Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Audio: Polytec CFO Haidenek: "Vorkrisenniveau erreichen wir im nächsten Jahr, spätestens aber 2023"


22.04.2021

Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com. Bitte weitersagen: https://www.boerse-social.com/gabb.)

12:33 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Herr Peter Haidenek, Polytec Holding AG. Thema: Autoindustrie und Zulieferer haben es nicht leicht. Brexit, Dieselskandal, Wandel zur E-Mobilität und dann auch noch Corona. Da braucht man eine große Portion Nehmerqualitäten. Polytec CFO Peter Haidenek: "Wir sind gut aufgestellt für die Herausforderungen der Automotiveindustrie. Verknappung von Rohstoffen und Halbleitern sind neben Covid die neuen Herausforderungen für 2021." Der Umsatz geht 2020 zurück um 100 Mio. auf 522 Mio., das EBIT liegt bei 13 Mio. nach 32 Mio. "Das Jahr war geprägt von erheblichen Sonderkosten und Sondererträgen. Der Verkauf des Bereichs Industrial war eine gute Gelegenheit ein Non Core Business zu Cash zu machen." Für das laufende Jahr plant Polytec einen Umsatz von 575 Mio. und ein EBIT von 35 Mio. "Wir sind vergleichsweise gut ins Jahr gestartet. Vorkrisenniveau erreichen wir im nächsten Jahr, spätestens aber 2023."

>> Beitrag hören



Peter Haidenek (Polytec) © Martina Draper/photaq


Aktien auf dem Radar:Strabag, Porr, Uniqa, S Immo, CA Immo, DO&CO, Agrana, AMS, EVN, Rosgix, Immofinanz, Österreichische Post, Polytec Group, ATX TR, voestalpine, Amag, Bawag, Mayr-Melnhof, Marinomed Biotech, Cleen Energy, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner