Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



06.04.2024, 9425 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Exxon 4,41% vor Chevron 2,45%, Microsoft -0,68%, Wells Fargo -0,97%, JP Morgan Chase -1,42%, Apple -1,55%, Nestlé -2,97%, Johnson & Johnson -3,67%, Procter & Gamble -3,79% und General Electric -8,67%.

In der Monatssicht ist vorne: Exxon 14,89% vor Chevron 8,03% , JP Morgan Chase 4,72% , Wells Fargo 1,41% , Nestlé 1,08% , Microsoft 0,71% , Procter & Gamble -2,02% , Apple -3,59% , Johnson & Johnson -4,74% und General Electric -11,68% . Weitere Highlights: Exxon ist nun 7 Tage im Plus (6,66% Zuwachs von 113,79 auf 121,37), ebenso Chevron 7 Tage im Plus (4,08% Zuwachs von 155,27 auf 161,6), Johnson & Johnson 5 Tage im Minus (3,67% Verlust von 158,19 auf 152,39), Microsoft 3 Tage im Minus (1,58% Verlust von 424,57 auf 417,88).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Exxon 21,39% (Vorjahr: -9,36 Prozent) im Plus. Dahinter Wells Fargo 16,62% (Vorjahr: 19,21 Prozent) und JP Morgan Chase 16,08% (Vorjahr: 26,85 Prozent). Apple -12,31% (Vorjahr: 48,18 Prozent) im Minus. Dahinter Nestlé -4,71% (Vorjahr: -8,99 Prozent) und Johnson & Johnson -2,78% (Vorjahr: -11,27 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Wells Fargo 24,31%, JP Morgan Chase 23,14% und Microsoft 15,76%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Apple -7,86%, Nestlé -7,43% und Johnson & Johnson -4,36%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:35 Uhr die Wells Fargo-Aktie am besten: 1,44% Plus. Dahinter Nestlé mit +0,74% , JP Morgan Chase mit +0,73% , Chevron mit +0,5% , Procter & Gamble mit +0,15% , Johnson & Johnson mit +0,11% und Apple mit +0,07% Microsoft mit -0,13% und Exxon mit -0,23% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 6,95% und reiht sich damit auf Platz 3 ein:

1. Versicherer: 12,26% Show latest Report (30.03.2024)
2. Bau & Baustoffe: 10,17% Show latest Report (06.04.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 6,95% Show latest Report (30.03.2024)
4. Deutsche Nebenwerte: 5,67% Show latest Report (06.04.2024)
5. Auto, Motor und Zulieferer: 4,22% Show latest Report (06.04.2024)
6. Computer, Software & Internet : 4,11% Show latest Report (06.04.2024)
7. Ölindustrie: 3,96% Show latest Report (30.03.2024)
8. Immobilien: 3,04% Show latest Report (06.04.2024)
9. Global Innovation 1000: 2,12% Show latest Report (06.04.2024)
10. Rohstoffaktien: 0,91% Show latest Report (30.03.2024)
11. Banken: 0,41% Show latest Report (06.04.2024)
12. Aluminium: 0,38%
13. Telekom: -1,03% Show latest Report (30.03.2024)
14. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -1,73% Show latest Report (30.03.2024)
15. Licht und Beleuchtung: -2,23% Show latest Report (06.04.2024)
16. Zykliker Österreich: -2,58% Show latest Report (30.03.2024)
17. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -2,65% Show latest Report (30.03.2024)
18. Sport: -2,83% Show latest Report (30.03.2024)
19. Konsumgüter: -2,87% Show latest Report (06.04.2024)
20. Post: -3,17% Show latest Report (30.03.2024)
21. Gaming: -5,68% Show latest Report (06.04.2024)
22. Luftfahrt & Reise: -7,23% Show latest Report (06.04.2024)
23. Stahl: -9,33% Show latest Report (30.03.2024)
24. IT, Elektronik, 3D: -9,81% Show latest Report (06.04.2024)
25. Runplugged Running Stocks: -11,19%
26. Energie: -15,6% Show latest Report (06.04.2024)

Social Trading Kommentare

Thomasius
zu CHV (02.04.)

Eine halbe Pos. Chevron gekauft!

CuS
zu AAPL (02.04.)

Verzögerungen bei Apples iPad-Neuveröffentlichungen Die Auslieferung der neuesten iPad Pro- und iPad Air-Modelle von Apple könnte sich aufgrund von Lieferengpässen bei OLED-Displays bis Ende April verzögern. Die Herausforderung besteht hauptsächlich in der Produktion der OLED-Panels, wobei Samsung Display aufgrund erhöhter Kosten, verursacht durch die Implementierung der LTPO-Technologie, nun als alleiniger Lieferant fungiert. Diese Verzögerungen spiegeln die Abhängigkeit von spezialisierten Zulieferern und die Komplexität der Herstellungsprozesse wider. Trotz der Verspätung bei der Auslieferung der Geräte bleibt das Interesse an den neuesten Entwicklungen von Apple hoch. Wir als CuS sind der Meinung, dass dies dem Aktionärswert schadet und beobachten das Geschehen weiterhin. Unsere Position steht ohne Dividende bei +1,6 %.

KSchachinger
zu MSFT (03.04.)

Quantencomputer rechnen mit Qubits, einem System, das durch die Quantenmechanik beschrieben wird und zwei nur durch Messung unterscheidbare Zustände hat. Optionen für Qubits sind Ionen in Ionenfallen, supraleitende Schaltkreise oder Photonen. Allerdings sind Qubits, die Recheneinheiten, bisher sehr fehleranfällig. Dass Microsoft und das Startup Quantinuum nun dank eines Korrektur-Algoritmus, den Microsoft entwickelt hat, bei 30 erzeugten Qubits vier zuverlässige Recheneinheiten produzieren konnten, gilt als Durchbruch auf dem Weg zu Kommerzialisierung des Quantencomputing, etwa in der Cloud. Rund 14 000 verschiedene Expertimente verliefen fehlerfrei meldet Quantinuum. Das sei 800 mal besser als alles bisher Erreichte sagt Microsoft Technologie-Manager Jason Zander. Als Faustregel gilt dass hundert zuverlässige Qubits notwendig sind um die Leistung aktueller Supercomputer zu übertreffen. https://www.reuters.com/technology/microsoft-quantinuum-claim-breakthrough-quantum-computing-2024-04-03/ Microsoft and Quantinuum on Wednesday said they have achieved a key step in making quantum computers a commercial reality by making them more reliable.

KSchachinger
zu MSFT (03.04.)

Quantencomputer rechnen mit Qubits, einem System, das durch die Quantenmechanik beschrieben wird und zwei nur durch Messung unterscheidbare Zustände hat. Optionen für Qubits sind Ionen in Ionenfallen, supraleitende Schaltkreise oder Photonen. Allerdings sind Qubits, die Recheneinheiten, bisher sehr fehleranfällig. Dass Microsoft und das Startup Quantinuum nun dank eines Korrektur-Algoritmus, den Microsoft entwickelt hat, bei 30 erzeugten Qubits vier zuverlässige Recheneinheiten produzieren konnten, gilt als Durchbruch auf dem Weg zu Kommerzialisierung des Quantencomputing, etwa in der Cloud. Rund 14 000 verschiedene Expertimente verliefen fehlerfrei meldet Quantinuum. Das sei 800 mal besser als alles bisher Erreichte sagt Microsoft Technologie-Manager Jason Zander. Als Faustregel gilt dass hundert zuverlässige Qubits notwendig sind um die Leistung aktueller Supercomputer zu übertreffen. https://www.reuters.com/technology/microsoft-quantinuum-claim-breakthrough-quantum-computing-2024-04-03/ Microsoft and Quantinuum on Wednesday said they have achieved a key step in making quantum computers a commercial reality by making them more reliable.

JoshTh17
zu MSFT (01.04.)

https://www.n-tv.de/24843125

Atomos
zu MSFT (01.04.)

Was sind eigentlich die Ziele meines Wikifolios? Langfristig mit den vielversprechendsten Unternehmen, vor allem aus dem Bereich der Techbranche, ein Vermögen aufzubauen. Bewährte Unternehmen wie Microsoft, Amazon, NVIDIA oder auch ASML haben es geschafft, seit vielen Jahren beständig Umsatz und Gewinn zu steigern und technologisch führend zu bleiben. Der Börsenwert ist deshalb über die Jahre massiv angestiegen und dieser Trend wird sich wohl auch in der Zukunft weiter fortsetzen. Aufstrebenden, jüngeren Unternehmen wie CrowdStrike, Palantir, Zscaler oder Cloudflare wird dies meiner Meinung nach auch weiterhin gelingen. Auf solche Unternehmen möchte ich setzen, und diese viele Jahre lang halten. Kurzfristige Börsenhypes (Cannabis, Wasserstoff, Peloton, Beyond Meat,...) überlasse ich den Tradern. Solche Werte steigen oft innerhalb kürzester Zeit massiv an, um dann ins Bodenlose zu fallen und sich nie wieder zu erholen. In den Medien werden diese oft massiv gehypt und von den Analysten bejubelt. Doch nur solange es aufwärts geht, danach endet die Berichterstattung oft abrupt bzw. schlägt in kritische Töne um. Etwas Cash soll auch immer vorhanden sein um bei Rücksetzern nachkaufen und aufstocken zu können. Es ist ärgerlich, wenn sich gute Chancen ergeben aber durch fehlenden Cash nicht genutzt werden können.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Fr. 21.6.24: DAX zum 3fach-Verfall zunächst schwächer, Rheinmetall nach Rekordauftrag stark




 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 06.04.2024

2. Baum, Baumriese, Riese, groß, gross, Größe, Grösse, http://www.shutterstock.com/de/pic-239236648/stock-photo-giant-sequoia-mariposa-grove-yosemite-national-park-california.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Amag, RHI Magnesita, DO&CO, ATX, FACC, ATX TR, Erste Group, Uniqa, RBI, UBM, Rosgix, EVN, Allianz, Porr, Andritz, Frauenthal, Rosenbauer, RWE, Wolford, FACC, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Wienerberger.


Random Partner

OeKB
Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WCB4
AT0000A37NX2
AT0000A2SUP4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Pierer Mobility 3.47%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.59%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Kapsch TrafficCom(1), voestalpine(1), Lenzing(1), Telekom Austria(1)
    BSN MA-Event HeidelbergCement
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 4.68%, Rutsch der Stunde: RBI -1.77%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: voestalpine(1), Österreichische Post(1), Porr(1)
    BSN MA-Event Infineon
    Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 4.68%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -2.3%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #664: 25 Seiten Fanboy-Heft als Geburtstagsgeschenk an Palfinger mit Erinnerungen, Performances & Dividenden

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Adolf Čejchan
    Ústí nad Labem
    1965
    Severočeské krajské nakladatelství

    Mimi Plumb
    Landfall
    2018
    TBW Books

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Exxon und Chevron vs. General Electric und Procter & Gamble – kommentierter KW 14 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


    06.04.2024, 9425 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Exxon 4,41% vor Chevron 2,45%, Microsoft -0,68%, Wells Fargo -0,97%, JP Morgan Chase -1,42%, Apple -1,55%, Nestlé -2,97%, Johnson & Johnson -3,67%, Procter & Gamble -3,79% und General Electric -8,67%.

    In der Monatssicht ist vorne: Exxon 14,89% vor Chevron 8,03% , JP Morgan Chase 4,72% , Wells Fargo 1,41% , Nestlé 1,08% , Microsoft 0,71% , Procter & Gamble -2,02% , Apple -3,59% , Johnson & Johnson -4,74% und General Electric -11,68% . Weitere Highlights: Exxon ist nun 7 Tage im Plus (6,66% Zuwachs von 113,79 auf 121,37), ebenso Chevron 7 Tage im Plus (4,08% Zuwachs von 155,27 auf 161,6), Johnson & Johnson 5 Tage im Minus (3,67% Verlust von 158,19 auf 152,39), Microsoft 3 Tage im Minus (1,58% Verlust von 424,57 auf 417,88).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Exxon 21,39% (Vorjahr: -9,36 Prozent) im Plus. Dahinter Wells Fargo 16,62% (Vorjahr: 19,21 Prozent) und JP Morgan Chase 16,08% (Vorjahr: 26,85 Prozent). Apple -12,31% (Vorjahr: 48,18 Prozent) im Minus. Dahinter Nestlé -4,71% (Vorjahr: -8,99 Prozent) und Johnson & Johnson -2,78% (Vorjahr: -11,27 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Wells Fargo 24,31%, JP Morgan Chase 23,14% und Microsoft 15,76%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Apple -7,86%, Nestlé -7,43% und Johnson & Johnson -4,36%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:35 Uhr die Wells Fargo-Aktie am besten: 1,44% Plus. Dahinter Nestlé mit +0,74% , JP Morgan Chase mit +0,73% , Chevron mit +0,5% , Procter & Gamble mit +0,15% , Johnson & Johnson mit +0,11% und Apple mit +0,07% Microsoft mit -0,13% und Exxon mit -0,23% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 6,95% und reiht sich damit auf Platz 3 ein:

    1. Versicherer: 12,26% Show latest Report (30.03.2024)
    2. Bau & Baustoffe: 10,17% Show latest Report (06.04.2024)
    3. MSCI World Biggest 10: 6,95% Show latest Report (30.03.2024)
    4. Deutsche Nebenwerte: 5,67% Show latest Report (06.04.2024)
    5. Auto, Motor und Zulieferer: 4,22% Show latest Report (06.04.2024)
    6. Computer, Software & Internet : 4,11% Show latest Report (06.04.2024)
    7. Ölindustrie: 3,96% Show latest Report (30.03.2024)
    8. Immobilien: 3,04% Show latest Report (06.04.2024)
    9. Global Innovation 1000: 2,12% Show latest Report (06.04.2024)
    10. Rohstoffaktien: 0,91% Show latest Report (30.03.2024)
    11. Banken: 0,41% Show latest Report (06.04.2024)
    12. Aluminium: 0,38%
    13. Telekom: -1,03% Show latest Report (30.03.2024)
    14. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -1,73% Show latest Report (30.03.2024)
    15. Licht und Beleuchtung: -2,23% Show latest Report (06.04.2024)
    16. Zykliker Österreich: -2,58% Show latest Report (30.03.2024)
    17. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -2,65% Show latest Report (30.03.2024)
    18. Sport: -2,83% Show latest Report (30.03.2024)
    19. Konsumgüter: -2,87% Show latest Report (06.04.2024)
    20. Post: -3,17% Show latest Report (30.03.2024)
    21. Gaming: -5,68% Show latest Report (06.04.2024)
    22. Luftfahrt & Reise: -7,23% Show latest Report (06.04.2024)
    23. Stahl: -9,33% Show latest Report (30.03.2024)
    24. IT, Elektronik, 3D: -9,81% Show latest Report (06.04.2024)
    25. Runplugged Running Stocks: -11,19%
    26. Energie: -15,6% Show latest Report (06.04.2024)

    Social Trading Kommentare

    Thomasius
    zu CHV (02.04.)

    Eine halbe Pos. Chevron gekauft!

    CuS
    zu AAPL (02.04.)

    Verzögerungen bei Apples iPad-Neuveröffentlichungen Die Auslieferung der neuesten iPad Pro- und iPad Air-Modelle von Apple könnte sich aufgrund von Lieferengpässen bei OLED-Displays bis Ende April verzögern. Die Herausforderung besteht hauptsächlich in der Produktion der OLED-Panels, wobei Samsung Display aufgrund erhöhter Kosten, verursacht durch die Implementierung der LTPO-Technologie, nun als alleiniger Lieferant fungiert. Diese Verzögerungen spiegeln die Abhängigkeit von spezialisierten Zulieferern und die Komplexität der Herstellungsprozesse wider. Trotz der Verspätung bei der Auslieferung der Geräte bleibt das Interesse an den neuesten Entwicklungen von Apple hoch. Wir als CuS sind der Meinung, dass dies dem Aktionärswert schadet und beobachten das Geschehen weiterhin. Unsere Position steht ohne Dividende bei +1,6 %.

    KSchachinger
    zu MSFT (03.04.)

    Quantencomputer rechnen mit Qubits, einem System, das durch die Quantenmechanik beschrieben wird und zwei nur durch Messung unterscheidbare Zustände hat. Optionen für Qubits sind Ionen in Ionenfallen, supraleitende Schaltkreise oder Photonen. Allerdings sind Qubits, die Recheneinheiten, bisher sehr fehleranfällig. Dass Microsoft und das Startup Quantinuum nun dank eines Korrektur-Algoritmus, den Microsoft entwickelt hat, bei 30 erzeugten Qubits vier zuverlässige Recheneinheiten produzieren konnten, gilt als Durchbruch auf dem Weg zu Kommerzialisierung des Quantencomputing, etwa in der Cloud. Rund 14 000 verschiedene Expertimente verliefen fehlerfrei meldet Quantinuum. Das sei 800 mal besser als alles bisher Erreichte sagt Microsoft Technologie-Manager Jason Zander. Als Faustregel gilt dass hundert zuverlässige Qubits notwendig sind um die Leistung aktueller Supercomputer zu übertreffen. https://www.reuters.com/technology/microsoft-quantinuum-claim-breakthrough-quantum-computing-2024-04-03/ Microsoft and Quantinuum on Wednesday said they have achieved a key step in making quantum computers a commercial reality by making them more reliable.

    KSchachinger
    zu MSFT (03.04.)

    Quantencomputer rechnen mit Qubits, einem System, das durch die Quantenmechanik beschrieben wird und zwei nur durch Messung unterscheidbare Zustände hat. Optionen für Qubits sind Ionen in Ionenfallen, supraleitende Schaltkreise oder Photonen. Allerdings sind Qubits, die Recheneinheiten, bisher sehr fehleranfällig. Dass Microsoft und das Startup Quantinuum nun dank eines Korrektur-Algoritmus, den Microsoft entwickelt hat, bei 30 erzeugten Qubits vier zuverlässige Recheneinheiten produzieren konnten, gilt als Durchbruch auf dem Weg zu Kommerzialisierung des Quantencomputing, etwa in der Cloud. Rund 14 000 verschiedene Expertimente verliefen fehlerfrei meldet Quantinuum. Das sei 800 mal besser als alles bisher Erreichte sagt Microsoft Technologie-Manager Jason Zander. Als Faustregel gilt dass hundert zuverlässige Qubits notwendig sind um die Leistung aktueller Supercomputer zu übertreffen. https://www.reuters.com/technology/microsoft-quantinuum-claim-breakthrough-quantum-computing-2024-04-03/ Microsoft and Quantinuum on Wednesday said they have achieved a key step in making quantum computers a commercial reality by making them more reliable.

    JoshTh17
    zu MSFT (01.04.)

    https://www.n-tv.de/24843125

    Atomos
    zu MSFT (01.04.)

    Was sind eigentlich die Ziele meines Wikifolios? Langfristig mit den vielversprechendsten Unternehmen, vor allem aus dem Bereich der Techbranche, ein Vermögen aufzubauen. Bewährte Unternehmen wie Microsoft, Amazon, NVIDIA oder auch ASML haben es geschafft, seit vielen Jahren beständig Umsatz und Gewinn zu steigern und technologisch führend zu bleiben. Der Börsenwert ist deshalb über die Jahre massiv angestiegen und dieser Trend wird sich wohl auch in der Zukunft weiter fortsetzen. Aufstrebenden, jüngeren Unternehmen wie CrowdStrike, Palantir, Zscaler oder Cloudflare wird dies meiner Meinung nach auch weiterhin gelingen. Auf solche Unternehmen möchte ich setzen, und diese viele Jahre lang halten. Kurzfristige Börsenhypes (Cannabis, Wasserstoff, Peloton, Beyond Meat,...) überlasse ich den Tradern. Solche Werte steigen oft innerhalb kürzester Zeit massiv an, um dann ins Bodenlose zu fallen und sich nie wieder zu erholen. In den Medien werden diese oft massiv gehypt und von den Analysten bejubelt. Doch nur solange es aufwärts geht, danach endet die Berichterstattung oft abrupt bzw. schlägt in kritische Töne um. Etwas Cash soll auch immer vorhanden sein um bei Rücksetzern nachkaufen und aufstocken zu können. Es ist ärgerlich, wenn sich gute Chancen ergeben aber durch fehlenden Cash nicht genutzt werden können.




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsenradio Live-Blick, Fr. 21.6.24: DAX zum 3fach-Verfall zunächst schwächer, Rheinmetall nach Rekordauftrag stark




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 06.04.2024

    2. Baum, Baumriese, Riese, groß, gross, Größe, Grösse, http://www.shutterstock.com/de/pic-239236648/stock-photo-giant-sequoia-mariposa-grove-yosemite-national-park-california.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Amag, RHI Magnesita, DO&CO, ATX, FACC, ATX TR, Erste Group, Uniqa, RBI, UBM, Rosgix, EVN, Allianz, Porr, Andritz, Frauenthal, Rosenbauer, RWE, Wolford, FACC, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    OeKB
    Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WCB4
    AT0000A37NX2
    AT0000A2SUP4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Pierer Mobility 3.47%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.59%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Kapsch TrafficCom(1), voestalpine(1), Lenzing(1), Telekom Austria(1)
      BSN MA-Event HeidelbergCement
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 4.68%, Rutsch der Stunde: RBI -1.77%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: voestalpine(1), Österreichische Post(1), Porr(1)
      BSN MA-Event Infineon
      Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 4.68%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -2.3%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #664: 25 Seiten Fanboy-Heft als Geburtstagsgeschenk an Palfinger mit Erinnerungen, Performances & Dividenden

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox

      Martin Parr
      The Last Resort
      1986
      Promenade Press

      Shōji Ueda
      Brilliant Scenes: Shoji Ueda Photo Album
      1981
      Nippon Camera

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Regina Anzenberger
      Imperfections
      2024
      AnzenbergerEdition