Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







22.09.2020

Tagesgewinner war am Montag JinkoSolar mit 12,04% auf 27,45 (1142% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 20,34%) vor HelloFresh mit 6,71% auf 41,02 (150% Vol.; 1W 3,32%) und Slack mit 4,55% auf 26,67 (83% Vol.; 1W 3,81%). Die Tagesverlierer: Drillisch mit -27,78% auf 17,60 (767% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -24,33%), ThyssenKrupp mit -10,05% auf 5,03 (65% Vol.; 1W -13,28%), K+S mit -9,71% auf 5,22 (117% Vol.; 1W -9,21%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Alibaba Group Holding (4970,62 Mio.), Berkshire Hathaway (3554,25) und Nestlé (1355,65). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2020er-Tagesschnitt gab es bei Glencore (2666%), JinkoSolar (1142%) und Drillisch (767%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist JinkoSolar mit 27,56%, die beste ytd ist Tesla mit 322,78%. Am schwächsten tendierten Wirecard mit -41,22% (Monatssicht) und Wirecard mit -99,29% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Tesla 322,78% (Vorjahr: 24,21 Prozent) im Plus. Dahinter Valneva 154,83% (Vorjahr: -15,5 Prozent), HelloFresh 119,83% (Vorjahr: 205,4 Prozent).
Am schlechtesten YTD: Wirecard -99,29% (Vorjahr: -19,05 Prozent), dann Deutsche Pfandbriefbank -62,64% (Vorjahr: 66,59 Prozent), Kapsch TrafficCom -59,23% (Vorjahr: -13,68 Prozent).

Weitere Highlights: Porsche Automobil Holding ist nun 6 Tage im Minus (10,53% Verlust von 54,62 auf 48,87), ebenso Deutsche Pfandbriefbank 5 Tage im Minus (9,26% Verlust von 6 auf 5,44), ThyssenKrupp 4 Tage im Minus (13,31% Verlust von 5,8 auf 5,03), Royal Dutch Shell 4 Tage im Minus (6,09% Verlust von 11,92 auf 11,2), Facebook 3 Tage im Minus (7,3% Verlust von 272,42 auf 252,53), Netflix 3 Tage im Minus (5,25% Verlust von 495,99 auf 469,96), NetEase 3 Tage im Minus (2,39% Verlust von 477,48 auf 466,07), Alphabet-A 3 Tage im Minus (5,47% Verlust von 1535,12 auf 1451,09), Amazon 3 Tage im Minus (6,38% Verlust von 3156,13 auf 2954,91), AMS 3 Tage im Minus (4,14% Verlust von 16,92 auf 16,22), Barrick Gold 3 Tage im Minus (6% Verlust von 29,99 auf 28,19), Commerzbank 3 Tage im Minus (10,93% Verlust von 4,76 auf 4,24), K+S 3 Tage im Minus (11,34% Verlust von 5,89 auf 5,22), Volkswagen 3 Tage im Minus (8,83% Verlust von 157,4 auf 143,5), ADVA Optical Networking 3 Tage im Minus (8,23% Verlust von 6,68 auf 6,13), Wirecard 3 Tage im Minus (11,59% Verlust von 0,86 auf 0,76).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Roche Holding -1,7% auf 335,4, davor 4 Tage im Plus (3,58% Zuwachs von 329,4 auf 341,2), Valneva -1,82% auf 6,46, davor 3 Tage im Plus (16,05% Zuwachs von 5,67 auf 6,58), Gazprom +0,15% auf 4,056, davor 3 Tage im Minus (-0,93% Verlust von 4,09 auf 4,05).

Top Flop

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): YY Inc. (0) mit 7,96% ytd, YY Inc. (0) mit 7,96% ytd, Uniqa (5,16) mit -43,27% ytd, Immofinanz (13,36) mit -44,1% ytd, Kapsch TrafficCom (11,7) mit -59,23% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Tesla 89,88%, Valneva 72,37% und Pinterest 61,43%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Valeant -100%, Chorus Clean energy -100% und Wirecard -98,97%.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum bankdirekt.at trending-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)


 

Bildnachweis

1. Jinko Solar , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, Verbund, Kapsch TrafficCom, Warimpex, SBO, FACC, Frequentis, Erste Group, EVN, RBI, Bawag, Autobank, VIG, Telekom Austria, CA Immo, S Immo, UBM, Cleen Energy, Rosenbauer, voestalpine, SW Umwelttechnik, Marinomed Biotech, Volkswagen Vz., Deutsche Bank, Deutsche Post, BMW, MTU Aero Engines, Deutsche Boerse, Fresenius Medical Care, Bayer, ElringKlinger.


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner