BSN
Für eine neue Generation von Anlegern - Börse in rot  weiss rot 

Indizes
ATX 2920 -0.70 % 17.06. 2921 0.04% 05:30:01
DAX 12086 -0.09 % 17.06. 12094 0.07% 05:37:45
Dow 26113 0.09 % 17.06. 26126 0.05% 05:38:23
Nasdaq 7527 0.63 % 17.06. 7540 0.17% 05:38:23
S&P 500 2890 0.09 % 17.06. 2892 0.08% 05:37:45
Nikkei 21124 0.03 % 17.06. 21015 -0.52% 05:37:44
Gold 1341 -0.77 % 17.06. 1342 0.06% 05:38:30


BS-Hitparaden

Indizes  

ATX   (Umsatz)

Österreich   (Umsatz)

FLEX   (Umsatz)

DAX   (Umsatz)

Dow Jones   (Umsatz)

Trending   (Umsatz)




Österreich



FLEX



Trending

013A

0YYA

1VPA

A8B

AAPL

ABEA

ABR

ADV

AIR

AIXA

ALV

AMGN

AMS

AMZ

ANDR

ATS

B1C

BABA

BAH

BAS

BAYN

BION

BMW

BRYN

BVF

CAI

CBK

CG3

CU1

DAI

DBK

DLG

DPW

DRI

DTE

EBS

EOAN

EVN

EVT

FACC

FB2A

FRE

GAZ

GFT

GILD

GLEN

GPRO

IFX

IIA

KTCG

LEO

LHA

LNZ

LYFT

M5Z

MRK

MUV2

NDX1

NEH

NEM

NESR

NFC

NOVN

OMV

PAH3

PBB

PINS

POST

PYPL

PYT

R6C

RBI

RHO

RKET

RWE

S92

SAP

SBO

SDF

SEM

SIE

TKA

TKA_DE

TL0

UQA

VER

VIG

VLA

VOE

VOW

VOW3

WCMK

WDI

WIE

ZAG

ZJS1

0SC

0XSN

1COV

21P

AABA

AAG

ADL

ADS

AFX

AM3D

AMD

ANN

AOL1

APA

AR4

ARL

ATRS

AYI

B4B

B8F

BAF

BC8

BE

BIIB

BKS

BLDP

BNP

BOSS

BP

BSD2

BT.A

BTG4

BVB

BYW6

CC1

CGCBV

CLS1

CNTY

COK

CON

CREE

CS

CSGN

DB11

DBX

DHER

DIA

DPB

DRW3

DUE

DWNI

DWS

ECX

ELY

EV4

EVD

EVK

F

F0G

F3A

F3C

FDX

FIE

FIT

FME

FNTN

FPE3

FPH

FRA

FTE

G

G1A

G24

GBF

GEY

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GOOG

GRUA

GSK

GVC

GWI1

H24

HDD

HDM

HEI

HEN3

HLE

HNR1

HOT

HSBA

HYQ

IBI

IBU

IGY

JEN

KCO

KO

KU2

L5A

LBDP

LEG

LIGHT

LMI

LMT

LNKD

LPK

LUK

LXS

M8U1

MDG1

MDO

MEO

MGNK

MOR

MSFT

MTX

MUF

MZB

NDA

NE

NEX

NOA3

NOVC

NTO

NUVA

NVDA

O1BC

O2D

OSR

P1Z

PA8

PAL2

PBY

PF8

PFV

PGN

PNE3

PNL

PSM

PUM

QCOM

QIA

QSC

RHIM

RHK

RHM

RIB

RIGN

RIO

ROG

RRTL

RYA

SAC

SAN

SANT

SAX

SBNC

SBS

SBUX

SCMN

SCY

SEDG

SGO

SHA

SHL

SIX2

SKS

SKY

SMHN

SMTC

SNAP

SNH

SPR

SREN

SRT3

SSUN

SWUT

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TINC

TIT

TLG

TLX

TN2

TNE5

TOM

TR3

TTMI

TUI1

TWR

UA

UBSN

UN01

UPS

UTDI

V3S

VAO

VAR1

VBK

VIV

VJET

VOD

VOS

VWS

WAC

WCH

WDL

WFC

WGF1

WMH

WWE

XRAY

ZAL

ZIL2

ZURN

013A

0SC

0XSN

0YYA

1COV

1VPA

21P

2OY

3V64

6MK

A8B

AABA

AAG

AAPL

ABE

ABEA

ABR

ACB

ADL

ADS

ADV

AEC1

AFX

AGR

AIR

AIXA

ALU

ALV

AM3D

AMAG

AMD

AMGN

AMS

AMZ

ANDR

ANN

AOL1

APA

AR4

ARL

ATH

ATPX

ATRS

ATS

AW2

AYI

B1C

B4B

B8F

BABA

BAC

BAF

BAH

BAL

BAS

BAYN

BC8

BCO

BE

BEI

BELA

BET

BG

BIIB

BION

BKS

BLDP

BMW

BNP

BNT1

BOSS

BP

BPGR

BRYN

BSD2

BT.A

BTC

BTG4

BTL

BVB

BVF

BYND

BYW6

C0Q

CAC 40

CAI

CAT

CAT1

CBK

CBM

CC1

CG3

CGCBV

CHV

CIS

CLEN

CLS1

CNTY

COK

CON

CORN

CREE

CRF

CS

CSGN

CU1

DAI

DAX

DB1

DB11

DBI

DBK

DBX

DHER

DIA

DJ EURO ST

DJI

DLG

DOC

DPB

DPW

DRI

DRW3

DTE

DUE

DUP

DWDP

DWH

DWNI

DWS

EBS

ECX

ELPE

ELY

EOAN

ETE

EUBRK

EURCHF

EURGBP

EURJPY

EURUSD

EV4

EVD

EVK

EVN

EVT

EXAE

F

F0G

F3A

F3C

FAA

FACC

FB2A

FDX

FIE

FIT

FKA

FLU

FME

FNTN

FPE3

FPH

FQT

FRA

FRE

FTE

FXI

G

G1A

G24

GAGS

GAGV

GAZ

GBF

GE

GEY

GFT

GG

GIL

GILD

GLE

GLEN

GM

GMM

GOOG

GOS

GPRO

GRUA

GSK

GVC

GWI1

Gold

Gold 1000g

Gold 100g

Gold 1oz

Gold 250g

H24

HANG SENG

HDD

HDI

HDM

HEI

HEN3

HLE

HMSB

HNK1

HNR1

HOT

HSBA

HST

HTO

HUS

HYQ

IBEX 35

IBI

IBM

IBU

IFX

IGY

IIA

INL

INS

JEN

JLG

JNJ

JPM

KCO

KO

KOMP

KTCG

KTMI

KU2

Krugerrand

Känguru

L5A

LBDP

LEG

LEO

LHA

LIGHT

LIN

LINU

LMI

LMT

LNKD

LNZ

LPK

LS000IOIL003

LSHG

LTH

LUK

LXS

LYFT

M5Z

M8U1

MARI

MDG1

MDO

MEO

METI

MGNK

MMK

MMM

MOH

MOR

MRK

MSBT

MSFT

MTHO

MTX

MUF

MUV2

MUX

MYTIL

MZB

Maple Leaf

NASDAQ

NDA

NDX1

NE

NEH

NEM

NESR

NEX

NFC

NKE

NOA3

NOVC

NOVN

NTO

NUVA

NVDA

Nikkei

O1BC

O2D

OBS

OBV

OESD

OMV

OSR

P1Z

PA8

PA9

PAH3

PAL

PAL2

PBB

PBY

PF8

PFE

PFV

PGN

PHI1

PINS

PNE3

PNL

POS

POST

PRG

PSM

PUM

PYPL

PYT

Philharmoniker

QCOM

QIA

QSC

R6C

RBI

RESA

RHIM

RHK

RHM

RHO

RIB

RIGN

RIO

RKET

ROG

ROS

ROSGIX

ROY

RRTL

RWE

RYA

S&P 500

S300

S92

SAC

SAN

SANT

SAP

SAX

SBNC

SBO

SBS

SBUX

SCMN

SCY

SDF

SEDG

SEM

SGO

SHA

SHL

SIE

SIX2

SKS

SKY

SMHN

SMI

SMTC

SNAP

SNG

SNH

SOBA

SON1

SPI

SPR

SREN

SRT3

SSUN

STR

SWUT

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

Silber Philharmonike

Silberbarren

TC1

TCG

TECDAX

TEX

TFA

TFW

TINC

TIT

TITK

TKA

TKA_DE

TL0

TLG

TLX

TN2

TNE5

TOM

TR3

TTMI

TUI1

TWR

UA

UBER

UBM

UBSN

UN01

UNH

UNI3

UPS

UQA

UTC1

UTDI

V3S

VAO

VAR1

VBK

VER

VIG

VIV

VJET

VLA

VLAP

VOD

VOE

VOLT

VOS

VOW

VOW3

VST

VWS

WAC

WBA

WCH

WCMK

WDI

WDL

WDP

WEP

WFC

WGF1

WIE

WMH

WMT

WOL

WOLF

WPB

WTE

WWE

WXF

XONA

XRAY

ZAG

ZAL

ZIL2

ZJS1

ZURN

bwin





Fabasoft (AT0000785407)

» Homepage » Investor Relations


17.06.2019:
18.800 ( -3.59 %)
200 Stück
(27.12.2018: 11.900)
18.76 / 18.96
 
0.33%
22:59:21


» ytd» Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

57.98 %


Das ist der 111. beste von 112 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 15. beste von 112 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 53    → 16    ↓ 43   
11.85  
  19.7

Periodenhoch am 05.06.19 (Kurs: 19.700 Δ% -4.57)


Periodentief am 15.01.19 (Kurs: 11.850 Δ% 58.65)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 62

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
02.05.2019 2,170
30.04.2019 1,480
01.03.2019 730
15.03.2019 0
05.04.2019 0
08.04.2019 0
Best/Worst Days
28.02.2019 8.56%
02.01.2019 7.56%
18.01.2019 6.33%
14.01.2019 -5.53%
17.06.2019 -3.59%
31.05.2019 -3.1%
Pics



finanzmarktmashup.at News

28.03.2019

Die meistgehandelten Aktien in Deutschland, Österrei... Seit April werten wir monatlich die meistgehandelten Wert...

12.02.2019

Vom Smartphone zu Smartglasses - Computer müssen wie... Was Felix Hagmann aka „Zinseszins“ macht, ist schnell erk...

12.02.2019

Der Dow Jones hängt den DAX ab  Eigentlich wäre nun die Zeit, um die zurückliegende Beri...

12.02.2019

Cyan, Fabasoft und Vectron - 3 Investment-Ideen von der H...  Nach der Sommerpause geht nun auch bei den Kapitalmarktt...

12.02.2019

Der Gewinn liegt im Einkauf  Das Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong-un war ei...



Social Trading Kommentare
05.06.2019
MavTrade | FUTMARK1
Zukunftsbranchen
Die Fabasoft AG veröffentlichte am 4. Juni 2019 die Konzern-Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019 (1. April 2018 - 31. März 2019): - Umsatzerlöse: EUR 40,3 Mio. (EUR 32,0 Mio. im Geschäftsjahr 2017/2018) + 26% - EBITDA: EUR 11,5 Mio. (EUR 7,1 Mio. im Geschäftsjahr 2017/2018) + 63% - EBIT: EUR 8,9 Mio. (EUR 5,3 Mio. im Geschäftsjahr 2017/2018) + 69,9 % - Cash Flow aus betrieblicher Tätigkeit: EUR 11,6 Mio. (EUR 7,9 Mio. im Geschäftsjahr 2017/2018) +46,3 % - Bestand der liquiden Mittel: EUR 33,2 Mio. zum 31. März 2019 (EUR 27,5 Mio. zum + 20,5% 31. März 2018) In der Hauptversammlung der Fabasoft AG am 1. Juli 2019 wird für das Geschäftsjahr 2018/2019 eine Dividendenausschüttung von EUR 0,50 je dividendenberechtigter Stückaktie (Geschäftsjahr 2017/2018 EUR 0,18 je dividendenberechtigter Stückaktie) vorgeschlagen werden.
05.06.2019
MavTrade | FMEUR100
FutureMarkets
Die Fabasoft AG veröffentlichte am 4. Juni 2019 die Konzern-Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019 (1. April 2018 - 31. März 2019): - Umsatzerlöse: EUR 40,3 Mio. (EUR 32,0 Mio. im Geschäftsjahr 2017/2018) + 26% - EBITDA: EUR 11,5 Mio. (EUR 7,1 Mio. im Geschäftsjahr 2017/2018) + 63% - EBIT: EUR 8,9 Mio. (EUR 5,3 Mio. im Geschäftsjahr 2017/2018) + 69,9 % - Cash Flow aus betrieblicher Tätigkeit: EUR 11,6 Mio. (EUR 7,9 Mio. im Geschäftsjahr 2017/2018) +46,3 % - Bestand der liquiden Mittel: EUR 33,2 Mio. zum 31. März 2019 (EUR 27,5 Mio. zum + 20,5% 31. März 2018) In der Hauptversammlung der Fabasoft AG am 1. Juli 2019 wird für das Geschäftsjahr 2018/2019 eine Dividendenausschüttung von EUR 0,50 je dividendenberechtigter Stückaktie (Geschäftsjahr 2017/2018 EUR 0,18 je dividendenberechtigter Stückaktie) vorgeschlagen werden.
03.06.2019
Junolyst | LMS1992
Top Pics of the Year
> Wie erwartet höhere Umsatz- und Ergebnisprognose <   In meiner Einschätzung vom 18.05.2019 hatte ich darauf hingewiesen, dass Datagroup im Rahmen der Halbjahreszahlen vermutlich seine Umsatz- und Ergebnisprognose anheben dürfte und nannte ein mögliche neu Zielgrößen von >290 Mio. € beim Umsatz und >45 Mio. € beim EBITDA. Nach einer positiven Entwicklung im ersten Halbjahr mit einem Wachstum von 3,9% auf 138,7 Mio. € (vor IFRS 15 & 16 +7,2% auf 143,1 Mio. €) und 1,0% auf 69,3 Mio. € (vor IFRS 15 & 16 +5,3% auf 72,2 Mio. €) im zweiten Quartal hat der Vorstand nun die Umsatzprognose für das Gesamtjahr auf >295 Mio. € angehoben. Zugleich wird nach einem Anstieg des EBITDA von 31,1% auf 20,4 Mio. € (vor IFRS 15 & 16 +10,5% auf 17,2 Mio. €) in den ersten sechs Monaten 2018/19 und +33,4% auf 11,4 Mio. € (vor IFRS 15 & 16 +14,0% auf 9,7 Mio. €) zwischen Januar und März nun ein EBITDA von >45 Mio. € im Gesamtjahr erwartet, sodass sich meine Erwartungen an dieser Stelle vollumfänglich bestätigt haben.   Das erste Halbjahr 2018/19 war dazu vor allem durch die Neugewinnung einiger Großaufträge geprägt. So wurde ein Auftrag der Bankhaus Lampe Gruppe über eine Laufzeit von fünf Jahren mit einem zweistelligen Millionen-Euro-Volumen erhalten. Weiter konnte ein Folgeauftrag bei der IKB gewonnen werden, der ebenfalls eine Laufzeit von fünf Jahren bei einem Volumen im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich aufweist. Ende Oktober konnte dazu von der BayernInvest ein Auftrag im knapp zweistelligen Millionenbereich erhalten werden. Nach dem Stichtag konnte Datagroup mit einem Auftrag der ARD (4 Jahre + 4 Jahre Verlängerungsoption) mit einem Volumen von mindestens 40 Mio. € (mögliche Steigerung auf bis zu 70 Mio. €) sowie einem Auftrag der Messe München mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einem Volumen im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich zwei weitere bedeutende Kunden gewinnen. Herr Schaber betonte in diesem Zusammenhang, dass sich das Auftragsbuch im Finanzbereich aktuell auf >200 Mio. € für die kommenden 5-10 Jahre belaufe. Besonders zu beachten dabei ist der Umstand, dass diese Umsätze aufgrund der vorgeschalteten Transitionsphase, die nach IFRS 15 nunmehr nicht mehr als Umsatz verbucht werden kann, erst im Jahr 2019/20 und danach ihre volle Wirksamkeit zeigen werden. Insgesamt konnten so im ersten Halbjahr 21 neue Kunden gewonnen, bei 9 Kunden ein Upselling und bei 23 Kunden eine Vertragsverlängerung erreicht werden. Andererseits ergab sich eine Portfoliobereinigung von 13 Kunden im gleichen Zeitraum, sodass sich die Zahl der CORBOX-Kunden nunmehr auf 165 (30.09.2018: 157) erhöht hat.     Neben der rein organischen Entwicklung bei Umsatz und Auftragseingang hatte Datagroup die Übernahme der UBL Informationssysteme GmbH zum 01.04.2019 bekannt gegeben. Mit einem Umsatz von >20 Mio. € im Jahr 2018 wird UBL damit in der zweiten Jahreshälfte anorganisch zum Umsatz beitragen. CEO Max H. Schaber kalkuliert hierbei konservativ mit einem Umsatzbeitrag von 10 Mio. € im dritten und vierten Quartal, realistischer dürften hingegen 11 Mio. € sein. Dazu soll das Unternehmen auch ergebnisseitig einen positiven Beitrag leisten, der schätzungsweise bei >1 Mio. € liegen dürfte. Daneben will Datagroup auch weiterhin anorganisch wachsen und hatte dazu mit einem neuen Schuldscheindarlehen über 69 Mio. € zusätzlichen finanziellen Spielraum geschaffen. Laut dem Vorstandsvorsitzenden befinde man sich bezüglich weiterer Übernahmen zudem in guten Gesprächen.   Ich habe meine Schätzungen im Rahmen der Halbjahreszahlen und der Ausgabe des neuen Schuldscheindarlehens entsprechend überarbeitet. Meine Umsatzschätzungen haben sich für 2018/19 von 292,4 Mio. € auf jetzt 295,7 Mio. € und meine EBITDA-Erwartungen von 44,7 Mio. € auf 45,6 Mio. € erhöht. Auch für die Folgejahre hat sich die Umsatz- und Ergebnisbasis dadurch leicht erhöht. Zugleich habe ich das neue Schuldscheindarlehen (+69 Mio. € abzgl. 9,5 Mio. € Tilgung in HJ1) bei der Finanzierungsstruktur berücksichtigt, wodurch sich der Diskontierungszinssatz aufgrund des höheren Fremdkapitalanteils reduziert hat. In der Folge erhöht sich durch die genannten Faktoren das Kursziel von bislang 60€ auf nunmehr 64€.   
21.05.2019
MavTrade | FMEUR100
FutureMarkets
Die Fabasoft AG hat heute einen Kauf- und Beteiligungsvertrag über den Erwerb von insgesamt 60% der Geschäftsanteile an der Xpublisher GmbH mit Sitz in München abgeschlossen. Die Beteiligung wird zu 40% über die Zeichnung von Anteilen im Zuge einer Kapitalerhöhung der Xpublisher GmbH und zu 20% über den Erwerb von Anteilen von den Gründern und bisherigen Gesellschaftern erfolgen. Beide Gründungsgesellschafter bleiben weiterhin mit gemeinsam 40% beteiligt und werden als Geschäftsführer die Expansion in Europa und Nordamerika vorantreiben. An der Umsetzung der Vollzugsvoraussetzungen wird bereits gearbeitet. Technologieunternehmen mit globalem Wachstumspotenzial Das Unternehmen hat im Jahr 2017 mit rund 25 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,3 Mio. EUR und im Jahr 2018 von rund 1,7 Mio. EUR erwirtschaftet. Xpublisher hat eine 100%ige Tochtergesellschaft in den USA. Strategische Nutzung der Cloud-Kompetenz von Fabasoft Die Xpublisher GmbH ist auf Technologien im Content-Bereich spezialisiert und neben Deutschland, Schweiz und Nordamerika unter anderem auch in Österreich präsent. Insbesondere Verlags- und Medienhäuser, Portalbetreiber, Industrieunternehmen oder Druckereien profitieren von den vollintegrierten Funktionen des professionellen Crossmedia Redaktionssystems Xpublisher und des browserbasierten XML-Editors Xeditor. "Die Systemlösungen von Xpublisher stellen für Fabasoft eine ideale Ergänzung des eigenen Portfolios im Bereich der Digitalisierung, Vereinfachung und Qualitätssteigerung von Geschäftsprozessen dar. Zusätzlich können wir mit unserer Cloud-Kompetenz sowie den Vertriebsaktivitäten in Europa und Amerika strategische Synergien für das weitere Wachstum heben", freut sich Helmut Fallmann, Mitglied des Vorstandes, über das neue Fabasoft-Tochterunternehmen. "Mit unseren Produkten Xpublisher und Xeditor wollen wir den Markt mit Innovation und bester Technik anführen und bieten unseren Kunden komplette Systemlösungen und umfassende Servicedienstleistungen. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir mit Fabasoft den idealen strategischen Partner gefunden haben, der uns mit seiner Erfahrung und seiner Cloud-Kompetenz bei unserem Wachstum begleitet und uns hilft, unser Unternehmen und unsere Produkte auf das nächste Level zu heben. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Fabasoft", schließt Xpublisher-CEO Matthias Kraus.
21.05.2019
MavTrade | FUTMARK1
Zukunftsbranchen
Die Fabasoft AG hat heute einen Kauf- und Beteiligungsvertrag über den Erwerb von insgesamt 60% der Geschäftsanteile an der Xpublisher GmbH mit Sitz in München abgeschlossen. Die Beteiligung wird zu 40% über die Zeichnung von Anteilen im Zuge einer Kapitalerhöhung der Xpublisher GmbH und zu 20% über den Erwerb von Anteilen von den Gründern und bisherigen Gesellschaftern erfolgen. Beide Gründungsgesellschafter bleiben weiterhin mit gemeinsam 40% beteiligt und werden als Geschäftsführer die Expansion in Europa und Nordamerika vorantreiben. An der Umsetzung der Vollzugsvoraussetzungen wird bereits gearbeitet. Technologieunternehmen mit globalem Wachstumspotenzial Das Unternehmen hat im Jahr 2017 mit rund 25 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,3 Mio. EUR und im Jahr 2018 von rund 1,7 Mio. EUR erwirtschaftet. Xpublisher hat eine 100%ige Tochtergesellschaft in den USA. Strategische Nutzung der Cloud-Kompetenz von Fabasoft Die Xpublisher GmbH ist auf Technologien im Content-Bereich spezialisiert und neben Deutschland, Schweiz und Nordamerika unter anderem auch in Österreich präsent. Insbesondere Verlags- und Medienhäuser, Portalbetreiber, Industrieunternehmen oder Druckereien profitieren von den vollintegrierten Funktionen des professionellen Crossmedia Redaktionssystems Xpublisher und des browserbasierten XML-Editors Xeditor. "Die Systemlösungen von Xpublisher stellen für Fabasoft eine ideale Ergänzung des eigenen Portfolios im Bereich der Digitalisierung, Vereinfachung und Qualitätssteigerung von Geschäftsprozessen dar. Zusätzlich können wir mit unserer Cloud-Kompetenz sowie den Vertriebsaktivitäten in Europa und Amerika strategische Synergien für das weitere Wachstum heben", freut sich Helmut Fallmann, Mitglied des Vorstandes, über das neue Fabasoft-Tochterunternehmen. "Mit unseren Produkten Xpublisher und Xeditor wollen wir den Markt mit Innovation und bester Technik anführen und bieten unseren Kunden komplette Systemlösungen und umfassende Servicedienstleistungen. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir mit Fabasoft den idealen strategischen Partner gefunden haben, der uns mit seiner Erfahrung und seiner Cloud-Kompetenz bei unserem Wachstum begleitet und uns hilft, unser Unternehmen und unsere Produkte auf das nächste Level zu heben. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Fabasoft", schließt Xpublisher-CEO Matthias Kraus.

Social Trades
17.06.2019 MiMa2015
Komplettes Anlagespektrum
200 Stück zu 18.762 (sell - Gain: -4.59% )
17.06.2019 ahL0
eur. Aktienwerte nach Lever...
211 Stück zu 18.969 (buy)
17.06.2019 Saftman
Trendfolge nach Levy
758 Stück zu 18.76 (sell - Gain: -3.99% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart

Fabasoft auf Facebook


17.06.2019

Wir suchen Unterstützung im Bereich Personalverrechnung. Du suchst eine neue Herausforderung und ...Du suchst eine neue Herausforderung und den optimalen Lebensraum? Dann bist du bei uns richtig! Wir suchen Unterstützung im Bereich Personalverrechnung. >> Mehr dazu


14.06.2019

Die Fabasoft Experts sind ab jetzt "on tour" - mit unserem neuen, coolen Poolcar :-) ...

>> Mehr dazu


14.06.2019

Wir suchen Unterstützung im Bereich Office Management. Du suchst eine neue Herausforderung und de...Du suchst eine neue Herausforderung und den optimalen Lebensraum? Dann bist du bei uns richtig! Wir suchen Unterstützung im Bereich Office Management. >> Mehr dazu


13.06.2019

Lese-Tipp für alle, die mehr zum Thema "Digital Twin" erfahren möchten!
#digitalTwin Andreas D...Keine Zukunft ohne Digital Twin. Nur mit dem Digitalen Zwilling können Unternehmen die Weichen in Richtung Zukunft richtig stellen. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Unser Ratgeber zeigt, was ein Digital Twin wirklich bringt und was bei der Implementierung zu beachten ist.
>> Mehr dazu


06.06.2019

Fabasoft ist auch dieses Jahr wieder für den eGovernment Award 2019 in der Kategorie eAkte nomini... >> Mehr dazu


30.05.2019

The concept of the Digital Twin is increasingly being used in industry 4.0, the Internet of Thing...A Digital Twin Organisation is a simulation that can show the advantages and risks of a development, for example a company merger. This makes a Digital Twin not just an image, but an instrument of control and planning. >> Mehr dazu


29.05.2019

Ein komplettes Rennrad im Rechner? Kein Problem - das ist mit einem "Digital Twin" als elektronis...Eine Digital Twin Organisation ist eine Simulation, die Vorteile und Risiken einer Entwicklung aufzeigen kann , beispielsweise einer Firmenfusion . Das macht einen Digital Twin nicht nur zu einem Abbild, sondern zu einem Instrument der Kontrolle und Planung. >> Mehr dazu


27.05.2019

Wir sind aktuell am Zukunftskongress Staat & Verwaltung in Berlin vertreten und freuen uns auf Ih... >> Mehr dazu


24.05.2019

Wie profitieren Unternehmen eigentlich von Digital Twins? Ist dieses Konzept auch auf ganze Orga...Das von der Gartner Group 2018 vorgestellte Konzept eines Digital Twin für Organisationen (DTO) verspricht nicht nur eine optimale und umfassende Planung aller Prozesse im Unterneh... >> Mehr dazu


23.05.2019

Heute hat mit einem gemeinsamen Grill-Mittagessen sponsored by Fabasoft die Grillsaison bei Fabas... >> Mehr dazu