Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Bawag, Erste Group, AT&S ...

26.02.2024, 1083 Zeichen

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: "Der Handel an der Wiener Börse ist am Freitag mit Verlusten zu Ende gegangen. Für den ATX ging es um 0,83 Prozent auf 3.384,84 Punkte nach unten. Auf Wochensicht ergibt sich damit ein Minus von 0,64 Prozent. Das europäische Börsenumfeld und jenes in den USA zeigten sich ohne klare Richtung. Konjunkturseitig zog das Ifo-Geschäftsklima aus Deutschland zum Februar die Aufmerksamkeit am Vormittag auf sich, fiel aber mit einem Anstieg auf 85,5 Zähler den Erwartungen entsprechend aus.

Unternehmensseitig war die Nachrichtenlage dünn. Bei den schwer gewichteten ATX-Titeln verloren OMV 2,31 Prozent. Stärkere Abgaben verzeichneten noch Raiffeisen, die um 3,57 Prozent fielen. BAWAG verbilligten sich um 1,36 Prozent, während Erste Group unterdurchschnittliche Einbußen von 0,58 Prozent verbuchten. Erneut waren auch AT&S schwächer. Die Papiere gingen 1,08 Prozent tiefer mit 20,12 Euro aus dem Handel und notierten damit auf dem Niveau von Ende 2020. Mit Ausnahme der Vortagesgewinne sind die Titel bereits seit dem 13. Februar auf Talfahrt."


(26.02.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC – Audio Business Chart #100: Worüber sich CEOs den Kopf zerbrechen


 

Bildnachweis

1.



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


Random Partner

Kontron
Der Technologiekonzern Kontron AG – ehemals S&T AG – ist mit mehr als 6.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 32 Ländern weltweit präsent. Das im SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von IoT (Internet of Things) Technologien. In diesen Bereichen konzentriert sich Kontron auf die Entwicklung sicherer und vernetzter Lösungen durch ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Software und Services.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Um die Null-Linie (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 15.4.: Wienerberger, Zumtobel (Börse Geschichte) (BörseG...

» PIR-News: Forderung nach steuerbefreitem Vorsorgedepot, News von Post, R...

» Nachlese: UBM, Astrid Wagner, Bayer, Gunter Deuber, Curt Chadha (Christi...

» Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag...

» Wiener Börse zu Mittag unverändert: Warimpex, S Immo und Post gesucht, D...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Curt Chadha, AMD, ZFA

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 15. April (Bayer-Aktie vs. Bayer ...

» Börsenradio Live-Blick 15/4: DAX überraschend entspannt, Bayer-Aktie als...

» D&D Research Rendezvous #6: Gunter Deuber nach der RBI-Zürs-Konferenz zu...