Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Argo hat neuen Vertrag zur Steigerung der Stromkapazität um 357 % unterzeichnet

20.08.2019

Argo (LSE: ARB), ein in Großbritannien ansässiger Anbieter von Mining-Services für Kryptowährungen der Unternehmensklasse, gab heute den Abschluss eines neues Vertrages bekannt, um die Kapazität seiner Stromversorgung um 357 Prozent zu erhöhen.

Gemäß dem Vertrag mit GPU.one, einem führenden kanadischen Rechenzentrumsbetreiber, kann Argo seine Versorgung mit sauberer Energie für seine zwei Rechenzentren in Quebec und die neuen Rechenzentren in Ostkanada von 14 Megawatt auf 64 Megawatt aufstocken. Der neue Vertrag beinhaltet ähnliche Bedingungen wie der bereits bestehende.

Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren ab dem 25. Juni 2019 mit der Option, um weitere zwei Jahre zu verlängern.

Mit der Aufstockung um 50 Megawatt ist das Unternehmen in der Lage, bis zu 15.000 Mining-Maschinen gleichzeitig zu betreiben. Damit erhöht Argo seine gesamte Mining-Leistung für Bitcoins (BTC) von den am 4. Juli bekannt gegebenen 505 Petahash (PH) auf 1,36 Exahash (EH) und wird zum derzeit größten börsennotierten Krypto-Miner der Welt.

Der neue Vertrag wird vollständig mit den Krypto-Mining-Erträgen der bestehenden Einrichtungen von Argo in Quebec finanziert.

Mike Edwards, Executive Chairman von Argo, erklärte: „Wir machen einen weiteren entscheidenden Sprung bei der Erhöhung unserer Mining-Leistung, um mit der starken Entwicklung der Krypto-Mining-Branche Schritt halten zu können. Argo hat sich das Ziel gesetzt, bis 2020 der effizienteste und größte börsennotierte Krypto-Miner weltweit zu werden. Unsere Kombination aus sauberer Energie zu wettbewerbsfähigen Preisen, einem Team der Weltklasse und höchst effizienter Hardware verschafft Argo langfristig eine hervorragende Position.“

Über Argo:
Argo Blockchain plc, ein globaler Rechenzentrumsbetreiber, bietet Unternehmen und institutionellen Sektoren aus aller Welt in seinen Rechenzentren in Quebec eine maßgeschneiderte und flexible Plattform für das Mining führender Kryptowährungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London, Großbritannien, und ist am Main Market der Londoner Wertpapierbörse unter dem Kürzel ARB gelistet.

www.argomining.co

Werfen Sie einen Blick auf das größte Werk von Argo in Quebec:

https://youtu.be/LDWWaZ75Zbk

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar: Uniqa , Agrana , UBM , FACC , Zumtobel , Amag , Bawag , CA Immo , DO&CO , Immofinanz , Telekom Austria , RBI , Addiko Bank , S Immo , AMS , AT&S , Linz Textil Holding , UIAG , Porr , Frauenthal , SW Umwelttechnik , Strabag , Oberbank AG Stamm , Beiersdorf .


Random Partner

RHI Magnesita
RHI Magnesita ist der Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Feuerfestprodukte werden in industriellen Hochtemperaturverfahren weltweit verwendet. Sie sind unverzichtbar für die Stahl-, Zement-, Kalk-, Nichteisenmetall-, Glas-, Energie-, Umwelt- und Chemieindustrie. RHI Magnesita setzt trotz Hauptlisting in London via global market auf österreichische Aktionäre.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner