Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Spitzenforschung in Niederösterreich: Neue Wege in der Raumfahrt

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



03.04.2024, 4064 Zeichen

St. Pölten (OTS) - Bei einem Mediengespräch im Innovation Lab in Wiener Neustadt stellte LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf heute Forschungsprojekte aus der Raumfahrt vor und betonte: „Niederösterreich ist bei der Weltraumforschung führend mit dabei. Mittlerweile fliegt bei unzähligen Missionen modernes Knowhow aus Niederösterreich mit. Wiener Neustadt ist die Keimzelle, was die Ausbildung, die Forschung und die erfolgreichen Spin-Offs von Fachhochschule und Forschungsunternehmen betrifft. Diese Stadt hat einerseits eine lange Tradition in der klassischen Luftfahrt und andererseits eine große Zukunft in der Raumfahrt.“
Die Fachhochschule Wiener Neustadt beheimatet den ersten Weltraum-Studiengang Österreichs mit bisher über 120 Absolventinnen und Absolventen. „Die Studentinnen und Studenten entwickeln derzeit den Satelliten CLIMB. Die letzten für den Start fehlenden Finanzmittel, bis zu 100.000 Euro, werden wir jetzt zur Verfügung stellen. Damit kann im Jahr 2025 der blau-gelbe Satellit starten und Niederösterreich damit den Weltraum erobern“, gibt Pernkopf bekannt. Die FOTEC wiederum ist eine Forschungstochter der Fachhochschule Wiener Neustadt und bei internationalen Projekten führend beteiligt. Aktuell werden umweltfreundliche chemische Triebwerke und hybride Antriebssysteme für Satelliten entwickelt. Dieses Projekt „CP/EP Thruster Development“ wird vom Land Niederösterreich mit 2,85 Millionen Euro unterstützt. Pernkopf hielt fest: „Bei uns im Bundesland Niederösterreich wird das Raumfahrt-Triebwerk der Zukunft entwickelt und ganz Europa schaut gespannt auf die Ergebnisse der blau-gelben Wissenschaft.“ Niederösterreich beteilige sich an der Forschung für neue Satellitentechnologie, weil es gut für die Menschen sei, die tägliche Anwendungen wie Navi, Handy etc. nutzen und gut für die damit verbundenen hochwertigen Arbeitsplätze und die gesteigerte Wertschöpfung. Zum dritten sei es wichtig, dass sensible Technik auch in Europa und nicht nur in den USA und in China erforscht werde, so Pernkopf. Mittlerweile gibt es am Standort Wiener Neustadt etwa 20 Luft- und Raumfahrtunternehmen mit rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Dr. Carsten Schalremann, Studiengangleiter Aerospace Engineering an der Fachhochschule Wiener Neustadt, sagte: „Unsere Absolventinnen und Absolventen sind in ganz Europa begehrt und unter anderem bei Airbus und erfolgreichen Spin-Off Betrieben tätig. Studentinnen und Studenten erhalten hier die Möglichkeit, neben der theoretischen Ausbildung auch praktische Erfahrungen zu sammeln. Die Absolventinnen und Absolventen werden hier in das ‚reale‘ Arbeitsleben integriert. Dank dem Land Niederösterreich können wir in wenigen Monaten unseren Satelliten CLIMB in den Orbit bringen.“
Dr. Bernhard Seifert, Head of Aerospace Engineering Department, FOTEC, meinte: „Die von FOTEC entwickelten elektrischen und chemischen Antriebssysteme erhöhen nicht nur die Mobilität und Langlebigkeit von Kleinsatelliten, sondern helfen auch, den Weltraumschrott aktiv zu reduzieren.“ Die chemischen Triebwerke, die international bei Satelliten im Einsatz seien, würden mit großen Gefahren für die Umwelt und die Gesundheit des Menschen verbunden sein. Die FOTOEC habe mit Unterstützung vom Land Niederösterreich begonnen, alternative Treibstoffe erfolgreich zu testen und zu entwickeln, so Seifert. Der vorläufige Prototyp, bei dem Wasserstoffperoxid als Treibstoff verwendet wird, ist einzigartig und vielversprechend für die Zukunft der Raumfahrt.
DI Johanna Fries, Projekt Managerin, FOTEC, führte aus: „Niederösterreichische Anwendungen finden Platz in zahlreichen Weltraum-Missionen.“
DI Dr. Andreas Merstallinger von der Aerospace & Advanced Composites Gesellschaft betonte: „Im Weltall müssen Materialien unter extremen Bedingungen standhalten. Nur so können Satelliten über 15 Jahre servicefrei alltägliche Services wie GPS, Sat-TV und Kommunikation leisten.“
Weitere Informationen: DI Jürgen Maier, Pressesprecher LH-Stellvertreter Doktor Stephan Pernkopf, Telefon 02742/9005–12704, Handynummer 067681215283, E-Mail [lhstv.pernkopf@noel.gv.at] (...

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Gold & Co
Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3AGF0
AT0000A382G1
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: RBI(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: Amag -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Palfinger(1), Verbund(1), Kontron(1), RBI(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: RBI -1.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Strabag(1), Kontron(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: OMV -0.93%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Strabag(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: Palfinger -2.67%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Lenzing(3), ams-Osram(2), SBO(1), OMV(1), Wienerberger(1)

    Featured Partner Video

    Ein Tausender ist nix!

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11....

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Spitzenforschung in Niederösterreich: Neue Wege in der Raumfahrt


    03.04.2024, 4064 Zeichen

    St. Pölten (OTS) - Bei einem Mediengespräch im Innovation Lab in Wiener Neustadt stellte LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf heute Forschungsprojekte aus der Raumfahrt vor und betonte: „Niederösterreich ist bei der Weltraumforschung führend mit dabei. Mittlerweile fliegt bei unzähligen Missionen modernes Knowhow aus Niederösterreich mit. Wiener Neustadt ist die Keimzelle, was die Ausbildung, die Forschung und die erfolgreichen Spin-Offs von Fachhochschule und Forschungsunternehmen betrifft. Diese Stadt hat einerseits eine lange Tradition in der klassischen Luftfahrt und andererseits eine große Zukunft in der Raumfahrt.“
    Die Fachhochschule Wiener Neustadt beheimatet den ersten Weltraum-Studiengang Österreichs mit bisher über 120 Absolventinnen und Absolventen. „Die Studentinnen und Studenten entwickeln derzeit den Satelliten CLIMB. Die letzten für den Start fehlenden Finanzmittel, bis zu 100.000 Euro, werden wir jetzt zur Verfügung stellen. Damit kann im Jahr 2025 der blau-gelbe Satellit starten und Niederösterreich damit den Weltraum erobern“, gibt Pernkopf bekannt. Die FOTEC wiederum ist eine Forschungstochter der Fachhochschule Wiener Neustadt und bei internationalen Projekten führend beteiligt. Aktuell werden umweltfreundliche chemische Triebwerke und hybride Antriebssysteme für Satelliten entwickelt. Dieses Projekt „CP/EP Thruster Development“ wird vom Land Niederösterreich mit 2,85 Millionen Euro unterstützt. Pernkopf hielt fest: „Bei uns im Bundesland Niederösterreich wird das Raumfahrt-Triebwerk der Zukunft entwickelt und ganz Europa schaut gespannt auf die Ergebnisse der blau-gelben Wissenschaft.“ Niederösterreich beteilige sich an der Forschung für neue Satellitentechnologie, weil es gut für die Menschen sei, die tägliche Anwendungen wie Navi, Handy etc. nutzen und gut für die damit verbundenen hochwertigen Arbeitsplätze und die gesteigerte Wertschöpfung. Zum dritten sei es wichtig, dass sensible Technik auch in Europa und nicht nur in den USA und in China erforscht werde, so Pernkopf. Mittlerweile gibt es am Standort Wiener Neustadt etwa 20 Luft- und Raumfahrtunternehmen mit rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
    Dr. Carsten Schalremann, Studiengangleiter Aerospace Engineering an der Fachhochschule Wiener Neustadt, sagte: „Unsere Absolventinnen und Absolventen sind in ganz Europa begehrt und unter anderem bei Airbus und erfolgreichen Spin-Off Betrieben tätig. Studentinnen und Studenten erhalten hier die Möglichkeit, neben der theoretischen Ausbildung auch praktische Erfahrungen zu sammeln. Die Absolventinnen und Absolventen werden hier in das ‚reale‘ Arbeitsleben integriert. Dank dem Land Niederösterreich können wir in wenigen Monaten unseren Satelliten CLIMB in den Orbit bringen.“
    Dr. Bernhard Seifert, Head of Aerospace Engineering Department, FOTEC, meinte: „Die von FOTEC entwickelten elektrischen und chemischen Antriebssysteme erhöhen nicht nur die Mobilität und Langlebigkeit von Kleinsatelliten, sondern helfen auch, den Weltraumschrott aktiv zu reduzieren.“ Die chemischen Triebwerke, die international bei Satelliten im Einsatz seien, würden mit großen Gefahren für die Umwelt und die Gesundheit des Menschen verbunden sein. Die FOTOEC habe mit Unterstützung vom Land Niederösterreich begonnen, alternative Treibstoffe erfolgreich zu testen und zu entwickeln, so Seifert. Der vorläufige Prototyp, bei dem Wasserstoffperoxid als Treibstoff verwendet wird, ist einzigartig und vielversprechend für die Zukunft der Raumfahrt.
    DI Johanna Fries, Projekt Managerin, FOTEC, führte aus: „Niederösterreichische Anwendungen finden Platz in zahlreichen Weltraum-Missionen.“
    DI Dr. Andreas Merstallinger von der Aerospace & Advanced Composites Gesellschaft betonte: „Im Weltall müssen Materialien unter extremen Bedingungen standhalten. Nur so können Satelliten über 15 Jahre servicefrei alltägliche Services wie GPS, Sat-TV und Kommunikation leisten.“
    Weitere Informationen: DI Jürgen Maier, Pressesprecher LH-Stellvertreter Doktor Stephan Pernkopf, Telefon 02742/9005–12704, Handynummer 067681215283, E-Mail [lhstv.pernkopf@noel.gv.at] (...

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




     

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Gold & Co
    Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3AGF0
    AT0000A382G1
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: RBI(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: Amag -1.47%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Palfinger(1), Verbund(1), Kontron(1), RBI(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: RBI -1.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Strabag(1), Kontron(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: OMV -0.93%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Strabag(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: Palfinger -2.67%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Lenzing(3), ams-Osram(2), SBO(1), OMV(1), Wienerberger(1)

      Featured Partner Video

      Ein Tausender ist nix!

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11....

      Books josefchladek.com

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH