Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Aktien Trophy: Die 16 Duelle der Runde 1 kurz angeschaut

Ein Blick auf die 16 Erstrundenduelle der Aktien Trophy, https://aktientrophy.at. Die Schlusskurse von Freitag (12.10.) werden als Startpunkt gelten, die Schlusskurse vom Freitag darauf dann für die Entscheidung sorgen. Hinweis: Die ersten 8 Duelle wurden für den Börsenbrief #gabb (boerse-social.com/gabb) am 10.10. geschrieben, die zweiten 8 am 11.10. Dazwischen hat der ATX deutlich verloren. An den Einschätzungen ändert das nichts.

Erste Group vs. UBM: Die Erste hat ytd 3,43% Prozent verloren, UBM ist 2,7 Prozent im Minus. Die Erste-Aktie hat als Schwergewicht die höchste Korrelation zum ATX, UBM die zweitniedrigste im Starterfeld. Insofern kann hier eine Einschätzung über die Richtung des Gesamtmarkts die Entscheidung erleichtern.

Do&Co vs. VIG: Do&Co. ist neu im ATX und hat im Vorfeld mächtig Performance gemacht. Seit Jahresbeginn liegt Do&Co 57,35 Prozent im Plus und die VIG 2,97 Prozent im Minus. Do&Co. ist die Wundertüte.

Bawag Group vs. Kapsch TrafficCom: Bawag, einer der grössten Börsengänge 2017, blieb bisher so gut wie alles schuldig, die Aktie ist auch im zweiten Jahr um 9,4 Prozent im Minus. Zuletzt haben aber einige Top-Manager eigene Aktien gekauft. Bei Kapsch gibt es auch ein Übergangsjahr: -31,4 Prozent seit Jahresbeginn. 

S Immo vs. Immofinanz: Was soll man dazu sagen? Die beiden sind eh schon so verflochten, jetzt treffen sie hier auch noch gleich in der ersten Runde zusammen. Hier ist fix: In Runde zwei wird nur einer überbleiben. Year-to-date gibt es nichts zu jammern. Trotz schwachem ATX liegen beide im Plus.

Andritz vs. EVN: Auch hier treffen zwei Gewinner 2018 aufeinander. Bei der EVN hat zuletzt Grossaktionär EnBW ein bisschen verkauft, EVN besitzt mehr als 12 Prozent am Verbund (und diese Aktie hat ja 2018 verdoppelt).

Flughafen Wien vs. Verbund: Und weiter geht es mit den Gewinner-2018-Duellen, hier ist auch die absolute Nr. 1, Verbund dabei. Mit 107,59 Prozent ist die Aktie heuer weit vor allen anderen. Das muss aber für ein Duell auf Wochensicht nichts heissen. Der Flughafen ist ytd um 2,82 Prozent vorne.

SBO vs. Zumtobel: Da wird es um Volatilität pur gehen. Zwei der schwankungsfreudigsten Titel im ATXPrime treffen aufeinander, SBO mit 7,12 Prozent ytd Plus ist bottom line bisher besser, Zumtobel mit 15,57 Prozent Minus hat aufzuholen. Zwei Wundertüten, von denen sich eine (SBO) am Ölpreis orientiert.

Palfinger vs. RBI: Die beiden liegen ytd ca. 20 Prozent im Minus, es sind schwierige Phasen. Die Bank ist natürlich sensitiver für Themen, die Staatsschulden betreffen, bei Palfinger gehts um die typischen Probleme von Zyklikern in Zeiten der Trump-Tweets.

voestalpine vs. Mayr Melnhof: Wieder so ein Duell, bei dem es auf den Gesamtmarkt ankommen wird. voestalpine schwankt deutlich stärker, die Stahlbranche ist im Trump-Zoll-Zusammenhang ziemlich am Trudeln. Mayr-Melnhof wiederum ist die stabile Konstante ausserhalb des ATX. Sollte bei fallendem Gesamtmarkt der klare Favorit sein.

Österreichische Post vs. Uniqa: Ein interessantes Duell zwischen zwei Unternehmen, die zu den grössten Dividendenzahlern im Land gehören. Freilich hat das für diese Aktien Trophy keine Auswirklungen. Auch diese beiden Titel sind year-to-date im Minus.

AT&S vs. Agrana: Beide Titel liegen seit Jahresbeginn um mehr als 20 Prozent im Minus. AT&S hat allerdings eine weitaus höhere Volatilität und Kopplung zum Gesamtmarkt. 

Semperit vs. Lenzing: Und nochmal zwei Titel, die seit Jahresbeginn viel eingebüsst haben, jeweils mehr als ein Viertel des Werts. Lenzing hat die US-Aktivitiäten zurückgefahren und ist erst vor kurzem auf ein neues Aktienkurs-Niveau zurückgestutzt worden.

Wienerberger vs. Porr: Wienerberger ist ytd im Plus, CEO Heimo Scheuch ein grosser Käufer eigener Aktien, Porr hat hie und da grosse Schwankungen an Einzeltagen, da sind stets Überraschungen in beide Richtungen möglich. 

Polytec vs. CA Immo: Polytec hat 2018 fast die Hälfte des Werts verloren, war aber 2017 einer der Topperformer. CA Immo ist für Tagesschwankungen weniger anfällig, ytd deutlich im Plus, hat aber zuletzt CFO Volckens verloren.

FACC vs. Strabag: FACC ist einer der jüngsten Neuzugänge im ATX und hat sich dort mit guten Handelsvolumina behauptet. Die Aktie war 2017 der Highflyer Nr. 1 und konsolidiert 2018; Strabag wiederum wäre bei mehr Streubesitz und begleitend höherem Handelsvolumen immer ein Kandidat für den ATX.

Telekom Austria vs. OMV:  Die Unternehmen mit Staatsbeteiligung, beide waren als Volksaktien gedacht. So richtig ist das keine der beiden, vielleicht die OMV in der Frühphase. Aber das ist auch schon Jahre her. 2018 beide leicht im MInus.

 

(11.10.2018)

Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Sieg Duell (c) Wilhelm Lilge



Aktien auf dem Radar: Verbund , Österreichische Post , SBO , Valneva , Bawag Group , Telekom Austria , CA Immo , Semperit , Strabag , UBM , FACC , Amag , voestalpine , Andritz , Agrana , Polytec , Porr , AMS , OMV , Oberbank AG Stamm , Rosenbauer .


Random Partner

CMC markets
CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Sieg Duell (c) Wilhelm Lilge


 Latest Blogs

» Weicher Boden, harte Rennen (Vienna City Marathon)

» Das Austrian Athletics Team bei der Cross EM (Andreas Vojta via Facebook)

» Eine gute Art, alles zu verarbeiten (Monika Kalbacher via Facebook)

» Berkshire und Apple: Die Kriegskasse kann zum Einsatz kommen (Tim Schäfer)

» Jetzt noch Short gehen? #Video #Livestream (Achim Mautz)

» Friedrich Merz löst keine aktuellen Probleme, aber zukünftige! (Michael ...

» Microsoft hat immer dazu gehört (Christian-Hendrik Knappe)

» ATX-Trends: CA Immo, FACC, Wienerberger, Warimpex, Zumtobel ...

» Heinz Bednar und Gerold Permoser läuten die Opening Bell für Freitag

» Angst vorm Bärenmarkt. Zeit ins Freie zu gehen zur Ablenkung (Tim Schäfer)