Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





CGTN: Schlüsselziele für 2020 aus dem Arbeitsbericht der chinesischen Regierung

25.05.2020
Peking (ots/PRNewswire) - Der chinesische Premierminister Li Keqiang übergab am Freitag den Arbeitsbericht der Regierung an die dritte Sitzung des 13. Nationalen Volkskongresses in Peking.
Der Bericht gibt einen Überblick über Chinas Erfolge 2019 in allen Bereichen: Erreichen eines stabiles Wirtschaftswachstums, Erhöhung des Lebensstandards der Menschen, Beschreiten neuer Wege bei wissenschaftlichen und technologischen Innovationen und Übernahme einer aktiven Rolle bei der Entwicklung des globalen Regierungssystems.
China leidet unter den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, die weltweit mehr als 5 Millionen Menschen infiziert hat. Im Arbeitsbericht wurden die Schwierigkeiten, mit denen China in diesem Jahr konfrontiert war, in vollem Umfang anerkannt, indem Premierminister Li mahnte, dass "wir unsere Anstrengungen verdoppeln müssen, um die durch das Virus verursachten Verluste zu minimieren und die Ziele und Aufgaben für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in diesem Jahr zu erfüllen."
China hat kein spezifisches Ziel für sein Wirtschaftswachstum im Jahr 2020 festgelegt. Laut Premierminister Li ist dies auf die Unsicherheiten zurückzuführen, die die COVID-19-Pandemie und das unvorhersehbare globale Wirtschafts- und Handelsumfeld mit sich bringen. Andere wichtige Ziele in Bezug auf die Schaffung von Arbeitsplätzen, das Haushaltsdefizit und den Konsum werden jedoch im Arbeitsbericht der Regierung umrissen.
CGTN hat eine kurze Übersicht zum diesjährigen Arbeitsbericht der Regierung in Grafiken skizziert.
Die erste Grafik vergleicht Chinas Ziele und Leistungen für 2019 mit den für 2020 gesetzten Zielen. Im Jahr 2019 stieg Chinas Bruttoinlandsprodukt um 6,1 Prozent und lag damit innerhalb des offiziellen Wachstumszielbereichs von 6 Prozent bis 6,5 Prozent. Für dieses Jahr wurde kein wirtschaftliches Wachstumsziel festgelegt.
Die Stabilisierung der Beschäftigung ist in diesem Jahr eine Priorität, mit dem Ziel, im Jahr 2020 mehr als 9 Millionen neue städtische Arbeitsplätze zu schaffen, verglichen mit dem letztjährigen Ziel von 11 Millionen. China hat mit der Generierung von 13,52 Millionen neuen Arbeitsplätzen sein Ziel für 2019 erreicht und übertroffen.
Die Armutsbekämpfung steht dieses Jahr ganz oben auf der Tagesordnung der chinesischen Politiker. China ist auf dem Weg, sein Ziel der Beseitigung der Armut in ländlichen Gebieten und der Beseitigung der regionalen Armut zu erreichen. 2019 lebten offiziellen Daten zufolge 5,51 Millionen Chinesen in Armut; das für dieses Jahr gesetzte Ziel ist es, sie alle aus der Armut zu befreien.
Die zweite Grafik veranschaulicht Schlüsselwörter aus dem diesjährigen Arbeitsbericht der Regierung. Anhand des Textes aus der Rede haben wir eine Tree Map erstellt, in der die Wörter hervorgehoben sind, die im Bericht am häufigsten vorkommen.
Die Häufigkeit der Wortwahl macht deutlich, dass die Entwicklung im diesjährigen Arbeitsbericht der Regierung neben der Stabilisierung der Beschäftigung und dem Kampf gegen die Epidemie von größter Bedeutung ist. Das Wort "Entwicklung" tauchte 76 Mal in der Rede von Premierminister Li auf, während das Wort "Beschäftigung" 39 Mal und "Epidemie" 34 Mal vorkamen.
Die Coronavirus-Pandemie hat der Industrie einen schweren Schlag versetzt, und die Konzentration auf die Wirtschaft zeigt sich anhand der häufigen Bezugnahme von Premier Li auf Unternehmen, Wirtschaft und Reformen. In seiner Rede stellte Premier Li eine Reihe von Maßnahmen für Unternehmen vor, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, die zu den am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen gehören.
Die Armutsbekämpfung, die erste der drei wichtigsten Herausforderungen für die Regierung, wird auch im Arbeitsbericht der Regierung für das Jahr 2020 ausführlich behandelt. Dem Bericht zufolge hat China die Zahl der armen Landbevölkerung um 11,09 Millionen verringert, und es würden größere Anstrengungen unternommen, um die Armut in allen verbleibenden armen Bezirken und Dörfern zu beseitigen.
Die dritte Grafik hebt Schlüsselwörter hervor, die in diesem Jahr zum ersten Mal im Arbeitsbericht der Regierung auftauchten, von denen die meisten mit dem Kampf gegen das Coronavirus in Zusammenhang stehen, darunter Schlüsselwörter wie "Epidemie", "öffentliche Gesundheit" und "COVID-19".
Eine der Schlüsselbotschaften der diesjährigen Rede von Premierminister Li ist, dass China sich von den Folgen der Coronavirus-Pandemie erholen muss, mit der Erkenntnis, dass "China sich Herausforderungen wie nie zuvor stellen muss." In seiner Rede wies Premierminister Li auf die Anstrengungen hin, die die Zentral- und Lokalregierungen unternommen haben, um die Wiederaufnahme der Arbeit, der Produktion und der Geschäftstätigkeiten zu fördern.
"Sechs Garantien" - die Gewährleistung der Beschäftigungssicherheit, der grundlegenden Lebensbedürfnisse, des Funktionierens von Marktteilnehmern, von Nahrung und Energie, stabiler Industrie- und Lieferketten und der normalen Funktion von Regierungen der ersten Ebene - gehört zu den Schlüsselbegriffen, die im diesjährigen Arbeitsbericht der Regierung als erstes auftauchten. Der Begriff spiegelt die Entschlossenheit der chinesischen Führung wider, die Seuchenbekämpfung und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung parallel voranzubringen.
Ursprüngliche Mitteilung: https://news.cgtn.com/news/2020-05-22/Graphics-Key-t... n-China-s-government-work-report--QHipLRgnny/index.html
Foto -
https://mma.prnewswire.com/media/1172283/CGTN_China_s_goa... evements_2019_Infographic.jpgFoto - https://mma.prnewswire.com/media/1172282/Keywords_2020_go... k_report.jpgFoto - https://mma.prnewswire.com/media/1172281/1.jpg
 

Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Warimpex, FACC, UBM, voestalpine, CA Immo, Telekom Austria, VIG, Amag, Cleen Energy, Flughafen Wien, Rosenbauer, Pierer Mobility AG, Kapsch TrafficCom, LINDE, Covestro, Siemens, Deutsche Post, BMW, Fresenius, Deutsche Boerse, Tesla, Erste Group, Fabasoft.


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER