Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







15.05.2021

In der Wochensicht ist vorne: ArcelorMittal 5,91% vor voestalpine -3,36%, Salzgitter -3,52% und ThyssenKrupp -14,91%.

In der Monatssicht ist vorne: ArcelorMittal 7,06% vor Salzgitter 5,14% , voestalpine 0,99% und ThyssenKrupp -13,19% . Weitere Highlights: Salzgitter ist nun 4 Tage im Minus (4,33% Verlust von 28,64 auf 27,4), ebenso ThyssenKrupp 3 Tage im Minus (17,46% Verlust von 11,67 auf 9,63).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Salzgitter 26,27% (Vorjahr: 9,82 Prozent) im Plus. Dahinter voestalpine 25,67% (Vorjahr: 17,86 Prozent) und ThyssenKrupp 18,56% (Vorjahr: -32,52 Prozent). ArcelorMittal 7,37% (Vorjahr: 77,83 Prozent) im Plus. Dahinter ThyssenKrupp 18,56% (Vorjahr: -32,52 Prozent) und voestalpine 25,67% (Vorjahr: 17,86 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Salzgitter 41,64%, voestalpine 28,98% und ThyssenKrupp 21,25%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:09 Uhr die ThyssenKrupp-Aktie am besten: 1,17% Plus. Dahinter Salzgitter mit +0,29% und voestalpine mit +0,16% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Stahl ist 19,47% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

1. Gaming: 49,56% Show latest Report (15.05.2021)
2. Crane: 37,45% Show latest Report (15.05.2021)
3. Zykliker Österreich: 34,42% Show latest Report (08.05.2021)
4. Licht und Beleuchtung: 33,67% Show latest Report (15.05.2021)
5. Ölindustrie: 31,17% Show latest Report (15.05.2021)
6. Post: 27,1% Show latest Report (15.05.2021)
7. Banken: 21,07% Show latest Report (15.05.2021)
8. MSCI World Biggest 10: 20,35% Show latest Report (15.05.2021)
9. OÖ10 Members: 19,97% Show latest Report (15.05.2021)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 19,97% Show latest Report (15.05.2021)
11. Stahl: 19,47% Show latest Report (08.05.2021)
12. Bau & Baustoffe: 19,36% Show latest Report (15.05.2021)
13. Rohstoffaktien: 17,51% Show latest Report (15.05.2021)
14. IT, Elektronik, 3D: 16,47% Show latest Report (15.05.2021)
15. Global Innovation 1000: 13,82% Show latest Report (15.05.2021)
16. Big Greeks: 12,71% Show latest Report (15.05.2021)
17. Telekom: 12,16% Show latest Report (08.05.2021)
18. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 10,48% Show latest Report (15.05.2021)
19. Versicherer: 9,73% Show latest Report (08.05.2021)
20. Media: 9,64% Show latest Report (15.05.2021)
21. Deutsche Nebenwerte: 7,06% Show latest Report (15.05.2021)
22. Aluminium: 6,86%
23. Runplugged Running Stocks: 6,74%
24. Sport: 5,54% Show latest Report (15.05.2021)
25. Konsumgüter: 4,34% Show latest Report (15.05.2021)
26. Immobilien: 4,1% Show latest Report (15.05.2021)
27. Börseneulinge 2019: 3,59% Show latest Report (15.05.2021)
28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,52% Show latest Report (15.05.2021)
29. Computer, Software & Internet : 3,07% Show latest Report (15.05.2021)
30. Energie: 2,97% Show latest Report (15.05.2021)
31. Luftfahrt & Reise: -0,9% Show latest Report (15.05.2021)
32. Solar: -18,39% Show latest Report (15.05.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

SEHEN
zu TKA_DE (11.05.)

TKA erhöht mit den heutigen Halbjahreszahlen nochmals die Prognose für das Gesamtjahr. Aber heute ein sehr schwacher Gesamtmarkt mit Angst vor Inflation. Eine höhere Inflation wird es sicher geben und viele meinen auch, sie ist zur Entschuldung der Staatsschulden sogar notwendig. Aber fast niemand erwartet deshalb wieder "ordentliche" Zinsen. Insofern: Auch solche Tage wie heute gibt es halt an der Börse, es ändert aber nichts am grundsätzlichem Szenario der Branche. Heute nachmittag ist noch eine PK angesetzt. Morgen dann offizielle Zahlen bei SZG, wo es ja schon die Vorabmeldung gab.

Belvedere
zu TKA_DE (10.05.)

Morgen werden die Quartalszahlen veröffentlicht. Bin gespannt, ob die Stahlsparte bei thyssenkrupp es in Q1 geschafft hat operativ Gewinn zu erwirtschaften.  

SEHEN
zu SZG (12.05.)

Bundeskabinett beschließt neues Klimaschutzgesetz. Erstmals wird dort von Kaufquoten für z.B. "Grünen Stahl" geschrieben. Wie das praktisch (national?) umgesetzt und kontrolliert wird, muss man sehen. Aktuell ist es allerdings wohl so, das es deutlich mehr Nachfrage als Angebot gibt. Aber wenn sehr viel mehr "Grüner Stahl" produziert wird, ist eine Quote wohl notwendig. Ein guter Tag für die Stahlhersteller. https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kabinett-beschliesst-neues-klimaschutzgesetz-a-3059b7d3-64a1-4706-bccd-6c0784ffed30

SEHEN
zu SZG (12.05.)

Auch hier das gleiche schreckliche Bild wie bei den anderen Wiki-Werten: Heute der Q1-Bericht nach der Vorabmeldung mit der Verdopplung der Gewinnprognose für 2021. Was viele als konservativ einschätzen. Die Analystenschätzungen und Kursziele gehen reihenweise nach oben - bis 35 Euro waren es glaube ich bisher. Obwohl allein das EK pro umlaufender Aktie bei 50 Euro liegt. Sei es drum. Die Aktie hat Vervielfachungspotential - in der letzen Stahlhausse lag der Preis in der Spitze bei gleicher Aktienanzahl bei fast 160 Euro. Realität heute: Rückfall auf ca. 27 Euro. Das ist schon echt bitter, denn man wird wohl keine fundamental noch günstigere Aktie auf dem gesamten Deutschen Kurszettel finden. Und wenn man dann die extremen Überbewertungen bei hochverlustreichen Aktien wie Delivery Hero, Wasserstoffblase etc. sieht - oh man ... mir kommen die Tränen. :-(((



 

Bildnachweis

1. BSN Group Stahl Performancevergleich YTD, Stand: 15.05.2021

2. Stahl, Giesswerk, Hochofen, heiss, Feier, schmelzen, flüssig, Industrie, Metall, http://www.shutterstock.com/de/pic-197441834/stock-photo-iron-and-steel-industry-furnace-and-operating-workers.html



Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, FACC, EVN, Palfinger, Rosgix, Flughafen Wien, Österreichische Post, BKS Bank Stamm, Polytec Group, Erste Group, Verbund, Cleen Energy, Hutter & Schrantz, Stadlauer Malzfabrik AG, Frequentis, Athos Immobilien, Telekom Austria, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, AT&S, Amag, CA Immo, Marinomed Biotech, Porr, S Immo, VIG, Infineon, Klöckner, GameStop.


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner