Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Audio: AT&S CEO: "Wir wollen weg vom Produktions-Dienstleister –hin zum Lösungsanbieter!"


18.05.2021

Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com. Bitte weitersagen: https://www.boerse-social.com/gabb.)

10:07 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Andreas Gerstenmayer, AT&S AG. Thema: Der Leiterplattenhersteller hat der Coronakrise getrotzt und im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt: Es sind Rekordzahlen. Umsatz plus 19 % Prozent auf 1,19 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis steigt auf 245,7 Mio. Euro nach 194,5 Mio. Euro im Jahr davor. Das Konzernergebnis hat sich mehr als verdoppelt von 19,8 auf 47,4 Mio. Geholfen hat die starke Nachfrage nach Substraten. Was genau ist das? "Siliziumchip, Gehäuse und Substrate sind die wesentlichen Bauteile eines jeden Mikroprozessors. Und weil immer mehr Geräte intelligenter werden, braucht man auch immer mehr Substrate." Wenn einer hohen Nachfrage ein zu Wenig auf der Angebotsseite gegenüber steht, können sie dann die Preise anheben? "Jetzt aber die Preise zu stark anzuheben, ist keine gute Idee. Unser Geschäft ist auf Nachhaltigkeit angelegt, auch zum Kunden. Natürlich könnte ich jetzt die Kunden erpressen, die würden die Preise vermutlich auch bezahlen. Aber jeder Hype geht einmal zu Ende. Und ich möchte auch dann eine gute Beziehung zum Kunden behalten. Das ist die Grundlage für ein gutes Geschäft." Sind sie Leiterplattenhersteller oder Apple-Zulieferer? "Wir wollen weg vom Produktions-Dienstleister –hin zum Lösungsanbieter!"

>> Beitrag hören



Sebastian Leben (boersenradio.at), Andreas Gerstenmayer (CEO AT&S)


Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, FACC, EVN, Palfinger, Rosgix, Flughafen Wien, Österreichische Post, BKS Bank Stamm, Polytec Group, Erste Group, Verbund, Cleen Energy, Hutter & Schrantz, Stadlauer Malzfabrik AG, Frequentis, Athos Immobilien, Telekom Austria, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, AT&S, Amag, CA Immo, Marinomed Biotech, Porr, S Immo, VIG, Infineon, Klöckner, GameStop.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Palfinger
Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner