Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Agiler und Ynvisible arbeiten gemeinsam daran, öffentliche Räume sicher und steril zu machen

24.09.2020

Ynvisible Interactive Inc. (das „Unternehmen“ oder „Ynvisible“) (TSX-V: YNV, FSE: 1XNA, OTCQB: YNVYF) kooperiert mit Agiler Oy, einem finnischen Hightech-Unternehmen, beim Prototyping einer bahnbrechenden Smart-Label-Technologie, die überprüfen soll, ob die Oberflächen in öffentlichen Räumen wie beispielsweise in Nahverkehrsfahrzeugen erfolgreich mit moderner Sterilisationstechnologie per ultraviolettem Licht (UVC) sterilisiert wurden.

Für das Sensoretikett kommen kostengünstige, skalierbar gedruckte und flexible Elektronik und Displays zum Einsatz, die von Ynvisible hergestellt werden. Die Finanzierung der Arbeit erfolgt durch das Finanzinstrument Horizont 2020 der Europäischen Union im Rahmen des Projekts Smartees 2.

Der Markt und die Öffentlichkeit haben großes Interesse an der Entwicklung von Sterilisationstechnologien für öffentliche Räume, die chemikalienfrei und weniger umweltgefährdend sind. Einem neuen Bericht von Reports and Data zufolge wird der weltweite Markt für Desinfektionsprodukte bis 2027 voraussichtlich ein Volumen von 30,11 Milliarden US-Dollar erreichen. Die UVC-Technologie gehört zu den interessantesten Technologien, die eine Herausforderung für den Einsatz von Desinfektionsmitteln auf chemischer Basis darstellen könnten. Mehrere Unternehmen investieren in automatische Sterilisationstechnologien für sichere und sterile Oberflächen. Die von Agiler und Ynvisible vorgestellten Lösungen werden zur Versicherung von Pendlern, Eltern und Einzelpersonen beitragen, dass Oberflächen in öffentlichen Räumen und Verkehrsmitteln desinfiziert und sicher sind.

„Bei der COVID-19-Pandemie hat man einige Verrücktheiten gesehen. So haben Fahrzeuge in öffentlichen Räumen, sogar im Freien, mit chemischen Mitteln durch Versprühen oder Bedampfen sterilisiert, teilweise nur zur Beruhigung der Menschen. Als Agiler mit seiner Idee auf uns zukam, spürten wir eine natürliche Übereinstimmung mit unserer visuellen Indikatortechnologie und den von uns angebotenen Design- und Fertigungsdienstleistungen“, sagte Samuli Strömberg, Head of Business Development Smart Labels bei Ynvisible. „Sehr gerne arbeiten wir mit einem so innovativen Unternehmen zusammen, das sich mit Lösungen für einige der großen Herausforderungen unserer Zeit beschäftigt.“

„Wir hoffen, dass die Technologien, an denen beide Unternehmen seit Jahren arbeiten, mit der erfolgreichen Umsetzung dieses Projekts dem Allgemeinwohl dienen können. Es ist ein großes Privileg, mit Ynvisible bei der Entwicklung einer Lösung mit einer so großen weltweiten Wirkung zusammenzuarbeiten. Mittels der innovativen elektrochromen Anzeige im intelligenten Sensoretikett kann die Öffentlichkeit sehen, dass ihre Lebens- und Arbeitsräume sicher sind. Mit der Kommunikation per Funk können die Etiketten mit anderen intelligenten Technologien wie Sterilisationsrobotern interagieren. Wir laden interessierte Partner und Kunden ebenfalls zur Zusammenarbeit mit uns ein“, sagte Jarkko Miettinen, Mitbegründer und CEO von Agiler.

Die Dauer des im Rahmen von Smartees2 geförderten Demonstratorprojekts beträgt maximal neun (9) Monate. Die Unternehmen gehen davon aus, bis dahin eine bis dato einzigartige Lösung demonstriert zu haben, die in die Massenproduktion gehen kann. Die Markteinführung der Produkte erfolgt in verschiedenen Formaten als Etiketten oder integrierte, flexible, funktionelle Elemente auf mehreren verschiedenen Oberflächen oder Produkten. Agiler erwartet, dass diese Lösung zuerst im Gesundheitswesen und im Einzelhandel angeboten wird und ist offen für Gespräche mit interessierten Parteien für eine mögliche Partnerschaft.

Für Ynvisible sind leicht skalierbare, sichtbare Indikatoren für den Oberflächenzustand ein gut geeigneter Bereich für die Anwendung seiner Funktionen im Bereich Displaytechnologie und gedruckter Elektronik, mit weiterer Ausdehnung auf Gesundheits- und Sicherheitsanwendungen am Point-of-Care.

Über Agiler Oy

Agiler ist ein bahnbrechendes Unternehmen für innovative und intelligente Asset-Tracking-Lösungen, die auf drahtlosen Identifizierungstechnologien basieren. Mit über 20 Jahren In-House-Erfahrung im Bereich IoT und Sensoren liefert Agiler gemeinsam mit einem weltweiten globalen Partnernetzwerk einzigartige Produkte und Dienstleistungen. Die Mission des Unternehmens ist die Bereitstellung von Sicherheits- und Nachhaltigkeitslösungen, indem es die Objekte um uns herum mit einer digitalen Identität ausstattet und sie drahtlos miteinander kommunizieren lässt. Weitere Informationen zu Agiler Studios finden Sie unter agiler.net

Über Ynvisible Interactive Inc.

Ynvisible strebt eine Führungsrolle im aufstrebenden Sektor der gedruckten und flexiblen Elektronik an. Angesichts der Vorteile hinsichtlich der Kosten und des Stromverbrauchs gegenüber konventioneller Elektronik ist die gedruckte Elektronik ein Schlüsselfaktor für die massenhafte Verbreitung des Internet der Dinge („IoT“) und intelligenter Objekte. Ynvisible verfügt über Erfahrung, Know-how und geistiges Eigentum bei elektrochromen Materialien, Tinten und Systemen. Die interaktiven gedruckten Graphiklösungen von Ynvisible erfüllen den Bedarf an universell einsetzbaren, benutzerfreundlichen elektronischen Anzeigen und Indikatoren für intelligente Alltagsgegenstände, IoT-Geräte und Umgebungsintelligenz (intelligente Oberflächen) mit sehr niedrigem Stromverbrauch. Ynvisible bietet Markeninhabern, die intelligente Objekte und IoT-Produkte entwickeln, einen Kombination aus Dienstleistungen, Materialien und Technologien. Weitere Informationen über Ynvisible finden Sie unter www.ynvisible.com

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS

„Jani-Mikael Kuusisto“, CEO, Ynvisible Interactive

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgane (gemäß entsprechender Begriffsbestimmung in den Statuen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete“ Aussagen gedeutet werden können. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, durch die Wörter „erwartet“, „plant“, „antizipiert“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „projiziert“, „potentiell“ und ähnliche Ausdrücke kenntlich gemacht werden, oder dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten „werden“, „würden“, „könnten“, „könnten“ oder „sollten“. Obwohl Ynvisible Interactive Inc. davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf begründeten Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können sich erheblich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen des Managements von Ynvisible Interactive Inc. zum Zeitpunkt der Äußerung der Aussagen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt Ynvisible Interactive Inc. keine Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Lenzing, Semperit, Amag, Addiko Bank, FACC, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Kapsch TrafficCom, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Österreichische Post, Agrana, AMS, AT&S, Erste Group, Flughafen Wien, Frequentis, Heid AG, Immofinanz, OMV, Porr, Polytec Group, RBI, Verbund, voestalpine, Wienerberger, Wolford.


Random Partner

karriere.at
karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal und verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Stelleninserate erreichen tausende Jobsuchende und decken den individuellen Recruitingbedarf einfach und bequem ab. Für Arbeitgeber wird der Pool passender Kandidaten durch Vorschläge aus der Bewerberdatenbank erweitert.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner