Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





2023 bringt zweitbestes Verkehrsergebnis in der Flughafen Wien-Geschichte: Starker Passagierzuwachs auf 29,5 Mio. (+24,7%)

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.01.2024, 10594 Zeichen

Wien (OTS) - <a>2023 bringt zweitbestes Verkehrsergebnis in der Flughafen Wien-Geschichte: Starker Passagierzuwachs auf 29,5 Mio. (+24,7%) </a>
Verkehrsprognose für 2024 erwartet rund 30 Mio. Passagiere
Finanzprognose 2024 mit erfreulichen Rekordwerten bei Umsatz auf rund € 970 Mio. und bei Nettogewinn auf zumindest € 210 Mio.
2024 Startschuss für Investitionsoffensive in Qualität und Nachhaltigkeit mit verdoppeltem CAPEX von über € 200 Mio.
Passagierentwicklung 2023: FWAG-Gruppe mit 38,0 Mio. Passagieren – Standort Wien erreicht mit 29,5 Mio. Fluggästen 93,3% des Vorkrisenniveaus 2019\nVerkehrsausblick 2024: Rund 39 Mio. Passagiere in der Flughafen-Wien-Gruppe und rund 30 Mio. Passagiere am Standort Wien erwartet\nFinanzausblick 2024: Deutlich verbessertes Periodenergebnis von zumindest € 210 Mio., Umsatzplus auf rund € 970 Mio., gestärkte Finanzkraft durch EBITDA über € 390 Mio., Investitionen von über € 200 Mio., EIB-Kredit wurde Ende 2023 zur Gänze vorzeitig zurückgezahlt\nTop-Flugreiseziele 2023: Antalya, Mallorca, Barcelona beliebteste Urlaubsziele im Sommer – Bangkok, New York, Taipeh beliebteste Langstreckendestination – Deutschland, Spanien, Italien Top 3-Reiseländer 2023\nFlughafen Wien investiert verstärkt in Qualität und Klimaschutz: Spatenstich für Süderweiterung am 14.2.2024 – in Kürze eröffnet neue E-Schnellladetankstelle für Airport-Region\nAirport-Wachstum bringt rund 700 zusätzliche Beschäftigte am Standort\n „Zweitbestes Passagierergebnis in der Airport-Geschichte – VIE pünktlichstes Drehkreuz im Lufthansa-Verbund“
„Die nach der Pandemie starke Reiselust hielt auch 2023 an und sorgte für einen deutlichen Passagieraufschwung am Flughafen Wien: Mit 29,5 Mio. Fluggästen verzeichneten wir 2023 das zweitbeste Passagierergebnis in der gesamten Flughafen-Geschichte und liegen damit bei 93,3% des Rekordjahres 2019. Trotz des hohen Passagieraufkommens stellen wir unsere hohe Abfertigungsqualität international unter Beweis: Der Flughafen Wien ist das pünktlichste Drehkreuz im Lufthansa-Verbund sowie der drittpünktlichste Hub Europas und liegt im Skytrax-Ranking der weltbesten Flughäfen auf Platz 11 von über 500 Airports. Mein besonderer Dank gilt dabei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die täglich mit größtem Einsatz für die hohe Servicequalität und die zuverlässige Abfertigung am Flughafen Wien sorgen. Mit der neuen Süderweiterung, die 2027 in Betrieb gehen wird, werden wir hier international zu den Top-Airports aufschließen. Passagierrekorde verzeichnen unsere internationalen Beteiligungen Malta und Kosice, beide haben das Vorkrisenniveau von 2019 bereits übertroffen. Für 2024 gehen wir von einer Normalisierung der Wachstumsraten im Flugverkehr aus. Der in den vergangenen zwei Jahren außerordentlich starke Aufholeffekt nach der Pandemie wird 2024 etwas nachlassen und wir erwarten ein Passagieraufkommen von rund 30 Mio. Fluggästen im Gesamtjahr“ sagt Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.
„Starke Umsatz- und Ergebnisverbesserung für 2024 erwartet – Verdopplung bei den Investitionen auf über € 200 Mio. wird aus dem Cash-Flow finanziert“
„Der Flughafen Wien ist auch 2024 wirtschaftlich weiter auf Erfolgskurs. Der Umsatz soll auf rund € 970 Mio. steigen, der Nettogewinn auf zumindest € 210 Mio. und das EBITDA auf über € 390 Mio., was die starke Finanzierungskraft des völlig entschuldeten Unternehmens unterstreicht. So wurde zum Jahresende der mit € 200 Mio. ausstehende EIB-Kredit zur Gänze vorzeitig zurückgezahlt. Die Investitionen werden gerade in der Zeit der schwächelnden Bauwirtschaft auf über € 200 Mio. verdoppelt. Das Wachstum bringt auch zumindest 700 neue Arbeitsplätze am Standort. Nach dem Spatenstich für die Süderweiterung am 14.2. wird in Kürze auch eine große E-Schnellladetankstelle in Betrieb gehen. Ab 2025 müssen 20.000 Tonnen Bio-Kerosin beigemengt werden, ab 2030 bereits 50.000 Tonnen, ab 2035 schon 200.000 Tonnen, es fehlen aber die dafür notwendigen Produktionen, deshalb gibt es dringenden Handlungsbedarf“ hält Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, fest.
Passagierentwicklung 2023: Flughafen Wien-Gruppe mit 38,0 Mio. Passagieren (+26,2%)
Von Jänner bis Dezember 2023 stieg das Passagieraufkommen in der Flughafen-Wien-Gruppe inklusive der Auslandsbeteiligungen Malta Airport und Flughafen Kosice auf insgesamt 37.958.240 Passagiere (+26,2%). Im Vergleich zum Vorkrisenniveau (2019) entspricht das einem Minus von lediglich 4,0%.
Passagierentwicklung 2023: 29,5 Mio. Passagiere am Standort Wien (+24,7%) – Flugzeugauslastung mit 80,5% höher als vor der Pandemie
Die Passagierzahlen am Flughafen Wien stiegen von Jänner bis Dezember 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 24,7% auf 29.533.186 Passagiere und erreichten damit 93,3% des Vorkrisenniveaus 2019. Die Zahl der Lokalpassagiere stieg um 28,2% auf 22.831.334 Reisende, jene der Transferpassagiere um 14,3% auf 6.620.862. Stark verbessert hat sich auch der Sitzladefaktor, also die Auslastung der Flugzeuge. Dieser stieg im Gesamtjahr 2023 auf 80,5% (+2,8 %p zu 2022) und liegt auch um 3,1 Prozentpunkte über dem Sitzladefaktor des Rekordjahres 2019. Das Frachtaufkommen sank im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 245.009 Tonnen (Luftfracht und Trucking -2,2%).
Top-Reiseziele 2023: Westeuropa London, Osteuropa Bukarest, Langstrecke Bangkok
Die beliebtesten Urlaubsdestinationen für Flugreisen ab Wien waren 2023 Antalya, Mallorca und Barcelona. Auf der Langstrecke lagen Bangkok, New York und Taipeh auf den ersten drei Plätzen. Die beliebtesten Reiseländer waren Deutschland, Spanien und Italien. Das stärkste Passagierwachstum in 2023 im Vergleich zu 2019 – dem Jahr vor der Pandemie – verzeichneten Italien, Griechenland und die Türkei.
Passagierrekorde bei den internationalen Beteiligungen
Die internationalen Beteiligungen der Flughafen-Wien-Gruppe haben im Jahr 2023 das Vorkrisenniveau sogar übertroffen. Der Flughafen Malta verzeichnete im Jahr 2023 einen Passagieranstieg auf 7.803.042 Reisende (+33,4%), das entspricht einem Plus von 6,7% im Vergleich zum Vorkrisenniveau 2019. Der Flughafen Kosice erreichte ein Passagierwachstum auf 622.012 Reisende (+15,2%) und liegt damit 12,0% über dem Vorkrisenniveau 2019.
<a>Prognose für Passagierentwicklung 2024: Rund 39 Mio. Passagiere in der Flughafen-Wien-Gruppe und rund 30,0 Mio. Passagiere am Standort Wien erwartet</a>
Für das Gesamtjahr 2024 rechnet der Flughafen Wien mit rund 30,0 Mio. Passagieren am Standort Wien und für die Flughafen Wien Gruppe (inkl. Malta und Kosice) mit rund 39 Mio. Reisenden.
Finanz-Guidance 2024
Der Flughafen Wien geht davon aus, bis Jahresende einen Umsatz von rund € 970 Mio., ein EBITDA von über € 390 Mio. und ein Periodenergebnis vor Minderheiten von zumindest € 210 Mio. zu erreichen. Die Investitionen 2024 werden bei über € 200 Mio. erwartet.
Die aktuelle Passagier- und Finanz-Guidance erfolgt unter der Annahme, dass zu keinen weiteren geopolitischen Auswirkungen oder massiven Verkehrsbeschränkungen kommt.
Reiseerlebnis der Extraklasse: Spatenstich für die Süderweiterung am 14.2.2024
Zur Verbesserung der Servicequalität für Passagiere errichtet der Flughafen Wien die „Süderweiterung Terminal 3“: In einem Erweiterungsgebäude des Terminal 3 werden auf rund 70.000 m² komfortable Aufenthalts- und Lounge-Bereiche, zusätzliche Bus-Gates sowie zahlreiche neue Shopping- und Gastronomieflächen mit über 30 neuen Outlets entstehen. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf österreichischer Kulinarik und lokalen Marken liegen. Das neue Gebäude schafft auch eine bequeme Transferverbindung zwischen den F-, G- und D-Gates. Die zentrale Sicherheitskontrolle aus dem Terminal 3 wird künftig in der neuen Süderweiterung zu finden sein – damit entsteht mehr Aufenthaltsfläche. Der Spatenstich findet am 14.2.2024 statt, 2027 wird die neue Süderweiterung in Betrieb gehen. Passagiere erwartet dann ein neues Reiseerlebnis in modernem Ambiente.
Boom bei Betriebsansiedlungen bringt mehr als 700 Beschäftigte
2023 war ein Rekordjahr für die AirportCity: Insgesamt 20 Unternehmen mit mehr als 700 Beschäftigten haben sich am Standort angesiedelt.
EU-Norm zur schrittweisen Ökologisierung des europäischen Flugverkehrs erfordert dringenden Aktionsplan
Ab nächstem Jahr müssen zur Erfüllung der EU-Norm bereits 20.000 Tonnen Bio-Kerosin am Standort beigemengt werden, ab 2030 sind es 50.000 Tonnen jährlich und ab 2035 bereits 200.000 Tonnen. Derzeit ist keine ausreichende Produktion in Sicht. Daher ist dringend ein Aktionsplan dafür erforderlich, die Einnahmen der Flugabgabe sollten für die Förderung verwendet werden.
Verkehrsentwicklung Dezember 2023: Anhaltend gute Passagierentwicklung zum Jahresende
Flughafen-Wien-Gruppe mit 2,8 Mio. Passagieren im Dezember 2023 (+16,0%)
Im Dezember 2023 verzeichnete die Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) einen Anstieg auf 2.751.613 Reisende (+16,0% zu Dezember 2022). Damit liegt das Passagieraufkommen im Dezember 2023 in der Gruppe 7,3% unter dem Vorkrisenniveau im Dezember 2019.
Standort Wien: 2,2 Mio. Passagiere im Dezember 2023 (+13,9%)
Auch am Standort Flughafen Wien hat sich das Passagieraufkommen im Dezember 2023 gegenüber dem Vorjahr auf 2.188.686 Reisende verbessert (+13,9% zu 2022). Damit liegt das Passagieraufkommen im Dezember 2023 in Wien 11,3% unter Vorkrisenniveau (Dezember 2019).
Verkehrsentwicklung Dezember 2023 im Detail
Die Zahl der Lokalpassagiere stieg in Wien im Vergleich zum Vorjahr auf 1.806.440 (+16,9%), die Zahl der Transferpassagiere erhöhte sich um 1,3% auf 374.462. Die Flugbewegungen verzeichneten im Dezember 2023 einen Anstieg auf 16.490 (+9,2% zu Dezember 2022). Die Fracht bewegt sich mit 20.527 Tonnen und 2,3% leicht unter dem Vorkrisenniveau (Dezember 2019).
Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien im Dezember 2023 stieg nach Westeuropa auf 760.587 Passagiere (+19,4% im Vergleich zum Vorjahr). Nach Osteuropa reisten im Dezember 2023 insgesamt 178.496 Passagiere (+5,1%). Nach Nordamerika verzeichnete der Airport 28.263 Passagiere (+14,2%) und nach Afrika 26.577 (-2,6%). In den Nahen und Mittleren Osten verzeichnete der Flughafen Wien im Dezember 2023 insgesamt 65.190 Passagiere (-13,4%) und in den Fernen Osten 40.798 Passagiere (+30,9%).
Der Flughafen Malta erzielte im Dezember 2023 im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs beim Passagieraufkommen auf 529.041 Passagiere (+25,5%) und liegt damit bereits 10,8% über dem Vorkrisenniveau (2019). Der Flughafen Kosice legte auf 33.883 (+24,0%) Passagiere zu und liegt damit 35,9% über dem Wert vom Vorkrisenjahr 2019.
Details zu den Verkehrszahlen finden sich im angehängten PDF.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam




 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

stock3
Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3AGF0
AT0000A39UT1
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event adidas
    #gabb #1582

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S12/01: Michael Mitterhofer

    1. Gast in Season 12 ist Michael Mitterhofer, CEO vom Season-Presenter Re:Guest. Das Südtiroler Unternehmen geht noch heuer an die Wiener Börse, dies ist für das Q4 mit der Rosinger Group kommunizi...

    Books josefchladek.com

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    2023 bringt zweitbestes Verkehrsergebnis in der Flughafen Wien-Geschichte: Starker Passagierzuwachs auf 29,5 Mio. (+24,7%)


    18.01.2024, 10594 Zeichen

    Wien (OTS) - <a>2023 bringt zweitbestes Verkehrsergebnis in der Flughafen Wien-Geschichte: Starker Passagierzuwachs auf 29,5 Mio. (+24,7%) </a>
    Verkehrsprognose für 2024 erwartet rund 30 Mio. Passagiere
    Finanzprognose 2024 mit erfreulichen Rekordwerten bei Umsatz auf rund € 970 Mio. und bei Nettogewinn auf zumindest € 210 Mio.
    2024 Startschuss für Investitionsoffensive in Qualität und Nachhaltigkeit mit verdoppeltem CAPEX von über € 200 Mio.
    Passagierentwicklung 2023: FWAG-Gruppe mit 38,0 Mio. Passagieren – Standort Wien erreicht mit 29,5 Mio. Fluggästen 93,3% des Vorkrisenniveaus 2019\nVerkehrsausblick 2024: Rund 39 Mio. Passagiere in der Flughafen-Wien-Gruppe und rund 30 Mio. Passagiere am Standort Wien erwartet\nFinanzausblick 2024: Deutlich verbessertes Periodenergebnis von zumindest € 210 Mio., Umsatzplus auf rund € 970 Mio., gestärkte Finanzkraft durch EBITDA über € 390 Mio., Investitionen von über € 200 Mio., EIB-Kredit wurde Ende 2023 zur Gänze vorzeitig zurückgezahlt\nTop-Flugreiseziele 2023: Antalya, Mallorca, Barcelona beliebteste Urlaubsziele im Sommer – Bangkok, New York, Taipeh beliebteste Langstreckendestination – Deutschland, Spanien, Italien Top 3-Reiseländer 2023\nFlughafen Wien investiert verstärkt in Qualität und Klimaschutz: Spatenstich für Süderweiterung am 14.2.2024 – in Kürze eröffnet neue E-Schnellladetankstelle für Airport-Region\nAirport-Wachstum bringt rund 700 zusätzliche Beschäftigte am Standort\n „Zweitbestes Passagierergebnis in der Airport-Geschichte – VIE pünktlichstes Drehkreuz im Lufthansa-Verbund“
    „Die nach der Pandemie starke Reiselust hielt auch 2023 an und sorgte für einen deutlichen Passagieraufschwung am Flughafen Wien: Mit 29,5 Mio. Fluggästen verzeichneten wir 2023 das zweitbeste Passagierergebnis in der gesamten Flughafen-Geschichte und liegen damit bei 93,3% des Rekordjahres 2019. Trotz des hohen Passagieraufkommens stellen wir unsere hohe Abfertigungsqualität international unter Beweis: Der Flughafen Wien ist das pünktlichste Drehkreuz im Lufthansa-Verbund sowie der drittpünktlichste Hub Europas und liegt im Skytrax-Ranking der weltbesten Flughäfen auf Platz 11 von über 500 Airports. Mein besonderer Dank gilt dabei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die täglich mit größtem Einsatz für die hohe Servicequalität und die zuverlässige Abfertigung am Flughafen Wien sorgen. Mit der neuen Süderweiterung, die 2027 in Betrieb gehen wird, werden wir hier international zu den Top-Airports aufschließen. Passagierrekorde verzeichnen unsere internationalen Beteiligungen Malta und Kosice, beide haben das Vorkrisenniveau von 2019 bereits übertroffen. Für 2024 gehen wir von einer Normalisierung der Wachstumsraten im Flugverkehr aus. Der in den vergangenen zwei Jahren außerordentlich starke Aufholeffekt nach der Pandemie wird 2024 etwas nachlassen und wir erwarten ein Passagieraufkommen von rund 30 Mio. Fluggästen im Gesamtjahr“ sagt Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.
    „Starke Umsatz- und Ergebnisverbesserung für 2024 erwartet – Verdopplung bei den Investitionen auf über € 200 Mio. wird aus dem Cash-Flow finanziert“
    „Der Flughafen Wien ist auch 2024 wirtschaftlich weiter auf Erfolgskurs. Der Umsatz soll auf rund € 970 Mio. steigen, der Nettogewinn auf zumindest € 210 Mio. und das EBITDA auf über € 390 Mio., was die starke Finanzierungskraft des völlig entschuldeten Unternehmens unterstreicht. So wurde zum Jahresende der mit € 200 Mio. ausstehende EIB-Kredit zur Gänze vorzeitig zurückgezahlt. Die Investitionen werden gerade in der Zeit der schwächelnden Bauwirtschaft auf über € 200 Mio. verdoppelt. Das Wachstum bringt auch zumindest 700 neue Arbeitsplätze am Standort. Nach dem Spatenstich für die Süderweiterung am 14.2. wird in Kürze auch eine große E-Schnellladetankstelle in Betrieb gehen. Ab 2025 müssen 20.000 Tonnen Bio-Kerosin beigemengt werden, ab 2030 bereits 50.000 Tonnen, ab 2035 schon 200.000 Tonnen, es fehlen aber die dafür notwendigen Produktionen, deshalb gibt es dringenden Handlungsbedarf“ hält Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, fest.
    Passagierentwicklung 2023: Flughafen Wien-Gruppe mit 38,0 Mio. Passagieren (+26,2%)
    Von Jänner bis Dezember 2023 stieg das Passagieraufkommen in der Flughafen-Wien-Gruppe inklusive der Auslandsbeteiligungen Malta Airport und Flughafen Kosice auf insgesamt 37.958.240 Passagiere (+26,2%). Im Vergleich zum Vorkrisenniveau (2019) entspricht das einem Minus von lediglich 4,0%.
    Passagierentwicklung 2023: 29,5 Mio. Passagiere am Standort Wien (+24,7%) – Flugzeugauslastung mit 80,5% höher als vor der Pandemie
    Die Passagierzahlen am Flughafen Wien stiegen von Jänner bis Dezember 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 24,7% auf 29.533.186 Passagiere und erreichten damit 93,3% des Vorkrisenniveaus 2019. Die Zahl der Lokalpassagiere stieg um 28,2% auf 22.831.334 Reisende, jene der Transferpassagiere um 14,3% auf 6.620.862. Stark verbessert hat sich auch der Sitzladefaktor, also die Auslastung der Flugzeuge. Dieser stieg im Gesamtjahr 2023 auf 80,5% (+2,8 %p zu 2022) und liegt auch um 3,1 Prozentpunkte über dem Sitzladefaktor des Rekordjahres 2019. Das Frachtaufkommen sank im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 245.009 Tonnen (Luftfracht und Trucking -2,2%).
    Top-Reiseziele 2023: Westeuropa London, Osteuropa Bukarest, Langstrecke Bangkok
    Die beliebtesten Urlaubsdestinationen für Flugreisen ab Wien waren 2023 Antalya, Mallorca und Barcelona. Auf der Langstrecke lagen Bangkok, New York und Taipeh auf den ersten drei Plätzen. Die beliebtesten Reiseländer waren Deutschland, Spanien und Italien. Das stärkste Passagierwachstum in 2023 im Vergleich zu 2019 – dem Jahr vor der Pandemie – verzeichneten Italien, Griechenland und die Türkei.
    Passagierrekorde bei den internationalen Beteiligungen
    Die internationalen Beteiligungen der Flughafen-Wien-Gruppe haben im Jahr 2023 das Vorkrisenniveau sogar übertroffen. Der Flughafen Malta verzeichnete im Jahr 2023 einen Passagieranstieg auf 7.803.042 Reisende (+33,4%), das entspricht einem Plus von 6,7% im Vergleich zum Vorkrisenniveau 2019. Der Flughafen Kosice erreichte ein Passagierwachstum auf 622.012 Reisende (+15,2%) und liegt damit 12,0% über dem Vorkrisenniveau 2019.
    <a>Prognose für Passagierentwicklung 2024: Rund 39 Mio. Passagiere in der Flughafen-Wien-Gruppe und rund 30,0 Mio. Passagiere am Standort Wien erwartet</a>
    Für das Gesamtjahr 2024 rechnet der Flughafen Wien mit rund 30,0 Mio. Passagieren am Standort Wien und für die Flughafen Wien Gruppe (inkl. Malta und Kosice) mit rund 39 Mio. Reisenden.
    Finanz-Guidance 2024
    Der Flughafen Wien geht davon aus, bis Jahresende einen Umsatz von rund € 970 Mio., ein EBITDA von über € 390 Mio. und ein Periodenergebnis vor Minderheiten von zumindest € 210 Mio. zu erreichen. Die Investitionen 2024 werden bei über € 200 Mio. erwartet.
    Die aktuelle Passagier- und Finanz-Guidance erfolgt unter der Annahme, dass zu keinen weiteren geopolitischen Auswirkungen oder massiven Verkehrsbeschränkungen kommt.
    Reiseerlebnis der Extraklasse: Spatenstich für die Süderweiterung am 14.2.2024
    Zur Verbesserung der Servicequalität für Passagiere errichtet der Flughafen Wien die „Süderweiterung Terminal 3“: In einem Erweiterungsgebäude des Terminal 3 werden auf rund 70.000 m² komfortable Aufenthalts- und Lounge-Bereiche, zusätzliche Bus-Gates sowie zahlreiche neue Shopping- und Gastronomieflächen mit über 30 neuen Outlets entstehen. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf österreichischer Kulinarik und lokalen Marken liegen. Das neue Gebäude schafft auch eine bequeme Transferverbindung zwischen den F-, G- und D-Gates. Die zentrale Sicherheitskontrolle aus dem Terminal 3 wird künftig in der neuen Süderweiterung zu finden sein – damit entsteht mehr Aufenthaltsfläche. Der Spatenstich findet am 14.2.2024 statt, 2027 wird die neue Süderweiterung in Betrieb gehen. Passagiere erwartet dann ein neues Reiseerlebnis in modernem Ambiente.
    Boom bei Betriebsansiedlungen bringt mehr als 700 Beschäftigte
    2023 war ein Rekordjahr für die AirportCity: Insgesamt 20 Unternehmen mit mehr als 700 Beschäftigten haben sich am Standort angesiedelt.
    EU-Norm zur schrittweisen Ökologisierung des europäischen Flugverkehrs erfordert dringenden Aktionsplan
    Ab nächstem Jahr müssen zur Erfüllung der EU-Norm bereits 20.000 Tonnen Bio-Kerosin am Standort beigemengt werden, ab 2030 sind es 50.000 Tonnen jährlich und ab 2035 bereits 200.000 Tonnen. Derzeit ist keine ausreichende Produktion in Sicht. Daher ist dringend ein Aktionsplan dafür erforderlich, die Einnahmen der Flugabgabe sollten für die Förderung verwendet werden.
    Verkehrsentwicklung Dezember 2023: Anhaltend gute Passagierentwicklung zum Jahresende
    Flughafen-Wien-Gruppe mit 2,8 Mio. Passagieren im Dezember 2023 (+16,0%)
    Im Dezember 2023 verzeichnete die Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) einen Anstieg auf 2.751.613 Reisende (+16,0% zu Dezember 2022). Damit liegt das Passagieraufkommen im Dezember 2023 in der Gruppe 7,3% unter dem Vorkrisenniveau im Dezember 2019.
    Standort Wien: 2,2 Mio. Passagiere im Dezember 2023 (+13,9%)
    Auch am Standort Flughafen Wien hat sich das Passagieraufkommen im Dezember 2023 gegenüber dem Vorjahr auf 2.188.686 Reisende verbessert (+13,9% zu 2022). Damit liegt das Passagieraufkommen im Dezember 2023 in Wien 11,3% unter Vorkrisenniveau (Dezember 2019).
    Verkehrsentwicklung Dezember 2023 im Detail
    Die Zahl der Lokalpassagiere stieg in Wien im Vergleich zum Vorjahr auf 1.806.440 (+16,9%), die Zahl der Transferpassagiere erhöhte sich um 1,3% auf 374.462. Die Flugbewegungen verzeichneten im Dezember 2023 einen Anstieg auf 16.490 (+9,2% zu Dezember 2022). Die Fracht bewegt sich mit 20.527 Tonnen und 2,3% leicht unter dem Vorkrisenniveau (Dezember 2019).
    Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien im Dezember 2023 stieg nach Westeuropa auf 760.587 Passagiere (+19,4% im Vergleich zum Vorjahr). Nach Osteuropa reisten im Dezember 2023 insgesamt 178.496 Passagiere (+5,1%). Nach Nordamerika verzeichnete der Airport 28.263 Passagiere (+14,2%) und nach Afrika 26.577 (-2,6%). In den Nahen und Mittleren Osten verzeichnete der Flughafen Wien im Dezember 2023 insgesamt 65.190 Passagiere (-13,4%) und in den Fernen Osten 40.798 Passagiere (+30,9%).
    Der Flughafen Malta erzielte im Dezember 2023 im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs beim Passagieraufkommen auf 529.041 Passagiere (+25,5%) und liegt damit bereits 10,8% über dem Vorkrisenniveau (2019). Der Flughafen Kosice legte auf 33.883 (+24,0%) Passagiere zu und liegt damit 35,9% über dem Wert vom Vorkrisenjahr 2019.
    Details zu den Verkehrszahlen finden sich im angehängten PDF.

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam




     

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    stock3
    Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3AGF0
    AT0000A39UT1
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event adidas
      #gabb #1582

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S12/01: Michael Mitterhofer

      1. Gast in Season 12 ist Michael Mitterhofer, CEO vom Season-Presenter Re:Guest. Das Südtiroler Unternehmen geht noch heuer an die Wiener Börse, dies ist für das Q4 mit der Rosinger Group kommunizi...

      Books josefchladek.com

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight