Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Alibaba Group: Range stabil, Kurse fallen weiter (Heiko Geiger)

Gastbeitrag von Maciej Gaj

Seitdem der Handelskonflikt zwischen den USA und China eskaliert, korrigieren Aktien von chinesischen Unternehmen. Angefangen bei Alibaba über JD.com bis Weibo sind merkliche Verluste zu verzeichnen und wichtige Unterstützungen gebrochen worden. Alibaba hat dabei noch Platz auf der Unterseite, ein Short-Investment könnte rasch eine gute Rendite bringen.

Noch im Juni und somit direkt vor der Sommerpause konnte Alibaba mit letzter Kraft ein frisches Rekordhoch bei 211,79 US-Dollar markieren, fiel aber wenig später merklich zurück und musste vorlieb mit dem Kursniveau von 177,00 US-Dollar nehmen. Ein finaler Erholungsversuch scheiterte bereits im Bereich von grob 195,00 US-Dollar, Alibaba gab infolge dessen sogar auf 174,75 US-Dollar vergangene Handelswoche nach. Die übergeordnete Preisspanne seit Jahresbeginn erstreckt sich zwischen 206,20 und 163,13 US-Dollar.

Aktuell notiert das Wertpapier noch im mittleren Bereich der Spanne, aber die Abgabebereitschaft der Marktteilnehmer bei anderen vergleichbaren chinesischen Aktien könnte Alibaba noch merklich unter Druck setzen, wodurch eine kurzfristige Short-Strategie eine hervorragende Renditechance birgt. Vielleicht kommt es sogar zu einer Auflösung der aktuell vorlegen Handelsspanne auf der Unterseite, sodass ein mittelfristiges Short-Investment daraus werden könnte. Investoren dürften von einem Handelsstreit zwischen den USA und China dann überproportional profitieren.

Swing-Trader willkommen

Ebenfalls von einer weiter rückläufigen Kursentwicklung der Alibaba-Aktie überzeugte Investoren können beispielsweise über Faktor-Zertifikate auf Alibaba Group Holding mit einem fest eingebauten Hebel auf eine Fortsetzung der Anfang Juni gestarteten Korrektur bis in den Unterstützungsbereich von zunächst 170,00 US-Dollar setzen. Bei einem Test von 166,13 US-Dollar und somit der unteren Handelsspanne springt sogar ein Extrabonbon für Investoren heraus.

Das aktuelle Kursniveau der Alibaba-Aktie hält sich derzeit an einem markanten Horizontalwiderstand aus Anfang Juli auf, ähnlich wie bereits an der Hürde von 195,00 US-Dollar gegen Ende Juli gesehen. Ein Kurssprung müsste daher äußerst dynamisch ablaufen und mindestens über das Niveau von 198,35 US-Dollar aufwärts reichen, erst dann erhält Alibaba, die Möglichkeit weiter bis an 206,20 US-Dollar hochzuziehen. Vor dem Hintergrund eines weiter eskalierenden Zollstreits zwischen den USA und China dürfte es für den Online-Händler Alibaba aber immer enger werden.

Fünf-Jahres-Chart der Alibaba Aktie

Im Original hier erschienen: Alibaba Group: Range stabil, Kurse fallen weiter

(15.08.2018)

Hinweis: Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.
Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Joachim Storck
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main

Bildnachweis

1. Alibaba, iPhone, Gras - https://de.depositphotos.com/100676864/stock-photo-nakorn-p... -   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Verbund , DO&CO , Mayr-Melnhof , Buwog , Valneva , Amag , voestalpine , VIG , Fabasoft , Athos Immobilien , ATX Prime , SBO , Bawag Group , ATX , Lenzing , EVN , Wolford , Wienerberger , Zumtobel , Gurktaler AG VZ , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm .


Random Partner

SRC Research
SRC Research bietet fundiertes Aktienresearch für professionelle Anleger. Das Aktienresearch ist unabhängig von den vielfältigen Interessen einer Geschäftsbank, denn SRC ist nicht mit einer Bank verbunden. Der Fokus liegt auf Finanzwerten und Immobilienaktien, meist aus der Region Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Alibaba, iPhone, Gras - https://de.depositphotos.com/100676864/stock-photo-nakorn-pathom-thailand-feb-15.html, (© https://depositphotos.com)


 Latest Blogs

» Kunde der Woche; MOVEEFFECT (Stefan Greunz)

» Althangrund: Peter Kraus im Initiative-Talk zu Stadtentwicklung (Christo...

» Althangrund: ORF-Kulturmontag als PR-Vehikel für einen smarten Entwickle...

» Althangrund: Bitte kein Wanderzirkus (Christoph Weißenbäck via Facebook)

» Zum Auftakt der IAA: Deutsche Autobauer im Aufbruch (Heiko Geiger)

» Stephanie Kniep läutet die Opening Bell für Donnerstag

» Inbox: Sportler-Nahrungsergänzungslinie Xenofit wird 30

» Inbox: Wir sehen uns beim Tag des Sports!

» ATX-Trends: Zumtobel, voestalpine, Erste Group, OMV, Agrana ...

» Dominik Hojas und Peter Stöger läuten die Opening Bell für Mittwoch