Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





AI Unternehmen und Wachstum: aws startet neue Förderung zu Künstlicher Intelligenz

01.02.2023, 6902 Zeichen
Wien (OTS) - Mit „AI Unternehmen und Wachstum“ startet die aws ein neues Förderungsprogramm, um das Potenzial der Schlüsseltechnologie Künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence AI) für den Standort Österreich optimal zu nutzen. Dabei werden Start-ups, KMU und große Unternehmen bei ihren AI-Projekten mit Förderungen in den drei Modulen „AI-Start“, „AI-Adoption“ und „AI-Wissen“ unterstützt. Finanziert wird AI Unternehmen und Wachstum mit EUR 6 Mio. durch den Fonds Zukunft Österreich. Anträge können über den aws Fördermanager ab sofort gestellt werden.
Als Schlüsseltechnologie hat AI eine enorme Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft. So wird etwa für die gesamte AI-Branche mit einem Umsatzwachstum von bis zu 40 Prozent in den kommenden vier Jahren gerechnet. Dafür wird auf EU-Ebene mit dem AI-Act bereits eine umfassende Regulierung geplant, für österreichische Unternehmen gibt es aber noch Aufholbedarf. Insbesondere im Bereich der vertrauenswürdigen Künstlichen Intelligenz sind viele österreichische Unternehmen noch nicht aktiv. Mit der neuen Förderung soll hier ein wichtiger Impuls gesetzt werden.
„Die Nutzung von Künstlicher Intelligenz kommt in der Wirtschaft einer immer größeren Bedeutung zu. Sie ermöglicht Innovationen, neue Produkte und Dienstleistungen und ist damit entscheidend für die künftige Wettbewerbsfähigkeit unseres Standortes. Künstliche Intelligenz hat das Potential, Prozesse in Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu optimieren, von Einkauf und Produktion bis zu Logistik und Vertrieb. Daher unterstützen wir österreichische Unternehmen bei der Einführung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz in ihrem Betrieb mit dem neuen Förderprogramm der aws“, so Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher.
„Ich freue mich, dass mit der Eröffnung des aws Moduls AI Unternehmen und Wachstum nun ein weiteres Element der AI Mission Austria an den Start geht. Für den Aufbau eines nachhaltigen Ökosystems für Künstliche Intelligenz in Österreich ist es wichtig, dass KI-Technologien von der Grundlagenforschung, über die Entwicklung bis zur Anwendung und der unternehmerischen Umsetzung umfassend in den Blick genommen und passend gefördert werden. Mit dieser Förderschiene wird der Einsatz vertrauenswürdiger Künstlicher Intelligenz im Unternehmenssektor starke Unterstützung erfahren. Dazu kommt ein entsprechendes Leitprojekt, das über die FFG abgewickelt wird, und diese aws Maßnahme in den kommenden Monaten noch verstärkt“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.
„Als Förderbank des Bundes unterstützen wir österreichische Unternehmen bei ihren Herausforderungen. Ganz besonders gilt dies für wichtige Innovationssprünge und den Einsatz neuer Technologien. Künstliche Intelligenz ist dabei nicht nur für die einzelnen Unternehmen wichtig, sondern bringt einen wichtigen Impuls für den gesamten Standort, wie wir bereits bei früheren Förderungen etwa für vertrauenswürdige KI zeigen konnten. Mit AI Unternehmen und Wachstum möchten wir heimischen Betrieben sowohl den Einstieg in künstliche Intelligenz ermöglichen als auch beim Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit zur Seite stehen. Zudem bieten wir mit dem aws KI-Marktplatz auch eine neutrale Plattform um mit relevanten Akteuren der Branche in Kontakt zu treten“, sagt die aws Geschäftsführung Edeltraud Stiftinger und Bernhard Sagmeister zur neuen Förderung.
„Künstliche Intelligenzen werden in den nächsten Jahren für einen enormen Innovationsschub sorgen und die digitale Landschaft nachhaltig verändern, wie es einst das Smartphone getan hat. Wir müssen nun dafür sorgen, dass wir die Chancen von künstlichen Intelligenzen frühzeitig nutzen. Mit der neuen Förderung ‚AI Unternehmen und Wachstum‘ unterstützt die aws Start-ups, KMU und große Unternehmen bei ihren Vorhaben, damit wir am Ende des Tages zu den Digitalisierungs-Gewinnern zählen“, so Staatssekretär für Digitalisierung und Telekommunikation Florian Tursky.
Zwtl.: AI Unternehmen und Wachstum im Detail
In den drei Modulen „AI-Start“, „AI-Adoption“ und „AI-Wissen“ werden österreichische Unternehmen in unterschiedlichen Phasen begleitet.
Mit „[AI-Start] (http://www.aws.at/ai-start)“ wird die erstmalige Umsetzung eines Projekts, das auf künstlicher Intelligenz basiert, in KMU mit bis zu EUR 15.000 unterstützt. Hierbei wird mit Hilfe eines Kooperations- und Umsetzungspartners ein KI-Projekt geplant, implementiert und zumindest bis zu einem abgeschlossenen Piloten umgesetzt. Orientierung bietet der [aws KI-Marktplatz] (http://www.ki-marktplatz.at/), wo Antragstellerinnen und Antragsteller potenzielle Kooperations- und Umsetzungspartner, sowie Basisinformationen zu der Technologie AI und dessen Anwendungsfälle finden.
Bei „[AI-Adaption] (http://www.aws.at/ai-adoption)“ werden innovative vertrauenswürdige AI-Vorhaben unterstützt. Ein besonderer Fokus liegt dabei in der Vorbereitung auf die kommenden europäischen Regulierungen, Standards, Normen und Zertifizierungen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Hier stehen pro Unternehmen bis zu EUR 150.000 zur Verfügung.
Ziel des Förderungsprogramms „[AI-Wissen] (http://www.aws.at/ai-wissen)“ ist der Wissensaufbau für Unternehmen in den Bereichen AI-Datenstrategie sowie AI-Geschäfts- und Innovationsschutzstrategie.
Die Förderung erfolgt in Form von Innovationsberatungsdienstleistungen der aws im Ausmaß von maximal 20 Stunden, der Zuschuss beträgt bis zu EUR 20.000.
Die Förderungen können ab sofort über den [aws Fördermanager] (https://foerdermanager.aws.at/#/) beantragt werden. Die Details zu den jeweiligen Programmen finden Sie unter: [www.aws.at/ai-mission-austria] (http://www.aws.at/ai-mission-austria). <a> </a>
Zwtl.: Über AI Mission Austria
AI Unternehmen und Wachstum ist Teil der gemeinsamen Förderinitiative „AI Mission Austria“. Die Initiative wird im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft, des Klimaschutzministerium, des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und des Bundesministeriums für Finanzen von der aws, der FFG und FWF abgewickelt. Durch eine umfassende Förderung für Grundlagenforschung über angewandte Forschung bis hin zur unternehmerischen Umsetzung wird ein Beitrag zum Aufbau eines nachhaltigen Ökosystems rund um die Schlüsseltechnologie Artificial Intelligence geleistet. AI Mission Austria wird durch den Fonds Zukunft Österreich mit insgesamt EUR 12 Mio. finanziert.
Zwtl.: Über Austria Wirtschaftsservice (aws)
Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsgünstigen Krediten, Garantien, Zuschüssen sowie Eigenkapital unterstützt sie Unternehmen von der ersten Idee bis hin zum Markterfolg bei der Umsetzung ihrer innovativen Projekte. Die aws berät und unterstützt auch in Bezug auf den Schutz und die Verwertung von geistigem Eigentum. Ergänzend werden spezifische Informations-, Beratungs-, Service- und Dienstleistungen für angehende, bestehende und expandierende Unternehmen angeboten.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

MMM Matejkas Market Memos #6: Gedanken zu falscher Ausgewogenheit in Klimafragen


 

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Warimpex, Flughafen Wien, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Zumtobel, FACC, Andritz, DO&CO, Agrana, Lenzing, OMV, RBI, SBO, AMS, AT&S, Bawag, Erste Group, Kostad, Polytec Group, Wienerberger, Oberbank AG Stamm, Infineon, Vonovia SE, Intel, Beiersdorf.


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER