Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



25.06.2022, 9096 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: ArcelorMittal 5,91% vor voestalpine -13,74%, Salzgitter -15,03% und ThyssenKrupp -15,36%.

In der Monatssicht ist vorne: ArcelorMittal 7,06% vor voestalpine -22,14% , ThyssenKrupp -28,36% und Salzgitter -34,84% . Weitere Highlights: ThyssenKrupp ist nun 3 Tage im Minus (16,15% Verlust von 7,02 auf 5,89), ebenso Salzgitter 3 Tage im Minus (15,8% Verlust von 28,74 auf 24,2).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs ArcelorMittal 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Salzgitter -22,98% (Vorjahr: 44,79 Prozent) und voestalpine -34,06% (Vorjahr: 9,22 Prozent). ThyssenKrupp -39,22% (Vorjahr: 19,2 Prozent) im Minus. Dahinter voestalpine -34,06% (Vorjahr: 9,22 Prozent) und Salzgitter -22,98% (Vorjahr: 44,79 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: keiner.
Am deutlichsten unter dem MA 200: ArcelorMittal -100%, ThyssenKrupp -32,53% und voestalpine -28,6%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:54 Uhr die voestalpine-Aktie am besten: 3,98% Plus. Dahinter Salzgitter mit +1,07% und ThyssenKrupp mit +0,95% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Stahl ist -24,07% und reiht sich damit auf Platz 28 ein:

1. Ölindustrie: 11,36% Show latest Report (25.06.2022)
2. Rohstoffaktien: 8,64% Show latest Report (25.06.2022)
3. Solar: 5,91% Show latest Report (25.06.2022)
4. Big Greeks: 5,41% Show latest Report (25.06.2022)
5. MSCI World Biggest 10: -2,53% Show latest Report (25.06.2022)
6. Telekom: -2,54% Show latest Report (18.06.2022)
7. Gaming: -5,54% Show latest Report (25.06.2022)
8. Aluminium: -7,69%
9. Konsumgüter: -8,49% Show latest Report (25.06.2022)
10. Deutsche Nebenwerte: -8,51% Show latest Report (25.06.2022)
11. Licht und Beleuchtung: -9,61% Show latest Report (25.06.2022)
12. Media: -10,37% Show latest Report (25.06.2022)
13. Luftfahrt & Reise: -10,94% Show latest Report (25.06.2022)
14. Sport: -12,25% Show latest Report (25.06.2022)
15. Versicherer: -13,1% Show latest Report (18.06.2022)
16. Post: -15,71% Show latest Report (25.06.2022)
17. IT, Elektronik, 3D: -16,81% Show latest Report (25.06.2022)
18. OÖ10 Members: -16,86% Show latest Report (25.06.2022)
19. Banken: -17,7% Show latest Report (25.06.2022)
20. Bau & Baustoffe: -17,95% Show latest Report (25.06.2022)
21. Immobilien: -18,66% Show latest Report (25.06.2022)
22. Global Innovation 1000: -18,66% Show latest Report (25.06.2022)
23. Energie: -19,59% Show latest Report (25.06.2022)
24. Zykliker Österreich: -19,59% Show latest Report (18.06.2022)
25. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -19,95% Show latest Report (25.06.2022)
26. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -20,46% Show latest Report (25.06.2022)
27. Auto, Motor und Zulieferer: -20,51% Show latest Report (25.06.2022)
28. Stahl: -24,07% Show latest Report (18.06.2022)
29. Computer, Software & Internet : -24,85% Show latest Report (25.06.2022)
30. Crane: -25,91% Show latest Report (25.06.2022)
31. Runplugged Running Stocks: -26,96%
32. Börseneulinge 2019: -27,63% Show latest Report (25.06.2022)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

SEHEN
zu SZG (22.06.)

Die Salzgitter AG erhöht die Gewinnprognose nach einem außergewöhnlich guten Halbjahr 2022 massiv: https://www.salzgitter-ag.com/de/newsroom/pressemeldungen.html?tx_pagetypenews_archive%5Bpage%5D=1&cHash=493b1777c08220a8f4503f6a5ab6468d Was soll aber bitte schön Börse dann noch mit der realen Unternehmenswelt zu tun haben? Der gesamte Bösenwert der Salzgitter AG liegt aktuell bei ca. 1,4 Mrd. Euro. Bei einer heute massiv angehobenen Gewinnprognose für den Vorsteuergewinn auf 1 - 1,2 Mrd. Euro. Bei inkl. dem Buchgewinn mit den Aurubisaktien wohl über 5 Milliarden Euro Eigenkapital und einer guten Nettoliquidität, wenn man die Aurubis-Aktien quasi als Festgeldersatz ansieht. Und ja guten Zukunftsperspektiven wie lange Jahre nicht durch die massiven Investition von Staat und Unternehmen in Produkten aus Stahl und dem Weg zu grünem Stahl, der die Aktien auch aus ESG-Gesichtspunkten interessanter macht. Nur die Unsicherheit beim Gas belastet derzeit. Aber da denke ich muss man der Putin-Logik folgen: " "Weniger liefern, Angst verbreiten, Gaspreise hochtreiben = Mehr Gewinn und mehr Geld in der Kriegskasse". Aber wenn man gar nichts mehr liefert, dann gibt es auch keinen Gewinn mehr und das Angstszenario hat sich duch Eintreten erledigt." Meine Gedanken zum Unternehmen sind nicht so falsch - das zeigt die heutige Meldung klar. Und ich gehe deshalb auch weiter davon aus, das es in der Aktie der Salzgitter AG eine ganz erhebliche Leerverkaufsproblematik geben könnte. Schließlich sind gegenüber Anfang 2020 über 25 % aller Aktien nicht mehr am Markt verfügbar und bezogen auf die dann noch verfügbaren maximal ca. ein Drittel der Aktien ist allein die offizielle Bundesanzeiger-Leerverkaufsquote schon hoch. Und noch mehr, wenn man davon noch Indexaktienpositionen etc. abzieht und Privataktionäre die auch zu diesen Kursen nicht verkaufen wollen. Trotzdem - der Aktienkurs fällt massiv und es ist sogesehen ein betrüglicher Tag. Aber die Kriegsleiden in der Ukraine sind stärker. Wer will da "5. Kolonne Moskaus" sein und der kalkulierten Angstverbreitung Putins auf dem Leim gehen? Ich nicht und daher versuche ich das durchzustehen, auch wenn sich viele Börsenaktive, die doch freie Märkte verteidigen sollten, gerade mit ihren Panikverkäufen dem Demokratie und frei Märkte verachtenden Putin auf dem Leim gehen.

DoomsDayREAPER
zu TKA_DE (24.06.)

Roadmap zum Anlageuniversum - Sektoren & Branchen Rohstoffe Edelmetalle & Ersatzwährungen Forex(Handel/Trading) & Währungen Wertpapiere u. Basiswerte ----------------------------------------- Aktien -  Fonds -  ETF -  Optionsscheine - Zertifikate - Anleihen - 

SEHEN
zu TKA_DE (24.06.)

Das Wasserstoff-IPO könnte sogar vorzeitig beendet werden. Fast kein - oder gar kein? - anderer Börsengang funktioniert. Aber bei einem IPO eines weltweit führenden Wasserstoffelektrolyse-Unternehmens - da gibt es offenbar selbst in schwierigster Börsenphase eine gute Nachfrage. Bereits vor dem Bookbuildung gab es feste Zeichnungszusagen für ca. 37 % der Aktien.   Ergo: Keine einzige thyssenkrupp Aktie aus den Händen geben. Die Aktie könnte vor einem Anstieg epischen Ausmaßes stehen.   https://www.borsaitaliana.it/borsa/notizie/radiocor/prima-pagina/dettaglio/de-nora-gia--coperto-il-book-degli-ordini-ipo-in-dirittura-d-arrivo-nRC_23062022_1955_682972908.html

SEHEN
zu TKA_DE (20.06.)

DE NORA hält weiter am Börsengang fest. Es sind nur ausgewählte Investoren zur Zeichnung der Aktie berechtigt. Wenn der Börsengang klappen sollte, geht davon hoffentlich auch ein signifikanter Aufschwung für die thyssenkrupp Aktie aus, denn thyssenkrupp hält mit 66 % immerhin die Mehrheit am JV Nucera und DE NORA nur 34 %. Bezogen auf die angepeilte Spitzenbewertung der DE NORA Aktie beim IPO - wie es danach weitergeht weiss man ja nie - ergibt sich ein Potential für die thyssenkrupp Aktie von weit über 100 Euro. https://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken/71816711?

SEHEN
zu TKA_DE (20.06.)

Die Aktie der Stunde! https://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken/71816204?




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/94: FACC lädt zur Werksbesichtigung, neue Lage S Immo, gute Zahlenleger, Matejka/Drastil warnen




 

Bildnachweis

1. BSN Group Stahl Performancevergleich YTD, Stand: 25.06.2022

2. Stahl, Stangen, Stahlstangen, Stahlgitter, Industrie, Metall, http://www.shutterstock.com/de/pic-74400229/stock-photo-steel-bars.html

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Pierer Mobility, DO&CO, Warimpex, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Verbund, Erste Group, Polytec Group, Rosgix, Uniqa, Lenzing, AMS, Athos Immobilien, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, Palfinger, Semperit, UIAG, voestalpine, Wienerberger, Wolford, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, Amag, Bawag, CA Immo, FACC, RBI, S Immo, Strabag.


Random Partner

Marinomed
Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VLN2
AT0000A2TJM2
AT0000A26J44


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Rosenbauer
    #gabb #1160

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/91: Hörer:innen wählen Addiko Bank in knappem Rennen zum schönsten Logo im Kapitalmarkt

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    ArcelorMittal und voestalpine vs. ThyssenKrupp und Salzgitter – kommentierter KW 25 Peer Group Watch Stahl


    25.06.2022, 9096 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: ArcelorMittal 5,91% vor voestalpine -13,74%, Salzgitter -15,03% und ThyssenKrupp -15,36%.

    In der Monatssicht ist vorne: ArcelorMittal 7,06% vor voestalpine -22,14% , ThyssenKrupp -28,36% und Salzgitter -34,84% . Weitere Highlights: ThyssenKrupp ist nun 3 Tage im Minus (16,15% Verlust von 7,02 auf 5,89), ebenso Salzgitter 3 Tage im Minus (15,8% Verlust von 28,74 auf 24,2).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs ArcelorMittal 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Salzgitter -22,98% (Vorjahr: 44,79 Prozent) und voestalpine -34,06% (Vorjahr: 9,22 Prozent). ThyssenKrupp -39,22% (Vorjahr: 19,2 Prozent) im Minus. Dahinter voestalpine -34,06% (Vorjahr: 9,22 Prozent) und Salzgitter -22,98% (Vorjahr: 44,79 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: keiner.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: ArcelorMittal -100%, ThyssenKrupp -32,53% und voestalpine -28,6%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:54 Uhr die voestalpine-Aktie am besten: 3,98% Plus. Dahinter Salzgitter mit +1,07% und ThyssenKrupp mit +0,95% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Stahl ist -24,07% und reiht sich damit auf Platz 28 ein:

    1. Ölindustrie: 11,36% Show latest Report (25.06.2022)
    2. Rohstoffaktien: 8,64% Show latest Report (25.06.2022)
    3. Solar: 5,91% Show latest Report (25.06.2022)
    4. Big Greeks: 5,41% Show latest Report (25.06.2022)
    5. MSCI World Biggest 10: -2,53% Show latest Report (25.06.2022)
    6. Telekom: -2,54% Show latest Report (18.06.2022)
    7. Gaming: -5,54% Show latest Report (25.06.2022)
    8. Aluminium: -7,69%
    9. Konsumgüter: -8,49% Show latest Report (25.06.2022)
    10. Deutsche Nebenwerte: -8,51% Show latest Report (25.06.2022)
    11. Licht und Beleuchtung: -9,61% Show latest Report (25.06.2022)
    12. Media: -10,37% Show latest Report (25.06.2022)
    13. Luftfahrt & Reise: -10,94% Show latest Report (25.06.2022)
    14. Sport: -12,25% Show latest Report (25.06.2022)
    15. Versicherer: -13,1% Show latest Report (18.06.2022)
    16. Post: -15,71% Show latest Report (25.06.2022)
    17. IT, Elektronik, 3D: -16,81% Show latest Report (25.06.2022)
    18. OÖ10 Members: -16,86% Show latest Report (25.06.2022)
    19. Banken: -17,7% Show latest Report (25.06.2022)
    20. Bau & Baustoffe: -17,95% Show latest Report (25.06.2022)
    21. Immobilien: -18,66% Show latest Report (25.06.2022)
    22. Global Innovation 1000: -18,66% Show latest Report (25.06.2022)
    23. Energie: -19,59% Show latest Report (25.06.2022)
    24. Zykliker Österreich: -19,59% Show latest Report (18.06.2022)
    25. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -19,95% Show latest Report (25.06.2022)
    26. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -20,46% Show latest Report (25.06.2022)
    27. Auto, Motor und Zulieferer: -20,51% Show latest Report (25.06.2022)
    28. Stahl: -24,07% Show latest Report (18.06.2022)
    29. Computer, Software & Internet : -24,85% Show latest Report (25.06.2022)
    30. Crane: -25,91% Show latest Report (25.06.2022)
    31. Runplugged Running Stocks: -26,96%
    32. Börseneulinge 2019: -27,63% Show latest Report (25.06.2022)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    SEHEN
    zu SZG (22.06.)

    Die Salzgitter AG erhöht die Gewinnprognose nach einem außergewöhnlich guten Halbjahr 2022 massiv: https://www.salzgitter-ag.com/de/newsroom/pressemeldungen.html?tx_pagetypenews_archive%5Bpage%5D=1&cHash=493b1777c08220a8f4503f6a5ab6468d Was soll aber bitte schön Börse dann noch mit der realen Unternehmenswelt zu tun haben? Der gesamte Bösenwert der Salzgitter AG liegt aktuell bei ca. 1,4 Mrd. Euro. Bei einer heute massiv angehobenen Gewinnprognose für den Vorsteuergewinn auf 1 - 1,2 Mrd. Euro. Bei inkl. dem Buchgewinn mit den Aurubisaktien wohl über 5 Milliarden Euro Eigenkapital und einer guten Nettoliquidität, wenn man die Aurubis-Aktien quasi als Festgeldersatz ansieht. Und ja guten Zukunftsperspektiven wie lange Jahre nicht durch die massiven Investition von Staat und Unternehmen in Produkten aus Stahl und dem Weg zu grünem Stahl, der die Aktien auch aus ESG-Gesichtspunkten interessanter macht. Nur die Unsicherheit beim Gas belastet derzeit. Aber da denke ich muss man der Putin-Logik folgen: " "Weniger liefern, Angst verbreiten, Gaspreise hochtreiben = Mehr Gewinn und mehr Geld in der Kriegskasse". Aber wenn man gar nichts mehr liefert, dann gibt es auch keinen Gewinn mehr und das Angstszenario hat sich duch Eintreten erledigt." Meine Gedanken zum Unternehmen sind nicht so falsch - das zeigt die heutige Meldung klar. Und ich gehe deshalb auch weiter davon aus, das es in der Aktie der Salzgitter AG eine ganz erhebliche Leerverkaufsproblematik geben könnte. Schließlich sind gegenüber Anfang 2020 über 25 % aller Aktien nicht mehr am Markt verfügbar und bezogen auf die dann noch verfügbaren maximal ca. ein Drittel der Aktien ist allein die offizielle Bundesanzeiger-Leerverkaufsquote schon hoch. Und noch mehr, wenn man davon noch Indexaktienpositionen etc. abzieht und Privataktionäre die auch zu diesen Kursen nicht verkaufen wollen. Trotzdem - der Aktienkurs fällt massiv und es ist sogesehen ein betrüglicher Tag. Aber die Kriegsleiden in der Ukraine sind stärker. Wer will da "5. Kolonne Moskaus" sein und der kalkulierten Angstverbreitung Putins auf dem Leim gehen? Ich nicht und daher versuche ich das durchzustehen, auch wenn sich viele Börsenaktive, die doch freie Märkte verteidigen sollten, gerade mit ihren Panikverkäufen dem Demokratie und frei Märkte verachtenden Putin auf dem Leim gehen.

    DoomsDayREAPER
    zu TKA_DE (24.06.)

    Roadmap zum Anlageuniversum - Sektoren & Branchen Rohstoffe Edelmetalle & Ersatzwährungen Forex(Handel/Trading) & Währungen Wertpapiere u. Basiswerte ----------------------------------------- Aktien -  Fonds -  ETF -  Optionsscheine - Zertifikate - Anleihen - 

    SEHEN
    zu TKA_DE (24.06.)

    Das Wasserstoff-IPO könnte sogar vorzeitig beendet werden. Fast kein - oder gar kein? - anderer Börsengang funktioniert. Aber bei einem IPO eines weltweit führenden Wasserstoffelektrolyse-Unternehmens - da gibt es offenbar selbst in schwierigster Börsenphase eine gute Nachfrage. Bereits vor dem Bookbuildung gab es feste Zeichnungszusagen für ca. 37 % der Aktien.   Ergo: Keine einzige thyssenkrupp Aktie aus den Händen geben. Die Aktie könnte vor einem Anstieg epischen Ausmaßes stehen.   https://www.borsaitaliana.it/borsa/notizie/radiocor/prima-pagina/dettaglio/de-nora-gia--coperto-il-book-degli-ordini-ipo-in-dirittura-d-arrivo-nRC_23062022_1955_682972908.html

    SEHEN
    zu TKA_DE (20.06.)

    DE NORA hält weiter am Börsengang fest. Es sind nur ausgewählte Investoren zur Zeichnung der Aktie berechtigt. Wenn der Börsengang klappen sollte, geht davon hoffentlich auch ein signifikanter Aufschwung für die thyssenkrupp Aktie aus, denn thyssenkrupp hält mit 66 % immerhin die Mehrheit am JV Nucera und DE NORA nur 34 %. Bezogen auf die angepeilte Spitzenbewertung der DE NORA Aktie beim IPO - wie es danach weitergeht weiss man ja nie - ergibt sich ein Potential für die thyssenkrupp Aktie von weit über 100 Euro. https://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken/71816711?

    SEHEN
    zu TKA_DE (20.06.)

    Die Aktie der Stunde! https://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken/71816204?




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/94: FACC lädt zur Werksbesichtigung, neue Lage S Immo, gute Zahlenleger, Matejka/Drastil warnen




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Stahl Performancevergleich YTD, Stand: 25.06.2022

    2. Stahl, Stangen, Stahlstangen, Stahlgitter, Industrie, Metall, http://www.shutterstock.com/de/pic-74400229/stock-photo-steel-bars.html

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Pierer Mobility, DO&CO, Warimpex, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Verbund, Erste Group, Polytec Group, Rosgix, Uniqa, Lenzing, AMS, Athos Immobilien, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, Palfinger, Semperit, UIAG, voestalpine, Wienerberger, Wolford, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, Amag, Bawag, CA Immo, FACC, RBI, S Immo, Strabag.


    Random Partner

    Marinomed
    Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VLN2
    AT0000A2TJM2
    AT0000A26J44


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Rosenbauer
      #gabb #1160

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/91: Hörer:innen wählen Addiko Bank in knappem Rennen zum schönsten Logo im Kapitalmarkt

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...