Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Agrana - Nachfrage nach Kartoffelpüree und -teig in Pandemie hoch

05.03.2021

Agrana hat in der Kartoffelstärkefabrik Gmünd die Kartoffelverarbeitung der Ernte 2020/21 erfolgreich abgeschlossen.  Insgesamt wurde von 20.8.2020 bis 25.2.2021 im Werk Gmünd die Rekordmenge von 322.000 Tonnen Stärkekartoffeln verarbeitet, was nicht nur eine beachtliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr (276.000 Tonnen) bedeutet, sondern auch ein Drittel über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegt. "Trotz der besonders großen Kartoffelmengen, die für die Stärkekampagne 2020|21 hinsichtlich Lagerung, Logistik und Technik eine neue Erfahrung brachte, wurden die Herausforderungen während der heurigen Kartoffelverarbeitung bestens gemeistert," betont CEO Johann Marihart.

In Österreichs einziger Kartoffelstärkefabrik in Gmünd wird Stärke nicht nur für den Lebensmittelbereich hergestellt, sondern auch für technische Anwendungen beispielsweise in der Papierindustrie sowie der pharmazeutischen Industrie und der Kosmetikindustrie. In Gmünd werden auch Kartoffeln aus biologischer Landwirtschaft zu Bio-Stärke, Bio-Verzuckerungsprodukten sowie Bio- Kartoffeldauerprodukten, wie Püree, Kartoffelteigmischen und Säuglingsnahrung, verarbeitet. Insgesamt werden in Gmünd über 300 verschiedene Stärkeprodukte hergestellt. Die Produktion läuft auch in der der Corona-Pandemie von Beginn an auf Hochtouren. Erhöhte Nachfragen sind insbesondere an verpacktem Kartoffelpüree und -teig zu verzeichnen.


 

Bildnachweis

1. Schaufeldtag in Aschach 🚜🌽 Auch in Aschach fand im kleinen Kreis bei schönem Wetter der AGRANA Schaufeldtag statt. Neben den AGRANA Kulturen Mais, Weizen, Kartoffel und Rüben wurde auch ein Folienmaisversuch präsentiert. Ausreichend Masken und Handdesinfektionsmittel wurden für die Besucher selbstverständlich zur Verfügung gestellt. Wir haben uns sehr über den Besuch von unseren Rohstofflieferanten gefreut. 🙌 Source: http://facebook.com/AGRANA.Group , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

2. Der rote Helm für Besucher als Schutz während der Werksbesichtigung, Agrana-Aktionärstag 23.1.2020   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, UBM, SBO, Palfinger, Immofinanz, Andritz, Frequentis, DO&CO, VIG, Pierer Mobility AG, Porr, Amag, OMV, Athos Immobilien, Cleen Energy, Wolford, Semperit, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Addiko Bank, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo, Wienerberger.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Schaufeldtag in Aschach 🚜🌽 Auch in Aschach fand im kleinen Kreis bei schönem Wetter der AGRANA Schaufeldtag statt. Neben den AGRANA Kulturen Mais, Weizen, Kartoffel und Rüben wurde auch ein Folienmaisversuch präsentiert. Ausreichend Masken und Handdesinfektionsmittel wurden für die Besucher selbstverständlich zur Verfügung gestellt. Wir haben uns sehr über den Besuch von unseren Rohstofflieferanten gefreut. 🙌 Source: http://facebook.com/AGRANA.Group, (© Aussender)


Der rote Helm für Besucher als Schutz während der Werksbesichtigung, Agrana-Aktionärstag 23.1.2020