Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Windenergiebranche warnt: Taten statt Worte seitens der Regierungen zur Bewältigung der Energie- und Klimakrise im Vorfeld der COP27 erforderlich

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



23.09.2022, 3714 Zeichen

New York (ots/PRNewswire) - Mehr als 100 führende Windenergieunternehmen fordern die Unterzeichner des Pariser Abkommens auf, die Planungs- und Genehmigungsverfahren zu straffen, die Netzinfrastruktur zu verbessern und die Strommärkte weiterzuentwickeln, um den Einsatz erneuerbarer Energien zu beschleunigen.
Eine internationale Koalition aus 108 führenden Windenergieunternehmen und -verbänden, die 81 % der weltweit bestehenden Windenergieanlagen repräsentieren, hat die Regierungen aufgefordert, drastische Maßnahmen zum Ausbau der Windenergie und der erneuerbaren Energien in diesem Jahrzehnt zu ergreifen.
Wenn die Welt den 1,5°C-kompatiblen Weg zum Netto-Nullpunkt einschlagen will, müssen sich die jährlichen weltweiten Windenergieinstallationen nach Angaben derInternationalen Energieagentur (IEA) bis 2030 auf rund 390 GW pro Jahr vervierfachen, und bis 2050 muss die Windenergie mehr als ein Drittel des weltweiten Stroms erzeugen, statt wie heute 6 %.
Es müssen jedoch dringend Maßnahmen ergriffen werden, um dieses Ziel zu erreichen und das volle Potenzial der Windkrafttechnologie auszuschöpfen, um sichere, erschwingliche und saubere Energie für Gemeinden in der ganzen Welt bereitzustellen.
Das Manifest der globalen Windindustrie für die COP27 warnt, dass die Windenergie zwar eine der wettbewerbsfähigsten, ausgereiftesten und am schnellsten einsetzbaren Energietechnologien ist, dass sie aber große, stetige und sichtbare Mengen für den Einsatz und eine robuste internationale Lieferkette benötigt, um zu gedeihen.
Dies kann nur durch klare und praktische Maßnahmen erreicht werden, die im Manifest dargelegt sind, unter anderem:
* Die Planung und Genehmigungsverfahren für Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien im Netzbereich werden dringend gestrafft;
* Rascher Aufbau einer lebenswichtigen Netzinfrastruktur für die Integration sauberer Energien und die sektorübergreifende Dekarbonisierung;
* Entwicklung der Strommärkte, um Anreize für Investitionen in die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zu schaffen und den Bürgern die Möglichkeit zu geben, von der erschwinglichen und sicheren Stromerzeugung zu profitieren.
Zu den Unterzeichnern des Manifests gehören die größten Unternehmen des Sektors wie Iberdrola, Ørsted, EDP Renewables, Vestas, Siemens Gamesa Renewable Energy, Copenhagen Infrastructure Partners sowie die Verbände der Windindustrie in China, Brasilien, Südafrika, Europa, dem Vereinigten Königreich, Australien und anderen Ländern. Sie machen deutlich, dass die Windindustrie zur Zusammenarbeit bereit ist, um den erforderlichen raschen Ausbau der Windkraftanlagen in diesem Jahrzehnt zu erreichen.
Die Windenergiebranche sorgt bereits für erhebliches Wachstum und Vorteile für das weltweite Energiesystem in Bezug auf Sicherheit, Kosten und Klima. 2021 wurden weltweit 94 GW an Windenergiekapazität zugebaut, die rund 275 TWh Strom pro Jahr erzeugen – mehr als der derzeitige jährliche Strombedarf in Australien und genug, um mehr als ein Drittel der EU-Einfuhren von russischem Gas vor der Invasion zu ersetzen.
Die Entscheidungen auf der COP27 und in den nächsten Jahren werden jedoch darüber entscheiden, ob die Welt die Windenergie und die erneuerbaren Energien nutzen kann, um auf dem Weg zum Netto-Nullpunkt voranzukommen und eine lebenswerte, gerechte und ausgewogene Energiewende zu gewährleisten.
Das Manifest und die Zitate finden Sie unter: https://gwec.net/cop27-coalition-manifesto-rele...
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1661794/GWEC_Logo.jpg
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/windenergiebranche-w arnt-taten-statt-worte-seitens-der-regierungen-zur-bewaltigung-der-en ergie--und-klimakrise-im-vorfeld-der-cop27-erforderlich-301632016.htm


BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast S2/04: Nik Berger, vom Beach zum Sportreferenten und Business Athlete




 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag, Deutsche Boerse, Merck KGaA, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Siemens Healthineers, Bayer.


Random Partner

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YNS1
AT0000A2T4E5
AT0000A2XLE7


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1192

    Featured Partner Video

    Drohender Wohlstandsverlust – Zeit zu handeln für Staat & Bürger

    Dr. Gerd Kommer, Vermögensverwalter & Autor, und Wiener Börse-Chef Dr. Christoph Boschan sind sich einig: es ist Zeit zu handeln. Bürgerinnen und Bürger und den Staaten Deut...

    Books josefchladek.com

    Dieter De Lathauwer
    It didn’t take me long to realize the escape, once again, wouldn't work
    2022
    Void

    Kishin Shinoyama
    A Fine Day (篠山 紀信
    1977
    Heibon-Sha

    Martin Ogolter
    BG 15
    2020
    Self published

    Jörg Brüggemann
    Metalheads
    2012
    Gestalten

    Taiyo Onorato / Nico Krebs
    Future Memories
    2021
    Edition Patrick Frey

    Windenergiebranche warnt: Taten statt Worte seitens der Regierungen zur Bewältigung der Energie- und Klimakrise im Vorfeld der COP27 erforderlich


    23.09.2022, 3714 Zeichen

    New York (ots/PRNewswire) - Mehr als 100 führende Windenergieunternehmen fordern die Unterzeichner des Pariser Abkommens auf, die Planungs- und Genehmigungsverfahren zu straffen, die Netzinfrastruktur zu verbessern und die Strommärkte weiterzuentwickeln, um den Einsatz erneuerbarer Energien zu beschleunigen.
    Eine internationale Koalition aus 108 führenden Windenergieunternehmen und -verbänden, die 81 % der weltweit bestehenden Windenergieanlagen repräsentieren, hat die Regierungen aufgefordert, drastische Maßnahmen zum Ausbau der Windenergie und der erneuerbaren Energien in diesem Jahrzehnt zu ergreifen.
    Wenn die Welt den 1,5°C-kompatiblen Weg zum Netto-Nullpunkt einschlagen will, müssen sich die jährlichen weltweiten Windenergieinstallationen nach Angaben derInternationalen Energieagentur (IEA) bis 2030 auf rund 390 GW pro Jahr vervierfachen, und bis 2050 muss die Windenergie mehr als ein Drittel des weltweiten Stroms erzeugen, statt wie heute 6 %.
    Es müssen jedoch dringend Maßnahmen ergriffen werden, um dieses Ziel zu erreichen und das volle Potenzial der Windkrafttechnologie auszuschöpfen, um sichere, erschwingliche und saubere Energie für Gemeinden in der ganzen Welt bereitzustellen.
    Das Manifest der globalen Windindustrie für die COP27 warnt, dass die Windenergie zwar eine der wettbewerbsfähigsten, ausgereiftesten und am schnellsten einsetzbaren Energietechnologien ist, dass sie aber große, stetige und sichtbare Mengen für den Einsatz und eine robuste internationale Lieferkette benötigt, um zu gedeihen.
    Dies kann nur durch klare und praktische Maßnahmen erreicht werden, die im Manifest dargelegt sind, unter anderem:
    * Die Planung und Genehmigungsverfahren für Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien im Netzbereich werden dringend gestrafft;
    * Rascher Aufbau einer lebenswichtigen Netzinfrastruktur für die Integration sauberer Energien und die sektorübergreifende Dekarbonisierung;
    * Entwicklung der Strommärkte, um Anreize für Investitionen in die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zu schaffen und den Bürgern die Möglichkeit zu geben, von der erschwinglichen und sicheren Stromerzeugung zu profitieren.
    Zu den Unterzeichnern des Manifests gehören die größten Unternehmen des Sektors wie Iberdrola, Ørsted, EDP Renewables, Vestas, Siemens Gamesa Renewable Energy, Copenhagen Infrastructure Partners sowie die Verbände der Windindustrie in China, Brasilien, Südafrika, Europa, dem Vereinigten Königreich, Australien und anderen Ländern. Sie machen deutlich, dass die Windindustrie zur Zusammenarbeit bereit ist, um den erforderlichen raschen Ausbau der Windkraftanlagen in diesem Jahrzehnt zu erreichen.
    Die Windenergiebranche sorgt bereits für erhebliches Wachstum und Vorteile für das weltweite Energiesystem in Bezug auf Sicherheit, Kosten und Klima. 2021 wurden weltweit 94 GW an Windenergiekapazität zugebaut, die rund 275 TWh Strom pro Jahr erzeugen – mehr als der derzeitige jährliche Strombedarf in Australien und genug, um mehr als ein Drittel der EU-Einfuhren von russischem Gas vor der Invasion zu ersetzen.
    Die Entscheidungen auf der COP27 und in den nächsten Jahren werden jedoch darüber entscheiden, ob die Welt die Windenergie und die erneuerbaren Energien nutzen kann, um auf dem Weg zum Netto-Nullpunkt voranzukommen und eine lebenswerte, gerechte und ausgewogene Energiewende zu gewährleisten.
    Das Manifest und die Zitate finden Sie unter: https://gwec.net/cop27-coalition-manifesto-rele...
    Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1661794/GWEC_Logo.jpg
    View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/windenergiebranche-w arnt-taten-statt-worte-seitens-der-regierungen-zur-bewaltigung-der-en ergie--und-klimakrise-im-vorfeld-der-cop27-erforderlich-301632016.htm


    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast S2/04: Nik Berger, vom Beach zum Sportreferenten und Business Athlete




     

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag, Deutsche Boerse, Merck KGaA, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Siemens Healthineers, Bayer.


    Random Partner

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2YNS1
    AT0000A2T4E5
    AT0000A2XLE7


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1192

      Featured Partner Video

      Drohender Wohlstandsverlust – Zeit zu handeln für Staat & Bürger

      Dr. Gerd Kommer, Vermögensverwalter & Autor, und Wiener Börse-Chef Dr. Christoph Boschan sind sich einig: es ist Zeit zu handeln. Bürgerinnen und Bürger und den Staaten Deut...

      Books josefchladek.com

      Stephan Keppel
      Immer Zimmer
      2022
      Fw: Books

      Lars Tunbjörk
      Vinter
      2007
      Steidl

      Jörg Brüggemann
      Metalheads
      2012
      Gestalten

      Martin Ogolter
      12 conversas e uma festa
      2021
      Self published

      Lewis Baltz
      Park City
      1980
      Artspace Press and Castelli Graphics