Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Abwehrkräfte gegen Hacker-Angriffe stärken

25.11.2020
Wien (OTS) - Phishing, CEO Fraud, Malware & Co: Angreifer nutzen meist typisch menschliche Eigenschaften, um an sensible Unternehmensdaten heranzukommen. Wie man das Bewusstsein schärft, zeigt das aktuelle Lernprogramm der TÜV AUSTRIA Akademie.
Zwtl.: Jeder kann was tun
Gefälschte E-Mails und Websites sind mittlerweile derart perfekt aufgebaut, dass man zweimal hinsehen muss, um sie als „fake“ einstufen zu können. Umso wichtiger ist es, seine Unternehmensinformationen, egal ob physisch oder elektronisch, ausreichend zu schützen.
Social Engineering, eine Methode, bei der Personen durch geschickte Manipulation zur Herausgabe von sensiblen Informationen gebracht werden, ist dabei ein relevanter Sicherheitsfaktor. Ein höchst effizientes Mittel zur Stärkung der Abwehrkräfte dagegen sind regelmäßige Schulungen und Unterweisungen. Je mehr Mitarbeiter_innen sensibilisiert sind, desto wirksamer die „Dosis“. Das von der TÜV AUSTRIA Akademie produzierte und vor Kurzem lancierte Online-Lernprogramm enthält viele Sicherheitstipps, die sich sofort in der Praxis umsetzen lassen.
Zwtl.: Neues E-Learning-Programm
Das [Online-Lernprogramm Social Engineering Sicherheitstraining] (https://www.ots.at/redirect/tuv21) vermittelt leicht verständlich, was man unter Social Engineering versteht und wie man potenzielle Hackerangriffe erkennen kann. Das Programm dauert nicht lange und kann von einer Vielzahl an Mitarbeiter_innen zeit- und ortsunabhängig absolviert werden – ob im Office oder Homeoffice. Es ist für jedes Unternehmen, unabhängig von dessen Branchenzugehörigkeit oder Größe, geeignet. Visuelle und auditive Elemente wechseln einander ab und sorgen für einen zielsicheren Lernerfolg, ein kurzer Abschlusstest festigt das Gelernte. Tipp: Das <a target="_blank">E-Learning Informationssicherheit – Was alle wissen müssen </a> bildet die gesamte Thematik ab.
TÜV AUSTRIA Akademie ist das führende Bildungsinstitut für Sicherheit, Technik, Umwelt und Qualität. Die [Ausbildung zum/r zertifizierten ISMS-Manager/in nach ISO 27001 TÜV®] (https://www.ots.at/redirect/tuv20) richtet sich an Personen, die für Informationssicherheit und Datenschutz verantwortlich sind und zeigt, wie man die Vermögenswerte eines Unternehmens mit Hilfe eines Informationssicherheits-Managementsystems schützen kann.
Weitere Informationen: [E-Learning Kursprogramm] (https://www.ots.at/redirect/tuv22)
 

Aktien auf dem Radar:FACC, Österreichische Post, Zumtobel, Frequentis, Agrana, Amag, Rosenbauer, Bawag, Flughafen Wien, voestalpine, DO&CO, EVN, Lenzing, Mayr-Melnhof, AMS, Erste Group, Palfinger, Pierer Mobility AG, UBM, Verbund, BKS Bank Stamm, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Stadlauer Malzfabrik AG.


Random Partner

VBV
Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER