Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



27.01.2024, 9856 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Ballard Power Systems 6,15% vor Verbio 2,47%, SFC Energy -0,43%, E.ON -0,56%, Verbund -0,86%, EVN -1,57%, RWE -8,19% und

In der Monatssicht ist vorne: E.ON 0,85% vor SFC Energy -2,32% , Verbund -10,04% , EVN -11,62% , Ballard Power Systems -13,91% , RWE -15,76% , Verbio -33,49% und Year-to-date lag per letztem Schlusskurs E.ON 2,1% (Vorjahr: 30,17 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und SFC Energy -4,92% (Vorjahr: -22,23 Prozent). Verbio -34,62% (Vorjahr: -50,69 Prozent) im Minus. Dahinter RWE -16,42% (Vorjahr: -0,99 Prozent) und EVN -11,78% (Vorjahr: 68,34 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: E.ON 6,93% und EVN 5,83%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Verbio -44,89%, Ballard Power Systems -18,9% und SFC Energy -12,22%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:33 Uhr die Verbio-Aktie am besten: 1,05% Plus. Dahinter EVN mit +0,8% , RWE mit +0,26% , Verbund mit +0,13% und Ballard Power Systems mit +0,13% E.ON mit -0,34% und SFC Energy mit -0,48% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -10,93% und reiht sich damit auf Platz 32 ein:

1. Bau & Baustoffe: 5% Show latest Report (27.01.2024)
2. Computer, Software & Internet : 4,25% Show latest Report (27.01.2024)
3. Big Greeks: 3,85% Show latest Report (27.01.2024)
4. Gaming: 3,77% Show latest Report (20.01.2024)
5. Aluminium: 3,56%
6. Versicherer: 3,49% Show latest Report (20.01.2024)
7. Immobilien: 3,4% Show latest Report (20.01.2024)
8. MSCI World Biggest 10: 3,25% Show latest Report (20.01.2024)
9. OÖ10 Members: 2,82% Show latest Report (20.01.2024)
10. IT, Elektronik, 3D: 2,11% Show latest Report (20.01.2024)
11. Media: 1,82% Show latest Report (20.01.2024)
12. Global Innovation 1000: 1,63% Show latest Report (20.01.2024)
13. Telekom: 1,52% Show latest Report (20.01.2024)
14. Deutsche Nebenwerte: 1,21% Show latest Report (27.01.2024)
15. Zykliker Österreich: 1,04% Show latest Report (20.01.2024)
16. Crane: 0,77% Show latest Report (27.01.2024)
17. Ölindustrie: 0,39% Show latest Report (20.01.2024)
18. Post: -0,8% Show latest Report (20.01.2024)
19. Sport: -1,06% Show latest Report (20.01.2024)
20. Solar: -1,28% Show latest Report (20.01.2024)
21. Konsumgüter: -1,62% Show latest Report (20.01.2024)
22. Börseneulinge 2019: -1,93% Show latest Report (27.01.2024)
23. Licht und Beleuchtung: -2,21% Show latest Report (20.01.2024)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,01% Show latest Report (20.01.2024)
25. Stahl: -4,31% Show latest Report (20.01.2024)
26. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -4,46% Show latest Report (20.01.2024)
27. Rohstoffaktien: -4,56% Show latest Report (20.01.2024)
28. Runplugged Running Stocks: -5,57%
29. Auto, Motor und Zulieferer: -6,66% Show latest Report (27.01.2024)
30. Banken: -7,3% Show latest Report (27.01.2024)
31. Luftfahrt & Reise: -7,97% Show latest Report (20.01.2024)
32. Energie: -12,49% Show latest Report (20.01.2024)

Social Trading Kommentare

Scheid
zu VBK (26.01.)

In den vergangenen Tagen gab es mehrere Analystenstimmen zu Verbio. Die Deutsche Bank hat die Verkaufsempfehlung mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. Grund: Die Gewinnwarnung des Herstellers von Biokraftstoffen dürfte deutlich korrigierte Schätzungen nach sich ziehen. Stifel rät dagegen immer noch zum Kauf, hat das Kursziel aber von 40 auf 31 Euro gesenkt. Der zuständige Analyst gab zu, dass die von ihm im Dezember gesenkten Schätzungen für den Biosprit-Hersteller nicht ausgereicht hätten. Die aktuelle Gewinnwarnung erinnere daran, wie stark die Umsatzentwicklung bei Verbio von Marktpreisen abhänge – und diese seien nur schwer vorhersehbar. Hauck Aufhäuser hat den fairen Wert der Aktie zwar von 70 auf 44 Euro gesenkt, die Einstufung aber ebenfalls auf „Kaufen“ belassen. Dem zuständigen Analysten macht Hoffnung, dass die EU innerhalb der kommenden sieben bis acht Monate über die Einführung von Zöllen auf chinesischen Biodiesel entscheiden wolle. Spannende Turnaround-Wette!

FalluuInvesting
zu VBK (26.01.)

Nachkauf Verbio Ich denke das war der letzte Abverkauf. Geschäft läuft weiter in Ordnung trotz den bekannten Schwierigkeiten. Daher ist die Aktie nun eher unterbewertet und wird in Zukunft deutlich zulegen. Bisschen spekulativ aber die nächsten Wochen werden es zeigen :)

Scheid
zu VBK (22.01.)

Der jüngste Kursrutsch hatte es schon erahnen lassen: Der Biokraftstoffhersteller Verbio hat seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr reduziert. Die Quotenpreise für Ethanol und Treibhausgasminderung (THG) blieben unter Druck, teilte das Unternehmen als Begründung mit. Als operativer Gewinn (Ebitda) erwartet das Management für das Geschäftsjahr 2023/2024 (per Ende Juni) deshalb nun nur noch 120 Mio. bis 150 Mio. Euro. Zuvor hatten die Erwartungen bei 200 Mio. bis 250 Mio. Euro gelegen. Die Nettoverschuldung soll zwischen 145 Mio. und 175 Mio. statt zwischen 110 Mio. und 150 Mio. Euro liegen. Weitere Details will Verbio mit seinen Zahlen für das abgelaufenen zweite Geschäftsquartal am 8. Februar vorlegen. Weil dann schon mehr Klarheit über eventuelle mittel- bis langfristige Auswirkungen herrschen dürfte, hat die spekulative Aktie Erholungspotenzial.

DanielLimper
zu RWE (26.01.)

26.01.2024: 31% Nachkauf

StaggiB
zu RWE (26.01.)

Gutes Timing habe ich da bei RWE bewiesen. Heute geht es schön abwärts. Damit liegt die Aktie auf dem Stand vor Covid. Sobald die Zahlen im Ausblick aktualisiert worden sind, entscheide ich, wie ich mit der Position verfahre.

Digedag
zu RWE (23.01.)

Aufstockung RWE aufgrund Potential und Dividende 

SK1977
zu VER (25.01.)

Depotaufnahme Verbund "Verbund" ist Österreichs führendes Energieunternehmen. Fast 100% des produzierten Stroms stammen aus Wasserkraft. Damit diversifizieren wir im Wikifolio weiter im Bereich der erneuerbaren Energien. **Firmenportrait:** Die VERBUND AG ist die Holdinggesellschaft von VERBUND, dem größten Stromproduzenten und -transporteur Österreichs. Der Verbund deckt rund 50% des regionalen Strombedarfs ab. Der Konzern setzt sich aus der Verbundgesellschaft und ihren Tochterunternehmen zusammen und wurde 1947 als staatliches Unternehmen gegründet und im Jahr 1998 teilprivatisiert. Seither sind 51% im Besitz der Republik Österreich und 49% im privaten Streubesitz bzw. im Besitz von institutionellen Anlegern. Der Verbund weist eine der umweltfreundlichsten Erzeugungsstrukturen in der Europäischen Union auf. Im vieljährigen Durchschnitt stammen 90% des erzeugten Stroms aus Wasserkraft und bis zu 10% aus umweltverträglicher Wärmekraft. Selbst in Trockenjahren kann garantiert und mit Zertifikat nachgewiesen werden, dass 16.000 GWh aus reiner Wasserkraft stammen. Vorrangig beliefert der Konzern Landeselektrizitätsgesellschaften, große Industriebetriebe und Stadtwerke im In- und Ausland sowie die Österreichischen Bundesbahnen. Das Unternehmen betreibt das gesamte überregionale österreichische Hochspannungsnetz mit seinen wichtigen Auslandsanbindungen.

tradsam
zu EOAN (22.01.)

Es wurden E.ON SE Aktien ins Depot gekauft.

Scheid
zu EOAN (22.01.)

Deutschlands größter Energieversorger Eon hat in Essen ein Testzentrum für Elektromobilität eröffnet. Das „Eon Drive TestingLab“ verfügt nach Unternehmensangaben über 25 Teststationen und digitale Testumgebungen für Untersuchungen an Fahrzeugen, Ladestationen, Wallboxen und Zubehör. Hintergrund: Eon will sein E-Mobilitätsgeschäft europaweit ausbauen. Die Tochtergesellschaft Eon Drive war Anfang September laut Bundesnetzagentur Deutschlands zweitgrößter Ladesäulenbetreiber mit gut 3900 Ladepunkten hinter EnBW Mobility. Mit dem neuen Zentrum sei E.ON für den dynamischen Markthochlauf der E-Mobilität bestens aufgestellt, so Vertriebschef Patrick Lammers. Die Aktie bleibt interessant.

Roland57
zu F3C (22.01.)

Abstand / Durchschnittliches Kursziel+63,63 % lt. Analysten




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert und wer Buy the Dip bei Varta macht




 

Bildnachweis

1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 27.01.2024

2. Wasserkraft, Energie, Wasser, http://www.shutterstock.com/de/pic-169482320/stock-photo-clatteringshaws-loch-reservoir-in-galloway-forest-park-damming-the-black-water-of-dee-to-feed.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2STY8
AT0000A2C5F8
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Kontron(2), Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Bawag(1), Kontron(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.71%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.25%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Flughafen Wien(1)
    Star der Stunde: RBI 1.32%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -3.63%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1), AT&S(1), S Immo(1)
    Star der Stunde: EVN 0.46%, Rutsch der Stunde: UBM -0.79%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 2.85%, Rutsch der Stunde: Porr -0.84%

    Featured Partner Video

    Clark Madness

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. ...

    Books josefchladek.com

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Ballard Power Systems und Verbio vs. RWE und EVN – kommentierter KW 4 Peer Group Watch Energie


    27.01.2024, 9856 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Ballard Power Systems 6,15% vor Verbio 2,47%, SFC Energy -0,43%, E.ON -0,56%, Verbund -0,86%, EVN -1,57%, RWE -8,19% und

    In der Monatssicht ist vorne: E.ON 0,85% vor SFC Energy -2,32% , Verbund -10,04% , EVN -11,62% , Ballard Power Systems -13,91% , RWE -15,76% , Verbio -33,49% und Year-to-date lag per letztem Schlusskurs E.ON 2,1% (Vorjahr: 30,17 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und SFC Energy -4,92% (Vorjahr: -22,23 Prozent). Verbio -34,62% (Vorjahr: -50,69 Prozent) im Minus. Dahinter RWE -16,42% (Vorjahr: -0,99 Prozent) und EVN -11,78% (Vorjahr: 68,34 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: E.ON 6,93% und EVN 5,83%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Verbio -44,89%, Ballard Power Systems -18,9% und SFC Energy -12,22%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:33 Uhr die Verbio-Aktie am besten: 1,05% Plus. Dahinter EVN mit +0,8% , RWE mit +0,26% , Verbund mit +0,13% und Ballard Power Systems mit +0,13% E.ON mit -0,34% und SFC Energy mit -0,48% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -10,93% und reiht sich damit auf Platz 32 ein:

    1. Bau & Baustoffe: 5% Show latest Report (27.01.2024)
    2. Computer, Software & Internet : 4,25% Show latest Report (27.01.2024)
    3. Big Greeks: 3,85% Show latest Report (27.01.2024)
    4. Gaming: 3,77% Show latest Report (20.01.2024)
    5. Aluminium: 3,56%
    6. Versicherer: 3,49% Show latest Report (20.01.2024)
    7. Immobilien: 3,4% Show latest Report (20.01.2024)
    8. MSCI World Biggest 10: 3,25% Show latest Report (20.01.2024)
    9. OÖ10 Members: 2,82% Show latest Report (20.01.2024)
    10. IT, Elektronik, 3D: 2,11% Show latest Report (20.01.2024)
    11. Media: 1,82% Show latest Report (20.01.2024)
    12. Global Innovation 1000: 1,63% Show latest Report (20.01.2024)
    13. Telekom: 1,52% Show latest Report (20.01.2024)
    14. Deutsche Nebenwerte: 1,21% Show latest Report (27.01.2024)
    15. Zykliker Österreich: 1,04% Show latest Report (20.01.2024)
    16. Crane: 0,77% Show latest Report (27.01.2024)
    17. Ölindustrie: 0,39% Show latest Report (20.01.2024)
    18. Post: -0,8% Show latest Report (20.01.2024)
    19. Sport: -1,06% Show latest Report (20.01.2024)
    20. Solar: -1,28% Show latest Report (20.01.2024)
    21. Konsumgüter: -1,62% Show latest Report (20.01.2024)
    22. Börseneulinge 2019: -1,93% Show latest Report (27.01.2024)
    23. Licht und Beleuchtung: -2,21% Show latest Report (20.01.2024)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,01% Show latest Report (20.01.2024)
    25. Stahl: -4,31% Show latest Report (20.01.2024)
    26. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -4,46% Show latest Report (20.01.2024)
    27. Rohstoffaktien: -4,56% Show latest Report (20.01.2024)
    28. Runplugged Running Stocks: -5,57%
    29. Auto, Motor und Zulieferer: -6,66% Show latest Report (27.01.2024)
    30. Banken: -7,3% Show latest Report (27.01.2024)
    31. Luftfahrt & Reise: -7,97% Show latest Report (20.01.2024)
    32. Energie: -12,49% Show latest Report (20.01.2024)

    Social Trading Kommentare

    Scheid
    zu VBK (26.01.)

    In den vergangenen Tagen gab es mehrere Analystenstimmen zu Verbio. Die Deutsche Bank hat die Verkaufsempfehlung mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. Grund: Die Gewinnwarnung des Herstellers von Biokraftstoffen dürfte deutlich korrigierte Schätzungen nach sich ziehen. Stifel rät dagegen immer noch zum Kauf, hat das Kursziel aber von 40 auf 31 Euro gesenkt. Der zuständige Analyst gab zu, dass die von ihm im Dezember gesenkten Schätzungen für den Biosprit-Hersteller nicht ausgereicht hätten. Die aktuelle Gewinnwarnung erinnere daran, wie stark die Umsatzentwicklung bei Verbio von Marktpreisen abhänge – und diese seien nur schwer vorhersehbar. Hauck Aufhäuser hat den fairen Wert der Aktie zwar von 70 auf 44 Euro gesenkt, die Einstufung aber ebenfalls auf „Kaufen“ belassen. Dem zuständigen Analysten macht Hoffnung, dass die EU innerhalb der kommenden sieben bis acht Monate über die Einführung von Zöllen auf chinesischen Biodiesel entscheiden wolle. Spannende Turnaround-Wette!

    FalluuInvesting
    zu VBK (26.01.)

    Nachkauf Verbio Ich denke das war der letzte Abverkauf. Geschäft läuft weiter in Ordnung trotz den bekannten Schwierigkeiten. Daher ist die Aktie nun eher unterbewertet und wird in Zukunft deutlich zulegen. Bisschen spekulativ aber die nächsten Wochen werden es zeigen :)

    Scheid
    zu VBK (22.01.)

    Der jüngste Kursrutsch hatte es schon erahnen lassen: Der Biokraftstoffhersteller Verbio hat seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr reduziert. Die Quotenpreise für Ethanol und Treibhausgasminderung (THG) blieben unter Druck, teilte das Unternehmen als Begründung mit. Als operativer Gewinn (Ebitda) erwartet das Management für das Geschäftsjahr 2023/2024 (per Ende Juni) deshalb nun nur noch 120 Mio. bis 150 Mio. Euro. Zuvor hatten die Erwartungen bei 200 Mio. bis 250 Mio. Euro gelegen. Die Nettoverschuldung soll zwischen 145 Mio. und 175 Mio. statt zwischen 110 Mio. und 150 Mio. Euro liegen. Weitere Details will Verbio mit seinen Zahlen für das abgelaufenen zweite Geschäftsquartal am 8. Februar vorlegen. Weil dann schon mehr Klarheit über eventuelle mittel- bis langfristige Auswirkungen herrschen dürfte, hat die spekulative Aktie Erholungspotenzial.

    DanielLimper
    zu RWE (26.01.)

    26.01.2024: 31% Nachkauf

    StaggiB
    zu RWE (26.01.)

    Gutes Timing habe ich da bei RWE bewiesen. Heute geht es schön abwärts. Damit liegt die Aktie auf dem Stand vor Covid. Sobald die Zahlen im Ausblick aktualisiert worden sind, entscheide ich, wie ich mit der Position verfahre.

    Digedag
    zu RWE (23.01.)

    Aufstockung RWE aufgrund Potential und Dividende 

    SK1977
    zu VER (25.01.)

    Depotaufnahme Verbund "Verbund" ist Österreichs führendes Energieunternehmen. Fast 100% des produzierten Stroms stammen aus Wasserkraft. Damit diversifizieren wir im Wikifolio weiter im Bereich der erneuerbaren Energien. **Firmenportrait:** Die VERBUND AG ist die Holdinggesellschaft von VERBUND, dem größten Stromproduzenten und -transporteur Österreichs. Der Verbund deckt rund 50% des regionalen Strombedarfs ab. Der Konzern setzt sich aus der Verbundgesellschaft und ihren Tochterunternehmen zusammen und wurde 1947 als staatliches Unternehmen gegründet und im Jahr 1998 teilprivatisiert. Seither sind 51% im Besitz der Republik Österreich und 49% im privaten Streubesitz bzw. im Besitz von institutionellen Anlegern. Der Verbund weist eine der umweltfreundlichsten Erzeugungsstrukturen in der Europäischen Union auf. Im vieljährigen Durchschnitt stammen 90% des erzeugten Stroms aus Wasserkraft und bis zu 10% aus umweltverträglicher Wärmekraft. Selbst in Trockenjahren kann garantiert und mit Zertifikat nachgewiesen werden, dass 16.000 GWh aus reiner Wasserkraft stammen. Vorrangig beliefert der Konzern Landeselektrizitätsgesellschaften, große Industriebetriebe und Stadtwerke im In- und Ausland sowie die Österreichischen Bundesbahnen. Das Unternehmen betreibt das gesamte überregionale österreichische Hochspannungsnetz mit seinen wichtigen Auslandsanbindungen.

    tradsam
    zu EOAN (22.01.)

    Es wurden E.ON SE Aktien ins Depot gekauft.

    Scheid
    zu EOAN (22.01.)

    Deutschlands größter Energieversorger Eon hat in Essen ein Testzentrum für Elektromobilität eröffnet. Das „Eon Drive TestingLab“ verfügt nach Unternehmensangaben über 25 Teststationen und digitale Testumgebungen für Untersuchungen an Fahrzeugen, Ladestationen, Wallboxen und Zubehör. Hintergrund: Eon will sein E-Mobilitätsgeschäft europaweit ausbauen. Die Tochtergesellschaft Eon Drive war Anfang September laut Bundesnetzagentur Deutschlands zweitgrößter Ladesäulenbetreiber mit gut 3900 Ladepunkten hinter EnBW Mobility. Mit dem neuen Zentrum sei E.ON für den dynamischen Markthochlauf der E-Mobilität bestens aufgestellt, so Vertriebschef Patrick Lammers. Die Aktie bleibt interessant.

    Roland57
    zu F3C (22.01.)

    Abstand / Durchschnittliches Kursziel+63,63 % lt. Analysten




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert und wer Buy the Dip bei Varta macht




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 27.01.2024

    2. Wasserkraft, Energie, Wasser, http://www.shutterstock.com/de/pic-169482320/stock-photo-clatteringshaws-loch-reservoir-in-galloway-forest-park-damming-the-black-water-of-dee-to-feed.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Zumtobel
    Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2STY8
    AT0000A2C5F8
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Kontron(2), Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Bawag(1), Kontron(1), Strabag(1)
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.71%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.25%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Flughafen Wien(1)
      Star der Stunde: RBI 1.32%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -3.63%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1), AT&S(1), S Immo(1)
      Star der Stunde: EVN 0.46%, Rutsch der Stunde: UBM -0.79%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 2.85%, Rutsch der Stunde: Porr -0.84%

      Featured Partner Video

      Clark Madness

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. ...

      Books josefchladek.com

      François Jonquet
      Forage
      2023
      Void

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published