Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



20.01.2024, 7324 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: E.ON -1,54% vor SFC Energy -3,62%, RWE -4,39%, Verbund -6,29%, EVN -10,05%, Ballard Power Systems -10,17%, Verbio -17,72% und

In der Monatssicht ist vorne: E.ON 1,67% vor SFC Energy -5,57% , RWE -7,71% , EVN -9,09% , Verbund -12,04% , Ballard Power Systems -16,26% , Verbio -30,67% und Weitere Highlights: EVN ist nun 8 Tage im Minus (12,67% Verlust von 29,2 auf 25,5).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs E.ON 2,67% (Vorjahr: 30,17 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und SFC Energy -4,51% (Vorjahr: -22,23 Prozent). Verbio -36,19% (Vorjahr: -50,69 Prozent) im Minus. Dahinter Ballard Power Systems -16,49% (Vorjahr: -22,76 Prozent) und EVN -10,37% (Vorjahr: 68,34 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: EVN 8% und E.ON 7,68%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Verbio -46,87%, Ballard Power Systems -24,5% und SFC Energy -12,08%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:33 Uhr die Verbio-Aktie am besten: 1,44% Plus. Dahinter Ballard Power Systems mit +1,01% , Verbund mit +0,49% , RWE mit +0,43% , EVN mit +0,29% und E.ON mit +0,16% SFC Energy mit -0% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -10,44% und reiht sich damit auf Platz 32 ein:

1. Aluminium: 4,68%
2. Immobilien: 3,18% Show latest Report (13.01.2024)
3. Versicherer: 2,7% Show latest Report (13.01.2024)
4. Bau & Baustoffe: 1,83% Show latest Report (20.01.2024)
5. Big Greeks: 1,63% Show latest Report (20.01.2024)
6. Gaming: 1,58% Show latest Report (13.01.2024)
7. Computer, Software & Internet : 1,52% Show latest Report (20.01.2024)
8. OÖ10 Members: 1,37% Show latest Report (13.01.2024)
9. Telekom: 1,01% Show latest Report (13.01.2024)
10. MSCI World Biggest 10: 0,88% Show latest Report (13.01.2024)
11. IT, Elektronik, 3D: 0,74% Show latest Report (13.01.2024)
12. Media: -0,05% Show latest Report (13.01.2024)
13. Global Innovation 1000: -0,18% Show latest Report (13.01.2024)
14. Konsumgüter: -0,38% Show latest Report (13.01.2024)
15. Sport: -0,92% Show latest Report (13.01.2024)
16. Deutsche Nebenwerte: -1,44% Show latest Report (20.01.2024)
17. Ölindustrie: -1,51% Show latest Report (13.01.2024)
18. Börseneulinge 2019: -1,97% Show latest Report (20.01.2024)
19. Zykliker Österreich: -2,09% Show latest Report (13.01.2024)
20. Crane: -2,4% Show latest Report (20.01.2024)
21. Post: -2,73% Show latest Report (13.01.2024)
22. Licht und Beleuchtung: -2,87% Show latest Report (13.01.2024)
23. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,41% Show latest Report (13.01.2024)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -5,02% Show latest Report (13.01.2024)
25. Rohstoffaktien: -6,5% Show latest Report (13.01.2024)
26. Runplugged Running Stocks: -6,52%
27. Stahl: -6,77% Show latest Report (13.01.2024)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -7,58% Show latest Report (20.01.2024)
29. Luftfahrt & Reise: -8,66% Show latest Report (13.01.2024)
30. Banken: -8,82% Show latest Report (20.01.2024)
31. Solar: -8,88% Show latest Report (20.01.2024)
32. Energie: -11,93% Show latest Report (13.01.2024)

Social Trading Kommentare

Silberpfeil60
zu VBK (16.01.)

Der Biokraftstoffhersteller Verbio hat seine Prognose angepasst. Für das Geschäftsjahr 2023/24 wird nun ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 120 bis 150 Mio. EUR in Aussicht gestellt. Zuvor hatte das Unternehmen 200 bis 250 Mio. EUR angepeilt. Die Nettofinanzverschuldung wird jetzt bei 145 bis 175 Mio. EUR erwartet, nach zuvor 110 bis 150 Mio. EUR.

ThomasHuppMBA
zu VBK (16.01.)

LEIPZIG (dpa-AFX) - Der Biokraftstoff-Hersteller Verbio streicht seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr zusammen. Die Quotenpreise für Ethanol und Treibhausgasminderung (THG) blieben unter Druck, teilte das Unternehmen am Montag überraschend in Leipzig mit. In der Folge erwartet das Management nun eine höhere Nettoverschuldung und weniger operativen Gewinn als zuletzt. Die Aktie ging mit einem deutlichen Kursverlust aus dem Handel. Nach Bekanntwerden der Neuigkeiten verlor die Verbio-Aktie deutlich. Zum Handelsschluss stand ein Minus von mehr als acht Prozent zu Buche. Damit war das Papier Schlusslicht im Kleinwerteindex SDax . Der seit August anhaltende Abwärtstrend setzt sich für die Verbio-Aktie damit fort. Das im April 2022 erreichte Kursniveau ist ohnehin in weiter Ferne: Die Aktie hat seitdem rund drei Viertel an Wert verloren.

ThomasHuppMBA
zu VBK (16.01.)

LEIPZIG (dpa-AFX) - Der Biokraftstoff-Hersteller Verbio streicht seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr zusammen. Die Quotenpreise für Ethanol und Treibhausgasminderung (THG) blieben unter Druck, teilte das Unternehmen am Montag überraschend in Leipzig mit. In der Folge erwartet das Management nun eine höhere Nettoverschuldung und weniger operativen Gewinn als zuletzt. Die Aktie ging mit einem deutlichen Kursverlust aus dem Handel. Nach Bekanntwerden der Neuigkeiten verlor die Verbio-Aktie deutlich. Zum Handelsschluss stand ein Minus von mehr als acht Prozent zu Buche. Damit war das Papier Schlusslicht im Kleinwerteindex SDax . Der seit August anhaltende Abwärtstrend setzt sich für die Verbio-Aktie damit fort. Das im April 2022 erreichte Kursniveau ist ohnehin in weiter Ferne: Die Aktie hat seitdem rund drei Viertel an Wert verloren.

Moneyboxer
zu VBK (14.01.)

Hier mein kurzes Update Video zu Verbio nach dem schlechten Jahresstart: https://youtu.be/B9dV_jMXCHE

Moneyboxer
zu VBK (14.01.)

Hier mein kurzes Update Video zu Verbio nach dem schlechten Jahresstart: https://youtu.be/B9dV_jMXCHE

DanielLimper
zu RWE (16.01.)

16.01.2024: 50% Nachkauf

xtrader
zu RWE (16.01.)

Verkauf - Verlustbegrenzung, charttechnisch angeschlagen.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #114: Prognosen der Wall-Street-Banken (Josef Obergantschnig)




 

Bildnachweis

1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 20.01.2024

2. Verstärker, Energie, stark, power, Strom, Saft, Kraft, Musik, http://www.shutterstock.com/de/pic-188149337/stock-photo-amplifier-and-electric-guitar.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, Amag, Telekom Austria, DO&CO, Rosenbauer, Cleen Energy, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Agrana, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Verizon, RWE, Bayer, Deutsche Bank, Infineon, Deutsche Telekom, Sartorius.


Random Partner

Gold & Co
Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3BST4
AT0000A2WCB4
AT0000A3CT80
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Österreichische Post
    BSN Vola-Event SAP
    #gabb #1649

    Featured Partner Video

    SportWoche Podcast #117: Floorball, vorgestellt von FBC Dragons Gründer Harry Steinbichler

    Das Gespräch über Floorball hat sich zufällig ergeben, da Harald Steinbichler, Gast der Börsepeople-Serie am Montag, Gründer eines Floorball-Bundesliga-Vereins ist, was ich erst im Rahmen der Vorbe...

    Books josefchladek.com

    Mimi Plumb
    Landfall
    2018
    TBW Books

    Erik Hinz
    Twenty-one Years in One Second
    2015
    Peperoni Books

    Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
    27000 Kilometer im Auto durch die USA
    1953
    Conzett & Huber

    Gregor Radonjič
    Misplacements
    2023
    Self published

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    und E.ON vs. Verbio und Ballard Power Systems – kommentierter KW 3 Peer Group Watch Energie


    20.01.2024, 7324 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: E.ON -1,54% vor SFC Energy -3,62%, RWE -4,39%, Verbund -6,29%, EVN -10,05%, Ballard Power Systems -10,17%, Verbio -17,72% und

    In der Monatssicht ist vorne: E.ON 1,67% vor SFC Energy -5,57% , RWE -7,71% , EVN -9,09% , Verbund -12,04% , Ballard Power Systems -16,26% , Verbio -30,67% und Weitere Highlights: EVN ist nun 8 Tage im Minus (12,67% Verlust von 29,2 auf 25,5).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs E.ON 2,67% (Vorjahr: 30,17 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und SFC Energy -4,51% (Vorjahr: -22,23 Prozent). Verbio -36,19% (Vorjahr: -50,69 Prozent) im Minus. Dahinter Ballard Power Systems -16,49% (Vorjahr: -22,76 Prozent) und EVN -10,37% (Vorjahr: 68,34 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: EVN 8% und E.ON 7,68%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Verbio -46,87%, Ballard Power Systems -24,5% und SFC Energy -12,08%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:33 Uhr die Verbio-Aktie am besten: 1,44% Plus. Dahinter Ballard Power Systems mit +1,01% , Verbund mit +0,49% , RWE mit +0,43% , EVN mit +0,29% und E.ON mit +0,16% SFC Energy mit -0% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -10,44% und reiht sich damit auf Platz 32 ein:

    1. Aluminium: 4,68%
    2. Immobilien: 3,18% Show latest Report (13.01.2024)
    3. Versicherer: 2,7% Show latest Report (13.01.2024)
    4. Bau & Baustoffe: 1,83% Show latest Report (20.01.2024)
    5. Big Greeks: 1,63% Show latest Report (20.01.2024)
    6. Gaming: 1,58% Show latest Report (13.01.2024)
    7. Computer, Software & Internet : 1,52% Show latest Report (20.01.2024)
    8. OÖ10 Members: 1,37% Show latest Report (13.01.2024)
    9. Telekom: 1,01% Show latest Report (13.01.2024)
    10. MSCI World Biggest 10: 0,88% Show latest Report (13.01.2024)
    11. IT, Elektronik, 3D: 0,74% Show latest Report (13.01.2024)
    12. Media: -0,05% Show latest Report (13.01.2024)
    13. Global Innovation 1000: -0,18% Show latest Report (13.01.2024)
    14. Konsumgüter: -0,38% Show latest Report (13.01.2024)
    15. Sport: -0,92% Show latest Report (13.01.2024)
    16. Deutsche Nebenwerte: -1,44% Show latest Report (20.01.2024)
    17. Ölindustrie: -1,51% Show latest Report (13.01.2024)
    18. Börseneulinge 2019: -1,97% Show latest Report (20.01.2024)
    19. Zykliker Österreich: -2,09% Show latest Report (13.01.2024)
    20. Crane: -2,4% Show latest Report (20.01.2024)
    21. Post: -2,73% Show latest Report (13.01.2024)
    22. Licht und Beleuchtung: -2,87% Show latest Report (13.01.2024)
    23. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,41% Show latest Report (13.01.2024)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -5,02% Show latest Report (13.01.2024)
    25. Rohstoffaktien: -6,5% Show latest Report (13.01.2024)
    26. Runplugged Running Stocks: -6,52%
    27. Stahl: -6,77% Show latest Report (13.01.2024)
    28. Auto, Motor und Zulieferer: -7,58% Show latest Report (20.01.2024)
    29. Luftfahrt & Reise: -8,66% Show latest Report (13.01.2024)
    30. Banken: -8,82% Show latest Report (20.01.2024)
    31. Solar: -8,88% Show latest Report (20.01.2024)
    32. Energie: -11,93% Show latest Report (13.01.2024)

    Social Trading Kommentare

    Silberpfeil60
    zu VBK (16.01.)

    Der Biokraftstoffhersteller Verbio hat seine Prognose angepasst. Für das Geschäftsjahr 2023/24 wird nun ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 120 bis 150 Mio. EUR in Aussicht gestellt. Zuvor hatte das Unternehmen 200 bis 250 Mio. EUR angepeilt. Die Nettofinanzverschuldung wird jetzt bei 145 bis 175 Mio. EUR erwartet, nach zuvor 110 bis 150 Mio. EUR.

    ThomasHuppMBA
    zu VBK (16.01.)

    LEIPZIG (dpa-AFX) - Der Biokraftstoff-Hersteller Verbio streicht seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr zusammen. Die Quotenpreise für Ethanol und Treibhausgasminderung (THG) blieben unter Druck, teilte das Unternehmen am Montag überraschend in Leipzig mit. In der Folge erwartet das Management nun eine höhere Nettoverschuldung und weniger operativen Gewinn als zuletzt. Die Aktie ging mit einem deutlichen Kursverlust aus dem Handel. Nach Bekanntwerden der Neuigkeiten verlor die Verbio-Aktie deutlich. Zum Handelsschluss stand ein Minus von mehr als acht Prozent zu Buche. Damit war das Papier Schlusslicht im Kleinwerteindex SDax . Der seit August anhaltende Abwärtstrend setzt sich für die Verbio-Aktie damit fort. Das im April 2022 erreichte Kursniveau ist ohnehin in weiter Ferne: Die Aktie hat seitdem rund drei Viertel an Wert verloren.

    ThomasHuppMBA
    zu VBK (16.01.)

    LEIPZIG (dpa-AFX) - Der Biokraftstoff-Hersteller Verbio streicht seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr zusammen. Die Quotenpreise für Ethanol und Treibhausgasminderung (THG) blieben unter Druck, teilte das Unternehmen am Montag überraschend in Leipzig mit. In der Folge erwartet das Management nun eine höhere Nettoverschuldung und weniger operativen Gewinn als zuletzt. Die Aktie ging mit einem deutlichen Kursverlust aus dem Handel. Nach Bekanntwerden der Neuigkeiten verlor die Verbio-Aktie deutlich. Zum Handelsschluss stand ein Minus von mehr als acht Prozent zu Buche. Damit war das Papier Schlusslicht im Kleinwerteindex SDax . Der seit August anhaltende Abwärtstrend setzt sich für die Verbio-Aktie damit fort. Das im April 2022 erreichte Kursniveau ist ohnehin in weiter Ferne: Die Aktie hat seitdem rund drei Viertel an Wert verloren.

    Moneyboxer
    zu VBK (14.01.)

    Hier mein kurzes Update Video zu Verbio nach dem schlechten Jahresstart: https://youtu.be/B9dV_jMXCHE

    Moneyboxer
    zu VBK (14.01.)

    Hier mein kurzes Update Video zu Verbio nach dem schlechten Jahresstart: https://youtu.be/B9dV_jMXCHE

    DanielLimper
    zu RWE (16.01.)

    16.01.2024: 50% Nachkauf

    xtrader
    zu RWE (16.01.)

    Verkauf - Verlustbegrenzung, charttechnisch angeschlagen.




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #114: Prognosen der Wall-Street-Banken (Josef Obergantschnig)




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 20.01.2024

    2. Verstärker, Energie, stark, power, Strom, Saft, Kraft, Musik, http://www.shutterstock.com/de/pic-188149337/stock-photo-amplifier-and-electric-guitar.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, Amag, Telekom Austria, DO&CO, Rosenbauer, Cleen Energy, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Agrana, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Verizon, RWE, Bayer, Deutsche Bank, Infineon, Deutsche Telekom, Sartorius.


    Random Partner

    Gold & Co
    Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3BST4
    AT0000A2WCB4
    AT0000A3CT80
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Österreichische Post
      BSN Vola-Event SAP
      #gabb #1649

      Featured Partner Video

      SportWoche Podcast #117: Floorball, vorgestellt von FBC Dragons Gründer Harry Steinbichler

      Das Gespräch über Floorball hat sich zufällig ergeben, da Harald Steinbichler, Gast der Börsepeople-Serie am Montag, Gründer eines Floorball-Bundesliga-Vereins ist, was ich erst im Rahmen der Vorbe...

      Books josefchladek.com

      Adolf Čejchan
      Ústí nad Labem
      1965
      Severočeské krajské nakladatelství

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Gregor Radonjič
      Misplacements
      2023
      Self published

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Erik Hinz
      Twenty-one Years in One Second
      2015
      Peperoni Books