Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Argentinischer Präsident Fernandez trifft Vorsitzenden von Gotion High-tech, Li Zhen

29.06.2022, 3620 Zeichen
Buenos Aires, Argentinien (ots/PRNewswire) - Am Nachmittag des 24. Juni (argentinische Zeit) traf sich der argentinische Präsident Alberto Fernandez mit Li Zhen, dem Vorsitzenden von Gotion High-tech, und seiner Delegation in der Präsidentenresidenz in Olivos. Er unterstützte ausdrücklich chinesische Investitionen in Argentinien und lobte die vielfältigen industriellen Investitionen von Gotion High-tech, die die Entwicklung der argentinischen Industrie für neue Energien fördern. Die beiden Seiten tauschten sich auch freundschaftlich über die Strategie „Targets of Carbon Peak and Carbon Neutralization" aus und sprachen über Fahrzeuge mit einem auf neuen Energien beruhenden Antrieb, über den Sustainable Transportation Act, über das Joint Venture zwischen Gotion High-tech und Corven, einem bekannten amerikanischen Autoteilehersteller, zur Herstellung von Elektrobusbatterien und über andere Themen.
Alberto Fernández erklärte: „Die Welt ist bereits dabei, auf erneuerbare Energien umzusteigen. Argentinien hat Anreize für die Lithium-, Windkraft-, Photovoltaik- und andere Sektoren geschaffen. Das im letzten Jahr eingeführte Gesetz zur Entwicklung des nachhaltigen Verkehrs zielt darauf ab, Investitionen in Elektrofahrzeuge zu fördern, die Elektrifizierung des Verkehrs zu unterstützen und Investoren in neue Energien rechtlich zu schützen.
Wir begrüßen chinesische Investitionen in Argentinien. Die Industrieinvestitionen von Gotion High-tech in Argentinien umfassen die Entwicklung, Verarbeitung und Herstellung von Batterieprodukten aus Lithium-Ressourcen, wodurch die Entwicklung der lokalen Lithium-Ressourcen beschleunigt und die Entwicklung und der Fortschritt der argentinischen Industrie für neue Energien gefördert wird.
Li Zhen sagte: Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Argentinien haben sich die Staats- und Regierungschefs beider Länder aktiv für komplementäre Vorteile und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Unternehmen eingesetzt, insbesondere für die Initiative „Belt and Road". Diese Initiative gibt strategische Leitlinien vor, zeigt die Richtung auf und legt den Grundstein für die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit.
Die dritte Energiewende mit Solar- und Windenergie als Hauptträger ist eingetreten. Um sie in vollem Umfang nutzen zu können, brauchen wir eine Energiespeichertechnologie. Gotion High-tech konzentriert sich seit 16 Jahren auf die Energiespeicherung. Wir planen, bis 2025 weltweit eine Batterieproduktionskapazität von 300 GWh zu erreichen, was die Nachfrage der Unternehmen nach Lithium-Ressourcen verstärken wird.
Argentinien ist die drittgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas und verfügt über ein harmonisches Sozialsystem. Mit einer geordneten Entwicklung der Ressourcen bietet es ein gutes externes Umfeld für Unternehmen, die investieren wollen. Wir sind eine Partnerschaft mit der Jujuy National Energy and Mining Company eingegangen und werden mit Corven in Buenos Aires zusammenarbeiten, um nachgelagerte Anwendungen zu entwickeln. In den nächsten 100 Jahren werden Fahrzeuge mit einem auf neuen Energien beruhenden Antrieb sicherlich ein neuer Motor für die Weltwirtschaft sein. Gotion ist bereit, mit visionären Menschen in Argentinien zusammenzuarbeiten, um gemeinsam eine neue Ära der Energiewirtschaft einzuleiten.
Daniel Scioli, argentinischser Minister für Produktion und Entwicklung, Ariel Schale, Industrieminister, Präsident Fernandez in Begleitung von Cecilia Todesca, Ministerin für internationale Wirtschaftsbeziehungen, und Fernanda Avila, Ministerin für Bergbau, unterhielten sich mit dem High-tech-Team von Gotion über die Entwicklung der Lithiumindustrie.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg


 

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2CP51
AT0000A2SUY6
AT0000A284P0

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: SBO 1.17%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Frequentis(3), S Immo(2), Kontron(1), Verbund(1), SBO(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 3.01%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.11%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: AT&S(2), Österreichische Post(1), OMV(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.96%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.34%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Frequentis(1), EVN(1)
    BSN Vola-Event HelloFresh
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event VIG