Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Deutsche Nebenwerte

powered by




Magazine aktuell


#gabb aktuell



24.04.2024, 7142 Zeichen

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:49 Uhr die Aixtron-Aktie am besten: 2,43% Plus. Dahinter Aurubis mit +1,76% , Salzgitter mit +1,08% , Bechtle mit +0,75% , Stratec Biomedical mit +0,72% , Suess Microtec mit +0,65% , Fielmann mit +0,64% , BayWa mit +0,55% , Klöckner mit +0,46% , BB Biotech mit +0,36% , Evonik mit +0,31% , Pfeiffer Vacuum mit +0,26% , Aareal Bank mit +0,23% , Fraport mit +0,17% , DMG Mori Seiki mit +0,11% , Wacker Chemie mit +0,11% und Carl Zeiss Meditec mit +0,1% MorphoSys mit -0,04% , Drägerwerk mit -0,1% , Lufthansa mit -0,1% , Bilfinger mit -0,12% , Hochtief mit -0,29% , Rheinmetall mit -0,33% , Deutsche Wohnen mit -0,47% , ProSiebenSat1 mit -0,67% , SMA Solar mit -0,72% und Rhoen-Klinikum mit -0,77% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
Aixtron Aurubis
Salzgitter Bechtle
Stratec Biomedical Suess Microtec
Fielmann Klöckner
BB Biotech Evonik
Pfeiffer Vacuum Aareal Bank
Fraport DMG Mori Seiki
Wacker Chemie Carl Zeiss Meditec
Dialog Semiconductor Fuchs Petrolub
  MorphoSys
Drägerwerk Lufthansa
Bilfinger Hochtief
Rheinmetall Deutsche Wohnen
ProSiebenSat1 SMA Solar
Rhoen-Klinikum

Weitere Highlights: Suess Microtec ist nun 7 Tage im Plus (18,6% Zuwachs von 38,7 auf 45,9), ebenso Deutsche Wohnen 5 Tage im Plus (3,37% Zuwachs von 16,64 auf 17,2), Fielmann 5 Tage im Plus (2,52% Zuwachs von 41,6 auf 42,65), Carl Zeiss Meditec 4 Tage im Plus (6,27% Zuwachs von 96,55 auf 102,6), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), Aurubis 3 Tage im Minus (4,68% Verlust von 75,85 auf 72,3), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs MorphoSys 99,26% (Vorjahr: 157,38 Prozent) im Plus. Dahinter Rheinmetall 79,3% (Vorjahr: 54,26 Prozent) und Suess Microtec 65,7% (Vorjahr: 82,96 Prozent). Aixtron -41,41% (Vorjahr: 43,34 Prozent) im Minus. Dahinter Deutsche Wohnen -28,15% (Vorjahr: 20,39 Prozent) und BayWa -26,84% (Vorjahr: -27,55 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: ProSiebenSat1 21,1% vor Suess Microtec 20% , Rhoen-Klinikum 16,07% , Aurubis 11,61% , Fuchs Petrolub 7,24% , Evonik 6,93% , Dialog Semiconductor 3,63% , Rheinmetall 2,84% , Drägerwerk 2,83% , Fielmann 2,13% , MorphoSys 0,85% , DMG Mori Seiki 0,68% , Aareal Bank 0,3% , Bilfinger 0,28% , Klöckner 0,08% , Pfeiffer Vacuum -0,77% , Bechtle -1,26% , Wacker Chemie -1,45% , Salzgitter -2,61% , Hochtief -2,8% , Stratec Biomedical -2,93% , Fraport -3,76% , Lufthansa -4,59% , Deutsche Wohnen -5,08% , BayWa -6,34% , SMA Solar -11,2% , BB Biotech -11,68% , Aixtron -11,8% , Carl Zeiss Meditec -13,23% und

In der Wochensicht ist vorne: Rhoen-Klinikum 17,12% vor Suess Microtec 13,75%, Lufthansa 5,44%, Stratec Biomedical 5,08%, Fraport 4,72%, Bilfinger 4,48%, SMA Solar 3,83%, Deutsche Wohnen 3,37%, Hochtief 2,86%, Fielmann 2,52%, Aixtron 1,8%, Wacker Chemie 1,21%, Klöckner 0,93%, Carl Zeiss Meditec 0,59%, Fuchs Petrolub 0,55%, Evonik 0,47%, DMG Mori Seiki 0,45%, Drägerwerk 0,4%, MorphoSys 0,07%, Dialog Semiconductor 0%, Pfeiffer Vacuum 0%, Aurubis 0%, Aareal Bank -0,15%, Salzgitter -0,35%, Bechtle -0,55%, ProSiebenSat1 -1,72%, BayWa -1,72%, BB Biotech -2,58%, Rheinmetall -5,3% und

Am weitesten über dem MA200: MorphoSys 73,01%, Suess Microtec 67,45% und Rheinmetall 59,75%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Aixtron -28,64%, BayWa -25,42% und SMA Solar -20,02%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 6,35% und reiht sich damit auf Platz 4 ein:

1. Versicherer: 11,92% Show latest Report (20.04.2024)
2. Bau & Baustoffe: 8,95% Show latest Report (20.04.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 7,13% Show latest Report (20.04.2024)
4. Deutsche Nebenwerte: 6,56% Show latest Report (20.04.2024)
5. Ölindustrie: 4,36% Show latest Report (20.04.2024)
6. Immobilien: 2,66% Show latest Report (20.04.2024)
7. Computer, Software & Internet : 2,37% Show latest Report (20.04.2024)
8. Banken: 1,99% Show latest Report (20.04.2024)
9. Auto, Motor und Zulieferer: 0,55% Show latest Report (20.04.2024)
10. Global Innovation 1000: -0,01% Show latest Report (20.04.2024)
11. Aluminium: -0,38%
12. Sport: -0,41% Show latest Report (20.04.2024)
13. Konsumgüter: -0,88% Show latest Report (20.04.2024)
14. Telekom: -1,21% Show latest Report (20.04.2024)
15. Rohstoffaktien: -1,76% Show latest Report (20.04.2024)
16. Licht und Beleuchtung: -3,07% Show latest Report (20.04.2024)
17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,42% Show latest Report (20.04.2024)
18. Post: -3,79% Show latest Report (20.04.2024)
19. Zykliker Österreich: -4,55% Show latest Report (20.04.2024)
20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -5,42% Show latest Report (20.04.2024)
21. Gaming: -5,62% Show latest Report (20.04.2024)
22. Luftfahrt & Reise: -8,66% Show latest Report (20.04.2024)
23. Runplugged Running Stocks: -10,18%
24. IT, Elektronik, 3D: -13,99% Show latest Report (20.04.2024)
25. Energie: -14,76% Show latest Report (20.04.2024)
26. Stahl: -14,97% Show latest Report (20.04.2024)

Social Trading Kommentare

CoVaCoRo
zu AIXA (23.04.)

Aixtron wurden weiter aufgestockt. Die heutige Meldung bestätigt das positive Momentum für die G10-Anlagen im Markt (und zeigt, dass man bestimmten Analysten keinen Glauben schenken sollte, wenn die Argumente dünn sind). https://www.aixtron.com/de/investoren/Vishay%20setzt%20auf%20SiC-Multiwafer-Batch-Technologie%20von%20AIXTRON_n12567

Scheid
zu DRW3 (21.04.)

Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Drägerwerk ist schwächer ins neue Jahr gestartet. Der Umsatz fiel im ersten Quartal um 3,3 Prozent auf rund 736 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) fiel mit 15 Mio. Euro sogar nur gut halb so hoch aus wie vor einem Jahr. Während es im Auftaktviertel 2023 noch Nachholeffekte infolge verbesserter Liefersituationen sowie einen Nachfrageschub nach Beatmungsgeräten aus China gegeben hatte, fielen diese beiden positiven Effekte nun weg. Die Jahresziele wurden dennoch bestätigt. Bei einem währungsbereinigten Umsatzanstieg um 1,0 bis 5,0 Prozent soll die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern 2,5 bis 5,5 Prozent erreichen. Die Aktie bleibt aussichtsreich.

DividendRegent
zu RHM (24.04.)

Rheinmetall hat durch die neu angeheizten Konflikte starkes Potenzial nach dem Einbruch. Kauf einer Call Option mit Basispreis zwischen 550 und 600 meiner Meinung nach möglich.

Scheid
zu PSM (21.04.)

Der italienische ProSiebenSat.1-Großaktionär MediaForEurope (MFE) hat Insidern zufolge in den vergangenen Monaten mit Banken über die Finanzierung einer Übernahme des deutschen Fernsehkonzerns verhandelt. Es gehe darum, ein potenzielles Übernahmeangebot von ProSiebenSat.1 für bis zu rund vier Mrd. Euro zu finanzieren, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von mit der Sache vertrauten Personen und aus Dokumenten. Ein Vertreter von MFE lehnte eine Stellungnahme ab. Auch ProSiebenSat.1 äußerte sich nicht. Abgesehen davon ist dem Medienkonzern ein ordentlicher Start ins neue Geschäftsjahr gelungen. Die Aktie bleibt interessant.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind




 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 24.04.2024

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39G83
AT0000A2QS86
AT0000A37NX2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Frequentis
    BSN MA-Event Frequentis
    #gabb #1608

    Featured Partner Video

    ABC Audio Business Chart #105: Large Caps oder Small Caps: Wer hat höhere Margen? (Josef Obergantschnig)

    Large Caps konnten angeführt von den Tech-Giganten in den letzten Jahren eine beeindruckende Performance erwirtschaften. Hast du dich aber auch schon einmal gefragt, ob diese Performance auch durch...

    Books josefchladek.com

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Shōji Ueda
    Brilliant Scenes: Shoji Ueda Photo Album
    1981
    Nippon Camera

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Aixtron, Aurubis, Salzgitter am besten (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)


    24.04.2024, 7142 Zeichen

    Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:49 Uhr die Aixtron-Aktie am besten: 2,43% Plus. Dahinter Aurubis mit +1,76% , Salzgitter mit +1,08% , Bechtle mit +0,75% , Stratec Biomedical mit +0,72% , Suess Microtec mit +0,65% , Fielmann mit +0,64% , BayWa mit +0,55% , Klöckner mit +0,46% , BB Biotech mit +0,36% , Evonik mit +0,31% , Pfeiffer Vacuum mit +0,26% , Aareal Bank mit +0,23% , Fraport mit +0,17% , DMG Mori Seiki mit +0,11% , Wacker Chemie mit +0,11% und Carl Zeiss Meditec mit +0,1% MorphoSys mit -0,04% , Drägerwerk mit -0,1% , Lufthansa mit -0,1% , Bilfinger mit -0,12% , Hochtief mit -0,29% , Rheinmetall mit -0,33% , Deutsche Wohnen mit -0,47% , ProSiebenSat1 mit -0,67% , SMA Solar mit -0,72% und Rhoen-Klinikum mit -0,77% .

    Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
    Aixtron Aurubis
    Salzgitter Bechtle
    Stratec Biomedical Suess Microtec
    Fielmann Klöckner
    BB Biotech Evonik
    Pfeiffer Vacuum Aareal Bank
    Fraport DMG Mori Seiki
    Wacker Chemie Carl Zeiss Meditec
    Dialog Semiconductor Fuchs Petrolub
      MorphoSys
    Drägerwerk Lufthansa
    Bilfinger Hochtief
    Rheinmetall Deutsche Wohnen
    ProSiebenSat1 SMA Solar
    Rhoen-Klinikum

    Weitere Highlights: Suess Microtec ist nun 7 Tage im Plus (18,6% Zuwachs von 38,7 auf 45,9), ebenso Deutsche Wohnen 5 Tage im Plus (3,37% Zuwachs von 16,64 auf 17,2), Fielmann 5 Tage im Plus (2,52% Zuwachs von 41,6 auf 42,65), Carl Zeiss Meditec 4 Tage im Plus (6,27% Zuwachs von 96,55 auf 102,6), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), Aurubis 3 Tage im Minus (4,68% Verlust von 75,85 auf 72,3), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs MorphoSys 99,26% (Vorjahr: 157,38 Prozent) im Plus. Dahinter Rheinmetall 79,3% (Vorjahr: 54,26 Prozent) und Suess Microtec 65,7% (Vorjahr: 82,96 Prozent). Aixtron -41,41% (Vorjahr: 43,34 Prozent) im Minus. Dahinter Deutsche Wohnen -28,15% (Vorjahr: 20,39 Prozent) und BayWa -26,84% (Vorjahr: -27,55 Prozent).

    In der Monatssicht ist vorne: ProSiebenSat1 21,1% vor Suess Microtec 20% , Rhoen-Klinikum 16,07% , Aurubis 11,61% , Fuchs Petrolub 7,24% , Evonik 6,93% , Dialog Semiconductor 3,63% , Rheinmetall 2,84% , Drägerwerk 2,83% , Fielmann 2,13% , MorphoSys 0,85% , DMG Mori Seiki 0,68% , Aareal Bank 0,3% , Bilfinger 0,28% , Klöckner 0,08% , Pfeiffer Vacuum -0,77% , Bechtle -1,26% , Wacker Chemie -1,45% , Salzgitter -2,61% , Hochtief -2,8% , Stratec Biomedical -2,93% , Fraport -3,76% , Lufthansa -4,59% , Deutsche Wohnen -5,08% , BayWa -6,34% , SMA Solar -11,2% , BB Biotech -11,68% , Aixtron -11,8% , Carl Zeiss Meditec -13,23% und

    In der Wochensicht ist vorne: Rhoen-Klinikum 17,12% vor Suess Microtec 13,75%, Lufthansa 5,44%, Stratec Biomedical 5,08%, Fraport 4,72%, Bilfinger 4,48%, SMA Solar 3,83%, Deutsche Wohnen 3,37%, Hochtief 2,86%, Fielmann 2,52%, Aixtron 1,8%, Wacker Chemie 1,21%, Klöckner 0,93%, Carl Zeiss Meditec 0,59%, Fuchs Petrolub 0,55%, Evonik 0,47%, DMG Mori Seiki 0,45%, Drägerwerk 0,4%, MorphoSys 0,07%, Dialog Semiconductor 0%, Pfeiffer Vacuum 0%, Aurubis 0%, Aareal Bank -0,15%, Salzgitter -0,35%, Bechtle -0,55%, ProSiebenSat1 -1,72%, BayWa -1,72%, BB Biotech -2,58%, Rheinmetall -5,3% und

    Am weitesten über dem MA200: MorphoSys 73,01%, Suess Microtec 67,45% und Rheinmetall 59,75%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Aixtron -28,64%, BayWa -25,42% und SMA Solar -20,02%.

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 6,35% und reiht sich damit auf Platz 4 ein:

    1. Versicherer: 11,92% Show latest Report (20.04.2024)
    2. Bau & Baustoffe: 8,95% Show latest Report (20.04.2024)
    3. MSCI World Biggest 10: 7,13% Show latest Report (20.04.2024)
    4. Deutsche Nebenwerte: 6,56% Show latest Report (20.04.2024)
    5. Ölindustrie: 4,36% Show latest Report (20.04.2024)
    6. Immobilien: 2,66% Show latest Report (20.04.2024)
    7. Computer, Software & Internet : 2,37% Show latest Report (20.04.2024)
    8. Banken: 1,99% Show latest Report (20.04.2024)
    9. Auto, Motor und Zulieferer: 0,55% Show latest Report (20.04.2024)
    10. Global Innovation 1000: -0,01% Show latest Report (20.04.2024)
    11. Aluminium: -0,38%
    12. Sport: -0,41% Show latest Report (20.04.2024)
    13. Konsumgüter: -0,88% Show latest Report (20.04.2024)
    14. Telekom: -1,21% Show latest Report (20.04.2024)
    15. Rohstoffaktien: -1,76% Show latest Report (20.04.2024)
    16. Licht und Beleuchtung: -3,07% Show latest Report (20.04.2024)
    17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,42% Show latest Report (20.04.2024)
    18. Post: -3,79% Show latest Report (20.04.2024)
    19. Zykliker Österreich: -4,55% Show latest Report (20.04.2024)
    20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -5,42% Show latest Report (20.04.2024)
    21. Gaming: -5,62% Show latest Report (20.04.2024)
    22. Luftfahrt & Reise: -8,66% Show latest Report (20.04.2024)
    23. Runplugged Running Stocks: -10,18%
    24. IT, Elektronik, 3D: -13,99% Show latest Report (20.04.2024)
    25. Energie: -14,76% Show latest Report (20.04.2024)
    26. Stahl: -14,97% Show latest Report (20.04.2024)

    Social Trading Kommentare

    CoVaCoRo
    zu AIXA (23.04.)

    Aixtron wurden weiter aufgestockt. Die heutige Meldung bestätigt das positive Momentum für die G10-Anlagen im Markt (und zeigt, dass man bestimmten Analysten keinen Glauben schenken sollte, wenn die Argumente dünn sind). https://www.aixtron.com/de/investoren/Vishay%20setzt%20auf%20SiC-Multiwafer-Batch-Technologie%20von%20AIXTRON_n12567

    Scheid
    zu DRW3 (21.04.)

    Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Drägerwerk ist schwächer ins neue Jahr gestartet. Der Umsatz fiel im ersten Quartal um 3,3 Prozent auf rund 736 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) fiel mit 15 Mio. Euro sogar nur gut halb so hoch aus wie vor einem Jahr. Während es im Auftaktviertel 2023 noch Nachholeffekte infolge verbesserter Liefersituationen sowie einen Nachfrageschub nach Beatmungsgeräten aus China gegeben hatte, fielen diese beiden positiven Effekte nun weg. Die Jahresziele wurden dennoch bestätigt. Bei einem währungsbereinigten Umsatzanstieg um 1,0 bis 5,0 Prozent soll die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern 2,5 bis 5,5 Prozent erreichen. Die Aktie bleibt aussichtsreich.

    DividendRegent
    zu RHM (24.04.)

    Rheinmetall hat durch die neu angeheizten Konflikte starkes Potenzial nach dem Einbruch. Kauf einer Call Option mit Basispreis zwischen 550 und 600 meiner Meinung nach möglich.

    Scheid
    zu PSM (21.04.)

    Der italienische ProSiebenSat.1-Großaktionär MediaForEurope (MFE) hat Insidern zufolge in den vergangenen Monaten mit Banken über die Finanzierung einer Übernahme des deutschen Fernsehkonzerns verhandelt. Es gehe darum, ein potenzielles Übernahmeangebot von ProSiebenSat.1 für bis zu rund vier Mrd. Euro zu finanzieren, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von mit der Sache vertrauten Personen und aus Dokumenten. Ein Vertreter von MFE lehnte eine Stellungnahme ab. Auch ProSiebenSat.1 äußerte sich nicht. Abgesehen davon ist dem Medienkonzern ein ordentlicher Start ins neue Geschäftsjahr gelungen. Die Aktie bleibt interessant.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 24.04.2024

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


    Random Partner

    Knaus Tabbert
    Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39G83
    AT0000A2QS86
    AT0000A37NX2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Frequentis
      BSN MA-Event Frequentis
      #gabb #1608

      Featured Partner Video

      ABC Audio Business Chart #105: Large Caps oder Small Caps: Wer hat höhere Margen? (Josef Obergantschnig)

      Large Caps konnten angeführt von den Tech-Giganten in den letzten Jahren eine beeindruckende Performance erwirtschaften. Hast du dich aber auch schon einmal gefragt, ob diese Performance auch durch...

      Books josefchladek.com

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published