeführt“, „wird vorbereitet“, „nach Erhalt“, „könnte“, „mit dem Ziel“, „kann“, „nach der Identifizierung“, „wird“, „arbeitet an“, „ist fällig“, „wird verfügbar“ „hat Potenzial zu“, deren Verneinungen oder anderen Variationen dieser Wörter bzw. vergleichbaren Formulierungen zu erkennen sein.

Darüber hinaus können unsere Vertreter mündlich zukunftsgerichtete Aussagen treffen. Solche Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und verschiedenen Annahmen des Managements von Celltrion/Celltrion Healthcare, die zu großen Teilen außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen.

Zukunftsgerichtete Aussagen werden gemacht, um potenziellen Investoren die Möglichkeit zu geben, die Annahmen und Meinungen des Managements in Bezug auf die Zukunft zu verstehen, so dass sie diese Annahmen und Meinungen als einen Faktor zur Beurteilung einer Investition heranziehen können. Diese Aussagen sind keine Garantien für künftige Ergebnisse und sind mit der gebotenen Vorsicht zur Kenntnis zu nehmen.

Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten zwangsläufig bekannte und unbekannte Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Leistung und die Finanzergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit genannten oder implizit enthaltenen Prognosen über die zukünftige Leistung oder das zukünftige Ergebnis abweichen.

Obwohl die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf nach Ansicht des Managements von Celltrion/Celltrion Healthcare begründeten Annahmen beruhen, kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Aussagen vorweggenommenen abweichen können. Celltrion/Celltrion Healthcare übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen, wenn sich die Umstände oder die Einschätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, sofern dies nicht durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben ist. Der Leser wird darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Quellenangaben

1 Coronavirus. Weltgesundheitsorganisation. Verfügbar unter: https://www.who.int/health-topics/coronavirus Letzter Zugriff: April 2020

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, DO&CO, Warimpex, Amag, Kapsch TrafficCom, AMS, FACC, Frequentis, Lenzing, Telekom Austria, Siemens, E.ON .


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner