BSN
Für eine neue Generation von Anlegern - Börse in rot  weiss rot 

Indizes
ATX 2917 -0.41 % 17.01. 2932 0.51% 22:58:21
DAX 10931 0.36 % 16.01. 10977 0.42% 23:00:00
Dow 24370 0.67 % 17.01. 24360 -0.04% 23:00:00
Nasdaq 6718 0.75 % 17.01. 6721 0.03% 23:00:00
S&P 500 2636 0.76 % 17.01. 2638 0.08% 23:00:00
Nikkei 20443 -0.55 % 16.01. 20535 0.45% 23:00:00
Gold 1293 -0.13 % 16.01. 1291 -0.17% 23:01:00


BS-Hitparaden

Indizes  

ATX   (Umsatz)

Österreich   (Umsatz)

FLEX   (Umsatz)

DAX   (Umsatz)

Dow Jones   (Umsatz)

Trending   (Umsatz)




Österreich



FLEX



Trending

013A

0YYA

1VPA

A8B

AAPL

ABEA

ABR

ADV

AIR

AIXA

ALV

AMGN

AMS

AMZ

ANDR

ATS

B1C

BABA

BAH

BAS

BAYN

BION

BMW

BRYN

BVF

CAI

CBK

CG3

CU1

DAI

DBK

DLG

DPW

DRI

DTE

EBS

EOAN

EVN

EVT

FACC

FB2A

FRE

GAZ

GFT

GILD

GLEN

GPRO

IFX

IIA

KTCG

LEO

LHA

LIN

LNZ

M5Z

MRK

MUV2

NDX1

NEH

NEM

NESR

NFC

NOVN

OMV

PAH3

PBB

POST

PYPL

PYT

R6C

RBI

RHO

RKET

RWE

S92

SAP

SBO

SDF

SEM

SIE

TKA

TKA_DE

TL0

UQA

VER

VIG

VLA

VOE

VOW

VOW3

WCMK

WDI

WIE

ZAG

ZJS1

0SC

0XSN

1COV

21P

AABA

AAG

AB1

ADL

ADS

AFX

ALU

AM3D

AMD

ANN

AOL1

APA

AR4

ARL

ATRS

AYI

B4B

B4T

B8F

BAF

BC8

BE

BIIB

BKS

BLDP

BNP

BOSS

BP

BSD2

BT.A

BTG4

BVB

BYW6

CC1

CGCBV

CLS1

CNTY

COK

CON

CREE

CS

CSGN

DB11

DBI

DBX

DHER

DIA

DPB

DRW3

DUE

DWNI

DWS

ECX

ELY

EV4

EVD

EVK

F

F0G

F3A

F3C

FDX

FIE

FIT

FME

FNTN

FPE3

FPH

FR6

FRA

FTE

G

G1A

G24

GBF

GEY

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GOOG

GRUA

GSK

GVC

GWI1

H24

HDD

HDM

HEI

HEN3

HLE

HNR1

HOT

HSBA

HYQ

IBI

IBU

IGY

JEN

KCO

KO

KU2

L5A

LBDP

LEG

LIGHT

LMI

LMT

LNKD

LO24

LPK

LUK

LXS

M8U1

MDG1

MDO

MEO

MGNK

MOR

MSFT

MTX

MUF

MZB

NDA

NE

NEX

NOA3

NOVC

NTO

NUVA

NVDA

O1BC

O2D

OSR

P1Z

PA8

PAL2

PBY

PF8

PFV

PGN

PNE3

PNL

PS4

PSM

PUM

QCOM

QIA

QSC

RHIM

RHK

RHM

RIB

RIGN

RIO

ROG

RRTL

RYA

SAC

SAN

SANT

SAX

SAZ

SBNC

SBS

SBUX

SCMN

SCY

SEDG

SGO

SHA

SHL

SIX2

SKS

SKY

SMHN

SMTC

SNAP

SNH

SPR

SREN

SRT3

SSUN

SWUT

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TINA

TIT

TLG

TLX

TN2

TNE5

TOM

TR3

TTMI

TUI1

TWR

UA

UBSN

UN01

UPS

UTDI

V3S

VAO

VAR1

VBK

VIV

VJET

VOD

VOS

VWS

WAC

WCH

WDL

WFC

WGF1

WMH

WWE

XRAY

ZAL

ZIL2

ZURN

013A

0SC

0XSN

0YYA

1COV

1VPA

21P

3V64

6MK

A8B

AABA

AAG

AAPL

AB1

ABEA

ABR

ACB

ADL

ADS

ADV

AEC1

AFX

AGR

AIR

AIXA

ALU

ALU

ALV

AM3D

AMAG

AMD

AMGN

AMS

AMZ

ANDR

ANN

AOL1

APA

AR4

ARL

ATH

ATPX

ATRS

ATS

AYI

B1C

B4B

B4T

B8F

BABA

BAC

BAF

BAH

BAS

BAYN

BC8

BCO

BE

BEI

BELA

BG

BIIB

BION

BKS

BLDP

BMW

BNP

BOSS

BP

BRYN

BSD2

BT.A

BTC

BTG4

BTL

BVB

BVF

BYW6

C0Q

CAC 40

CAI

CAT

CAT1

CBK

CC1

CG3

CGCBV

CHV

CIS

CLEN

CLS1

CNTY

COK

CON

CREE

CS

CSGN

CU1

DAI

DAX

DB1

DB11

DBI

DBK

DBX

DHER

DIA

DJ EURO ST

DJI

DLG

DOC

DPB

DPW

DRI

DRW3

DTE

DUE

DUP

DWDP

DWNI

DWS

EBS

ECX

ELPE

ELY

EOAN

ETE

EUBRK

EURCHF

EURGBP

EURJPY

EURUSD

EV4

EVD

EVK

EVN

EVT

EXAE

F

F0G

F3A

F3C

FAA

FACC

FB2A

FDX

FFGRP

FIE

FIT

FKA

FLU

FME

FNTN

FPE3

FPH

FR6

FRA

FRE

FTE

FXI

G

G1A

G24

GAGS

GAGV

GAZ

GBF

GE

GEY

GFT

GG

GIL

GILD

GLE

GLEN

GM

GMM

GOOG

GOS

GPRO

GRUA

GSK

GVC

GWI1

Gold

Gold 1000g

Gold 100g

Gold 1oz

Gold 250g

H24

HANG SENG

HDD

HDI

HDM

HEI

HEN3

HLE

HMSB

HNK1

HNR1

HOT

HSBA

HTO

HYQ

IBEX 35

IBI

IBM

IBU

IFX

IGY

IIA

INL

JEN

JNJ

JPM

KCO

KO

KTCG

KTMI

KU2

Krugerrand

Känguru

L5A

LBDP

LEG

LEO

LHA

LIGHT

LIN

LINU

LMI

LMT

LNKD

LNZ

LO24

LPK

LS000IOIL003

LTH

LUK

LXS

M5Z

M8U1

MDG1

MDO

MEO

MGNK

MMK

MMM

MOH

MOR

MRK

MSFT

MTX

MUF

MUV2

MUX

MYTIL

MZB

Maple Leaf

NASDAQ

NDA

NDX1

NE

NEH

NEM

NESR

NEX

NFC

NKE

NOA3

NOVC

NOVN

NTO

NUVA

NVDA

Nikkei

O1BC

O2D

OBS

OBV

OESD

OMV

OSR

P1Z

PA8

PA9

PAH3

PAL

PAL2

PBB

PBY

PF8

PFE

PFV

PGN

PHI1

PNE3

PNL

POS

POST

PRG

PS4

PSM

PUM

PYPL

PYT

Philharmoniker

QCOM

QIA

QSC

R6C

RBI

RHIM

RHK

RHM

RHO

RIB

RIGN

RIO

RKET

ROG

ROS

RRTL

RWE

RYA

S&P 500

S92

SAC

SAN

SANT

SAP

SAX

SAZ

SBNC

SBO

SBS

SBUX

SCMN

SCY

SDF

SEDG

SEM

SGO

SHA

SHL

SIE

SIX2

SKS

SKY

SMHN

SMI

SMTC

SNAP

SNG

SNH

SOBA

SON1

SPI

SPR

SREN

SRT3

SSUN

STR

SWUT

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

Silber Philharmonike

Silberbarren

TC1

TCG

TECDAX

TEX

TFA

TFW

TINA

TIT

TITK

TKA

TKA_DE

TL0

TLG

TLX

TN2

TNE5

TOM

TR3

TTMI

TUI1

TWR

UA

UBM

UBSN

UN01

UNH

UNI3

UPS

UQA

UTC1

UTDI

V3S

VAO

VAR1

VBK

VER

VIG

VIV

VJET

VLA

VOD

VOE

VOS

VOW

VOW3

VWS

WAC

WBA

WCH

WCMK

WDI

WDL

WDP

WFC

WGF1

WIE

WMH

WMT

WOL

WPB

WWE

WXF

XONA

XRAY

ZAG

ZAL

ZIL2

ZJS1

ZURN

bwin





WireCard (DE0007472060)

» Homepage » Investor Relations


16.01.2019:
139.150 ( 0.76 %)
566,500 Stück
(28.12.2018: 132.800)
143.14 / 144.32
 
3.29%
22:59:32


» ytd» Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

4.78 %


Das ist der 7. beste von 11 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 4. beste von 11 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 7    → 0    ↓ 4   
126.95  
  142.95

Periodenhoch am 09.01.19 (Kurs: 142.950 Δ% -2.66)


Periodentief am 03.01.19 (Kurs: 126.950 Δ% 9.61)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 778,846

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
08.01.2019 1,120,162
03.01.2019 1,090,150
09.01.2019 1,059,428
11.01.2019 563,001
16.01.2019 566,500
15.01.2019 597,220
Best/Worst Days
04.01.2019 4.96%
09.01.2019 3.62%
07.01.2019 2.4%
03.01.2019 -5.93%
14.01.2019 -2.75%
11.01.2019 -1.41%
Pics



finanzmarktmashup.at News

16.01.2019

Konkurrent zu Wirecard: Größte Fintech-Übernahme aller Ze... Der deutsche Zahlungsverkehrsabwickler Wirecard kriegt gr...

16.08.2018

Zahlungsdienstleister: Makellose Halbjahresbilanz: Wireca... Wirecard wächst, Wirecard macht Kasse, Wirecard begeister...

16.08.2018

Zahlungsdienstleister: Wirecard bestätigt seinen Ruf als ... Wirecard wächst, Wirecard macht Kasse, Wirecard begeister...

15.08.2018

Wirecard-Chef: Markus Braun ist Mastermind und Großaktion... Der Österreicher Markus Braun führt Wirecard seit dem Jah...

19.07.2018

Mastercard and Wirecard are partnering on wearables (MA, ... This story was delivered to Business Insider Intelligence...

19.04.2018

Wirecard - "Ein Unternehmen mit vergleichbarem Potenzial ... Die Aktie von Wirecard ist heute Morgen auf ein neues All...

12.01.2018

Wirecard: Aktivitäten in Indien werden ausgebaut – ... Neuigkeiten gibt es heute vom Online-Bezahlspezialisten W...



Social Trading Kommentare
15.01.2019
JuergenFazeny | JF00001
Megatrend - mobile payment
Wirecard baut Kooperation mit führender Hypermarkt-Kette real für Omnichannel-Zahlungen aus Wirecard wickelt digitale Zahlungen für Online-Lebensmittelshop ab Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, erweitert seine Zusammenarbeit mit real, dem führenden Betreiber von Hypermärkten in Deutschland.  Wirecard ermöglicht bereits seit 2017 Kreditkartenzahlungen auf dem Online-Marktplatz von real, einer Handelsplattform für eigene Produkte und externe Händler. Künftig wickelt das Unternehmen auch digitale Zahlungen im Online-Lebensmittelshop ab. Dort können Verbraucher frische Lebensmittel online bestellen und in teilnehmenden Märkten fertig zusammengestellt abholen oder zur Wunschzeit direkt nach Hause liefern lassen. Dank der Wirecard-Plattform bietet real seinen Kunden nicht nur schnelle und einfache Payment-Möglichkeiten, sondern durch die Verknüpfung mehrerer Kanäle auch ein bequemes, einheitliches Omnichannel-Einkaufserlebnis.  Der Bruttowarenwert über die Marktplatz-Plattform real.de wuchs im Geschäftsjahr 2017/18 um 90 Prozent auf 380 Millionen Euro. Im E-Food-Bereich bietet real rund 30.000 Artikel an und damit mehr als jeder andere Wettbewerber im deutschen Lebensmitteleinzelhandel.  Dr. Gerald Schönbucher, Geschäftsführer real.digital, betont: „Wir sehen im E-Food Bereich viel Potenzial und bauen das Geschäft weiter aus. Die Vorteile liegen auf der Hand: stressfreies Einkaufen, ohne Anstehen oder Gedrängel. Insbesondere für beruflich stark eingebundene Arbeitnehmer, Eltern mit wenig Zeit oder Rentner, die nicht mehr so mobil sind, bietet diese Art des Einkaufs viele Vorteile. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden in Deutschland mithilfe der Digitallösung von Wirecard ein noch besseres und bequemeres Einkaufserlebnis zu bieten.“ Christian Reindl, Executive Vice President Sales Consumer Goods bei Wirecard, fügt hinzu: „Der Anteil von Lebensmitteleinkäufen über digitale Vertriebskanäle steigt stetig. Wir wollen diese positive Entwicklung nutzen und zusammen mit Einzelhändlern ihre Geschäftsmodelle digitalisieren. Mit unserer Technologie und unserem digitalen Know-how können wir Unternehmen wie real dabei unterstützen, nicht nur digitale Payment-Prozesse zu verbessern, sondern Kunden auch ein optimales Einkaufserlebnis über sämtliche Verkaufskanäle hinweg zu gewährleisten.“ Immer mehr Kunden kaufen Lebensmittel online. So betrug laut Handelsverband Deutschland (HDE) die Wachstumsrate im Online-Lebensmittelkauf in Deutschland im Jahr 2017 rund 17,5 Prozent. Mit Gütern des gesamten Fast Moving Consumer Goods (FMCG)-Segments wurde im selben Jahr ein Umsatz von rund 3,9 Milliarden Euro erzielt.  https://www.wirecard.de/uploads/tx_nenews/PM_2019_01_15_DE_real.pdf  
15.01.2019
MavTrade | FMEUR100
FutureMarkets
Mitte Dezember ist Apple Pay endlich auch in Deutschland gestartet. Leider machen bisland längst nicht alle Banken hier mit. Eine Möglichkeit mittels Apple Pay zu zahlen ist über Wirecards Mobile Payment App boon. Nun gibt es lt. einem Bericht in der Süddeutschen Zeitung erste Zahlen zur Nutzung von Apple Pay in Deutschland und die sprechen dafür, dass der Dienst bereits gut angenommen wurde. Der Vorteil von boon liegt darin, dass es sich hierbei um eine bankenunabhängige Lösung handelt. Hierdurch können auch Kunden von der unkomplizierten Bezahllösung profitieren, deren Banken noch nicht mit Apple Pay kooperieren. Lt. dem Bericht soll bereits in den ersten Stunden nach dem Start von Apple Pay in Deutschland die Nutzerzahl bei boon um 20 % gestiegen sein. Zudem soll der durchschnittliche Warenkorbwert bei boon um 12,5 % gestiegen sein. Diese groben Zahlen sprechen dafür, dass sich langsam auch der Trend zum mobilen bezahlen in Deutschland durchsetzt. Dies kann auch bereits vermehrt in Supermärkten beobachtet werden. Wollte man noch vor einem Jahr in einem Geschäft kontaktlos oder mit dem Handy bezahlen wurde man häufig selbst von den Kassierern ungläubig angeguckt. Mittlerweile ist es für die Kassierer gang und gäbe, dass nun selbst Kleinstbeträge mit Karte oder dem Handy bezahlt werden. Meiner Meinung nach wird sich dieser Trend auch in Zukunft weiter fortsetzen und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Märkten und Regionen. Hiervon wird Wirecard auch in Zukunft profitieren. https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/apple-pay-deutschland-1.4285581
15.01.2019
MavTrade | FUTMARK1
Zukunftsbranchen
Mitte Dezember ist Apple Pay endlich auch in Deutschland gestartet. Leider machen bisland längst nicht alle Banken hier mit. Eine Möglichkeit mittels Apple Pay zu zahlen ist über Wirecards Mobile Payment App boon. Nun gibt es lt. einem Bericht in der Süddeutschen Zeitung erste Zahlen zur Nutzung von Apple Pay in Deutschland und die sprechen dafür, dass der Dienst bereits gut angenommen wurde. Der Vorteil von boon liegt darin, dass es sich hierbei um eine bankenunabhängige Lösung handelt. Hierdurch können auch Kunden von der unkomplizierten Bezahllösung profitieren, deren Banken noch nicht mit Apple Pay kooperieren. Lt. dem Bericht soll bereits in den ersten Stunden nach dem Start von Apple Pay in Deutschland die Nutzerzahl bei boon um 20 % gestiegen sein. Zudem soll der durchschnittliche Warenkorbwert bei boon um 12,5 % gestiegen sein. Diese groben Zahlen sprechen dafür, dass sich langsam auch der Trend zum mobilen bezahlen in Deutschland durchsetzt. Dies kann auch bereits vermehrt in Supermärkten beobachtet werden. Wollte man noch vor einem Jahr in einem Geschäft kontaktlos oder mit dem Handy bezahlen wurde man häufig selbst von den Kassierern ungläubig angeguckt. Mittlerweile ist es für die Kassierer gang und gäbe, dass nun selbst Kleinstbeträge mit Karte oder dem Handy bezahlt werden. Meiner Meinung nach wird sich dieser Trend auch in Zukunft weiter fortsetzen und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Märkten und Regionen. Hiervon wird Wirecard auch in Zukunft profitieren. https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/apple-pay-deutschland-1.4285581
15.01.2019
MavTrade | FMEUR100
FutureMarkets
Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, erweitert seine Zusammenarbeit mit real, dem führenden Betreiber von Hypermärkten in Deutschland.  Wirecard ermöglicht bereits seit 2017 Kreditkartenzahlungen auf dem Online-Marktplatz von real, einer Handelsplattform für eigene Produkte und externe Händler. Künftig wickelt das Unternehmen auch digitale Zahlungen im Online-Lebensmittelshop ab. Dort können Verbraucher frische Lebensmittel online bestellen und in teilnehmenden Märkten fertig zusammengestellt abholen oder zur Wunschzeit direkt nach Hause liefern lassen. Dank der Wirecard-Plattform bietet real seinen Kunden nicht nur schnelle und einfache Payment-Möglichkeiten, sondern durch die Verknüpfung mehrerer Kanäle auch ein bequemes, einheitliches Omnichannel-Einkaufserlebnis.  Der Bruttowarenwert über die Marktplatz-Plattform real.de wuchs im Geschäftsjahr 2017/18 um 90 Prozent auf 380 Millionen Euro. Im E-Food-Bereich bietet real rund 30.000 Artikel an und damit mehr als jeder andere Wettbewerber im deutschen Lebensmitteleinzelhandel.  Dr. Gerald Schönbucher, Geschäftsführer real.digital, betont: „Wir sehen im E-Food Bereich viel Potenzial und bauen das Geschäft weiter aus. Die Vorteile liegen auf der Hand: stressfreies Einkaufen, ohne Anstehen oder Gedrängel. Insbesondere für beruflich stark eingebundene Arbeitnehmer, Eltern mit wenig Zeit oder Rentner, die nicht mehr so mobil sind, bietet diese Art des Einkaufs viele Vorteile. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden in Deutschland mithilfe der Digitallösung von Wirecard ein noch besseres und bequemeres Einkaufserlebnis zu bieten.“ Christian Reindl, Executive Vice President Sales Consumer Goods bei Wirecard, fügt hinzu: „Der Anteil von Lebensmitteleinkäufen über digitale Vertriebskanäle steigt stetig. Wir wollen diese positive Entwicklung nutzen und zusammen mit Einzelhändlern ihre Geschäftsmodelle digitalisieren. Mit unserer Technologie und unserem digitalen Know-how können wir Unternehmen wie real dabei unterstützen, nicht nur digitale Payment-Prozesse zu verbessern, sondern Kunden auch ein optimales Einkaufserlebnis über sämtliche Verkaufskanäle hinweg zu gewährleisten.“ Immer mehr Kunden kaufen Lebensmittel online. So betrug laut Handelsverband Deutschland (HDE) die Wachstumsrate im Online-Lebensmittelkauf in Deutschland im Jahr 2017 rund 17,5 Prozent. Mit Gütern des gesamten Fast Moving Consumer Goods (FMCG)-Segments wurde im selben Jahr ein Umsatz von rund 3,9 Milliarden Euro erzielt. 
15.01.2019
MavTrade | FUTMARK1
Zukunftsbranchen
Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, erweitert seine Zusammenarbeit mit real, dem führenden Betreiber von Hypermärkten in Deutschland.  Wirecard ermöglicht bereits seit 2017 Kreditkartenzahlungen auf dem Online-Marktplatz von real, einer Handelsplattform für eigene Produkte und externe Händler. Künftig wickelt das Unternehmen auch digitale Zahlungen im Online-Lebensmittelshop ab. Dort können Verbraucher frische Lebensmittel online bestellen und in teilnehmenden Märkten fertig zusammengestellt abholen oder zur Wunschzeit direkt nach Hause liefern lassen. Dank der Wirecard-Plattform bietet real seinen Kunden nicht nur schnelle und einfache Payment-Möglichkeiten, sondern durch die Verknüpfung mehrerer Kanäle auch ein bequemes, einheitliches Omnichannel-Einkaufserlebnis.  Der Bruttowarenwert über die Marktplatz-Plattform real.de wuchs im Geschäftsjahr 2017/18 um 90 Prozent auf 380 Millionen Euro. Im E-Food-Bereich bietet real rund 30.000 Artikel an und damit mehr als jeder andere Wettbewerber im deutschen Lebensmitteleinzelhandel.  Dr. Gerald Schönbucher, Geschäftsführer real.digital, betont: „Wir sehen im E-Food Bereich viel Potenzial und bauen das Geschäft weiter aus. Die Vorteile liegen auf der Hand: stressfreies Einkaufen, ohne Anstehen oder Gedrängel. Insbesondere für beruflich stark eingebundene Arbeitnehmer, Eltern mit wenig Zeit oder Rentner, die nicht mehr so mobil sind, bietet diese Art des Einkaufs viele Vorteile. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden in Deutschland mithilfe der Digitallösung von Wirecard ein noch besseres und bequemeres Einkaufserlebnis zu bieten.“ Christian Reindl, Executive Vice President Sales Consumer Goods bei Wirecard, fügt hinzu: „Der Anteil von Lebensmitteleinkäufen über digitale Vertriebskanäle steigt stetig. Wir wollen diese positive Entwicklung nutzen und zusammen mit Einzelhändlern ihre Geschäftsmodelle digitalisieren. Mit unserer Technologie und unserem digitalen Know-how können wir Unternehmen wie real dabei unterstützen, nicht nur digitale Payment-Prozesse zu verbessern, sondern Kunden auch ein optimales Einkaufserlebnis über sämtliche Verkaufskanäle hinweg zu gewährleisten.“ Immer mehr Kunden kaufen Lebensmittel online. So betrug laut Handelsverband Deutschland (HDE) die Wachstumsrate im Online-Lebensmittelkauf in Deutschland im Jahr 2017 rund 17,5 Prozent. Mit Gütern des gesamten Fast Moving Consumer Goods (FMCG)-Segments wurde im selben Jahr ein Umsatz von rund 3,9 Milliarden Euro erzielt. 

Social Trades
17.01.2019 Sacor
Ankerwiki
40 Stück zu 144.343 (buy)
17.01.2019 Geldautomat
Alles im Trend
40 Stück zu 144.354 (buy)
17.01.2019 LeXmen
Trends & Trading
5 Stück zu 143.758 (sell - Gain: 7.85% )
17.01.2019 LeXmen
Trends & Trading
5 Stück zu 143.68 (sell - Gain: 7.79% )
17.01.2019 vonConz
Trading_0070_30
3 Stück zu 143.895 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart