Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Credit Suisse, Lenzing, Varta, Porr, RWE, Fountain App

04.10.2022, 7403 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch S3/16: Wer Lenzing gekauft hat, Varta jetzt entspannter, guter Porr-Move, Ehre für UBM

Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S3/16 geht es um einen Porr-Move, dann "Pierer Mobility, KTM-Moto GP-Sieg und Börse" nochmal, eine gewisse Ehre für UBM, bei Varta scheint nun vieles entspannter, Hubertus Hofkircher hat Geld/Brief-Mittel auf VdB, der SportWoche-Podcast http://www.sportgeschichte.at/sportwochepodcast ist für einen internationalen Award eingereicht und der ATX Return ist to sender. Zudem weiss ich, wer Lenzing gekauft hat und finde das Vorgehen vom Flughafen Wien und Aventa gut.

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im September ist die VAS AG https://www.vas.co.at ,. da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen.

 

Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130.


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:08:55), 03.10.



Angst vor der Finanzkrise und die Lehre aus 122 Jahren Börse
4.10. - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Daniel Eckert und Nando Sommerfeldt über die Talfahrt bei Tesla, den kolossalen Absturz einer Kochboxen-Aktie und autonome Fantasie bei Intel.

 

Außerdem geht es um RWE, Vanguard FTSE All-World ETF (WKN: A2PKXG), SPDR U.S. Corporate Bond 0-3 Year (WKN: A1W3V2), iShares Global Corporate Bond (WKN: A1J0YD) und Xetra Gold (WKN: A0S9GB).

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:17:12), 04.10.



“Chilenische Lithium-Wette” - Credit-Suisse-Crash & Ceconomy als Mega-Schnapper
Episode #463 vom 04.10.2022

Das letzte Quartal ist die letzte Chance. RWE kauft deshalb Solaranlagen für 7 Milliarden, Intel verkauft Mobileye für hoffentlich mehr als 15 Milliarden und Tesla verkauft nicht genug Autos. Außerdem hat die Credit-Suisse ein massives Internet-Problem.


Eine stabile Wette auf Lithium? SQM macht’s möglich (WKN: 895007).


Ceconomy (WKN: 725750) ist unfassbar günstig, aber auch unfassbar verschuldet und irgendwo dazwischen gibt’s eine spekulative Wette auf den europäischen Einzelhandel.


Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 04.10.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:40), 04.10.



Step 46 featuring Börsengelaber: Fountain App und wie ich plötzlich zu Börsen Bushido wurde
Step 46 featuring Börsengelaber: Fountain App und wie ich plötzlich zu Börsen Bushido wurde

Step 46, damit ihr nicht mehr broke seid: Ein Feature mit Thomas von Börsengelaber. Er hat mich auf die Fountain App gebracht, ein Streaming Dienst, auf dem Content Anbieter mit Bitcoin bezahlt werden. Noch besser: Auch wer Podcasts anhört, wid bezahlt.Wie das funktioniert erklärt Thomas im ausführlichen Gespräch. Heute Teil 1.

 

Mehr Infos:
https://brokeundbroker.de/


Broke und Broker (00:22:49), 04.10.



Notenbanken sind nicht die besseren Anleger

Vielleicht können wir ja froh sein, dass die Europäischen Zentralbank noch nicht in Aktien investieren darf. Die Schweizerische Nationalbank ist damit zuletzt jedenfalls nicht gut gefahren, genauso wenig wie mit ihren Anleihen und Fremdwährungsreserven. Laut Grobschätzungen der Neuen Zürcher Zeitung dürfte die Nationalbank SNB  im dritten Quartal dies Jahres Kursverluste von 50 Milliarden Schweizer Franken, das sind 51,59 Milliarden Euro eingefahren haben, die Hälfte bei den ausstehenden Anleihen. Denn durch den Anstieg der Zinsen, auch die Schweizerische Notenbank hat gerade erst um 75 Basispunkte erhöht, werden die alten, noch schlechter verzinsten Anleihen natürlich weniger wert – es sei denn, man behält sie bis ans Ende der Laufzeit. Dann sind die zwischenzeitlichen Kursverluste der Anleihen natürlich nur buchhalterische. Die anderen Verluste fuhr die SNB laut NZZ je zur Hälfte mit ihren Aktien und Fremdwährungsreserven ein. Verlustträger Nummer Eins sind natürlich die Euro-Reserven, die die Gewinne mit US-Dollar nicht wettmachen können. Bei Aktien ist die SNB schon international aufgestellt, aber vor allem Großaktionär der Schweizer Konzerne. Auch die Goldbestände sind weniger wert. Gegenüber dem Jahresbeginn dürfte somit die Schweizerische Nationalbank um 150 Milliarden Schweizer Franken weniger in ihren Büchern stehen haben. Was lernen wir daraus: Die Nationalbanken sind auch nicht gescheiter als die Privatanleger und noch ist ja nichts verloren, was rot in den Büchern steht.  Wichtig ist jetzt, einen längeren Atem zu haben. Eine Nerven-schonende Investmentwoche wünscht Julia Kistner

 

Wenn Euch diese  Podcastfolge der Boersenminute gefallen hat, dann abonniert die BÖRSENMINUTE und die GELDMEISTERIN doch gratis auf Eurer Podcastplattform Eurer Wahl oder auf YouTube, um keine weitere Folge mehr zu verpassen. Damit unterstützt ihr mich automatisch beim Podcast-Ranking. Vielen Dank!

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin.

 

#SchweizerischeNotenbank #SNB  #Anleihen #Aktien #Börse #Zinsen #Gold  #Inflation #Konjunktur #US-Dollar #CHF #Euro #NZZ #Kursverlust #EZB #Notenbanken #Dollar #EZB

 

Foto: SNB


Die Börsenminute (00:02:27), 04.10.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/60 feat. Christoph Boschan: Wiener Kapitalmarkt Spitze in der Besteuerung; Telekom zurück im ATX-Rennen


 

Bildnachweis

1. Podcast



Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

OeKB
Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Podcast


 Latest Blogs

» Wiener Börse Plausch S3/60 feat. Christoph Boschan: Wiener Kapitalmarkt ...

» Österreich-Depots: Leicht stärker in die neue Woche (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 4.12./5.12.: Erste-IPO, Fachheft folgt

» News zum VAS-Listing, zu Valneva, CA Immo, Erste Group, Hintergründe zur...

» Nachlese: AT&S, Wienerberger, Thomas Birtel, ABC, Weihnachtssong 2, ...

» Cordoba 78 Cup: RWE, Münchener Rück, Daimler Truck, Allianz un...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Immofinanz, FACC und Erste Group gesucht...

» ATX-Trends: Strabag, Verbund, Agrana, Warimpex ...

» Börsepeople im Podcast S3/19: Thomas Birtel

» Austrian Stocks in English: ATX drops in Week 48, Rosinger Group receive...



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1236