Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



04.02.2023, 7337 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Telecom Italia 13,39% vor Tele Columbus 2,25%, Swisscom 1,39%, Telekom Austria 0,97%, Orange 0,47%, BT Group 0,34%, Alcatel-Lucent 0%, AT&T -0,6%, Deutsche Telekom -0,76%, Drillisch -0,78%, O2 -0,9%, Vodafone -4,3% und

In der Monatssicht ist vorne: Telecom Italia 35,21% vor BT Group 12,83% , O2 11,47% , Drillisch 8,21% , Deutsche Telekom 5,86% , AT&T 5,82% , Telekom Austria 5,77% , Tele Columbus 5,41% , Swisscom 5,04% , Vodafone 3,96% , Orange 0,66% , Alcatel-Lucent 0% und Weitere Highlights: Telekom Austria ist nun 4 Tage im Plus (2,13% Zuwachs von 6,1 auf 6,23), ebenso Orange 3 Tage im Minus (1,35% Verlust von 9,72 auf 9,59).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Telecom Italia 30,91% (Vorjahr: -48,72 Prozent) im Plus. Dahinter BT Group 15,44% (Vorjahr: -35,57 Prozent) und O2 14,37% (Vorjahr: -5,65 Prozent). Orange 3,34% (Vorjahr: -1,54 Prozent) im Plus. Dahinter Swisscom 6,91% (Vorjahr: -1,55 Prozent) und Vodafone 7% (Vorjahr: -28,85 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Telecom Italia 27,38%, Deutsche Telekom 6,88% und AT&T 5,53%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100%, Vodafone -20% und Drillisch -17,81%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:20 Uhr die Tele Columbus-Aktie am besten: 22,44% Plus. Dahinter Orange mit +0,75% , Swisscom mit +0,56% , Vodafone mit +0,49% , O2 mit +0,4% , BT Group mit +0,33% und Deutsche Telekom mit +0,02% Telekom Austria mit -0% , AT&T mit -0,02% , Drillisch mit -0,51% , Telecom Italia mit -1,62% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist 9,31% und reiht sich damit auf Platz 19 ein:

1. Gaming: 28,86% Show latest Report (04.02.2023)
2. IT, Elektronik, 3D: 22,67% Show latest Report (04.02.2023)
3. Stahl: 22,46% Show latest Report (04.02.2023)
4. Auto, Motor und Zulieferer: 20,07% Show latest Report (04.02.2023)
5. Börseneulinge 2019: 16,47% Show latest Report (04.02.2023)
6. Computer, Software & Internet : 16,44% Show latest Report (04.02.2023)
7. Bau & Baustoffe: 16,17% Show latest Report (04.02.2023)
8. Deutsche Nebenwerte: 16,01% Show latest Report (04.02.2023)
9. Crane: 15,22% Show latest Report (04.02.2023)
10. OÖ10 Members: 14,8% Show latest Report (04.02.2023)
11. Runplugged Running Stocks: 14,22%
12. Zykliker Österreich: 12,87% Show latest Report (28.01.2023)
13. Post: 12,31% Show latest Report (04.02.2023)
14. Solar: 11,65% Show latest Report (04.02.2023)
15. Sport: 11,43% Show latest Report (04.02.2023)
16. Luftfahrt & Reise: 11,27% Show latest Report (04.02.2023)
17. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 10,52% Show latest Report (04.02.2023)
18. Immobilien: 10,21% Show latest Report (04.02.2023)
19. Telekom: 10,09% Show latest Report (28.01.2023)
20. Energie: 7,61% Show latest Report (04.02.2023)
21. Global Innovation 1000: 7,52% Show latest Report (04.02.2023)
22. Big Greeks: 7,21% Show latest Report (04.02.2023)
23. Media: 6,94% Show latest Report (04.02.2023)
24. Banken: 6,65% Show latest Report (04.02.2023)
25. Versicherer: 6,24% Show latest Report (28.01.2023)
26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,52% Show latest Report (04.02.2023)
27. Ölindustrie: 4,56% Show latest Report (04.02.2023)
28. MSCI World Biggest 10: 4,38% Show latest Report (04.02.2023)
29. Aluminium: 0,15%
30. Konsumgüter: -0,42% Show latest Report (04.02.2023)
31. Licht und Beleuchtung: -0,52% Show latest Report (04.02.2023)
32. Rohstoffaktien: -2,75% Show latest Report (04.02.2023)

Social Trading Kommentare

FNIInvest
zu DTE (03.02.)

T-Mobile mir gemischten Ergebnissen Die T-Mobile US Inc. Veröffentlichte vergangenen Mittwoch, den 01.02.2023, die Quartalsergebnisse für das vierte Quartal 2022. Die Zahlen lösten bei Investoren gemischte Gefühle aus, weshalb die Aktie anfangs um etwa 2% anstieg, am Donnerstag jedoch 2,66% verlor. Durch die Konsolidierung der T-Mobile US Inc. haben die Zahlen direkten Einfluss auf das Ergebnis der Deutschen Telekom. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Erlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,5% auf 20,3 Mrd. USD sanken, das bereinigte Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im Jahresvergleich jedoch um 8,3% auf 6,8 Mrd. USD anstieg. Der Free-Cashflow sprang ebenfalls Year-on-Year um fast 97% an, was erste Anzeichen auf die sich amortisierende Fusionierung mit der Sprint Corp. gibt. Unter dem Strich konnte T-Mobile US 927.000 Telefon-Vertragskunden hinzugewinnen. Gegenüber den guten operativen Zahlen steht jedoch die erhöhte Abwanderungsquote der Kunden, welche im vierten Quartal 0,92% betrug und damit etwa 0,05% höher ist, als die der Konkurrenten AT&T und Verizon. Das Unternehmen erwartet im Jahr 2023 einen Neukundenzuwachs zwischen 5 und 5,5 Millionen, gegenüber 6,4 Millionen Neuzugängen im Jahr 2022. Normalerweise erhöht T-Mobile seine Prognosen für den Kundenzuwachs im Laufe des Jahres, aber angesichts der vorsichtigen Prognosen von AT&T Inc. und Verizon Communications Inc. in der vergangenen Woche, scheint dieser Trend weniger sicher zu sein. AT&T gab einen enttäuschenden Ausblick auf den Free-Cashflow und Verizon setzte sein Gewinnziel unter die Schätzungen der Wall Street, was darauf hindeutet, dass sich der Mobilfunksektor auf ein schwierigeres Umfeld bei den Verbraucherausgaben einstellen könnte. Abgesehen von den Neukunden erwartet das Unternehmen einen Free-Cashflow- für das Gesamtjahr in Höhe von etwa 13,1 bis 13,6 Mrd. USD.

GRTrading
zu DTE (01.02.)

"Im schwierigen Investmentjahrgang 2022 zählte die Aktie der Deutschen Telekom zu den absoluten Topperformern im DAX®. Auch das neue Jahr beginnt für den Telekomtitel verheißungsvoll. So gelang der Spurt über die Marke von 20 EUR – gleichbedeutend mit einem neuen Verlaufshoch und dem höchsten Stand seit 2001." "Faktoren „Momentum“ und „low volatility“ [...] verknüpft (signalisieren) derzeit ebenfalls grünes Licht." "Als strategische Kurstreiber dienen darüber hinaus unverändert die große, untere Umkehr der letzten 20 Jahre sowie die seit 2017 ausgeprägte Konsolidierungsflagge. Interessanterweise halten beide Formationen ein langfristiges Kursziel im Bereich von 25 EUR bereit" Quelle: HSBC Deutschland (01.02.2023)                




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

MMM Matejkas Market Memos #6: Gedanken zu falscher Ausgewogenheit in Klimafragen




 

Bildnachweis

1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 04.02.2023

2. Call Center, Telefon, telefonieren, Vermittlung, Verbindung, Telekommunikation, http://www.shutterstock.com/de/pic-153721334/stock-photo-pretty-call-center-worker-using-futuristic-interface-hologram-smiling-at-camera-in-office.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Warimpex, Flughafen Wien, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Zumtobel, FACC, Andritz, DO&CO, Agrana, Lenzing, OMV, RBI, SBO, AMS, AT&S, Bawag, Erste Group, Kostad, Polytec Group, Wienerberger, Oberbank AG Stamm, Infineon, Vonovia SE, Intel, Beiersdorf.


Random Partner

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A31358
AT0000A325Q9
AT0000A2VL78


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Bawag
    Star der Stunde: AT&S 4.2%, Rutsch der Stunde: Amag -1.63%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Uniqa(2), AT&S(2), EVN(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Star der Stunde: RBI 1.96%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.57%
    gerihouse zu Verbund
    gerihouse zu Mayr-Melnhof
    gerihouse zu Frequentis
    BSN Vola-Event Vonovia SE
    BSN Vola-Event Infineon

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S4/18: Bösester Vormittag seit 1.3.2022, warum Bawag am meisten verliert, 6B47-Stadtquartiere-Fonds

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Bör...

    Books josefchladek.com

    Kikujiro Fukushima
    Pikadon
    1961
    Tokyo Chunichi Shimbun

    Daniel Masclet
    NUS
    1933
    Daniel Masclet

    Christian Reister
    Driftwood No.13 | Paris
    2022
    Self published

    Otto Steinert
    Subjektive Fotografie
    1952
    Brüder Auer Verlag

    Werner Amann
    Kein Morgen
    2022
    Spector Books

    Telecom Italia und Tele Columbus vs. Vodafone und O2 – kommentierter KW 5 Peer Group Watch Telekom


    04.02.2023, 7337 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Telecom Italia 13,39% vor Tele Columbus 2,25%, Swisscom 1,39%, Telekom Austria 0,97%, Orange 0,47%, BT Group 0,34%, Alcatel-Lucent 0%, AT&T -0,6%, Deutsche Telekom -0,76%, Drillisch -0,78%, O2 -0,9%, Vodafone -4,3% und

    In der Monatssicht ist vorne: Telecom Italia 35,21% vor BT Group 12,83% , O2 11,47% , Drillisch 8,21% , Deutsche Telekom 5,86% , AT&T 5,82% , Telekom Austria 5,77% , Tele Columbus 5,41% , Swisscom 5,04% , Vodafone 3,96% , Orange 0,66% , Alcatel-Lucent 0% und Weitere Highlights: Telekom Austria ist nun 4 Tage im Plus (2,13% Zuwachs von 6,1 auf 6,23), ebenso Orange 3 Tage im Minus (1,35% Verlust von 9,72 auf 9,59).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Telecom Italia 30,91% (Vorjahr: -48,72 Prozent) im Plus. Dahinter BT Group 15,44% (Vorjahr: -35,57 Prozent) und O2 14,37% (Vorjahr: -5,65 Prozent). Orange 3,34% (Vorjahr: -1,54 Prozent) im Plus. Dahinter Swisscom 6,91% (Vorjahr: -1,55 Prozent) und Vodafone 7% (Vorjahr: -28,85 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Telecom Italia 27,38%, Deutsche Telekom 6,88% und AT&T 5,53%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100%, Vodafone -20% und Drillisch -17,81%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:20 Uhr die Tele Columbus-Aktie am besten: 22,44% Plus. Dahinter Orange mit +0,75% , Swisscom mit +0,56% , Vodafone mit +0,49% , O2 mit +0,4% , BT Group mit +0,33% und Deutsche Telekom mit +0,02% Telekom Austria mit -0% , AT&T mit -0,02% , Drillisch mit -0,51% , Telecom Italia mit -1,62% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist 9,31% und reiht sich damit auf Platz 19 ein:

    1. Gaming: 28,86% Show latest Report (04.02.2023)
    2. IT, Elektronik, 3D: 22,67% Show latest Report (04.02.2023)
    3. Stahl: 22,46% Show latest Report (04.02.2023)
    4. Auto, Motor und Zulieferer: 20,07% Show latest Report (04.02.2023)
    5. Börseneulinge 2019: 16,47% Show latest Report (04.02.2023)
    6. Computer, Software & Internet : 16,44% Show latest Report (04.02.2023)
    7. Bau & Baustoffe: 16,17% Show latest Report (04.02.2023)
    8. Deutsche Nebenwerte: 16,01% Show latest Report (04.02.2023)
    9. Crane: 15,22% Show latest Report (04.02.2023)
    10. OÖ10 Members: 14,8% Show latest Report (04.02.2023)
    11. Runplugged Running Stocks: 14,22%
    12. Zykliker Österreich: 12,87% Show latest Report (28.01.2023)
    13. Post: 12,31% Show latest Report (04.02.2023)
    14. Solar: 11,65% Show latest Report (04.02.2023)
    15. Sport: 11,43% Show latest Report (04.02.2023)
    16. Luftfahrt & Reise: 11,27% Show latest Report (04.02.2023)
    17. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 10,52% Show latest Report (04.02.2023)
    18. Immobilien: 10,21% Show latest Report (04.02.2023)
    19. Telekom: 10,09% Show latest Report (28.01.2023)
    20. Energie: 7,61% Show latest Report (04.02.2023)
    21. Global Innovation 1000: 7,52% Show latest Report (04.02.2023)
    22. Big Greeks: 7,21% Show latest Report (04.02.2023)
    23. Media: 6,94% Show latest Report (04.02.2023)
    24. Banken: 6,65% Show latest Report (04.02.2023)
    25. Versicherer: 6,24% Show latest Report (28.01.2023)
    26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,52% Show latest Report (04.02.2023)
    27. Ölindustrie: 4,56% Show latest Report (04.02.2023)
    28. MSCI World Biggest 10: 4,38% Show latest Report (04.02.2023)
    29. Aluminium: 0,15%
    30. Konsumgüter: -0,42% Show latest Report (04.02.2023)
    31. Licht und Beleuchtung: -0,52% Show latest Report (04.02.2023)
    32. Rohstoffaktien: -2,75% Show latest Report (04.02.2023)

    Social Trading Kommentare

    FNIInvest
    zu DTE (03.02.)

    T-Mobile mir gemischten Ergebnissen Die T-Mobile US Inc. Veröffentlichte vergangenen Mittwoch, den 01.02.2023, die Quartalsergebnisse für das vierte Quartal 2022. Die Zahlen lösten bei Investoren gemischte Gefühle aus, weshalb die Aktie anfangs um etwa 2% anstieg, am Donnerstag jedoch 2,66% verlor. Durch die Konsolidierung der T-Mobile US Inc. haben die Zahlen direkten Einfluss auf das Ergebnis der Deutschen Telekom. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Erlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,5% auf 20,3 Mrd. USD sanken, das bereinigte Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im Jahresvergleich jedoch um 8,3% auf 6,8 Mrd. USD anstieg. Der Free-Cashflow sprang ebenfalls Year-on-Year um fast 97% an, was erste Anzeichen auf die sich amortisierende Fusionierung mit der Sprint Corp. gibt. Unter dem Strich konnte T-Mobile US 927.000 Telefon-Vertragskunden hinzugewinnen. Gegenüber den guten operativen Zahlen steht jedoch die erhöhte Abwanderungsquote der Kunden, welche im vierten Quartal 0,92% betrug und damit etwa 0,05% höher ist, als die der Konkurrenten AT&T und Verizon. Das Unternehmen erwartet im Jahr 2023 einen Neukundenzuwachs zwischen 5 und 5,5 Millionen, gegenüber 6,4 Millionen Neuzugängen im Jahr 2022. Normalerweise erhöht T-Mobile seine Prognosen für den Kundenzuwachs im Laufe des Jahres, aber angesichts der vorsichtigen Prognosen von AT&T Inc. und Verizon Communications Inc. in der vergangenen Woche, scheint dieser Trend weniger sicher zu sein. AT&T gab einen enttäuschenden Ausblick auf den Free-Cashflow und Verizon setzte sein Gewinnziel unter die Schätzungen der Wall Street, was darauf hindeutet, dass sich der Mobilfunksektor auf ein schwierigeres Umfeld bei den Verbraucherausgaben einstellen könnte. Abgesehen von den Neukunden erwartet das Unternehmen einen Free-Cashflow- für das Gesamtjahr in Höhe von etwa 13,1 bis 13,6 Mrd. USD.

    GRTrading
    zu DTE (01.02.)

    "Im schwierigen Investmentjahrgang 2022 zählte die Aktie der Deutschen Telekom zu den absoluten Topperformern im DAX®. Auch das neue Jahr beginnt für den Telekomtitel verheißungsvoll. So gelang der Spurt über die Marke von 20 EUR – gleichbedeutend mit einem neuen Verlaufshoch und dem höchsten Stand seit 2001." "Faktoren „Momentum“ und „low volatility“ [...] verknüpft (signalisieren) derzeit ebenfalls grünes Licht." "Als strategische Kurstreiber dienen darüber hinaus unverändert die große, untere Umkehr der letzten 20 Jahre sowie die seit 2017 ausgeprägte Konsolidierungsflagge. Interessanterweise halten beide Formationen ein langfristiges Kursziel im Bereich von 25 EUR bereit" Quelle: HSBC Deutschland (01.02.2023)                




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    MMM Matejkas Market Memos #6: Gedanken zu falscher Ausgewogenheit in Klimafragen




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 04.02.2023

    2. Call Center, Telefon, telefonieren, Vermittlung, Verbindung, Telekommunikation, http://www.shutterstock.com/de/pic-153721334/stock-photo-pretty-call-center-worker-using-futuristic-interface-hologram-smiling-at-camera-in-office.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Warimpex, Flughafen Wien, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Zumtobel, FACC, Andritz, DO&CO, Agrana, Lenzing, OMV, RBI, SBO, AMS, AT&S, Bawag, Erste Group, Kostad, Polytec Group, Wienerberger, Oberbank AG Stamm, Infineon, Vonovia SE, Intel, Beiersdorf.


    Random Partner

    Matejka & Partner
    Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A31358
    AT0000A325Q9
    AT0000A2VL78


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Bawag
      Star der Stunde: AT&S 4.2%, Rutsch der Stunde: Amag -1.63%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Uniqa(2), AT&S(2), EVN(1), Kapsch TrafficCom(1)
      Star der Stunde: RBI 1.96%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.57%
      gerihouse zu Verbund
      gerihouse zu Mayr-Melnhof
      gerihouse zu Frequentis
      BSN Vola-Event Vonovia SE
      BSN Vola-Event Infineon

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S4/18: Bösester Vormittag seit 1.3.2022, warum Bawag am meisten verliert, 6B47-Stadtquartiere-Fonds

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Bör...

      Books josefchladek.com

      Werner Amann
      Kein Morgen
      2022
      Spector Books

      Florian Müller
      Sessions
      2015
      Edition Lammerhuber

      Innocences
      What The Fuck!
      2016
      Editions Télémaque

      Julie van der Vaart
      Blind Spot
      2022
      Void

      Julieta Averbuj
      El juego de la madalena
      2022
      Fuego Books