Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





BAK-Studie bestätigt OÖ ein starkes Wachstum bei grüner Technologie

02.10.2022, 2041 Zeichen
Linz (OTS) - In einer von der Initiative Wirtschaftsstandort OÖ (IWS) beauftragten Studie mit dem Titel „Oberösterreich im Vergleich mit den besten europäischen Regionen“ kommt die renommierte Schweizer BAK Economics AG unter anderem zu dem Schluss, dass OÖ im Bereich grüner Technologien im Vergleich mit zwanzig anderen Spitzenregionen in Europa ein überdurchschnittliches Wachstum aufweist.
Demnach ist in Oberösterreich der Bestand an Green-Tech-Patenten zwischen 2010 und 2019 kräftig gestiegen. Das höchste Patentwachstum war im Bereich Green Mobility zu verzeichnen, wo der Patentbestand von 47 Patenten im Jahr 2010 auf 120 Patente im Jahr 2019 gestiegen ist (durchschnittliches Wachstum von 11 Prozent pro Jahr). Besonders aktiv in der Forschung im Bereich Green Mobility werden dabei in Oberösterreich die ansässigen Automobilzulieferer hervorgehoben – insbesondere die Unternehmen AVL List, ZF Friedrichshafen und Magna haben zahlreiche Green Mobility-Patente entwickelt.
Auch die Zahl der Green Energy-Patente aus Oberösterreich hat sich laut BAK-Studie in den vergangenen Jahren stark erhöht (von 68 im Jahr 2010 auf 130 im Jahr 2019). Als wichtige Forschungsakteure in der Region werden unter anderem die Unternehmen Fronius, Borealis und EV Group namentlich genannt. Fronius entwickelt zum Beispiel Wechselrichter für Photovoltaik-Anlagen und forscht gemeinsam mit dem Software Competence Center Hagenberg (SCCH) an einem intelligenten Energie-Netzwerk zur optimalen Nutzung von Öko-Strom.
„Zusätzlich verfügt der Standort Oberösterreich über ein gut ausgebildetes Arbeitskräftepotenzial, wobei ein besonders hoher Anteil der Arbeitskräfte eine sekundäre Berufsbildung aufweist. Dies steht im Einklang mit dem regionalen Fokus auf die Industriebranchen“, betont IWS-Geschäftsführer Gottfried Kneifel. Diese Studie solle auch helfen, dass „die Zeichen der Zeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik rechtzeitig erkannt werden“.
Die 50-seitige Langfassung der BAK-Studie steht auf der IWS-Homepage zum Download zur Verfügung: www.iwsooe.at

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX drops Week 48, Rosinger Group receives Award from the EU, hear a live entry into the ceremony


 

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Pierer Mobility AG
Die Pierer Mobility-Gruppe ist Europas führender „Powered Two-Wheeler“-Hersteller (PTW). Mit ihren Motorrad-Marken KTM, Husqvarna Motorcycles und Gasgas zählt sie insbesondere bei den Premium-Motorrädern jeweils zu den europäischen Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1236