Andritz - Interessante Insights durch IVA-Schwerpunktfragen ... #gabb (Christine Petzwinkler)

Bild: © Andritz Homepage

Nach Palfinger hat Andritz als zweites Unternehmen die diesjährigen Schwerpunktfragen des IVA beantwortet. Beide Unternehmen sind uns auch für die aktuelle Ausgabe des Börse Social Magazine (erscheint diese Woche), das ganz im Zeichen von Familien-Unternehmen steht, für eine Frage-Runde zur Verfügung gestanden. Hier die Antworten auf die IVA-Fragen von Andritz:

Q: Wie viele Mitarbeiter (ohne Vorstand) hatten 2017 einen Jahresgesamtbezug von mehr als 200.000 Euro und wie viele davon einen Jahresgesamtbezug von über 500.000 Euro?
A: 2017 hatten in der Andritz-Gruppe 108 Mitarbeiter (ohne Vorstand) einen Jahresgesamtbezug (Grundgehalt + variable Vergütung inklusive aktienbasierte Vergütung) von mehr als 200.000 Euro. Von diesen 108 Mitarbeitern hatten zwei Mitarbeiter einen Jahresgesamtbezug von über 500.000 Euro.

Q: Wie viele Mitarbeiter hatten im Berichtsjahr einen Jahresbezug von weniger als 25.000 Euro?
A: 2017 hatten in der Andritz-Gruppe rund 7800 Mitarbeiter einen Jahresgesamtbezug von umgerechnet weniger als 25.000 Euro. Dabei handelt es sich in erster Linie um Mitarbeiter von Andritz-Tochtergesellschaften in den Emerging Markets.

Q: Kosten des Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichts?
A: Kosten: rd. 200.000 Euro
Auflage Geschäftsbericht: 4.300 Deutsch; 3.400 Englisch.
Verteiler: Andritz-Tochtergesellschaften, Privatanleger, institutionelle Investoren, Banken, Kunden, Lieferanten, etc.

Q: Kosten der Umstellung IFRS 9 (Finanzinstrumente) und IFRS 16 (Leasing), insbesondere jene der externe Beratung?
A: Im Geschäftsjahr 2017 sind keine wesentlichen externen Kosten im Zusammenhang mit der Einführung der neuen IFRS Standards – IFRS 9 und IFRS 16 – angefallen.

Q: Höhe der Körperschafts- (bzw. Ertragssteuer-)zahlungen 2017 in Österreich und in den drei wichtigsten Auslandsmärkten?
A: Die Ertragssteuerzahlungen in Österreich betrugen im Geschäftsjahr 2017 rund 25 Mio. Euro. Die Ertragssteuerzahlungen in den drei wichtigsten Auslandsmärkten – gemessen am Umsatz – betrugen rund 64 Mio. Euro.

Q: Pflichtbeiträge an die Wirtschaftskammer, für Mitarbeiter berechnete und abgeführte Arbeiterkammerumlage, Beiträge an freiwillige Interessensvertretungen, Kommunalsteuer (nur Österreich)?
A: Wirtschaftskammerbeiträge: 1,3 Mio. Euro, abgeführte AK-Beiträge der Mitarbeiter: rd. 0,8 Mio. Euro
Beiträge an freiwillige Interessensvertretungen: rd. 0,6 Mio. Euro
Kommunalsteuer (Österreich): rd. 7,1 Mio. Euro

Q: Wie viele Mitarbeiter gingen 2017 mit welchem Durchschnittsalter in Pension?
A: Anzahl Pensionierungen 2017:
Männer: rd. 400 / Frauen rd. 50
Durchschnittliches Pensionsantrittsalter 2017:
Männer 64 Jahre/Frauen 63 Jahre

Q: Auswirkungen von MiFID II , insbesondere betreffend Research/Analysen?
A: Keine Auswirkungen in Bezug auf Research/Analysen.

Aus dem Börsenbrief #gabb vom 13.3. 2018

zu bestellen unter https://boerse-social.com/gabb

(13.03.2018)

Was noch interessant sein dürfte:


Wiener Privatbank-Research-Chef Bernhard Haas im Q&A, er schaut sich Amag, Wienerberger, Immofinanz & Co an ... #gabb (Christine Petzwinkler)

Erste, RBI, voestalpine & Co - die Top-Aktien der Österreich-Fonds #gabb (Christine Petzwinkler)

Swarovski denkt über Börsegang nach #gabb (Christine Petzwinkler)

Zumtobel - Berenberg würde Schumacher-Exit negativ sehen #gabb (Christine Petzwinkler)

Fabasoft zu Börsenthemen #gabb (Christine Petzwinkler)

Eyemaxx-CEO Müller: "Börsennotierung erhöht Bekanntheitsgrad und erleichtert Zugang zu Kapital" #gabb (Christine Petzwinkler)

Ottakringer-CEO Sigi Menz: Die Börsenotiz fordert das stetige Optimieren

Kleines Detail zu Andritz #gabb (Christine Petzwinkler)

Heimisches Biotech Nabriva in Nasdaq-Index aufgenommen #gabb (Christine Petzwinkler)

ams vor Schweizer Index-Ehren? (Christine Petzwinkler)

Was heimische Analysten zu den CEE-Börsen meinen #gabb (Christine Petzwinkler)

Atrium, VIG und AT&S ... an diese Aktien glaubt Roland Neuwirth in diesem Jahr (Christine Petzwinkler)

Isabella de Krassny favorisiert Valneva und Lenzing (Christine Petzwinkler)

Erste Group-Analyst Christoph Schultes setzt auf RBI, Uniqa, CA Immo, Immofinanz, Strabag, Agrana, Lenzing ... (Christine Petzwinkler)

Lukas Stipkovichs Favoriten für 2018 sind Immofinanz, voestalpine und Post (Christine Petzwinkler)

Alois Wögerbauer setzt heuer auf Vienna Insurance Group, Agrana und Strabag (Christine Petzwinkler)

Heute tritt Mifid II in Kraft. Christoph Schultes und Bernd Maurer erklären (Christine Petzwinkler)

RBI, Immofinanz, VIG, Telekom, Polytec, Flughafen, AT&S, Strabag und Agrana sind die Favoriten von Wolfgang Matejka (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - SW Umwelttechnik mit klaren Ansagen in Richtung Politik (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - Semperit zu Bezügen, Kosten, Pensionen, Kammerbeiträgen, Analysten ... (Christine Petzwinkler)

Österreichische Post ad IVA-Schwerpunktfragen -Intensität der Research-Arbeit hat sich durch MiFID reduziert (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - Flughafen Wien möchte intensivere Unterstützung für die 3. Piste (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - Verbund wünscht sich Kapitalmarktbeauftragten (Christine Petzwinkler)

Heute ist Weltfonds-Tag - Fonds vor den Vorhang (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - SBO will Anreize für den Kapitalmarkt und kein Gold-Plating von der neuen Regierung (Christine Petzwinkler)

Lenzing zu IVA-Schwerpunktfragen - Zahlen überall marktübliche Gehälter (Christine Petzwinkler)

UBM-CEO Winkler: "Erwirtschaften derzeit Überrenditen" (Christine Petzwinkler)

BKS-CEO Stockbauer: "Kunden gehen wieder mehr in Richtung Kapitalmarkt" (Christine Petzwinkler)

S Immo zu IVA-Schwerpunktfragen - MiFID II verkompliziert Zugang zu Investoren (Christine Petzwinkler)

CA Immo-CFO Volckens: "Wollen die Aktie am Markt interessant halten" (Christine Petzwinkler)

Valneva stellt Kosten-Nutzenverhältnis und Handelsvolumen der Börsenotierungen auf den Prüfstand (Christine Petzwinkler)

SBO-CEO Grohmann über Rückenwind, Trump, Aramco-Gespräche, neue Produkte und seine Schmuckkästchen (Christine Petzwinkler)



Bildnachweis

1. Andritz AG , (© Andritz Homepage)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Steinhoff , Telekom Austria .


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutschen Bank.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Andritz AG, (© Andritz Homepage)


 Latest Blogs

» Merck: Verkauf der Consumer-Health-Sparte an Procter & Gamble (Heiko Gei...

» Siemens Healthineers: Was ist der positive Börsenstart tatsächlich wert?...

» OFI-Fonds: Die 6 Austro-Titel sind berücksichtigt #gabb

» Links: Alle ZFA-Einreichungen, Sentiment, Wiener Börse, Liquiditätsbände...

» OMV-Aktie setzt wieder fort, Osram fängt sich #gabb

» Semperit-HV: Sachen zum Weinen, nach wie vor hoher Fahnemann-Faktor (Gün...

» Wien hat den Marathon gefeiert (Vienna City Marathon)

» Grande Finale in 2 Wochen und 2 Tagen! (Martin Tschiedel)

» Trainingscamp Tag 4 (Monika Kalbacher via Facebook)

» The Honest to Goodness Simple fact on Qualified Essay Writing Assistance...