Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





COBIN claims: Gutgläubige Anleger im Visier deutscher Insolvenzverwalter

21.10.2021
Wien (OTS) - Zahlreiche Anleger des insolventen Anlage-Vehikels "P&R" erhielten beunruhigende Schreiben des Masseverwalters. In den Schreiben werden sie aufgefordert, alle bisher geleisteten Ausschüttungen zurückzuzahlen. Bei "P&R" handelt es sich offenbar auf einem Schneeballsystem basierenden "Veranlagungsmodell", bei dem Privat-Anleger in Schiffscontainer investieren konnten. Dieses als Personengesellschaft konstruierte Unternehmen schütteten danach arglosen Anlegern eine Art "Dividende" aus. Diese fordert nun der Masseverwalter zurück. "Die Anleger haben bereits ihren in das Unternehmen investierten Anteil verloren – wenn sie nun auch noch die erhaltenen Ausschüttungen zurückzahlen müssen, hätten sie nicht nur ihre Einlage, sondern obendrauf auch noch die paar Ausschüttungen, die sie erhalten haben, verloren", erklärt COBIN claims-Obmann Mag. Oliver Jaindl. In Österreich sind Hunderte Anleger von der Pleite von "P&R" betroffen.
Der auf Anlegerrecht spezialisierte Rechtsanwalt und Vorsitzende des COBIN claims-Beirates Rechtsanwälte, Dr. Wolfgang Haslinger, LL.M. rät betroffenen Anlegern: "Ich warne davor, leichtfertig Rückzahlungen vorzunehmen bzw. sogenannte Hemmungsvereinbarungen, welche der Insolvenzverwalter betroffenen Anlegern zugesandt hat, zu unterzeichnen. Denn damit könnten Geschädigte ihre Situation erheblich verschlechtern. In diesen scheinbar harmlosen Hemmungsvereinbarungen wird als Gerichtsstand Deutschland vereinbart; fraglich ist allerdings, ob überhaupt deutsche Gerichte für Klagen gegen die geschädigten Konsumenten zuständig sind. Darüber hinaus steht der behauptete Rechtsanspruch des Insolvenzverwalters auf tönernen Füßen; die Argumentation des Masseverwalters, die Anleger hätten sich bewusst an einem Schneeballsystem beteiligt, erscheint aus meiner Sicht gerade zu absurd. Auch liegen bereits nicht rechtskräftige Entscheidungen vor, die einen Anspruch des Insolvenzverwalters ablehnen."
COBIN claims hat bereits eine Aktion für Anleger durchgeführt. Betroffene können sich auch heute noch (kostenlos) an den Verein wenden.
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #23: Lenzing lässt unser System crashen, Valneva, Verbund & AT&S ziehen, S Immo lädt ein, UBM stark


 

Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, DO&CO, Telekom Austria, Lenzing, Frequentis, Marinomed Biotech, Zumtobel, Polytec Group, SBO, Semperit, AMS, VIG, voestalpine, Wolford, Andritz, AT&S, Bawag, Erste Group, FACC, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, OMV, Palfinger, RBI, S Immo, Strabag, Uniqa, CA Immo, Warimpex, Amag.


Random Partner

Wolftank-Adisa
Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2H9A6
AT0000A2TJM2

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: S&T(1), AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(3), FACC(2), Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
    Austro-Aktien: Seht Euch dieses Freitag-Desaster an
    Star der Stunde: Amag 1.36%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: OMV(2), Porr(1), S&T(1)
    BSN MA-Event Zumtobel
    Star der Stunde: Österreichische Post 1.33%, Rutsch der Stunde: Palfinger -2.39%