Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Casag-Aufsichtsrat beschließt Restrukturierungspaket

29.09.2020
Wien (OTS) - „Mit der Unterstützung für das von uns als Vorstand vorgelegte Restrukturierungspaket hat der Aufsichtsrat dafür gesorgt, dass die Unternehmensgruppe nachhaltig abgesichert ist und auch weiterhin Glücksspiel in der gewohnten Qualität angeboten werden kann. Das Paket wurde fast zur Gänze auf Basis interner Expertise in Rekordzeit erarbeitet. Ich bedanke mich sehr für die professionelle und engagierte Mitarbeit der beteiligten Kolleginnen und Kollegen und bei der Belegschaftsvertretung für deren konstruktive Haltung in den oftmals schwierigen Verhandlungen zum Wohle des Unternehmens“, kommentiert Generaldirektorin Bettina Glatz-Kremsner den Beschluss.
In Summe umfasst das Paket Einsparungen in der Höhe von rund 45 Mio. Euro und wird die Unternehmensgruppe nachhaltig absichern. Teil des Paketes ist auch der Abbau von rund 350 FTEs (Vollzeitäquivalenten) aus allen Unternehmensbereichen. Die genaue Zahl richtet sich nach den Ergebnissen der konkreten Gespräche mit den Mitarbeitern. Ein Großteil der Einsparungen soll über einvernehmliche Lösung, Pensionierungen oder Teilzeitmodelle erreicht werden.
„Ich bedanke mich für den Einsatz des Vorstandes und des gesamten Managementteams in der Erarbeitung des heute vorgelegten Restrukturierungsprogramms. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben ein Paket in dieser Größenordnung nötig gemacht, um mit der Umsetzung die Unternehmensgruppe fit für die Zukunft zu machen. Als Eigentümer mit langfristigen Interessen ist es uns wichtig, diese Nachhaltigkeit sicherzustellen“, betont auch Sazka Group-CEO Robert Chvátal.
Ebenfalls stand bei der heutigen Sitzung nach dem Rücktritt von Walter Rothensteiner auch die Nachbesetzung der Position des Vorsitzenden des Aufsichtsrates auf der Tagesordnung. Aus dem Kreis der Aufsichtsratsmitglieder wurde der bisherige 1. Vizepräsident und CEO des Mehrheitseigentümers Sazka Group Robert Chvátal einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Es ist geplant, dass er diese Funktion bis zur Nachbesetzung der Aufsichtsratsmitglieder und Neuwahl des Vorsitzenden im Rahmen der nächsten Hauptversammlung Ende des Jahres ausfüllen soll.
 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER