Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Amag will unveränderte Dividende von 0,5 Euro je Aktie ausschütten

25.02.2021

Der heimische Aluminiumkonzern Amag Austria Metall AG hat 2020 einen Umsatz in Höhe von 904,2 Mio. Euro (2019 1.066 Mio. Euro) bekanntgegeben. Die Covid-19-Pandemie äusserte sich durch eine signifikant geringere Nachfrage, vor allem aus dem Transportbereich und dem Handel, erklärt das Unternehmen den Rückgang. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag im Geschäftsjahr 2020 bei 25,3 Mio. Euro, nach 61,1 Mio. Euro im Vorjahr. Mit 11,6 Mio. Euro konnte ein positives Ergebnis nach Ertragsteuern erzielt werden (2019: 38,6 Mio. Euro). CEO  Gerald Mayer: "Das Jahr 2020 zeigte ganz
besonders wie wichtig ein solides Geschäftsmodell und eine stabile finanzielle Aufstellung sind. In einer herausfordernden Zeit ist viel gelungen, so haben wir die Strukturkosten kurzfristig erfolgreich an die niedrigere Auslastung angepasst und in der Krise das Unternehmen auch strategisch weiterentwickelt. Es ist beispielsweise gelungen, bei rund 30 Neuprodukten erste Vermarktungserfolge zu erzielen und mit dem Einstieg bei Aircraft Philipp haben wir die Chance ergriffen unsere Wertschöpfungskette zu verlängern." Der Hauptversammlung soll eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Dividende in Höhe von 0,50 Euro je Aktie vorgeschlagen werden. 

Eine Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021 sei zum jetzigen Zeitpunkt noch verfrüht, so das Unternehmen.

Für die Analysten der Baader Bank ist das EBITDA besser als erwartet, sie bestätigen ihr Add-Rating und das Kursziel von 33,0 Euro.


 

Bildnachweis

1. Amag - Austria Metall AG Headquarter (Bild: Amag)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, FACC, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Verbund, Palfinger, ATX, ATX Prime, ATX TR, OMV, AB Effectenbeteiligungen , Cleen Energy, startup300, SBO, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, RBI, Semperit, S Immo, UBM, Wienerberger, Warimpex.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Amag - Austria Metall AG Headquarter (Bild: Amag)