Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





„Applied Artificial Intelligence Conference“ 2019 in der WKÖ zu KI und maschinellem Lernen

22.05.2019
Wien (OTS) - Am Montag, den 27. Mai 2019, treffen sich bei der „Applied Artificial Intelligence Conference“ in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) Unternehmer, Entwickler und Nutzer aus aller Welt. Das Ziel: Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und „Deep Learning“ für Betriebe nutzbar zu machen. Denn die Querschnittstechnologien versprechen enorme Effizienzsteigerungen und hohe Produktivitätsschübe für sämtliche Branchen.
KI in Bildung, Gesundheit, Tourismus, Manufacturing, Bau und bei Geschäftsprozessen
Internationale Experten zeigen in ihren Vorträgen die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten für KI in Betrieben auf. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Themen Bildung, Gesundheit, Tourismus, Manufacturing, Bau und Optimierung der Geschäftsprozesse, die in den Podiumsdiskussionen näher behandelt werden.
Daneben werden Workshops zu den Themen „Machine Learning“, „KI im eigenen Unternehmen einsetzen“ und „KI im Recht“ angeboten. Die „Applied Artificial Intelligence Conference“ wird von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ und mit Unterstützung von AI Austria, dem European Enterprise Network (EEN) sowie dem Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) organisiert.
Mehr Informationen zur Veranstaltungen unter https://aaic2019.b2match.io (https://aaic2019.b2match.io/). Eine Anmeldung ist noch bis 24. Mai 2019 möglich. (PWK278/FS)
Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Aktien auf dem Radar: S Immo , Flughafen Wien , Agrana , Amag , Marinomed Biotech , Rosenbauer , EVN , Hutter & Schrantz Stahlbau , UBM , FACC , Semperit , AMS , Immofinanz , DO&CO , Kapsch TrafficCom , Verbund , voestalpine , Wienerberger , KTM Industries .


Random Partner

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER