Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.05.2024, 14174 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: SFC Energy 20,44% vor Ballard Power Systems 8,48%, Verbio 2,47%, Verbund 1,69%, RWE 0,61%, EVN 0%, E.ON -3,75% und

In der Monatssicht ist vorne: SFC Energy 34,51% vor EVN 13,01% , Ballard Power Systems 12,87% , Verbio 8,85% , RWE 8,81% , E.ON 5,18% , Verbund 1,54% und Weitere Highlights: SFC Energy ist nun 5 Tage im Plus (20,44% Zuwachs von 20,55 auf 24,75), ebenso Verbund 3 Tage im Minus (3,53% Verlust von 75 auf 72,35).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs SFC Energy 26,79% (Vorjahr: -22,23 Prozent) im Plus. Dahinter E.ON 4,53% (Vorjahr: 30,17 Prozent) und EVN 2,28% (Vorjahr: 68,34 Prozent). Verbio -30,46% (Vorjahr: -50,69 Prozent) im Minus. Dahinter Ballard Power Systems -17,03% (Vorjahr: -22,76 Prozent) und RWE -15,71% (Vorjahr: -0,99 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: SFC Energy 26,83%, EVN 14,9% und E.ON 6,71%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Verbio -27,39%, Ballard Power Systems -11,51% und Verbund -4,79%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:32 Uhr die RWE-Aktie am besten: 0,23% Plus. Dahinter Verbund mit +0,21% , E.ON mit +0,18% und Verbio mit +0,14% EVN mit -0,09% , SFC Energy mit -1,01% und Ballard Power Systems mit -2,47% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -5,44% und reiht sich damit auf Platz 21 ein:

1. Bau & Baustoffe: 16,74% Show latest Report (18.05.2024)
2. Versicherer: 14,49% Show latest Report (11.05.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 10,5% Show latest Report (11.05.2024)
4. Deutsche Nebenwerte: 9,07% Show latest Report (18.05.2024)
5. Computer, Software & Internet : 8,26% Show latest Report (18.05.2024)
6. Immobilien: 7,09% Show latest Report (11.05.2024)
7. Konsumgüter: 6,52% Show latest Report (11.05.2024)
8. Banken: 6,4% Show latest Report (18.05.2024)
9. Ölindustrie: 4,18% Show latest Report (11.05.2024)
10. Telekom: 4,1% Show latest Report (11.05.2024)
11. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 3,61% Show latest Report (11.05.2024)
12. Sport: 1,05% Show latest Report (11.05.2024)
13. Global Innovation 1000: 0,98% Show latest Report (11.05.2024)
14. Zykliker Österreich: 0,72% Show latest Report (11.05.2024)
15. Auto, Motor und Zulieferer: 0,09% Show latest Report (18.05.2024)
16. Aluminium: -0,19%
17. Licht und Beleuchtung: -1,68% Show latest Report (11.05.2024)
18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -2,61% Show latest Report (11.05.2024)
19. Rohstoffaktien: -2,63% Show latest Report (11.05.2024)
20. Post: -3,95% Show latest Report (11.05.2024)
21. Energie: -6,22% Show latest Report (11.05.2024)
22. Runplugged Running Stocks: -6,64%
23. Luftfahrt & Reise: -6,84% Show latest Report (11.05.2024)
24. Gaming: -8,88% Show latest Report (11.05.2024)
25. Stahl: -11,47% Show latest Report (11.05.2024)
26. IT, Elektronik, 3D: -11,62% Show latest Report (11.05.2024)

Social Trading Kommentare

iq4dev
zu RWE (16.05.)

Der IQ4 Algorithmus hat in den letzten Handelstagen u.a. RWE mit Gewinnmitnahme gehandelt und dabei einen beeindruckenden von +11,9%-Gewinn erzielt. Daneben gab es Dividenden von Unilver, GSK, SAP und BMW. Die Handelsaktivität liegt aktuell auf mittlerem Niveau, was eine ruhige Phase nach dem turbulenten April widerspiegelt. Aktuell ist das IQ4 Portfolio gut gewachsen. Die kontrollierte Expansion und der Erhalt der Dividenden zeigen die Vorteile der langfristigen Investition in einen breit gefächerten Pool von Aktien.

giww
zu EOAN (17.05.)

Auch in einem eher zukunftsorientierten Portfolio freut man sich über starke Dividendenzahler. e.On hat heute 53ct je Aktie ausgeschüttet und ist mit einer Dividendenrendite von knapp 4% sicherlich als Stabilitätsanker im Portfolio zu sehen.

Tiedemann
zu EOAN (17.05.)

Kauf von 7 Aktien zu insgesamt 89,355 € --- Bilanz -5,473 €

Tiedemann
zu EOAN (17.05.)

Dividendenausschüttung: 83,793 € --- Bilanz: 83,882 €

Mony
zu EOAN (17.05.)

USA Plus International Investing hat Dividende erhalten: Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) / Datum: 17.05.2024 02:01 / Änderung Cash: EUR 1.225,81   Heutiger Zukauf: Kurs 12,785 / Stück 320 / Wert 4.091,200

Hathor
zu EOAN (17.05.)

Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 17.05.2024 02:01 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,53 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,45

SIGAVEST
zu EOAN (17.05.)

E.ON wird heute EX-Dividende gehandelt.

Dopatka
zu EOAN (17.05.)

Dividende kassiert!

TheseusX
zu VBK (16.05.)

"EQS-News: Verbio SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen Q3 2023/24: Volatiles Marktumfeld beeinflusst das Ergebnis 14.05.2024 / 08:00 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Q3 2023/24: Volatiles Marktumfeld beeinflusst das Ergebnis Q3 2023/24 EBITDA liegt unter dem vergleichbaren Vorjahres- und Vorquartal Verbio erwartet deutliche Ergebnisverbesserung in Q4 2023/24 Positive Entwicklung in den Wachstumsprojekten Bundesregierung reagiert auf UER-Betrug aus China  Leipzig, 14. Mai 2024 – Trotz Anstieg der Produktions- und Absatzmengen auf neue Rekordniveaus ging der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten hauptsächlich aufgrund der gesunkenen Absatzpreise der Kernprodukte gegenüber dem Vorjahresvergleichswert um 13 % auf EUR 1.318,1 Mio. (9 M 2022/23: EUR 1.521,3 Mio.) zurück. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag nach neun Monaten bei EUR 82,1 Mio. und damit um 62 % unter dem des Vergleichszeitraumes (9 M 2022/23: EUR 213,5 Mio.). Neben marktbedingten Faktoren trugen insbesondere die Anlaufkosten der Wachstumsprojekte in den USA, die von den europäischen Aktivitäten mitgetragen werden, maßgeblich zu dieser Entwicklung bei. Die Nettofinanzverschuldung lag zum 31.03.2024 bei EUR 55,0 Mio. (Nettofinanzvermögen zum 30.06.2023: EUR 57,4 Mio.), die Eigenkapitalquote lag bei 68,4 % (30.06.2023: 70,3 %). Q3 2023/24: Marktumfeld weiterhin von Volatilität geprägt Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2023/24 erzielte Verbio einen Umsatz von EUR 409,2 Mio. (Q3 2022/23: EUR 443,6 Mio.) und ein EBITDA von EUR 7,3 Mio. (Q3 2022/23: EUR 43,2 Mio.) Wie erwartet konnte der Abwärtstrend des zweiten Quartals 2023/24 (EBITDA Q2 2023/24: EUR 26,1 Mio.) im dritten Quartal noch nicht umgekehrt werden, da sich die durchschnittlichen Produktmargen weiter reduzierten und die niedrigeren THG-Prämien aus neuen Verträgen das Ergebnis beeinflussten. Maßgeblich für die Umsatzentwicklung im Segment Biodiesel im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2023/24 (EUR 217,8 Mio.) im Vergleich zum dritten Quartal in 2022/23 (EUR 308,2 Mio.) waren bei stabilen Absatzmengen die stark gesunkenen Biodiesel- und THG-Quoten-Verkaufspreise in Europa. Darüber hinaus führte die seit Dezember 2023 angepasste Ausgestaltung der Ein- und Verkaufsverträge für die Produktionsmengen in Kanada, die wirtschaftlich als Lohnverarbeitungsvertrag zu betrachten sind, zu einer veränderten Darstellung der Umsatzerlöse und somit einer deutlichen Reduktion gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. Der Ergebnisrückgang trotz attraktiver Einstandspreise für Pflanzenöl ist primär auf Absicherungen auskömmlicher Biodieselmargen für das vierte Quartal 2023/24 sowie auf höhere Personalaufwendungen zurückzuführen. Ohne den Effekt nicht-realisierter Warentermingeschäfte betrüge das EBITDA im dritten Quartal EUR 21,1 Mio. [...]"

SIGAVEST
zu VBK (14.05.)

Der Biokraftstoffproduzent Verbio musste im dritten Quartal einen Umsatzrückgang von 8 % auf rund 409 Mio. EUR auswiesen. Das EBITDA fiel um 83 % auf 7,3 Mio. EUR. Für das Gesamtjahr 2023/24 wird ein EBITDA am unteren Ende der Spanne von 120 bis 150 Mio. EUR angestrebt. Das ist anscheinend besser als erwartet, denn sonst würde der Kurs heute nicht deutlich anspringen. Charttechnisch verbessert sich die Situation ebenfalls. Ein Kursschluss oberhalb von 21,50 setzt Kurspotenzial bis 25 Euro oder sogar die 200-Tage-Linie bei aktuell 27 Euro frei.

MarcoSchai
zu VBK (14.05.)

📊 Ranglisten-Plätze von Refresh, GLOBAL QUALITY STOCKS, NONOLET, Best of NONOLET 🏰 Liebe Anlegerin, lieber Anleger, liebe Börsenbegeisterte   https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfrefresh2 https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfglobalqs https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfnonolet1 https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfnonolet2   🔝🚀🏰 Heute rangiert Refresh unter allen wikifolios mit der Sortierung Top-wikifolio-Rangliste auf Platz 334, GLOBAL QUALITY STOCKS auf 735, NONOLET auf 482 sowie Best of NONOLET auf Rang 996 aller 32'241 wikifolios. Alle wikifolios gehören zu den besten 4% aller wikifolios. 🚀   Ich wünsche Ihnen gute Investments! 📈 Marco Schai   https://www.bluequote.ch/faqs/  

beatLesvirus
zu VBK (14.05.)

VERBIO SE - Zahlen Q3 2023/24 Volatiles Marktumfeld beeinflusst das Ergebnis Wie erwartet, liegt das Q3 2023/24 EBITDA unter dem vergleichbaren Vorjahres- und Vorquartal aber Verbio erwartet eine deutliche Ergebnisverbesserung in Q4 2023/24. Dank der positiven Entwicklung der Wachstumsprojekte in den USA sowie Reaktionen der Bundesregierung auf den UER-Betrug aus China, halten wir die Positionsgröße.  Leider wurde zu den Entwicklungen der Anlage in Indien erneut nichts veröffentlicht.

ThomasHuppMBA
zu VBK (14.05.)

Verbio Energy AG: Kurssprung um knapp 10% am 14.5. Verbio Energy AG hatte im dritten Quartal schlechte Ergebnisse und vor allem Anpassung der Prognosen verkündet. Das verschreckte viele Investoren und der Kursrutsch nahm seinen Verlauf, bis gestern ungebrochen. Obwohl sich die Nachrichtenlage nicht außerordentlich verändert hat, stieg der Kurs am 14.5. bis 10 Uhr um knapp 10% an. Die gute Nachricht, dass der Bundesrat den Weg für Biodiesel frei gab, wurde bereits am 27.3. publiziert. Somit liegt die Vermutung nahe, dass ein institutioneller Investor den tiefen Kurs für Nachkäufe nutzte. Nachdem die Kurse seit 27.3. wieder leicht anstiegen, ist der Abwärtstrend gebrochen und die Aktien befindet sich nun in einem Aufwärtstrend.

Boersenfux
zu F3C (15.05.)

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/sfc-energy-wasserstoff-aktie-geht-durch-die-decke-das-ist-der-grund-20357540.html

SIGAVEST
zu F3C (15.05.)

Endlich muss man fast schon sagen. Endlich werden die guten Zahlen und der sehr gute Job, den SFC Energy schon seit einiger Zeit abliefert honoriert. Die Quartalszahlen waren bärenstark. Die bereinigte EBIT-Marge hat sich verdoppelt, der Konzernumsatz erhöhte sich um 45%, der Auftragseingang im ersten Quartal lag bei starken 51,6 Mio. Euro und der Auftragsbestand kletterte auf knapp 93 Mio. Euro. Insesondere die Region Asien mit Indien als Vorreiter sorgte für den Wachstumsschub. Hier macht sich das Aussitzen der Kursrückgänge nun wie bei Siemens Energy bezahlt. Wir bleiben investiert.

BRsolutions
zu BLDP (15.05.)

Die Wasserstoff Aktien Ballard Power, Plug Power und Fuelcell sowie das dazugehörige ETF konnten gestern ein bullisches Reversal liefern und konnten starke Kurssprünge verzeichnen. Besteht hier nun die Möglichkeit für eine Trendumkehr? Wir haben im wikifolio im Vorfeld die Aktien sukzessive auf sehr günstigen Kursniveaus aufgebaut.    Beachtlich sind die stark erhöhten Handelsumsätze seit dem Rückfall unter die Tiefs aus 2020 und 2023, sie waren konstant mehr als doppelt so hoch wie in den Monaten zuvor. Der gestrige Handelstag bildet den umsatztechnischen Höhepunkt, es war das höchste Volumen seit Oktober 2021. Nun liegt ein bullisches Reversal unter extrem hohen Umsätzen vor, das wäre der bullische Aspekt am jüngsten Kursverlauf. Allerdings endete der gestrige Höhenflug auch erwartungsgemäß am massiven Widerstandsbereich der alten Tiefs aus 2020 und 2023.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #114: Prognosen der Wall-Street-Banken (Josef Obergantschnig)




 

Bildnachweis

1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 18.05.2024

2. Wasserkraft, Energie, Wasser, http://www.shutterstock.com/de/pic-169482320/stock-photo-clatteringshaws-loch-reservoir-in-galloway-forest-park-damming-the-black-water-of-dee-to-feed.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, Amag, Telekom Austria, DO&CO, Rosenbauer, Cleen Energy, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Agrana, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Verizon.


Random Partner

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3C5D2
AT0000A2WCB4
AT0000A3CT80
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Österreichische Post
    BSN Vola-Event SAP
    #gabb #1649

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #687: ATX TR mit All-time-High 10, gefeiert wird ohne Aktienbesitz, aber mit Gulasch, die Kombi wäre gescheiter

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesges...

    Books josefchladek.com

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Adolf Čejchan
    Ústí nad Labem
    1965
    Severočeské krajské nakladatelství

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Martin Parr
    The Last Resort
    1986
    Promenade Press

    SFC Energy und Ballard Power Systems vs. E.ON und – kommentierter KW 20 Peer Group Watch Energie


    18.05.2024, 14174 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: SFC Energy 20,44% vor Ballard Power Systems 8,48%, Verbio 2,47%, Verbund 1,69%, RWE 0,61%, EVN 0%, E.ON -3,75% und

    In der Monatssicht ist vorne: SFC Energy 34,51% vor EVN 13,01% , Ballard Power Systems 12,87% , Verbio 8,85% , RWE 8,81% , E.ON 5,18% , Verbund 1,54% und Weitere Highlights: SFC Energy ist nun 5 Tage im Plus (20,44% Zuwachs von 20,55 auf 24,75), ebenso Verbund 3 Tage im Minus (3,53% Verlust von 75 auf 72,35).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs SFC Energy 26,79% (Vorjahr: -22,23 Prozent) im Plus. Dahinter E.ON 4,53% (Vorjahr: 30,17 Prozent) und EVN 2,28% (Vorjahr: 68,34 Prozent). Verbio -30,46% (Vorjahr: -50,69 Prozent) im Minus. Dahinter Ballard Power Systems -17,03% (Vorjahr: -22,76 Prozent) und RWE -15,71% (Vorjahr: -0,99 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: SFC Energy 26,83%, EVN 14,9% und E.ON 6,71%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Verbio -27,39%, Ballard Power Systems -11,51% und Verbund -4,79%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:32 Uhr die RWE-Aktie am besten: 0,23% Plus. Dahinter Verbund mit +0,21% , E.ON mit +0,18% und Verbio mit +0,14% EVN mit -0,09% , SFC Energy mit -1,01% und Ballard Power Systems mit -2,47% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -5,44% und reiht sich damit auf Platz 21 ein:

    1. Bau & Baustoffe: 16,74% Show latest Report (18.05.2024)
    2. Versicherer: 14,49% Show latest Report (11.05.2024)
    3. MSCI World Biggest 10: 10,5% Show latest Report (11.05.2024)
    4. Deutsche Nebenwerte: 9,07% Show latest Report (18.05.2024)
    5. Computer, Software & Internet : 8,26% Show latest Report (18.05.2024)
    6. Immobilien: 7,09% Show latest Report (11.05.2024)
    7. Konsumgüter: 6,52% Show latest Report (11.05.2024)
    8. Banken: 6,4% Show latest Report (18.05.2024)
    9. Ölindustrie: 4,18% Show latest Report (11.05.2024)
    10. Telekom: 4,1% Show latest Report (11.05.2024)
    11. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 3,61% Show latest Report (11.05.2024)
    12. Sport: 1,05% Show latest Report (11.05.2024)
    13. Global Innovation 1000: 0,98% Show latest Report (11.05.2024)
    14. Zykliker Österreich: 0,72% Show latest Report (11.05.2024)
    15. Auto, Motor und Zulieferer: 0,09% Show latest Report (18.05.2024)
    16. Aluminium: -0,19%
    17. Licht und Beleuchtung: -1,68% Show latest Report (11.05.2024)
    18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -2,61% Show latest Report (11.05.2024)
    19. Rohstoffaktien: -2,63% Show latest Report (11.05.2024)
    20. Post: -3,95% Show latest Report (11.05.2024)
    21. Energie: -6,22% Show latest Report (11.05.2024)
    22. Runplugged Running Stocks: -6,64%
    23. Luftfahrt & Reise: -6,84% Show latest Report (11.05.2024)
    24. Gaming: -8,88% Show latest Report (11.05.2024)
    25. Stahl: -11,47% Show latest Report (11.05.2024)
    26. IT, Elektronik, 3D: -11,62% Show latest Report (11.05.2024)

    Social Trading Kommentare

    iq4dev
    zu RWE (16.05.)

    Der IQ4 Algorithmus hat in den letzten Handelstagen u.a. RWE mit Gewinnmitnahme gehandelt und dabei einen beeindruckenden von +11,9%-Gewinn erzielt. Daneben gab es Dividenden von Unilver, GSK, SAP und BMW. Die Handelsaktivität liegt aktuell auf mittlerem Niveau, was eine ruhige Phase nach dem turbulenten April widerspiegelt. Aktuell ist das IQ4 Portfolio gut gewachsen. Die kontrollierte Expansion und der Erhalt der Dividenden zeigen die Vorteile der langfristigen Investition in einen breit gefächerten Pool von Aktien.

    giww
    zu EOAN (17.05.)

    Auch in einem eher zukunftsorientierten Portfolio freut man sich über starke Dividendenzahler. e.On hat heute 53ct je Aktie ausgeschüttet und ist mit einer Dividendenrendite von knapp 4% sicherlich als Stabilitätsanker im Portfolio zu sehen.

    Tiedemann
    zu EOAN (17.05.)

    Kauf von 7 Aktien zu insgesamt 89,355 € --- Bilanz -5,473 €

    Tiedemann
    zu EOAN (17.05.)

    Dividendenausschüttung: 83,793 € --- Bilanz: 83,882 €

    Mony
    zu EOAN (17.05.)

    USA Plus International Investing hat Dividende erhalten: Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) / Datum: 17.05.2024 02:01 / Änderung Cash: EUR 1.225,81   Heutiger Zukauf: Kurs 12,785 / Stück 320 / Wert 4.091,200

    Hathor
    zu EOAN (17.05.)

    Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 17.05.2024 02:01 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,53 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,45

    SIGAVEST
    zu EOAN (17.05.)

    E.ON wird heute EX-Dividende gehandelt.

    Dopatka
    zu EOAN (17.05.)

    Dividende kassiert!

    TheseusX
    zu VBK (16.05.)

    "EQS-News: Verbio SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen Q3 2023/24: Volatiles Marktumfeld beeinflusst das Ergebnis 14.05.2024 / 08:00 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Q3 2023/24: Volatiles Marktumfeld beeinflusst das Ergebnis Q3 2023/24 EBITDA liegt unter dem vergleichbaren Vorjahres- und Vorquartal Verbio erwartet deutliche Ergebnisverbesserung in Q4 2023/24 Positive Entwicklung in den Wachstumsprojekten Bundesregierung reagiert auf UER-Betrug aus China  Leipzig, 14. Mai 2024 – Trotz Anstieg der Produktions- und Absatzmengen auf neue Rekordniveaus ging der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten hauptsächlich aufgrund der gesunkenen Absatzpreise der Kernprodukte gegenüber dem Vorjahresvergleichswert um 13 % auf EUR 1.318,1 Mio. (9 M 2022/23: EUR 1.521,3 Mio.) zurück. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag nach neun Monaten bei EUR 82,1 Mio. und damit um 62 % unter dem des Vergleichszeitraumes (9 M 2022/23: EUR 213,5 Mio.). Neben marktbedingten Faktoren trugen insbesondere die Anlaufkosten der Wachstumsprojekte in den USA, die von den europäischen Aktivitäten mitgetragen werden, maßgeblich zu dieser Entwicklung bei. Die Nettofinanzverschuldung lag zum 31.03.2024 bei EUR 55,0 Mio. (Nettofinanzvermögen zum 30.06.2023: EUR 57,4 Mio.), die Eigenkapitalquote lag bei 68,4 % (30.06.2023: 70,3 %). Q3 2023/24: Marktumfeld weiterhin von Volatilität geprägt Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2023/24 erzielte Verbio einen Umsatz von EUR 409,2 Mio. (Q3 2022/23: EUR 443,6 Mio.) und ein EBITDA von EUR 7,3 Mio. (Q3 2022/23: EUR 43,2 Mio.) Wie erwartet konnte der Abwärtstrend des zweiten Quartals 2023/24 (EBITDA Q2 2023/24: EUR 26,1 Mio.) im dritten Quartal noch nicht umgekehrt werden, da sich die durchschnittlichen Produktmargen weiter reduzierten und die niedrigeren THG-Prämien aus neuen Verträgen das Ergebnis beeinflussten. Maßgeblich für die Umsatzentwicklung im Segment Biodiesel im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2023/24 (EUR 217,8 Mio.) im Vergleich zum dritten Quartal in 2022/23 (EUR 308,2 Mio.) waren bei stabilen Absatzmengen die stark gesunkenen Biodiesel- und THG-Quoten-Verkaufspreise in Europa. Darüber hinaus führte die seit Dezember 2023 angepasste Ausgestaltung der Ein- und Verkaufsverträge für die Produktionsmengen in Kanada, die wirtschaftlich als Lohnverarbeitungsvertrag zu betrachten sind, zu einer veränderten Darstellung der Umsatzerlöse und somit einer deutlichen Reduktion gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. Der Ergebnisrückgang trotz attraktiver Einstandspreise für Pflanzenöl ist primär auf Absicherungen auskömmlicher Biodieselmargen für das vierte Quartal 2023/24 sowie auf höhere Personalaufwendungen zurückzuführen. Ohne den Effekt nicht-realisierter Warentermingeschäfte betrüge das EBITDA im dritten Quartal EUR 21,1 Mio. [...]"

    SIGAVEST
    zu VBK (14.05.)

    Der Biokraftstoffproduzent Verbio musste im dritten Quartal einen Umsatzrückgang von 8 % auf rund 409 Mio. EUR auswiesen. Das EBITDA fiel um 83 % auf 7,3 Mio. EUR. Für das Gesamtjahr 2023/24 wird ein EBITDA am unteren Ende der Spanne von 120 bis 150 Mio. EUR angestrebt. Das ist anscheinend besser als erwartet, denn sonst würde der Kurs heute nicht deutlich anspringen. Charttechnisch verbessert sich die Situation ebenfalls. Ein Kursschluss oberhalb von 21,50 setzt Kurspotenzial bis 25 Euro oder sogar die 200-Tage-Linie bei aktuell 27 Euro frei.

    MarcoSchai
    zu VBK (14.05.)

    📊 Ranglisten-Plätze von Refresh, GLOBAL QUALITY STOCKS, NONOLET, Best of NONOLET 🏰 Liebe Anlegerin, lieber Anleger, liebe Börsenbegeisterte   https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfrefresh2 https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfglobalqs https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfnonolet1 https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfnonolet2   🔝🚀🏰 Heute rangiert Refresh unter allen wikifolios mit der Sortierung Top-wikifolio-Rangliste auf Platz 334, GLOBAL QUALITY STOCKS auf 735, NONOLET auf 482 sowie Best of NONOLET auf Rang 996 aller 32'241 wikifolios. Alle wikifolios gehören zu den besten 4% aller wikifolios. 🚀   Ich wünsche Ihnen gute Investments! 📈 Marco Schai   https://www.bluequote.ch/faqs/  

    beatLesvirus
    zu VBK (14.05.)

    VERBIO SE - Zahlen Q3 2023/24 Volatiles Marktumfeld beeinflusst das Ergebnis Wie erwartet, liegt das Q3 2023/24 EBITDA unter dem vergleichbaren Vorjahres- und Vorquartal aber Verbio erwartet eine deutliche Ergebnisverbesserung in Q4 2023/24. Dank der positiven Entwicklung der Wachstumsprojekte in den USA sowie Reaktionen der Bundesregierung auf den UER-Betrug aus China, halten wir die Positionsgröße.  Leider wurde zu den Entwicklungen der Anlage in Indien erneut nichts veröffentlicht.

    ThomasHuppMBA
    zu VBK (14.05.)

    Verbio Energy AG: Kurssprung um knapp 10% am 14.5. Verbio Energy AG hatte im dritten Quartal schlechte Ergebnisse und vor allem Anpassung der Prognosen verkündet. Das verschreckte viele Investoren und der Kursrutsch nahm seinen Verlauf, bis gestern ungebrochen. Obwohl sich die Nachrichtenlage nicht außerordentlich verändert hat, stieg der Kurs am 14.5. bis 10 Uhr um knapp 10% an. Die gute Nachricht, dass der Bundesrat den Weg für Biodiesel frei gab, wurde bereits am 27.3. publiziert. Somit liegt die Vermutung nahe, dass ein institutioneller Investor den tiefen Kurs für Nachkäufe nutzte. Nachdem die Kurse seit 27.3. wieder leicht anstiegen, ist der Abwärtstrend gebrochen und die Aktien befindet sich nun in einem Aufwärtstrend.

    Boersenfux
    zu F3C (15.05.)

    https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/sfc-energy-wasserstoff-aktie-geht-durch-die-decke-das-ist-der-grund-20357540.html

    SIGAVEST
    zu F3C (15.05.)

    Endlich muss man fast schon sagen. Endlich werden die guten Zahlen und der sehr gute Job, den SFC Energy schon seit einiger Zeit abliefert honoriert. Die Quartalszahlen waren bärenstark. Die bereinigte EBIT-Marge hat sich verdoppelt, der Konzernumsatz erhöhte sich um 45%, der Auftragseingang im ersten Quartal lag bei starken 51,6 Mio. Euro und der Auftragsbestand kletterte auf knapp 93 Mio. Euro. Insesondere die Region Asien mit Indien als Vorreiter sorgte für den Wachstumsschub. Hier macht sich das Aussitzen der Kursrückgänge nun wie bei Siemens Energy bezahlt. Wir bleiben investiert.

    BRsolutions
    zu BLDP (15.05.)

    Die Wasserstoff Aktien Ballard Power, Plug Power und Fuelcell sowie das dazugehörige ETF konnten gestern ein bullisches Reversal liefern und konnten starke Kurssprünge verzeichnen. Besteht hier nun die Möglichkeit für eine Trendumkehr? Wir haben im wikifolio im Vorfeld die Aktien sukzessive auf sehr günstigen Kursniveaus aufgebaut.    Beachtlich sind die stark erhöhten Handelsumsätze seit dem Rückfall unter die Tiefs aus 2020 und 2023, sie waren konstant mehr als doppelt so hoch wie in den Monaten zuvor. Der gestrige Handelstag bildet den umsatztechnischen Höhepunkt, es war das höchste Volumen seit Oktober 2021. Nun liegt ein bullisches Reversal unter extrem hohen Umsätzen vor, das wäre der bullische Aspekt am jüngsten Kursverlauf. Allerdings endete der gestrige Höhenflug auch erwartungsgemäß am massiven Widerstandsbereich der alten Tiefs aus 2020 und 2023.




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #114: Prognosen der Wall-Street-Banken (Josef Obergantschnig)




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 18.05.2024

    2. Wasserkraft, Energie, Wasser, http://www.shutterstock.com/de/pic-169482320/stock-photo-clatteringshaws-loch-reservoir-in-galloway-forest-park-damming-the-black-water-of-dee-to-feed.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, Amag, Telekom Austria, DO&CO, Rosenbauer, Cleen Energy, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Agrana, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Verizon.


    Random Partner

    Erste Group
    Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3C5D2
    AT0000A2WCB4
    AT0000A3CT80
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Österreichische Post
      BSN Vola-Event SAP
      #gabb #1649

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #687: ATX TR mit All-time-High 10, gefeiert wird ohne Aktienbesitz, aber mit Gulasch, die Kombi wäre gescheiter

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesges...

      Books josefchladek.com

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Martin Parr
      The Last Resort
      1986
      Promenade Press

      Dominic Turner
      False friends
      2023
      Self published

      Gregor Radonjič
      Misplacements
      2023
      Self published

      Kjell-Ake Andersson & Mikael Wiström
      Gruvarbetare i Wales
      1977
      Trydells