Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Verhaltener Wochenstart

16.08.2022, 1841 Zeichen

Einen eher verhaltenen Wochenstart gab es für den heimischen Markt, der ATX musste um 0,1% nachgeben, allerdings fiel der Handel auf Grund des Feiertages sehr dünn aus. Belastend wirkten auch in Wien die enttäuschenden Konjunkturdaten aus China, so verlangsamte sich das Wachstum der chinesischen Einzelhandelsumsätze im Juli, auch die chinesische Industrieproduktion legte langsamer zu, als von Analysten erwartet wurde. Um der Wirtschaft neuen Schwung zu geben, senkte Chinas Zentralbank am Montag überraschend erstmals seit Januar den Zinssatz für einjährige Refinanzierungsgeschäfte mit den Banken. Auch geopolitischen Risiken rückten wieder ins Blickfeld der Anleger, so hat China als Reaktion auf den Besuch einer weiteren US-Delegation in Taiwan am Montag neue Militärmanöver nahe der Insel abgehalten. Unter den Einzelwerten litt vor allem die OMV unter den schlechten Nachrichten aus dem Reich der Mitte, der Titel musste analog zum europäischen Sektorenumfeld nachgeben und endete mit einem Abschlag von 1,6%. Der zweite Vertreter aus dieser Branche, Schoeller-Bleckmann, konnte hingegen etwas zulegen und mit einem Anstieg von 0,2% schliessen. Die großen heimischen Banken tendierten nach unten, für die Bawag gab es ein Minus von 0,5%, die Erste Group musste 1,6% nachgeben und die Raiffeisen Bank International verzeichnete einen Abschlag von 1,3%. Schwächster Titel des gestrigen Handels war Do & Co, für den Airline-Caterer gab es einen Rückgang von 4,2%, ebenfalls wenig beliebt war Warimpex, das Immobilienunternehmen musste 3,8% nachgeben. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich der Verbund setzen, für den Versorger ging es gleich um 4,4% nach oben, auch der Branchenkollege EVN war gesucht und konnte sich um 2,7% verbessern. Ebenfalls gut nachgefragt war Rosenbauer, der Feuerwehrausrüster konnte um 3,2% vorrücken.

 


(16.08.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende


 

Bildnachweis

1.



Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm, Continental, Zalando, Siemens Energy, Deutsche Boerse, Infineon, Qiagen, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, RWE, Bayer, Brenntag, Vonovia SE, Daimler.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» ATX-Trends: Marinomed, Polytec, UBM, Lenzing ...

» BSN Spitout Wiener Börse: VIG und Verbund tauschen Rang, ebenso AT&S und...

» Börsegeschichte 5.10.: Extremes zu EVN, Bawag und Mayr-Melnhof

» Smeil Nominierungen 2022: BASIC thinking, Penningfuxer, P2P-Kredite.com,...

» News zu Andritz, Valneva, Knaus Tabbert, Research zu Erste, OMV, voestal...

» 13. Aktienturnier: Halbzeit in Runde 1 und Knaus Tabbert 17 Prozent im P...

» Nachlese: Oliver Lintner, Manuel Taverne (Christian Drastil)

» Börsen-Kurier: Austro-Dividendenquartett, ATX historisch günstig (C...

» Österreich-Depots: Stabilisierung (Depot Kommentar)

» Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpi...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XLE7
AT0000A2X950
AT0000A2YNS1

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1195