Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





card complete und DC Bank: Verschmelzung der führenden Kreditkartenunternehmen für gemeinsames Wachstum

03.10.2022, 5108 Zeichen
Die DC Bank AG, exklusiver Anbieter der Marke Diners Club, und die card complete Service Bank AG, Österreichs führender Kreditkartenanbieter, verschmelzen zu einem Unternehmen\nDas Know-how von zwei erfahrenen und großen Kreditkartenunternehmen wird gebündelt\nDie Erweiterung des Produktportfolios und noch mehr Akzeptanzstellen bieten allen Kund:innen große Vorteile\nDas neue Unternehmen zeichnet sich als Alleinstellungsmerkmal am österreichischen Kreditkartenmarkt aus\nAlle Mitarbeiter:innen der DC Bank werden von card complete übernommen\nDer Aufsichtsrat der card complete Service Bank AG hat beschlossen, die DC Bank AG zum 30.09.2022 vollständig in die card complete Service Bank AG zu integrieren. Es handelt sich um eine rückwirkende Verschmelzung zum 31.12.2021. „Die DC Bank, die ausgebende Bank der Diners Club Karten, ist bereits seit mehreren Jahren eine 100-Prozent-Tochter der card complete und damit Teil der card complete Gruppe“, sagt Robert Zadrazil, Aufsichtsratsvorsitzender der card complete Service Bank AG. „Die nun stattfindende vollständige Integration der DC Bank in die card complete ist eine rein organisatorische Umstellung. Die card complete Service Bank AG tritt die vollumfängliche Rechtsnachfolge an, das bedeutet, dass alle Rechte und Pflichten der Kund:innen und Partner:innen unverändert bleiben. Darüber hinaus freut es mich sehr, dass durch die Fusionierung neue und erfahrene Kolleg:innen für card complete gewonnen werden konnten und alle Mitarbeiter:innen von DC Bank und Diners Club übernommen werden.“
„Wir führen die DC Bank, die die Marke Diners Club hält, mit unserem Unternehmen card complete zusammen, mit dem Ziel gemeinsam besser zu sein – als ein Unternehmen und ein Team. Damit können wir unseren Kund:innen ein noch breiteres Kartenportfolio anbieten, Synergien nutzen, unser Know-how konzentrieren und die Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette optimieren. Wir führen das Beste aus zwei Welten zusammen“, erklärt card complete CEO und Vorstandsvorsitzender Robert Wieselmayer zur Fusion der DC Bank mit card complete.
Zwtl.: Alleinstellungsmerkmal am heimischen Kreditkartenmarkt
„Diners Club, die wir in Österreich und Deutschland exklusiv anbieten können, fügt sich mit seiner klar definierten, eng abgegrenzten Zielgruppe perfekt in die Kartenstrategie der card complete ein und erweitert unser Premium-Segment“, so Wieselmayer weiter. Damit erreicht card complete ein Alleinstellungsmerkmal am österreichischen Kreditkartenmarkt.
„Zusätzlich werden wir durch unser eigenes Akzeptanzpartner-Netzwerk die Akzeptanz der Diners Club Kreditkarte in Österreich weiter verbessern und auf die Bedürfnisse spezieller Zielgruppen abgestimmte Kombi-Angebote aus card complete und Diners Club Produkten sowie erweiterte Versicherungs- oder Zusatzleistungen anbieten. Für uns steht der Kundenfokus im Mittelpunkt“, sagt Wieselmayer abschließend.
***
Über card complete
Die card complete Service Bank AG befindet sich im Eigentum der Bank Austria (50,1 %), der Raiffeisen International (25%) sowie der Privatstiftung zur Verwaltung von Vermögensanteilen (AVZ-Stiftung) (24,9 %). Seit 35 Jahren prägt die card complete die Entwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Österreich maßgeblich mit. Die card complete-Gruppe, bestehend aus der card complete Service Bank AG und der DC Bank AG, ist mit rund 1,2 Mio. Karteninhaber:innen und einem flächendeckenden Netz von Akzeptanzstellen die Nummer 1 am heimischen Kreditkartenmarkt. Der einzige österreichische voll integrierte Karten-Komplettanbieter vereint alle Elemente des bargeldlosen Zahlens – von der Produktentwicklung über Akzeptanzgeräte bis zu Abwicklungssystemen – unter einem Dach und bietet Karteninhaber:innen und Akzeptanzpartnern ein Höchstmaß an Sicherheit und Service in allen Belangen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Über die card complete Service Bank AG werden Karten der Marken Visa und Mastercard ausgegeben sowie auch QR-basierende Zahlungssysteme wie bluecode und AliPay werden akzeptiert. Die zur Gruppe gehörende DC Bank AG bietet sämtliche Kreditkartenprodukte der Marke Diners Club an. Zur card complete Gruppe zählen außerdem die DC elektronische Zahlungssysteme GmbH. www.cardcomplete.com
Über DC Bank und Diners Club
Die DC Bank AG ist verantwortlich für den Vertrieb der Diners Club Karten sowie für den Vertrieb der VISA Corporate Produkte. Die DC Bank AG ist eine 100-prozentige Tochterfirma der card complete Service Bank AG. 1950 gegründet ist Diners Club International die erste Kreditkarte der Welt. Dies bedeutete damals für Konsument:innen und Unternehmen gleichermaßen eine finanzielle Revolution hinsichtlich der Bezahlungsweise für Produkte und Dienstleistungen. Diners Club ist eine exklusive Marke und eröffnete als erste Kreditkarte der Welt eine gänzlich neue Dimension. Diners Club Gründer war Frank McNamara. Dieser wurde einst vom Life Magazin in die Riege der 100 einflussreichsten Amerikaner des 20. Jahrhunderts gekürt. Der Trend des Kartenzahlens erfasste in den 1960er Jahren auch Österreich, wo Diners Club seither erfolgreich am Markt vertreten ist. www.dcbank.at www.dinersclub.at

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche & Sportgeschichte Ö Podcast: Stefan Kraft am virtuellen KW 47 Cover, Katar-Blick, Premierensiege Maier & Eberharter


 

Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Zumtobel, Frequentis, Lenzing, Bawag, BTV AG, Kapsch TrafficCom, Linz Textil Holding, Rath AG, SBO, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Uniqa, Wienerberger.


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A284P0
AT0000A2YNS1
AT0000A2Z8Z3

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Erste Group(2), AMS(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Fabasoft(2), S Immo(2), AMS(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: RBI(1), Mayr-Melnhof(1)
    Star der Stunde: SBO 1.16%, Rutsch der Stunde: S Immo -2.62%
    Star der Stunde: SBO 1.77%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.37%
    Star der Stunde: Addiko Bank 0.68%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.13%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(1)
    Star der Stunde: Porr 0.82%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.85%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: OMV(3), Österreichische Post(1), Marinomed Biotech(1), S Immo(1)