Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Comeback nach der Krise?

21.10.2021
Wien (OTS) - Die Tourismusbranche hat weiterhin mit den Folgen der Corona Krise zu kämpfen. Austrian Leading Sights fordert die Beibehaltung des Mehrwertsteuersatzes von 5 % als eine wichtige Voraussetzung zur Bewältigung der Krise.
Die Corona Krise hat in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft gravierende Spuren hinterlassen. Nach wie vor sind die Auswirkungen der Krise sowohl im Tourismusbereich als auch in unserer Partnerbranche der Gastronomie und Hotellerie spürbar, für viele Betriebe scheinen Umsätze wie im Jahr 2019 immer noch unerreichbar. Um diesen Branchen unter die Arme zu greifen, hat die Bundesregierung als Unterstützungsmaßnahme eine Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen von 10% auf 5% veranlasst. Für die Erholung und Entlastung der wirtschaftlich dramatischen Situation der Branche plädiert Austrian Leading Sights für eine Beibehaltung des verminderten Steuersatzes über 2021 hinaus.
Zwtl.: Aus vergangenen Fehlern für die Zukunft lernen
Durch eine Erhöhung des Steuersatzes würde Österreich im Vergleich zu den deutschsprachigen Nachbarn weit ins Hintertreffen gelangen. Es droht eine ähnliche Situation wie 2009, als Deutschland mit dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz auf die Folgen der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise mit einer zielgerichteten steuerlichen Entlastung in der Hotelbranche reagierte. Während Deutschland neue Arbeitsplätze sicherte und Rekordsummen verzeichnen konnte, fiel Österreich in der Rolle des passiven Zuschauers zurück.
Eine solche Fehlentscheidung darf nicht noch einmal passieren. Andernfalls droht der Verlust von Gästen, Umsätzen und Arbeitsplätzen.
Die Verlängerung des fünfprozentigen Steuersatzes hingegen ermöglicht österreichischen Tourismus-Unternehmen sowie unseren Partnern in der Gastronomie und Hotellerie weiterhin, wettbewerbsfähig zu bleiben. In turbulenten Krisenzeiten schafft die verminderte Steuer eine wichtige Basis, um die Branche zurück auf Erfolgskurs zu lenken. Aus rechtlichen Gründen wird dazu eine Abschaffung des 13-prozentigen Steuersatzes notwendig sein.
Mag. Stefan Isser, Geschäftsführer D. Swarovski Tourism Services GmbH und Präsidiumsmitglied des Vereins Austrian Leading Sights, spricht sich für diese Umkehr im Steuersystem aus und betont ausdrücklich: „Um gestärkt aus der Krise zu kommen, ist die Verlängerung der Mehrwertsteuersenkung auf 5% über 2021 hinaus dringend notwendig“.
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #23: Lenzing lässt unser System crashen, Valneva, Verbund & AT&S ziehen, S Immo lädt ein, UBM stark


 

Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, DO&CO, Telekom Austria, Lenzing, Frequentis, Marinomed Biotech, Zumtobel, Polytec Group, SBO, Semperit, AMS, VIG, voestalpine, Wolford, Andritz, AT&S, Bawag, Erste Group, FACC, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, OMV, Palfinger, RBI, S Immo, Strabag, Uniqa, CA Immo, Warimpex, Amag.


Random Partner

Pierer Mobility AG
Die Pierer Mobility-Gruppe ist Europas führender „Powered Two-Wheeler“-Hersteller (PTW). Mit ihren Motorrad-Marken KTM, Husqvarna Motorcycles und Gasgas zählt sie insbesondere bei den Premium-Motorrädern jeweils zu den europäischen Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2MJG9
AT0000A2H9A6
AT0000A2TJM2

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: S&T(1), AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(3), FACC(2), Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
    Austro-Aktien: Seht Euch dieses Freitag-Desaster an
    Star der Stunde: Amag 1.36%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: OMV(2), Porr(1), S&T(1)
    BSN MA-Event Zumtobel
    Star der Stunde: Österreichische Post 1.33%, Rutsch der Stunde: Palfinger -2.39%