Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bienenwanderbörse nun in Wien: Wo Bienen und Blüten zusammenfinden

19.04.2024, 3693 Zeichen
Wien (OTS) - „Die LK Wien hat gemeinsam mit dem Land Wien die Bienenwanderbörse in die Bundeshauptstadt geholt. Die Bienenwanderbörse ist, modern ausgedrückt, eine Datingplattform, auf der Bienen und Blüten zusammenfinden. Landwirtinnen und Landwirte, Gärtnerinnen und Gärtner, Winzerinnen und Winzer bzw. andere Besitzer größerer Blühflächen bieten diese Flächen online an, Imkerinnen und Imker wandern dann mit ihren Bienenstöcken zu den im Internet angezeigten Plätzen. Den Gewinn haben letztlich alle: Die Stadtlandwirtschaft freut sich über hohe Bestäubungsraten und Erträge, die Imkerschaft ein wenig später über eine üppige Honigernte und die Wienerinnen und Wiener über besten Honig aus ihrer Heimatstadt. Wir laden daher alle Betriebe ein, mögliche Bienenstandorte auf der Homepage einzutragen, damit Wiens Imkerinnen und Imker mit ihren Stöcken dorthin wandern können“, erklärt dazu Wiens LK-Präsident Norbert Walter.
Bienen sorgen für noch mehr Biodiversität in Wien „Wir freuen uns, dass wir als Land Wien gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer die Bienenwanderbörse nach Wien holen konnten. Diese Einrichtung sorgt nicht nur dafür, dass sich Konsumentinnen und Konsumenten über hervorragenden Wiener Honig freuen können, sondern das Ganze hat auch eine enorm positive Umweltwirkung. Eine optimale Bestäubung vieler Nutzpflanzen trägt wesentlich zu einer klimafitten Stadtlandwirtschaft mit einem hohen Bioanteil bei. Bienen nützen darüber hinaus dem gesamten Grünraum in Wien, steigern auf diese Weise die Biodiversität und helfen wesentlich mit, unsere Stadt zu einer der grünsten, natürlichsten und vielfältigsten weltweit zu machen. Daher rufen wir gemeinsam mit der Interessenvertretung die Betriebe der Stadtlandwirtschaft und der Imkerei auf, zahlreich das Angebot der kostenlosen Homepage zu nutzen und Flächen zur Verfügung zu stellen bzw. abzurufen“, appelliert Wiens Klima- und Umwelt-Stadtrat Jürgen Czernohorszky an die Imker- und Agrarbetriebe, das Angebot der Bienenwanderbörse offensiv zu nutzen.
Bienenwanderbörse hilft mit, Bienenzucht in Wien zu optimieren „Der Landesverband für Bienenzucht in Wien ist mit rund 700 Imkerinnen und Imkern, die in acht Vereinen organisiert sind, einer der kleinsten Imkerverbände in Österreich. Doch er steht vor der großen Aufgabe, in einer Millionenstadt, in der naturgemäß Verkehr, Industrie und Wohnbau, aber auch die Gesellschaft auf der Suche nach Natur und Erholung, in die Lebenswelt der Bienen eingreifen, die Bienenzucht in Wien stets aufs Neue zu optimieren. Da bietet die Bienenwanderbörse eine ideale Möglichkeit, rasch und unbürokratisch wertvolle Futterflächen für unsere Bienen zu finden und diese aufzusuchen. Wir freuen uns und sind den Initiatoren außerordentlich dankbar, dass Landwirtschaftskammer und Stadt Wien diese Möglichkeiten bieten und damit eine Win-Win-Situation sowohl für die Imkerei als auch die Landwirtschaft und nicht zuletzt auch für die Konsumentinnen und Konsumenten von Wiener Honig möglich machen“, stellte der Präsident des Landesverbandes für Bienenzucht in Wien, Kurt Krottendorfer fest.
Was ist die Bienenwanderbörse? Die Bienenwanderbörse ist ein kostenloses Service der LK Niederösterreich, Oberösterreich und Wien und vernetzt Imkerinnen und Imker mit landwirtschaftlichen Betrieben, aber auch mit Firmen oder Gemeinden. Registrierte Betriebe und Institutionen haben die Möglichkeit, Flächen als Wanderstandorte anzubieten, die für Honigbienen ein attraktives Nektar- und Pollenangebot bieten. Umgekehrt können auch registrierte Imkerinnen und Imker ihr Interesse für Wanderungen zu bestimmten Trachtflächen (= Nahrungsflächen für Bienen) bekunden. Mehr hier: https://bienenwanderboerse.at/ (https://bienenwanderboerse.at/)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S12/24: Gregor Rosinger (Upd. 1)


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER