Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Camppa: Das Airbnb der GrundstücksbesitzerInnen

22.09.2020
Kirchbichl/Tirol (OTS) - Der Grundgedanke von Airbnb ist ein sehr innovativer: ungenutzten Wohnraum zur Verfügung zu stellen und damit etwas Geld zu verdienen. Das Tiroler Start-up CAMPPA hat nun ein ähnliches System für freie Grundflächen entwickelt. Es ermöglicht GrundbesitzerInnenn, unbürokratisch Geld mit Parkgebühren für freie Flächen zu verdienen.
Es gibt unterschiedliche Bedürfnisse an Parkraum, seit sich die Mobilität so rasch verändert. Da sind Wohnanlagen, in denen keine Ladestationen für E-Autos installiert werden können, eine steigende Anzahl an Wohnmobilisten, die dringend Parkflächen suchen und Familien, in denen mit Zweit- oder Drittautos jeden Abend die Suche nach einem Parkplatz beginnt. GrundstücksbesitzerInnen, die freie Flächen zur Verfügung haben, können nun mit Parksäulen von CAMPPA ihre Grundfläche zum bewirtschaftet Parkraum machen und damit Geld verdienen. Ein Stromanschluss verwandelt sie sogar in Ladepunkte für E-Mobilisten.
Zwtl.: Digitales Parkplatzmanagement
Das Prinzip ist einfach: Der/Die GrundstücksbesitzerIn mietet oder least beliebig viele CAMPPA-Parksäulen. Registrierten Usern der CAMPPA-App werden freie Parkplätze, Wohnmobilparkplätze und Parkplätze mit Ladepunkten angezeigt. Sie können diese Parkplätze online einmalig oder regelmäßig buchen. Beispielsweise jeden Donnerstag, um das E-Auto über Nacht für die kommende Woche vollzuladen. Vor Ort wird der Parkplatz in der App entsperrt und nach Verlassen des Parkplatzes in der App bezahlt. Die Parkplatzbesitzer haben keine administrative Arbeit – von der Reservierung über die Buchung bis zur Abrechnung. Sie bekommen automatisch eine monatliche Gutschrift von CAMPPA und verdienen mit ihren Parkflächen. Über Nacht, beispielsweise am Parkplatz eines Fachmarktzentrums, oder 24/7 auf einer ungenützten Grundfläche. Schon ab fünf Buchungen pro Jahr sind die jährlichen Kosten für die Miete oder das Leasing der CAMPPA-Parksäule gedeckt.
Zwtl.: Über CAMPPA
CAMPPA Smart Parking Systems GmbH wurde Anfang 2020 gegründet. Ideengeber ist Greenstorm-Mobility-Gründer Wolfgang Spieler, der begeisterter Camper und überzeugter E-Mobilist ist. Als Investoren in das Unternehmen Greenstorm finanzierten, verkaufte Wolfgang Spieler einen Teil seiner Anteile und widmet sich seither neben CAMPPA weiteren innovativen Projekten im Bereich der E-Mobilität.
Weitere Gesellschafter der CAMPPA Smart Parking Systems GmbH: Christian Keck, der seit über 30 Jahren im weltweiten Vertrieb, Marketing und E-Commerce tätig ist und seit 2017 für Greenstorm den internationalen Vertrieb aufbaute; Markus Karrer, ein junger und professioneller Techniker mit digitaler Erfahrung, der sich um die weitere Entwicklung der CAMPPA App sowie das Projektmanagement kümmert.
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Verbund, Kapsch TrafficCom, Warimpex, SBO, FACC, Lenzing, AMS, VIG, Telekom Austria, AB Effectenbeteiligungen , Athos Immobilien, Autobank, Cleen Energy, Flughafen Wien, Frequentis, S Immo, SW Umwelttechnik, Delivery Hero, Volkswagen Vz., ElringKlinger, HelloFresh, Deutsche Bank.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER