Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





bank99 launcht drei neue Kontomodelle

05.03.2024, 5019 Zeichen
Wien (OTS) - Die bank99 launcht drei neue Kontomodelle, die ab sofort online und in den 360 Postfilialen eröffnet werden können: Mit dem smartkonto99, dem aktivkonto99 und dem topkonto99 will die bank99 mit Transparenz und Übersichtlichkeit punkten.
Fast jede*r hat eines, aber nur die wenigsten wissen wirklich darüber Bescheid. Die Rede ist vom eigenen Bankkonto. Laut einer aktuellen Studie (1) des Marktforschungsinstituts marketagent im Auftrag der bank99 besitzen neun von zehn Österreicher*innen (92,9 Prozent) ein eigenes Bankkonto. Mehr als ein Viertel der Befragten (28,1 Prozent) besitzen sogar zwei oder mehr Konten. Knapp ein Drittel der Männer (28,3 Prozent) nutzen gerne mehrere Bankkonten, bei Frauen sind es hingegen nur 16,8 Prozent. Auffallend ist dabei, dass fast drei Viertel der Kontobesitzer*innen gar nicht oder nur ungefähr Bescheid wissen, was ihr Konto kann und kostet. Dem gegenüber stehen nur knapp ein Viertel (24,2 Prozent) der Kontobesitzer*innen, die über die konkreten Leistungen und Konditionen ihres Kontos Bescheid wissen. Genau hier setzt die bank99 mit ihren neuen Kontomodellen an: transparent, übersichtlich, individuell zugeschnitten und ohne versteckte Kosten.
Zwtl.: Drei neue Kontomodelle für Herr*Frau Österreicher*in
Das smartkonto99 gilt als das „Einfachste“ mit den günstigsten Konditionen. Um nur EUR 1,99 pro Monat gibt es ein vollwertiges Konto ohne Bedingungen wie Gehaltseingang. Online-Banking vorausgesetzt, werden hier Bankgeschäfte hauptsächlich digital erledigt. Beim aktivkonto99 können zusätzlich SB-Geräte gratis genutzt werden. Es eignet sich für jene, die Bankgeschäfte gerne online erledigen, aber immer noch gerne Bargeld nutzen. Das topkonto99 hingegen vereint alle Services für jene, die ihre Bankgeschäfte gerne auch regelmäßig persönlich erledigen, daher sind alle Schaltertransaktionen inkludiert. Die optionale Kreditkarte (Classic, Gold und jetzt neu auch Platinum) kann je nach Bedürfnis optional zu jedem Konto gewählt werden und ist im ersten Jahr gratis. Mit smartkonto99, aktivkonto99 und topkonto99 können Kund*innen schnell und einfach abwägen, welches Produkt ihren Lebensumständen entspricht.
„Mit den drei neuen Kontomodellen der bank99 gehen wir noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kund*innen ein und zeigen, wie einfach und flexibel Banking sein kann. Wir stehen für smarte Produkte und Services mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und wir wollen unseren Kund*innen die Bankgeschäfte so einfach, verständlich und unkompliziert wie nur möglich machen“, erklärt Vorstandsmitglied Patricia Kasandziev.
Die bank99 wurde vor kurzem beim ÖGVS-Branchenmonitor 2024 zur Filialbank mit der höchsten Kundenzufriedenheit gekürt. Das ist eine deutliche Bestätigung für den eingeschlagenen Weg der bank99.
Zwtl.: Bereitschaft zum Wechsel ist da: Sechs von zehn Österreicher*innen haben ihr Konto schon mindestens einmal gewechselt
Sind die Österreicher*innen mit ihrem Konto und den damit verbundenen Leistungen nicht zufrieden, wird auch gern gewechselt. Sechs von zehn der Befragten haben ihr Konto schon mindestens einmal gewechselt. Mehr als ein Viertel (28,3 Prozent) sogar zweimal oder öfter. Besonders hoch ist die Wechselbereitschaft in der Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen. Bei der Auswahl des passenden Kontos begründen die Österreicher*innen ihre Wahl neben der Hausbank (50,1 Prozent), mit der „Verfügbarkeit einer Filiale in der Nähe“ (28,3 Prozent) gefolgt von einem „attraktiven Online-Banking“ (25,5 Prozent) sowie „geringen Kontoführungsgebühren“ (25,3 Prozent).
Zwtl.: In der Filiale oder online
Alle drei Konten der bank99 können online oder in der Postfiliale am Schalter eröffnet werden. Für Neukund*innen wird ein Kontowechsel-Bonus in der Höhe von 99 Euro angeboten. Der Umstieg vom bisherigen Fremdbankkonto auf ein konto99 wird von der bank99 übernommen. Neukund*innen haben dadurch keinen Mehraufwand, da die bank99 alle einziehenden Stellen informiert. Die neuen Konten vereinheitlichen eine Vielzahl an bisher bestehenden Produkten. Aufgrund der ING-Übernahme war die Kontomodelllandschaft der bank99 breit gestreut. Neu- und Bestandskund*innen wird mit den drei konto99-Modellen ein kompaktes Angebot mit günstigen Konditionen geboten.
(1) Über die Studie: Das Marktforschungsinstitut marketagent hat im Zeitraum von 16. bis 21. Februar 2024 1.020 Österreicher*innen zwischen 18 und 75 Jahren – repräsentativ für die österreichische Bevölkerung - im Zuge eines Online-Panels zu Themen rund um das Konto befragt.
Zwtl.: bank99: Versteht dich von selbst
Die bank99 AG ist ein Tochterunternehmen der Österreichischen Post AG (90 Prozent) und der Schelhammer Capital Bank AG (10 Prozent). Mit über 300 Mitarbeiter*innen betreut sie österreichweit über 280.000 Kund*innen. Als Digitalbank mit einem flächendeckenden Netz von rund 1.700 Post Partnern und Postfilialen bietet die bank99 ein umfassendes Leistungsportfolio mit Konto, Zahlungsverkehr und Geldversand, Konsumkredit, Veranlagen und Sparen, Wohnfinanzierung und Versicherungen. Mehr unter bank99.at.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden


 

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER