Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







25.01.2021

Der ATX TR verlor am Montag -2,24% auf 5770,06 Punkte. Year-to-date liegt der ATX TR nun 5,56% im Plus. Es gab bisher 11 Gewinntage und 5 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 3,03%, vom Low ist man 5,56% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2021 ist der Mittwoch mit 1,17%, der schwächste ist der Freitag mit -0,82%.

Die aktuell längste Serie: Österreichische Post mit 6 Tagen Plus in Folge (Performance: 9.23%) - die längste Serie dieses Jahr: Österreichische Post 6 Tage (Performance: 9.23%).

Die ATX TR-Stundenentwicklung vom Montag: In der Eröffnungsstunde bis 8 Uhr um +0,52 fester auf 5933,09 Punkte, dann 5913,43 (9 Uhr), 5903,6 (10 Uhr), 5899,67 (11 Uhr), 5885,91 (12 Uhr), 5826,93 (13 Uhr), 5819,07 (14 Uhr), 5811,2 (15 Uhr) und schliesslich der Schluss bei -0,03 Prozent mit 5809,24 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von -2,24%, der 17. beste von 17 Handelstagen bezogen auf die Performance.

Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1.

Das ist der 1. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Montag Österreichische Post mit 0,76% auf 33,15 (233% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 7,98%) vor Mayr-Melnhof mit -0,47% auf 168,80 (88% Vol.; 1W 0,84%) und CA Immo mit -0,56% auf 35,80 (70% Vol.; 1W 1,70%). Die Tagesverlierer: DO&CO mit -5,82% auf 56,60 (112% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -7,82%), RBI mit -4,51% auf 16,30 (176% Vol.; 1W -7,12%), Lenzing mit -3,99% auf 101,00 (95% Vol.; 1W 5,32%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Erste Group (41,66 Mio.), OMV (37,82) und voestalpine (28,42). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2021er-Tagesschnitt gab es bei Österreichische Post (233%), Uniqa (179%) und RBI (176%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Lenzing mit 29,49%, die beste ytd ist Lenzing mit 21,98%. Am schwächsten tendierten DO&CO mit -6,6% (Monatssicht) und DO&CO mit -15,27% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lenzing 21,98% (Vorjahr: 0 Prozent) im Plus. Dahinter Österreichische Post 15,51% (Vorjahr: -15,59 Prozent), CA Immo 14,19% (Vorjahr: -16,29 Prozent).
Am schlechtesten YTD: DO&CO -15,27% (Vorjahr: -22,24 Prozent), dann Bawag -4,16% (Vorjahr: -6,4 Prozent), RBI -2,28% (Vorjahr: -25,5 Prozent).

Weitere Highlights: Österreichische Post ist nun 6 Tage im Plus (9,23% Zuwachs von 30,35 auf 33,15), ebenso Bawag 5 Tage im Minus (9,13% Verlust von 40,08 auf 36,42), Uniqa 4 Tage im Minus (5,39% Verlust von 6,86 auf 6,49), S Immo 4 Tage im Minus (3,89% Verlust von 18,52 auf 17,8), VIG 3 Tage im Minus (3,42% Verlust von 21,95 auf 21,2), CA Immo 3 Tage im Minus (2,98% Verlust von 36,9 auf 35,8), Erste Group 3 Tage im Minus (5,37% Verlust von 26,65 auf 25,22), Immofinanz 3 Tage im Minus (5,84% Verlust von 17,82 auf 16,78), SBO 3 Tage im Minus (6,64% Verlust von 34,65 auf 32,35), Telekom Austria 3 Tage im Minus (2,15% Verlust von 6,5 auf 6,36), OMV 3 Tage im Minus (6,15% Verlust von 37,72 auf 35,4), RBI 3 Tage im Minus (7,33% Verlust von 17,59 auf 16,3).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Wienerberger -1,17% auf 28,84, davor 3 Tage im Plus (1,11% Zuwachs von 28,86 auf 29,18), Andritz -3,16% auf 39,82, davor 3 Tage im Plus (4,9% Zuwachs von 39,2 auf 41,12).

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Erste Group (3 Plätze verloren, von 12 auf 15) ; dazu, Österreichische Post (+2, von 4 auf 2), Verbund (-2, von 2 auf 4), voestalpine (+2, von 8 auf 6), Andritz (-2, von 7 auf 9), Mayr-Melnhof (+2, von 14 auf 12), VIG (+2, von 15 auf 13), Telekom Austria (+2, von 18 auf 16), RBI (-2, von 16 auf 18), OMV (-1, von 6 auf 7),
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war OMV (1 Platz gutgemacht, von 2 auf 1) , weiters Österreichische Post (+1, von 14 auf 13) Verbund (-1, von 1 auf 2), AT&S (-1, von 13 auf 14),

 

Index-Performance ATX TR der letzten 5 Tage

 25.01.: 5770,06 -2,24%
 22.01.: 5902,34 -0,73% (2-Tagesperformance -2,95%)
 21.01.: 5945,50 -0,08% (3-Tagesperformance -3,03%)
 20.01.: 5950,18 +0,81% (4-Tagesperformance -2,24%)
 19.01.: 5902,35 +0,41% (Wochenperformance -1,84%)
 18.01.: 5877,98 +1,42% (6-Tagesperformance -0,44%)

Top Flop

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Österreichische Post (33,15) mit 15,51% ytd, Telekom Austria (6,36) mit 0,47% ytd, RBI (16,3) mit -2,28% ytd, DO&CO (56,6) mit -15,27% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Lenzing 82,78%, Verbund 60,85% und AT&S 54,61%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum ATX TR-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)


 

Bildnachweis

1. Dividenden, Dividende - http://www.shutterstock.com/de/pic-112789159/stock-photo-dividend-payout-announcement-concept-of-return-on-investment-focus-on-dividend.html (Bild: shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Zumtobel, CA Immo, Erste Group, Warimpex, Addiko Bank, UBM, Cleen Energy, Polytec Group, VIG, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, FACC, Marinomed Biotech, Frequentis, voestalpine, OMV, AMS, Lenzing, RBI, Verbund, Wolford, Rosenbauer, RHI Magnesita, Agrana, Oberbank AG Stamm, EVN, Österreichische Post.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner