Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Amag bleibt für Baader ein "Hold"

22.07.2019

Die Analysten der Baader Bank bestätigen im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung die Hold-Empfehlung und das Kursziel von 35,0 Euro für Amag . Die Analysten rechnen mit einem niedrigeren Betriebsergebnis. Der negative Spread zwischen dem Rohstoff Aluminiumoxid und dem Aluminiumpreis sowie ein gewisser Gegenwind von der Nachfrageseite sollten zu einem deutlichen Rückgang des operativen EBITDA im Jahresvergleich führen. Die Baader-Analysten rechnen mit einem EBITDA im 2. Quartal 19 von ~ 32 Mio. Euro, was einem Rückgang von ~ 32% entspricht. Wir rechnen mit einem EBITDA für das Gesamtjahr am unteren Ende der Prognose. Die Analysten gehen davon aus, dass sich das Ergebnis stabilisieren wird, was durch eine Lockerung der Margen, zunehmende Lieferungen und das Ende der US-Aluminiumzölle aus Kanada unterstützt wird.


 

Bildnachweis

1. Neu errichtete Plattierstation der AMAG. Sie ist Bestandteil des Standorterweiterungsprojekts „AMAG 2020“, das mit dem neuen Kaltwalzwerk sowie einer Vielzahl weiterer Finalanlagen einen Meilenstein für die Zukunft der AMAG setzt. Credit: Amag , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Bawag , Warimpex , Porr , Marinomed Biotech , Addiko Bank , FACC , Zumtobel , Frequentis , Erste Group , Mayr-Melnhof , OMV , RBI , Verbund , Wienerberger , ATX , ATX Prime , Rosgix , Amag , SW Umwelttechnik , voestalpine , MTU Aero Engines , BMW , Infineon , Wirecard , Tomorrow Focus , Alibaba Group Holding , Hypoport , Andritz .


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Neu errichtete Plattierstation der AMAG. Sie ist Bestandteil des Standorterweiterungsprojekts „AMAG 2020“, das mit dem neuen Kaltwalzwerk sowie einer Vielzahl weiterer Finalanlagen einen Meilenstein für die Zukunft der AMAG setzt. Credit: Amag, (© Aussender)