Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







03.12.2019

Immer spannender wird indes das Rennen um den ATX ab März-Verfall. Die Wiener Börse hat die ATX-Beobachtungsliste 11/2019 veröffentlicht. Diese umfasst die Gesamtbörseumsätze 12/2018 bis 11/2019 der prime market-Werte. Sie hat 9/12 Bedeutung für die nächste reguläre Umstellung per März-Verfall. Die 20 Stärksten nach Handelsvolumen sind auch unter den Top25 nach Market Cap. Aber Do&Co ist bereits hinter EVN und Mayr-Melnhof zurückgefallen, die beiden kommen auch der Telekom Austria immer näher. FACC wiederum hat viel Luft nach Volumina, ist aber bei der Cap auf dem Wackelrang 25. Erste Verfolger sind Agrana, Zumtobel und Porr, die aber diesmal keine unmittelbare ATX-Chance haben, weil auch hier EVN und Mayr-Melnhof besser liegen "würden.

Daher habe ich mir nun auch noch eine "aufbauende" Liste basteln lassen, jene ab März 2019 und bis gestern Marktschluss. Das zeigt den aktuellen Zwischenstand am "reinsten". Hier sieht es so aus:

Mayr-Melnhof 318 Mio. ( Akt. Indikation:  118,20 /119,60, -1,57%)
Telekom Austria 310 Mio.( Akt. Indikation:  7,24 /7,31, 1,04%)
EVN 297 Mio. ( Akt. Indikation:  16,22 /16,34, -0,25%)
Do&Co 251 Mio. ( Akt. Indikation:  79,30 /79,90, -0,13%)

Wenn FACC unter den Top25 nach Market Cap bleibt, geht es beim o.a. Quartett um 2 Plätze, sollte FACC rausfallen um drei Plätze per März-Verfall. Ich werde das laufend updaten. Hier mal die offizielle Liste, die die 12-Monats-Sicht zeigt und auch die Periode Dezember 2018 bis Februar 2019 natürlich, die aber für den ATX neu dann nicht mehr relevant sein werden.

(Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.12.)


 

Bildnachweis

1. vier - 4 - https://de.depositphotos.com/62228099/stock-photo-four-numb... -   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, Immofinanz, Warimpex, Palfinger, SBO, Rosgix, Agrana, CA Immo, Addiko Bank, Athos Immobilien, DO&CO, Verbund, Wolford, Zumtobel.


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: Verbund nun klare Nr. 2 im ytd-ATX, man kommt Mayr-Meln...

» Depot bei bankdirekt.at: Addiko Bank neu aufgenommen (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Hornbach Wien (Leya Hempel)

» News und Research zu ams, Immofinanz, Frequentis, bet-at-home.com, Strab...

» Last Call für 5 km VCM Pop-up-Run am Mittwoch (Vienna City Marathon)

» Erste Group angeshortet; dazu die 8 Duelle der Runde 2 im Aktienturnier ...

» Virtuelle a.o. Addiko-Bank-HV 10.7.2020: Alexander Proschofsky meldet Wi...

» Eine Woche Urlaub hat an meiner Wahrnehmung der Märkte rein gar nichts g...

» ATX-Trends: Erste Group, RBI, Bawag, Kapsch TrafficCom, Addiko, Strabag ...

» Simona Zary läutet die Opening Bell für Montag #chooseoptimism