BSN
Für eine neue Generation von Anlegern - Börse in rot  weiss rot 

Indizes
ATX 2897 -1.13 % 23.08. 2895 -0.06% 12:29:53
DAX 11612 -1.15 % 23.08. 11673 0.53% 12:30:03
Dow 25629 -2.37 % 23.08. 25852 0.86% 12:30:02
Nasdaq 7465 -3.15 % 23.08. 7569 1.37% 12:30:03
S&P 500 2847 -2.59 % 23.08. 2871 0.84% 12:30:04
Nikkei 20711 0.40 % 23.08. 20550 -0.78% 12:29:53
Gold 1506 0.20 % 23.08. 1530 1.61% 12:30:03


BS-Hitparaden

Indizes  

ATX   (Umsatz)

Österreich   (Umsatz)

FLEX   (Umsatz)

DAX   (Umsatz)

Dow Jones   (Umsatz)

Trending   (Umsatz)




Österreich



FLEX



Trending

013A

0YYA

1VPA

A8B

AAPL

ABEA

ABR

ADV

AIR

AIXA

ALV

AMGN

AMS

AMZ

ANDR

ATS

B1C

BABA

BAH

BAS

BAYN

BION

BMW

BRYN

BVF

CAI

CBK

CG3

CU1

DAI

DBK

DLG

DPW

DRI

DTE

EBS

EOAN

EVN

EVT

FACC

FB2A

FRE

GAZ

GFT

GILD

GLEN

GPRO

HFG

IFX

IIA

KTCG

LEO

LHA

LNZ

LYFT

M5Z

MRK

MUV2

NDX1

NEH

NEM

NESR

NFC

NOVN

OMV

PAH3

PBB

PINS

POST

PYPL

PYT

R6C

RBI

RHO

RKET

RWE

S92

SAP

SBO

SDF

SEM

SIE

TKA

TKA_DE

TL0

UQA

VER

VIG

VLA

VOE

VOW

VOW3

WCMK

WDI

WIE

WORK

ZAG

ZJS1

0SC

0XSN

1COV

21P

AABA

AAG

ADL

ADS

AFX

AM3D

AMD

ANN

AOL1

APA

AR4

ARL

ATRS

AYI

B4B

B8F

BAF

BC8

BE

BIIB

BKS

BLDP

BNP

BOSS

BP

BSD2

BT.A

BTG4

BVB

BYW6

CC1

CGCBV

CLS1

CNTY

COK

CON

CREE

CS

CSGN

DB11

DBX

DHER

DIA

DPB

DRW3

DUE

DWNI

DWS

ECX

ELY

EV4

EVD

EVK

F

F0G

F3A

F3C

FDX

FIE

FIT

FME

FNTN

FPE3

FPH

FRA

FTE

G

G1A

G24

GBF

GEY

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GOOG

GRUA

GSK

GVC

GWI1

H24

HDD

HDM

HEI

HEN3

HLE

HNR1

HOT

HSBA

HYQ

IBI

IBU

IGY

JEN

KCO

KO

KU2

L5A

LBDP

LEG

LIGHT

LMI

LMT

LNKD

LPK

LUK

LXS

M8U1

MDG1

MDO

MEO

MGNK

MOR

MSFT

MTX

MUF

MZB

NDA

NE

NEX

NOA3

NOVC

NTO

NUVA

NVDA

O1BC

O2D

OSR

P1Z

PA8

PAL2

PBY

PF8

PFV

PGN

PNE3

PNL

PSM

PUM

QCOM

QIA

QSC

RHIM

RHK

RHM

RIB

RIGN

RIO

ROG

RRTL

RYA

SAC

SAN

SANT

SAX

SBNC

SBS

SBUX

SCMN

SCY

SEDG

SGO

SHA

SHL

SIX2

SKS

SKY

SMHN

SMTC

SNAP

SNH

SPR

SREN

SRT3

SSUN

SWUT

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TINC

TIT

TLG

TLX

TN2

TNE5

TOM

TR3

TTMI

TUI1

TWR

UA

UBSN

UN01

UPS

UTDI

V3S

VAO

VAR1

VBK

VIV

VJET

VOD

VOS

VWS

WAC

WCH

WFC

WGF1

WMH

WWE

XRAY

ZAL

ZIL2

ZURN

013A

0DP0

0F58

0SC

0XSN

0YYA

1COV

1P1

1RY

1T5

1VPA

21P

2OY

3V64

6MK

6PG

6RK

7CD

7GG

7PZ

A6O

A8B

AABA

AAG

AAPL

ABE

ABEA

ABR

ACB

ADKO

ADL

ADS

ADV

AEC1

AFX

AGR

AIR

AIXA

ALU

ALV

AM3D

AMAG

AMD

AMGN

AMS

AMZ

ANDR

ANN

AOL1

APA

AR4

ARL

ATH

ATPX

ATRS

ATS

AW2

AYI

B1C

B4B

B8F

BABA

BAC

BAF

BAH

BAL

BAS

BAYN

BC8

BCO

BE

BEI

BELA

BET

BG

BIIB

BION

BKS

BLDP

BMW

BNP

BNT1

BOSS

BP

BPGR

BRU

BRYN

BSD2

BT.A

BTC

BTG4

BTL

BVB

BVF

BYND

BYW6

BZI

CAC 40

CAI

CAT

CAT1

CBK

CBM

CC1

CG3

CGCBV

CHV

CIS

CLEN

CLS1

CNTY

COK

CON

CORN

CP9

CREE

CRF

CS

CSGN

CU1

DAI

DAX

DB1

DB11

DBI

DBK

DBX

DHER

DIA

DJ EURO ST

DJI

DLG

DOC

DPB

DPW

DRI

DRW3

DTE

DUE

DUP

DWDP

DWH

DWNI

DWS

EBS

ECX

ELPE

ELY

EOAN

ETE

EUBRK

EURCHF

EURGBP

EURJPY

EURUSD

EV4

EVD

EVK

EVN

EVT

EXAE

F

F0G

F3A

F3C

FAA

FACC

FB2A

FDX

FIE

FIT

FKA

FLU

FME

FNTN

FPE3

FPH

FQT

FRA

FRE

FTE

FXI

G

G1A

G24

GAGS

GAGV

GAZ

GBF

GE

GEY

GFT

GG

GIL

GILD

GLE

GLEN

GM

GMM

GOOG

GOS

GPRO

GRUA

GSK

GVC

GWI1

Gold

Gold 1000g

Gold 100g

Gold 1oz

Gold 250g

H24

HANG SENG

HDD

HDI

HDM

HEI

HEN3

HFG

HLE

HMSB

HNK1

HNR1

HOT

HSBA

HST

HTO

HUS

HYQ

IBEX 35

IBI

IBM

IBU

IFX

IGY

IIA

INL

INS

J2S

JEN

JJSE

JLG

JNJ

JPM

KCO

KGHA

KO

KOMP

KTCG

KTMI

KU2

Krugerrand

Känguru

L5A

LBDP

LEG

LEO

LHA

LIGHT

LIN

LINU

LMI

LMT

LNKD

LNZ

LOCO

LPK

LS000IOIL003

LSHG

LTH

LUK

LXS

LYFT

M5Z

M8U1

MARI

MDG1

MDO

MEO

METI

MGNK

MMK

MMM

MOH

MOR

MRK

MSBT

MSFT

MTHO

MTX

MUF

MUV2

MUX

MYTIL

MZB

Maple Leaf

NASDAQ

NDA

NDX1

NE

NEH

NEM

NESR

NEX

NFC

NKE

NOA3

NOVC

NOVN

NTO

NUVA

NVDA

Nikkei

O1BC

O2D

OBS

OBV

OESD

OMV

OSR

P1Z

P9O

PA8

PA9

PAH3

PAL

PAL2

PBB

PBY

PF8

PFE

PFV

PGN

PHI1

PINS

PKY1

PNE3

PNL

POS

POST

PRG

PSM

PUM

PYPL

PYT

Philharmoniker

QCOM

QIA

QSC

R6C

RBI

RESA

RHIM

RHK

RHM

RHO

RIB

RIGN

RIO

RKET

ROG

ROS

ROSGIX

ROY

RRTL

RWE

RYA

S&P 500

S300

S92

SAC

SAN

SANT

SAP

SAX

SBNC

SBO

SBS

SBUX

SCMN

SCY

SDF

SEDG

SEM

SGO

SHA

SHL

SIE

SIX2

SKS

SKY

SMHN

SMI

SMTC

SNAP

SNG

SNH

SOBA

SON1

SPI

SPR

SREN

SRT3

SSUN

STR

SWUT

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

Silber Philharmonike

Silberbarren

TC1

TCG

TECDAX

TEX

TFA

TFW

TINC

TIT

TITK

TKA

TKA_DE

TL0

TLG

TLX

TN2

TNE5

TOM

TPA1

TR3

TTMI

TUI1

TWR

UA

UBER

UBM

UBSN

UN01

UNH

UNI3

UPS

UQA

UTC1

UTDI

V3S

VAO

VAR1

VBK

VER

VIG

VIV

VJET

VLA

VLAP

VOD

VOE

VOLT

VOS

VOW

VOW3

VST

VWS

WAC

WBA

WCH

WCMK

WDG

WDI

WDP

WEP

WFC

WGF1

WIE

WMH

WMT

WOL

WOLF

WORK

WPB

WTE

WWE

WXF

XONA

XRAY

ZAG

ZAL

ZIL2

ZJS1

ZURN

bwin





Manz (DE000A0JQ5U3)


23.08.2019:
16.080 ( 0.50 %)
6,272 Stück
(28.12.2018: 20.750)
16.18 / 16.56
 
1.80%
11:43:19


» ytd» Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-22.51 %


Das ist der 62. beste von 164 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 161. beste von 164 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 72    → 4    ↓ 88   
15.4  
  27.95

Periodenhoch am 17.04.19 (Kurs: 27.950 Δ% -42.47)


Periodentief am 14.08.19 (Kurs: 15.400 Δ% 4.42)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 3,770

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
14.08.2019 42,414
13.08.2019 28,079
17.04.2019 17,336
22.07.2019 82
30.05.2019 94
23.07.2019 234
Best/Worst Days
16.08.2019 8.56%
04.01.2019 8.14%
28.03.2019 8.04%
14.08.2019 -16.76%
13.08.2019 -11.06%
30.04.2019 -6.42%
Pics



finanzmarktmashup.at News

22.08.2019

Manz: Folgeauftrag im zweistelligen Millionenbereich Einen neuen Großauftrag meldet heute der Hightech-Maschin...

29.05.2019

Manz: Neuer COO Einen neuen COO hat der Hightech-Maschinenbauer Manz AG a...

04.04.2019

Manz: Kräftiges Kursplus Dank neuem Großauftrag aus Asien Ein kräftiges Kursplus von über 7% auf 27,10 Euro können ...

04.04.2019

Manz kann's wieder Manz kann's wieder

28.03.2019

Gipfelstürmer oder Absturzkandidaten? Wie sich der D...  Liebe Leser,in der letzten Ausgabe berichteten wir unter...



Social Trading Kommentare
23.08.2019
Junolyst | 19920415
Chancen suchen und finden
> Manz wieder einmal mit Prognoseanpassung <    Manz hat vergangene Woche im Rahmen der Vorlage der Halbjahreszahlen wieder einmal die eigene Prognose anpassen müssen. Bereits in früheren Jahren unter Herrn Manz hatte die Gesellschaft regelmäßig ihre eigenen Ziele verfehlt. Mit dem neuen Management sollte sich dies ändern und die bisherige Entwicklung schien dies zunächst auch zu bestätigen. Aufgrund von Auftragsverschiebungen im Bereich Energy Storage, die bereits für das zweite Quartal erwartet waren, sowie Verzögerungen beim Installationsstart der Anlagen bei Kunden im Bereich Solar, hat der Vorstand die Umsatzprognose nun von bislang +10-14% auf ein Niveau leicht unter Vorjahresniveau (296,9mEUR) gesenkt. Die EBIT-Marge soll jedoch unverändert im niedrigen bis mittleren einstelligen %-Bereich liegen.   In den ersten 6 Monaten 2019 sank der Umsatz um 8,0% auf 132,79 Mio. €, insbesondere durch einen deutlichen Umsatzrückgang im Segment Solar (-61,4%), der durch eine starke Entwicklung im Segment Electronics (+117,6%) nicht kompensiert werden konnte. Die Segmente Energy Storage (+5,7%) und Contract Manufacturing konnten die Umsätze leicht steigern, das Segment Service war aufgrund des geringeren Umsatzes mit -7,9% rückläufig. Im zweiten Quartal haben sich die Umsätze jedoch nach einem Plus von 12,1% noch im ersten Quartal um 26,2% auf 56,00 Mio. € reduziert. Der Hauptgrund liegt auch hier in der erheblich schwächeren Umsatzentwicklung im Bereich Solar (-75,3%), aber auch Contract Manufacturing (-47,0%) und Service (-8,5%), welche durch Steigerungen in den anderen Segmenten Electronics (+54,1%) und Energy Storage (+40,7%) nicht ausgeglichen werden konnten. Das EBITDA erhöhte sich zum Halbjahr zwar von -0,49 Mio. € auf 5,70 Mio. €, war jedoch auch durch positive Effekte aus IFRS 16 geprägt. Das EBIT verbesserte sich von -4,48 Mio. € auf nunmehr -3,43 Mio. € und blieb damit weiter negativ.   Ebenfalls rückläufig war die Auftragsentwicklung im ersten Halbjahr (-54,1%) und im zweiten Quartal (-62,6%), sodass auch der Auftragsbestand zum 30.06.2019 mit 157,50 Mio. € 33,3% niedriger als ein Jahr zuvor bzw. 26,8% im Vergleich zum 31.12.2018 ausfiel. Dies war ebenfalls auf einen immensen Rückgang im Bereich Solar (-94,7%) sowie auch Rückgängen in den Bereichen Electronics (-64,8%), bedingt durch zwei größere Aufträge im Vorjahr, Energy Storage (-33,0%), ebenfalls bedingt durch größere Einzelaufträge im ersten Halbjahr 2018, Contract Manufacturing (-46,1%) und Service (-9,6%) zurückzuführen. Ein immenses zukünftiges Auftragspotenzial ergibt sich jedoch im Bereich Energy Storage, in dem sich Manz laut Aussagen auf der diesjährigen Hauptversammlung in ausstehenden Ausschreibungen mit Angeboten im Umfang von rund 300 Mio. € (Umsatz 2019e: 42,1) befindet. Zudem werden weiterhin Folgeaufträge im Segment Solar im Bereich CIGS erwartet, die jedoch aufgrund der verzögerten Fertigstellung der Gebäude beim Kunden nicht wie bislang noch in diesem Jahr, sondern erst im kommenden Jahr erwartet werden. Jüngst konnte Manz für den Bereich Electronics einen Folgeauftrag aus der Elektroindustrie mit einem Volumen im unteren zweistelligen Mio. € Bereich von einem bereits bestehenden Kunden erhalten. Noch in diesem Jahr soll sich dieser Auftrag zu rund 25% im Umsatz niederschlagen, die verbleibenden 75% im Umsatz des kommenden Jahres.   Im Rahmen der Halbjahreszahlen sowie des reduzierten Jahresausblicks habe ich meine Schätzungen ebenfalls angepasst und erwarte nunmehr einen leichten Umsatzrückgang von 5,7% auf 280,14 Mio. € (alt: 325,51mEUR/+9,6%). Entsprechend reduziert sich auch der Umsatz für die kommenden Jahre auf 320,46 Mio. € (alt: 368,09) für 2020 und auf 356,27 Mio. € (alt: 403,99) für 2021. Zugleich habe ich auch meine Ergebniserwartungen an die reduzierten Umsatzerwartungen angepasst und erwarte nun ein EBITDA von 18,87 Mio. € (alt: 21,09) sowie ein EBIT von 0,51 Mio. € (alt: 3,59) für 2019. Bis 2021 reduziert sich die Margenerwartung für das EBITDA von zuletzt 10,2% auf 9,8% und für das EBIT von 5,9% auf 4,6% und liegt damit deutlich unter den eigenen langfristigen Zielen von Manz, die eine zukünftige EBITDA-Marge von >15% sowie eine EBIT-Marge von 10% umfassen. Aufgrund der gesunkenen Umsatz- und Ergebnisschätzungen reduziert sich auch das Kursziel von zuletzt 45,00€ auf nunmehr 40,00€. Nach dem deutlichen Kursrückgang im Anschluss an die Reduzierung der Prognose notiert die Aktie nun zudem unter dem Buchwert von 18,54€ und nur leicht über dem um Minderheiten und Goodwill bereinigten Buchwert von 14,07€ je Aktie. Dies erscheint nicht gerechtfertigt. Neue Kursimpulse könnten sich in den kommenden Monaten durch Aufträge im Bereich Energy Storage ergeben.  
18.07.2019
Perspectives | TURN013
Opportunities Global
Nach Kursrücksetzern und aufgrund der weiterhin vorherschenden Überzeugung auf 3% Portfoliogewichtung erhöht.
16.05.2019
Nebenwerte | MSTECDAX
Nebenwerte Deutschland
Umsatz deutlich um 12 % auf 77 Mio. EUR ausgebaut EBITDA wie auch EBIT positiv und deutlich verbessert gegenüber Vorjahr Gesamtjahresprognose 2019 bestätigt
22.04.2019
Junolyst | 19920415
Chancen suchen und finden
> Neuaufnahme <   Manz befindet sich auf operativem Turnaroundkurs. Nachdem das Ergebnis 2017 durch den Verkauf einer Tochtergesellschaft einen positiven Sondereffekt i.H.v. 34,4 Mio. € enthalten hatte und folglich das EBIT mit 0,6 Mio. € leicht positiv war, konnte nun auch auf operativer, bereinigter Basis, der Turnaround geschafft werden. Nachdem für 2018 die Tochtergesellschaft Talus Manufacturing in Taiwan (Anteil 80,5%) rückwirkend entkonsolidiert wurde, ergab sich für 2017 ein bereinigtes EBIT von -33,8 Mio. €. 2018 konnte durch ein Wachstum auf vergleichbarer Basis von 11,6% auf 296,9 Mio. € (+13,1% inkl. Talus) das EBIT auf -3,4 Mio. € gesteigert werden. Allerdings war auch dieses Ergebnis durch einen Sondereffekte geprägt. So hatte es im zweiten Quartal 2018 bei der Tochtergesellschaft Talus einen Kabelbrand gegeben, der zu Sonderaufwendungen i.H.v. 5,1 Mio. € bei der Manz geführt hat. Bereinigt um diesen Effekt konnte ein EBIT von 1,7 Mio. € erreicht werden.   Zu dieser positiven Ergebnisentwicklung haben vor allem die Segmente Solar, Electronics und Energy Storage beigetragen. Insbesondere im Segment Solar konnte durch die Abarbeitung des Anfang 2017 erhaltenen CIGS-Großauftrags (263 Mio. €) eine sehr gute EBIT-Marge von 13,7% und somit ein EBIT-Beitrag von 14,4 Mio. € erreicht werden. Die Segmente Electronics (-12,0 Mio. €) und Energy Storage (-9,9 Mio. €) konnten ihre Ergebnisse zwar verbessern, erzielten jedoch jeweils noch einen deutlichen Verlust. Deutlich positiv entwickelte sich allerdings der Umsatz, der um 6,0% im Segment Electronics auf 93,9 Mio. € und um 48,3% auf 35,3 Mio. € im Segment Energy Storage gesteigert wurde. Im Segment Contract Manufacturing (+34,7%) konnte der Umsatz ebenfalls deutlich gesteigert werden, wobei das Ergebnis i.H.v. 1,2 Mio. € (-69,5%) maßgeblich durch den negativen Ergebniseffekt im Zuge des Brands in Taiwan beeinflusst war. Im Segment Service konnte ein Wachstum von 12,6% auf 19,5 Mio. € bei einem aufgrund eines veränderten Produktmix rückläufigen EBIT von 3,9 Mio. € (-31,4%) erreicht werden. Die EBIT-Marge lag mit 19,8% somit dennoch auf einem sehr guten Niveau. Bei den Kostenpositionen wurde die positive Ergebnisentwicklung vor allem durch eine gesteigerte Rohmarge auf 37,7% (Vj. 35,7%) und einen leichten Rückgang der Personalaufwendungen (-1,0%) unterstützt.   Positiv zeigt sich auch die Entwicklung im Auftragseingang und Auftragsbestand. Zwar war der Auftragseingang im größten Segment Solar mit 32,4 Mio. € (-87,8%) deutlich rückläufig. Dies ist jedoch auf den Umstand zurückzuführen, dass 2017 der CIGS-Großauftrag erhalten wurde und erst Ende 2019 mit Folgeaufträgen gerechnet wird. Durch die Abarbeitung reduzierte sich auch der Auftragsbestand auf 91,1 Mio. € (-43,4%). Im Segment Electronics konnte der Auftragseingang deutlich um 85,7% auf 152,3 Mio. € gesteigert werden, sodass der Auftragsbestand auf 92,7 Mio. € (+150,5%) anstieg. Hierzu hatte insbesondere ein Großauftrag über 76 Mio. € von einem der größten Display-Hersteller Chinas beigetragen, der bereits im Jahr 2016 einen Auftrag platziert hatte. Ebenfalls im Segment Energy Storage stiegen die Neuaufträge um 53,4% auf 40,8 Mio. € deutlich an und der Auftragsbestand erreichte einen Wert von 20,9 Mio. € (+81,7%). Im Segment Contract Manufacturing konnte ein deutliches Plus von 71,2% im Auftragseingang auf 44,5 Mio. € verzeichnet werden, wodurch der Auftragsbestand auf 10,6 Mio. € (+27,7%) anstieg. Letztlich konnte auch im Servicebereich ein Auftragsplus von 20,3% auf 21,9 Mio. € erreicht werden. Durch den deutlichen Rückgang im Segment Solar reduzierte sich jedoch der Auftragseingang im Konzern um 30,4% auf 291,9 Mio. €, wohingegen der Auftragsbestand mit 215,3 Mio. € (-1,1%) nahezu konstant blieb.   Aufgrund der positiven Auftragsentwicklung in den Nicht-Solar Segmenten zeigt sich der Vorstand, der in dieser Konstellation im Jahresverlauf 2018 bestellt wurde, zuversichtlich, den Umsatz erneut zweistellig steigern zu können und erwartet ein Umsatzwachstum von 10-14% in diesem Jahr. Langfristig strebt das Management ein Wachstum von 10-20% p.a an. Für das Ergebnis wird eine EBIT-Marge im niedrigen einstelligen und für das EBITDA im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet. Für die kommenden Jahre wird eine EBIT-Marge von 10% und eine EBITDA-Marge von >15% angestrebt. Der Vorstand ist dazu über die variable Vergütung auch entsprechend an der zukünftigen Ergebnisentwicklung sowie Steigerung der Marktkapitalisierung beteiligt.   Auf Basis meiner Planungen erwarte ich für 2019 eine Umsatzsteigerung von 10,3% auf 327,5 Mio. €, die damit am unteren Ende der Prognosespanne liegt. Insbesondere die Segmente Electronics (LSe: +36%) und Energy Storage (LSe: +80,0%) dürften sich als Wachstumstreiber erweisen, wohingegen ich für das Segment Solar (LSe: -38,0%) wie von Manz prognostiziert einen deutlichen Umsatzrückgang erwarte. Mit Folgeaufträgen Ende 2019 dürfte sich im Jahr 2020 wieder ein leicht zweistelliges Wachstum ergeben, sodass ich für 2020 im Konzern mit +14,7% ein leicht höheres Wachstum als in diesem Jahr erwarte. Für das EBIT erwarte ich in diesem Jahr einen Wert von 7,6 Mio. € (2,3% EBIT-Marge) und für das kommende Jahr von 19,3 Mio. € (5,1% EBIT-Marge). Langfristig kalkuliere ich mit einer Steigerung auf 7,4%. Für das EBITDA rechne ich mit 21,6 Mio. € (6,6%) in diesem und 33,9 Mio. € (9,0%) im nächsten Jahr sowie einer langfristigen EBITDA-Marge von 10,5%. Auf Basis meiner Schätzungen ergibt sich somit im Rahmen des DCF-Modells ein Kursziel von 45,00€. Zwar fällt das KGV mit knapp 63 für dieses Jahr recht hoch aus, aufgrund der Nettoliquidität von 39,5 Mio. € liegt das EV/EBITDA jedoch nur bei 8,3 und dürfte sich im kommenden Jahr auf 5,1 reduzieren. Das KGV für 2020 liegt aktuell bei 18,8.
17.04.2019
Einstein | PT78PT78
Platintrader 1000% Leidensc...
***Manz spekuliere ich auf den Sprung über die 30er Marke***Auch hier könnte ähnlich wie bei Stemmer ordentlich was gehen***

Social Trades
26.08.2019 ManfredBanovits
Das 1 Millardenziel
3000 Stück zu 16.56 (buy)
23.08.2019 anastalaz
Aiolos Invest
100 Stück zu 16.28 (buy)
23.08.2019 anastalaz
Aiolos Invest
50 Stück zu 16.9 (sell - Gain: -1.74% )
22.08.2019 TAINVEST
TA-Take off Turn
100 Stück zu 16.12 (sell - Gain: -22.13% )
22.08.2019 anastalaz
Aiolos Invest
50 Stück zu 16.68 (sell - Gain: -3.02% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart