Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





336 Millionen USD an Finanzmitteln für Genser Energy Ghana Limited

09.12.2019
Accra, Ghana (ots/PRNewswire) - Genser Energy Ghana Limited ("GEGL') gibt mit Begeisterung bekannt, dass es erfolgreich Finanzierungsarrangements für ein Finanzierungspaket in Höhe von 366 Millionen USD erzielen konnte, einschließlich einer neuen syndizierten vorrangigen Kreditfazilität in Höhe von 230 Millionen USD, eines Mezzanine-Darlehens und Vorzugsaktien.
Die vorrangige Kreditfazilität wurde von einem Konsortium südafrikanischer Banken finanziert, das sich aus Standard Bank, Nedbank und Development Bank of Southern Africa sowie dem Barak Fund zusammensetzt, der ein bestehender Kreditgeber der GEGL war. Im Rahmen der Struktur hat Barak auch eine Mezzanine-Finanzierung übernommen.
Darüber hinaus hat die auf Mauritius eingetragene Holdinggesellschaft Genser Energy Holdings Limited eine Vorzugsaktieninvestition aus Afrika 50 abgeschlossen.
GEGL wurde bei dieser Transaktion von Northcott Capital Limited beraten.
Baafour Asiamah-Adjei, President und CEO der GEGL, meinte dazu: "Ich freue mich, dass wir diese Finanzierung abgeschlossen haben, denn für GEGL ist es eine Transformationsaktion, da sie den Ausbau ihrer Ghana-Aktivitäten vorantreibt."
Cyril Amadi, Managing Director, Northcott Capital, kommentierte: "Wir sind begeistert, dass GEGL Northcott mit der Beratung und Strukturierung einer der größten Finanzierungen für ein ghanaisches Privatunternehmen auf internationalen Märkten beauftragt hat. Das Konsortium aus internationalen Finanzinstituten wie Standard Bank, Nedbank, Development Bank of Southern Africa und Africa 50 bestätigt das Leistungsversprechen und den Geschäftsplan von GEGL als eines der erfolgreichsten und innovativsten IPPs im afrikanischen Stromsektor.
Informationen zu GEGL:
GEGL liefert dezentrale Stromerzeugungslösungen in Ghana an multinationale Industrie- und Bergbauunternehmen, darunter Gold Fields Ghana, Kinross Gold Corporation und vor kurzem auch an Perseus Mining. Mit dem Abschluss dieser Finanzierung plant das Unternehmen den Bau von mehr als 170 km Erdgasleitungen, um seine bestehenden Anlagen mit den Anlagen der Ghana National Gas Corporation zu verbinden, die Gesamtkapazität seiner bestehenden Anlagen von 100 MW auf 190 MW zu erhöhen und in neue 161-kV-Fernleitungen zu investieren.
Informationen zu Northcott Capital:
Northcott Capital Limited ist ein unabhängiges Finanzberatungsunternehmen, das maßgeschneiderte, kreative und integrierte Lösungen für die Bereiche natürliche Ressourcen und Energie anbietet. Northcott Capital stellt Beratung für Fusionen/Akquisitionen, Projekt- und strukturierte Fremdkapitalfinanzierung, strategischen Partnerschaften/Joint-Ventures und Risikomanagementlösungen bereit. Mit Niederlassungen in London, Denver, Sydney und Perth sowie einem etablierten Netzwerk aus Partnern bietet die Plattform von Northcott Capital weltweiten Zugang zu innovativen Finanzierungsquellen.
Informationen zu DBSA:
Die Bank ist ein staatliches Entwicklungsfinanzierungsinstitut, das Entwicklungsinfrastruktur in Südafrika und auf dem restlichen afrikanischen Kontinent bereitstellt. DBSA arbeitet über die gesamte Wertschöpfungskette der Infrastruktur hinweg, darunter Identifizierung, Vorbereitung und Co-Finanzierung von infrastrukturbezogenen Initiativen in den Bereichen Energie, Verkehr, Wasser und IKT. Das Gesamtvermögen von DSBA beläuft sich auf 9 Milliarden USD. Ca. 79 % der bisherigen Kredite der DBSA sind in Südafrika konzentriert. Der Rest ist über die größere Region Subsahara-Afrika verstreut, insbesondere in Mosambik, Sambia, Angola, Simbabwe und Ghana. Die DBSA sieht ihre Mission darin, das Leben der Menschen zu verbessern, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln und die regionale Integration durch die Entwicklung der Infrastruktur zu fördern.
Informationen zu Nedbank:
Nedbank ist die älteste und eine der vier größten Banken Südafrikas und bietet das gesamte Spektrum des Wholesale- und Privatkundengeschäfts. Nedbank verfügt durch seine Allianz mit Ecobank über das umfangreichste Bankennetzwerk in ganz Afrika. Die Bankgruppe ist auf der Isle of Man, Guernsey, Jersey, London und Dubai vertreten. Nedbank verfügt über ein dediziertes, sektororientiertes Energy-Finance-Team, das Finanzierungslösungen für den afrikanischen Stromsektor anbietet. Diese Banken erkennen die Bedeutung nachhaltiger Energie für den gesamten Kontinent und die Rolle des Privatsektors durch unabhängige Energieerzeuger (IPPs/Independent Power Producers) und finanzieren Energieprojekte als wichtige Teilnehmer an bahnbrechenden Transaktionen. Ein Team aus Spezialisten ist verantwortlich für die Initiierung, Durchführung und Verwaltung von Transaktionen, darunter Projektfinanzierung, Akquisitionsfinanzierung, Embedded-Energy-Finanzierung (Corporate und Industrial Offtake), Akkreditive und Betriebskapitalfazilitäten, strukturierte Finanzprodukte und Vorzugsaktienfinanzierung zur Unterstützung von Kapitalanlagen. Sie engagieren sich auch für die Finanzierung und Unterstützung der gesamten Wertschöpfungskette, von Entwicklern der Elektrizitätsinfrastruktur bis hin zu Auftragnehmern und Erstausrüstern.
Informationen zur Standard Bank Group:
Die Standard Bank Group ist die nach Vermögenswerten größte afrikanische Bank mit einer einzigartigen Präsenz in 20 afrikanischen Ländern. Standard Bank mit Hauptsitz in Johannesburg, Südafrika, ist an der Johannesburger Aktienbörse mit dem Aktiencode SBK und an der namibischen Börse mit dem Aktiencode SNB notiert. Standard Bank kann eine 156-jährige Geschichte in Südafrika vorweisen und begann Anfang der 90er Jahre mit dem Aufbau eines Franchiseunternehmens außerhalb Südafrikas. Unsere strategische Position, mit der wir Afrika mit anderen ausgewählten Schwellenländern sowie Kapitalpools in entwickelten Märkten verbinden können, und unser ausgewogenes Geschäftsportfolio bieten bedeutende Wachstumschancen.
 

Aktien auf dem Radar: S Immo , Addiko Bank , AT&S , Flughafen Wien , Zumtobel , Palfinger , Andritz , DO&CO , Immofinanz , Mayr-Melnhof , Verbund , UBM , BKS Bank Stamm , Fabasoft , AMS , Wolford , EVN , Oberbank AG Stamm , Strabag , Amag .


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER